Home / Forum / Mein Baby / Habe unser Baby auf dem Wickeltisch allein gelassen. Meine Frau wollte deshalb beinahe die Trennung.

Habe unser Baby auf dem Wickeltisch allein gelassen. Meine Frau wollte deshalb beinahe die Trennung.

18. September 2014 um 14:36

Meine Frau hat eine 18jährige Tochter aus 1. Ehe. In diesem Jahr wurde im Juli unsere Tochter geboren. Irgendwann hagt meine Frau gesagt, sie habe Angst, dass die Kleine vom Wickeltisch fallen könnte. Nachts stehe ich überwiegend auf und versorge unsere Tochter mit frischer Windel und Milch. Morgens wasche ich sie. Dazu muss ich warmes Wasser aus dem direkt anliegenden Bad (5 Meter entfernt) holen. Vorher habe ich sie auf die Wickelkommode gelegt, weil ich sie nicht auf dem Arm tragen will, während ich mit einer Hand die Waschschüssel fülle, schnell das Wasser geholt und dann die Kleine gewaschen. Vor einigen Tagen hat meine Frau dies bemerkt und eine Riesenszene gemacht. Sie könne mir nicht mehr vertrauen. Sie könne mich nicht mehr alleine mit dem Kind lassen. Sie wolle sich trennen, falls das noch einmal vorkomme. Seitdem lasse ich unseren Schatz nicht mehr unbeaufsichtigt oder "sichere" sie doppelt und dreifach ab. Doch ich fühle mich unter Aufsicht, beobachtet und unfrei. Wie seht ihr das? Bin ich falsch "gewickelt"?

Mehr lesen

18. September 2014 um 14:41

Ja
Man lässt mein baby unbeobachtet/ungeschützt auf dem wickeltisch liegen. Am besten die handgriffe so machen, das eine hand immer am baby ist.

Hol das wasser einfach vorher. Bevor du dein kind holst. Bereite alles vor, leg alles zurecht.

ne trennungfind ich allerdings bissel überspitzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2014 um 14:50

Also
erstmal respekt dass du das ueberhaupt immer machst!!!!!'

zweitens:wie waere es denn wenn du die Methode aenderst,um die Luft raus zu nehmen?

also Zb einfach eben in der babywanne alle 2 tage baden?

reicht doch voellig und fuers wickeln gibt's ja auch entweder feuchttuecher oder diese einwegwaschlappen.

das Baden koenntest du ja auch abends machen bevor sie schlaeft, vorher alles vorbereiten.(spaetnachmittags Zb)

klar ist es gefaehrlich,die kleinen koennen schnell runter fallen.

aber Trennung ist dann doch zu heftig,also wenn sie soviel rumnoergelt,soll SIE das doch machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2014 um 16:32

Ich finde das total toll, dass
Du dich so.viel um euer Baby kümmerst
Da werde ich glatt neidisch

Eine Idee habe ich noch.
Wenn du Wasser holst, lege eine dicke decke auf den Boden und leg sie einstweilen so.wie sie ist da drauf.

Wir haben gerade ein 5 Monate altes Baby.
Es geht so schnell, dass sie sich vom strampeln quer drehen.
Oft können sie eine Woche später schon viel.mehr, als man gewohnt ist.

Das verpeilt man oft.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2014 um 17:46

Das kann so schnell gehen..
dann lieber auf dem Boden wickeln oder ablegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 8:20


Warum bereitest du denn nicht alles vor, bevor du das baby auf den wickeltisch legst? Also alles beteit legen und dann los legen. Spart zeit und ist sicherer. Deine frau hat sich sicher nur erschrocken und deshalb so arg reagiert. Da sie schon ein baby hatte und weiß wie es richtig geht, ost sie sehr wahrscheinlich davon ausgegangen das du es auch weißt. Aber... Niemand ist unfehlbar, das sollte sie nicht vergessen. Auch beim zweiten kind macht man manchmal fehler

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 9:33

.
Da hat deine Frau aber mal richtig überreagiert. Klar war es nicht richtig von dir, es kann schon sehr gefährlich sein, aber direkt mit Trennung drohen? Geht gar nicht! Da kann man noch so mit hormonen vollgepumpt sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 10:20

?
was hat deine frau für eine umgangsweise mit dir? absolut respektlos! da steht ja wohl ein klärendes gespräch an.
was ist denn passiert? gar nichts.
jemanden auf fehler hinzuweisen ist ok aber doch nicht so!
wie würde sie denn guggen, wenn du sie beim nächsten streit rausschmeißen und die kinder behalten würdest? gleiches recht für beide, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2014 um 23:06

Empathie
na wenn ihm das so dermassen am a... vorbeiginge hätte er sicher nicht diesen thread eröffnet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2014 um 0:06

Seh ich wie du
Gut gemeint ist nicht gleich gut gemacht.
Wenn mich jemand ehrlich unterstützt, muss ich mich da voll drauf verlassen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2014 um 0:20

Guggen
na chatsprache halt. guggen, froien, süngen, axo, nä etc
kennste wohl nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2014 um 1:06

Du weißt, dass deine Frau sorge hat
das die kleine vom Wickeltisch fällt und gehst dennoch das Risiko ein?? Ich nehme mal an, dass dir durchaus war, dass man Babys nicht alleine auf dem Wickeltisch lässt...dürfte sich im laufe der zeit rumgesprochen haben.

Find ich ziemlich daneben...ich weiß was es heißt, wenn ein Baby einen Schädelbruch hat...schön ist anders, wieso man das durch so ein verhalten in kauf nimmt, ist mir unerklärlich.

Natürlich ist die Reaktion deiner Frau nun auch nicht gerade vorbildhaft und ich finde, egal in welchen zusammenhang, ist es ein absolutes no-go mit Trennung zu drohen..das sie sauer ist, kann ich aber absolut nachvollziehen und das auch ihr vertrauen ein stück weit weg ist, ist doch ganz normal...wieso solltest du jetzt auf einmal anders handeln als vorher, denn auch da war dir die Gefahr doch bewusst.

mein ex hat beim wickeln auch zig dinge anders gemacht als ich und es dauerte auch gerne mal 3 mal so lange, wie bei mir...dazu hab ich natürlich nie was gesagt, weil es da um absolute Kleinigkeiten ging...auch wenn er vergessen hat, die windel richtig zu richten und sie deswegen auslief, wurde natürlich kein faß aufgemacht...wäre er aber fröhlich wasser holen gegangen und hätte meine tochter alleine gelassen, hätte ich die nächsten male dankend seine hilfe abgelehnt, das schaff ich dann wohl doch nich selber...entweder man macht etwas ganz, oder eben gar nicht.

allerdings bin ich schon der Meinung, dass es vorbildhaft ist NACHTS aufzustehen und zu wickeln, denn beide haben ja tagsüber einen Job...finde ich schon schön und hat was von verwöhnen und Wertschätzung der frau gegenüber zu tun.
aber eben wie gesagt, ich könnte nun wohl nachts auch nicht gemütlich weiter schlummern, während das Kind gewickelt wird...gut gemeint, ist eben nicht gut gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2014 um 9:43

O.o
Der arme...was tust du eigentlich? Er arbeitet, kauft ein, macht den Haushalt...und du machst Schläfchen, spielst ein bisschen mit deinem kind und kochst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2014 um 13:02

Deine Frau hat recht
Und du handelst unverantwortlich, ich hätte genauso reagiert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2014 um 13:44

Fehler können immer passieren.
Es ist nochmal gut gegangen und nichts passiert, von daher finde ich es überzogen, so zu reagieren. Sie kann und darf Dir natürlich sagen, wovor sie Angst hat, aber mit Trennung drohen finde ich fehl am Platz.

Passieren kann es immer, gerade wenn man eben noch nicht weiß, ob das Kind dazu fähig ist.

Unsere hat sich bereits mit 10 oder 11 Wochen zum ersten Mal gedreht... Ich war kurz darauf zur Vorsorge-Untersuchung beim Kinderarzt, die Ärztin meinte, ich solle mal bitte zu ihr rüber an den PC kommen, während die Kleine auf dem Behandlungstisch lag... Auf dem Rücken... Ich hab ihr gesagt, dass ich das nicht machen werde, da meinte sie: "die paar Sekunden, sie kann sich eh noch nicht drehen." Ich hab darauf bestanden, es NICHT zu machen... Und siehe da... Sie hat sich gedreht, und die Ärztin ziemlich doof geschaut... Es sind also auch die Götter in weiß nicht fehlerfrei und würden einen Säugling teilweise für einen Moment liegen lassen, wenn auch natürlich nicht alle. Warum sollte also ein unerfahrener Vater nicht erst Recht einen Fehler machen dürfen?

Vielleicht entschuldigst Du Dich, dass Du es eben nicht bedacht hattest, dass sie langsam in ein Alter kommt, in dem sie sich eventuell auf dem Wickeltisch drehen könnte, und legst sie in Zukunft auf eine Decke auf den Boden. Dann musst Du sie auch nicht mitschleppen, aber es kann nichts passieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2014 um 19:49

Ja find ich auch
Es kann schon aus Versehen und dummen Zufall genug passieren, da muss man das nicht in Kauf nehmen, dass es passiert, obwohl die Gefahr ja bekannt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2014 um 0:56

Kicher
@lalananala
Du sorry, meine Antwort bezog sich auf einen anderen Text, der mal wieder verschwunden ist.
Weißt, ja, dass User hier oft geext werden. Dann steht man völlig zusammenhangslos da und ein anderer bezieht es auf sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2014 um 20:07

Ja eben
Und deshalb sollten Väter genauso sicherheitsbewusst handeln wie die Mama auch.
Wenn man sich die Arbeit teilt, dann muss auch die Verantwortung geteilt werden und sich im Vorfeld informiert werden. Dass mit dem Wickeltisch ist ja hinlänglich bekannt und steht in jedem Buch für werdende Väter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2014 um 21:21

Klar
Kann jedem was passieren, davor ist ja niemand sicher.
Ich mein nur, dass es da für mich persönlich keinen Unterschied zwischen Mann und Frau gibt. Wer sein Kind auf der Couch ablegt, handelt meiner Meinung nach genauso fahrlässig.

Ich finde die Reaktion im Affekt verständlich, im klaren Kopf lächerlich und dafür sollte sie sich entschuldigen.

Es geht mir darum, dass hier geschlechtsneutral was schiefgelaufen ist, was jeder eigentlich weiß. Und er wusste es ja ganz genau, weil sie ihn ja darauf angesprochen hat. Letztendlich wollen ja beide nur das Beste für ihr Kind, da ist so ne gegenseitige "Kontrolle" nicht immer schlecht.
Mein Mann und ich gucken auch beim jeweils anderen mal zu und sagen was, wenn was auffällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2014 um 21:27


Darf ich mal fragen, warum du nachts alles alleine machst?

Bist du in EZ und sie arbeitet?

Klar, Baby allein aufm Wickeltisch lassen ist nicht optimal, aber für mich klingt es so, dass sie nachts nicht einmal den Hintern hochbekommt und dann noch die Frechheit besitzt dich in so einer Art und Weise zu kritisieren bzw. dir zu drohen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2014 um 23:54

...
immer diese klugscheissereien von humorlosen besserwissern, daß geht mir ehrlich gesagt auch auf die knispel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2014 um 15:57

Fakten
Hallo,

mittlerweile haben wir uns ausgesprochen. Sie meint, sie habe über reagiert und halte mich für einen umsichtigen aber auch für einen Vater, der eben "die Kirche im Dorf lässt". Ich habe das Baby, es war übrigens nicht Minutenlang, sondern maximal jeweils 30 Sekunden, nicht einfach liegen gelassen. Sie war ca 6 Wochen alt und konnte sich wirklich nicht soooo viel bewegen. Und ich habe meine Frau schon ernst genommen. Sie hat mir irgendwann eher beiläufig erzählt, dass sie Ängste bewegen. Dass sie von mir erwartet, genauso "angstvoll" mit dem Thema umzugehen, wurde mir erst bei ihrem verständlichen Ausbruch bewusst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen