Forum / Mein Baby

habt ihr angst vorm plötzlichen kindstod???

Letzte Nachricht: 30. Dezember 2012 um 0:36
29.12.12 um 15:23

Hallo Mamis.

Ich weiss auch nicht was mit mir ist. Aber irgendwie beschäftigt mich das mit dem plötzlichen Kindstod immer wieder.
Meine kleiner ist 30 Tage alt und mein zweites Kind.
Beim ersten war ich da irgendwie entspannter und habe wenig drüber nachgedacht.
Ich hab soo Angst, dass meinem kleine was passiert.
Mensch, sind das noch die Hormone oder was ist mit mir los?
Gehts jemandem ähnlich? Wie geht ihr damit um?
Und wie ich halt bin belese ich mich viel darüber und auch auf Gedenkseiten usw. Ich weiss, dass es davon nicht besser wird.

Lg Jule mit Felix (4) & Finn Luis (30 Tage )

Mehr lesen

29.12.12 um 15:31

Hallo!
Ich kann dir sagen, dass es mir exakt genauso geht, nur beim ersten Kind. Woran das liegt kann ich leider nicht sagen, ich komme auch irgendwie damit klar. Was mich nur immer wieder zur Verzweiflung bringt ist, wenn andere diese Angst verlachen

Gefällt mir

29.12.12 um 15:39
In Antwort auf

Hallo!
Ich kann dir sagen, dass es mir exakt genauso geht, nur beim ersten Kind. Woran das liegt kann ich leider nicht sagen, ich komme auch irgendwie damit klar. Was mich nur immer wieder zur Verzweiflung bringt ist, wenn andere diese Angst verlachen

Ja
Das find ich auch immer blöd. Hab meine Angst auch meinem Mann noch nicht gesagt hmm

Gefällt mir

29.12.12 um 15:48

Knalltüte
Das mit deiner Schwester ist ja schlimm. tut mir leid.
Wenn sowas in meiner Familie passiert wär, wäre ich noch schlimmer.

Gefällt mir

29.12.12 um 16:03

Ja
Mir geht es gerade genauso jede Nacht werde ich mindestens 3x wach...
meine Maus ist jetzt 4 Monate alt und ich überlege mir nun doch angel care zu zu legen...

Gefällt mir

29.12.12 um 16:06
In Antwort auf

Ja
Das find ich auch immer blöd. Hab meine Angst auch meinem Mann noch nicht gesagt hmm

Gut, ohne meinen Mann
hätte ich manche Zeiten wohl nicht überstanden. Immer, wenn ich glaube, dass ihr Risiko heute etwas höher ist (hat Scnupfen, oder die Großeltern, die rauchen waren da, völlig irrational) kann ich die 2 Nächte darauf nicht schlafen, wenn keiner nach ihr sieht und wach bleibt. Da hat er sich dann immer nach 6 h mit mir an ihrem Bettchen abgewechselt. Sonst wär ich wohl ewi wach geblieben und irgendwann umgekippt. So schlimm ist es GSD nicht mehr.

Gefällt mir

29.12.12 um 16:18

Wir haben kein Angel Care
aber ein Babysense. Ich schlaf schon besser damit, auch wenn ich lang die gleichen Bedenken hatte. Wir kennen uns auch mit 1. Hilfe aus, doch ohne ist es Schwachsinn. Klar, wenn man Glück hat ist das Kind einfach nur Reize wieder erweckbar, wenn aber nicht, muss man handeln. Mir hilft es sehr einen gewisssen Notfallplan zu haben und im Falle des Falles zumindest nicht untätig sein zu müssen, auch wenn es trotzdem noch unglücklich enden kann. Bei uns gibt es iÜ 0 Risikofaktoren. Irgendwie konnte ich ins Babysense auch besser vertrauen, als ins Angelcare, weil mir letzteres irgendwie zu sehr beworben wird, weiß auch nicht Fehlalarme gabs bisher keine. Auch keinen echten. Sehr beruhigend

Gefällt mir

29.12.12 um 16:19

...
Am Anfang war es ganz schlimm bei meiner. Ich konnte nicht ruhig schlafen und hatte immer Angst, dass der Kleine einfach so aufhört zu atmen. Muss dazu sagen, dass der Kleine nach der Geburt auf kinderintensivstation musste weil er Atmenauszetzer hatte.
Jetzt ist er 16 Monate und ich bin viel ruhiger geworden.

Gefällt mir

29.12.12 um 16:28

Ich bin da der Oberschisser
Bin fast depressiv dran geworden, konnte ihn nichtmal geniessen meinen kleinen. Gestern sagte mir der arzt, wenn bis jetzt nichts auffälliges gewesennsei, passiert da auch niy mehr. Er sei schon zu alt. Seit einem monat hab ich die AC matten und die haben mich gerettet! Sorry, iphone

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

29.12.12 um 17:46

NIE Angst
Hallo,

ich hatte nie Angst vor dem plötzlichen Kindstot.
Ich hab auch so wenig Angst das etwas passiert.

Hm und ob ein Angelcare wirklich was bringt bezweifle ich. Uns wurde im erste Hilfe Kurs gesagt das man fast nichts dagegen machen kann wenn es passiert. Leider...

Gefällt mir

29.12.12 um 18:35


Ab wann bekommt man denn einen Monitor vom Arzt?
Weil die Schwester meines Mannes hat ihr Baby an sids verloren dadurch hab ich auch wahnsinnige Angst

Lg 32 ssw <3

Gefällt mir

29.12.12 um 19:32

Ich
Bin froh, dass ich nicht allein bin mit meiner Angst. Ich hoffe, dass alkes gut bleibt.
Aber man hört und liest auch immer soviel.

Chrissy: danke, dass du auch geantwortet hast.

Gefällt mir

29.12.12 um 19:42

Auch wenn es anscheinend nichts bringt
Ich für meinen Teil muss sagen, bin gottfroh mir diese Matten angeschafft zu haben. Bin fast an meiner eigenen Angst kaputt gegangen. Und wenn es nur dazu da ist, meine Angst zu nehmen... Bin ich dankbar für diese Dinger. Und mit den entsprechenden Kursen finde ich es doch sinnvoll.... Und ich kann mein Kind endlich geniessen

Gefällt mir

29.12.12 um 20:03

Es
Ist ja erwiesen, das sids ein multifaktorielles ereignis ist. Jeder sieht was anderes als extem wichtig an. Titus schläft auch im eigenen zimmer, wie ganz viele andere auch. Deswegen ist er jetzt kein risikokind. Andere achten da vllt. Extrem auf die temperatur etc. So pauschalisieren kann man das denke ich nicht. Lg

Gefällt mir

29.12.12 um 20:21

Hab ich auch nicht so empfunden
Quatsch... Wollts nur sagen.. Es gibt ja wirklich keine "wunderwaffe" das allheilmittel sozusagen. Das ist das beängstigende. Jedenfalls hab ich in den nächten, wo er bei uns im bett liegt, deutlich mehr angst. Überhitzung, bettdecke etc. Aber wie du sagst, da fragt man 10 leute und kriegt 10 meinungen Lg!

Gefällt mir

29.12.12 um 20:59

Beim
ersten Kind hatte ich mehr Angst, bin bei jedem kleinen Muks von ihr aufgewacht, es war wie ein Reflex , sie schlief die ersten 2 Monate bei mir im Bett in ihrem Schlafsack, danach in der Wiege gleich neben mir. Ich habe alles versucht, was empfohlen wird, um das Risiko zu minimieren. Also: Schlafsack, keine Decken oder Kissen, beide Kinder schliefen recht lange bei uns mit ihm Bett bzw dann mit ihm Zimmer, je 6 Mon. vollstillen, beide Nichtraucher, Rückenlage (war aber nicht schwer, da beide Kinder von sich aus die Rückenlage bevorzugten). All dies konnte mir ein bisschen die Angst nehmen, wenn auch nicht komlett. Bin immer wieder völlig grundlos aufgewacht, und musste erstmal hören, wie sie atmet... In der Zeit hatte ich, glaube ich, keine einzige Tiefschlafphase .

Gefällt mir

30.12.12 um 0:36

Hmmm
Bitte nicht in den falschen Hals kriegen...

Es gibt ja manche Menschen, die mit alkohol Autofahren, ungeschützten Geschlechtsverkehr haben und jedes mögliche Rosiko eingehen, weil die schlimmen Sachen ja immer nur anderen passieren... Das find ich immer entsetzlich, aber aus irgendeinem Grund ist das für mich beim plötzlichen Kindstod so.
Ich bin betroffen und traurig, wenn ich davon höre, für mich gibt es nichts schlimmeres als die Vorstellung, dass meiner Kleinen was schlimmes passiert, aber der plötzliche Kindstod spielt dabei irgendwie keine Rolle.
Nach der ersten Impfung haben wir oft nach ihr geschaut, oder als sie mal krank war, aber sonst sitzen wir abends 3-5 std hier und verdrängen den Gedanken daran.
Das heißt nicht, dass wir uns nicht trotzdem, vorallem nach unruhigen Phasen fragen, ob alles gut ist, wenns plötzlich so ruhig im schlafzimmer ist... Aber wir scheinen gut verdrängen zu können

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers