Forum / Mein Baby

Habt ihr den artikel über primark gelesen?

Letzte Nachricht: 28. Juni 2014 um 22:57
pupsigel
pupsigel
28.06.14 um 14:56

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/billigmode-kette-primark-kunden-finden-eingenaehte-hilferufe-in-kleidung-1.2017423

ich wüschte, alle würden läden wie primark und co meiden.

Mehr lesen

M
mera_12488503
28.06.14 um 15:12

Das soll doch alles garnicht stimmen

Gefällt mir

S
selene_12148207
28.06.14 um 15:40

Ich war
Da 1x in berlin und hab da erstmal keine luft mehr bekommen IHHHHHHHHH. Das war voll die chemiekeule, man hat schon selber danach gestunken und die sachen sahen nach paar mal wasche auch nicht mehr doll aus.
Hab von den Zuständen schon vorher gehört und deswegen gehe ich da auch in zukunft nicht mehr hin. Der knüller an primark ist ja, dass in den sachen keinen schild "made in..." zu finden ist. Ist euch das schonmal aufgefallen? In einer doku haben reporter versucht herauszufinden, wo die überhaupt produzieren und das ging dann nur über connections in den markt. Also echt krass dieses unternehmen.
Klar, nicht alle wollen den laden boykottieren abet wenn man noch die wahl hat, dann lieber wo anders kaufen. Die bringen doch alle 1-2 wochen ne komplett neue kollektion raus, wo man den eindtuck bekommt, man braucht die sachen auch gar nicht waschen ider so. Wegschmeißen und neu einleiden. Heißt für mich als kunde, dass die sachen auch gar nicht lange halten sollen, hauptsache ich komme wieder und auf dauer kann so ein geschäfgsmodel nicht funktionieren

Gefällt mir

A
avin_13023052
28.06.14 um 16:49

Das es aber wirklich menschen gibt...
die sich darüber wundern? Wenn ich dort ein Bluse für 3 Euro kaufen kann, muss ich mich doch fragen, weshalb sie so günstig ist (abgesehen von der Qualität). Da appeliere ich doch an meinen eigenen Verstand. Die Banane bitte Bio, aber das Shirt für 1,50 aus Timbuktu... Ne - da könnte ich mich echt drüber aufregen.

Und? Außer schlechter Presse passiert nix. Die Leute kaufen diesen Schund weiter, haben ja selbst kein Geld ... Das für diese Kleidung Menschen und vorallem Kinder aus bettelarmen Gebieten auch noch über den Tisch gezogen werden... Aber soweit denken leider die wenigsten. Wie viele Leute haben den auch ehrlich noch ne Jeans für 80-100 Euro im Schrank die aber dafür 6/7 Jahre oder länger hält?

Mittlerweile gibt es aber wirklich noch wenig bis kaum Firmen die nicht irgendwo günstig und schlecht produzieren lässt...

Es wird immer so weiter gehen und das bezieht sich nicht nur auf Kleidung. Hauptsache günstig.

Gefällt mir

A
an0N_1267362499z
28.06.14 um 18:01

Tja, es ist billig und genau das ist es nunmal
Was die Leute wollen.

Und die meisten anderen Läden die hier in "Wo kauft ihr (Baby)-Kleidung"? Threads genannt werden, produzieren nicht besser, sollte man nicht vergessen. Weswegen ich das aktuelle groß gemache in den Medien um Primark nicht verstehe. Vor allem, wer logisch denken kann sollte doch wissen dass Shirts für 2 Euro so hergestellt werden.

Gefällt mir

A
avin_13023052
28.06.14 um 18:09

Ja leider,
ist es das...

Es gibt wenig faire Labels. Zu wenige!

Finanziert sich halt nicht von selbst...

Gefällt mir

L
lyric_12267401
28.06.14 um 19:18

Der gedanke etwas zu tragen
Das menschen unter schlechtesten bediegung gefertig haben finde ich furchtbar. Aber man blickt doch echt nicht mehr durch?! Teuer heißt nicht umbedingt das die arbeitsbediegungen besser sind. Oder kann auch ein großteil in indien ect gefertigt werden und der letzte schritt in zb italien, dann steht made in italy drin sowas dürfte nicht sein. Ich habe in eine reportage über kik ubd wo die klamotten her kommen gesehen und in der gleichen fabrik wurde auch marken ware hergestellt. Ich hab nur von freunden von diesem laden gehört aber ich steh nicht auf diese billig produzierten sachen und das ist jetzt noch ein grund mehr den laden nixht zu betretten !

Gefällt mir

mamam2013
mamam2013
28.06.14 um 19:40

Ich
und ich war entsetzt.

Ich kaufe dort nicht ein, aber gern bei H&M, Zara, Mango usw. Ob es da besser ist?

Ich kann mir hochwertige Kleidung nicht leisten. Das meiste an Markenklamotten das ich habe, bekam ich von Freunden aus der Branche geschenkt...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1267362499z
28.06.14 um 20:08
In Antwort auf mamam2013

Ich
und ich war entsetzt.

Ich kaufe dort nicht ein, aber gern bei H&M, Zara, Mango usw. Ob es da besser ist?

Ich kann mir hochwertige Kleidung nicht leisten. Das meiste an Markenklamotten das ich habe, bekam ich von Freunden aus der Branche geschenkt...

Eben, H&M und co. produzieren nicht besser,
Da wird hier bei diesem Thema (ist ja nicht das erste mal) nur nie drauf eingegangen. Primark ist doof, blöd, stinkt, keiner kauft da aber man rennt zu H&M und Konsorten nach nebenan. Na das versteh mal einer.

Gefällt mir

G
guto_13022628
28.06.14 um 20:30

Da gab es doch
Auch mal ein Youtube Video von Gap, als ein Kind Help me draufgestickt hat.
Viele grosse Formen lassen mit kinderarbeit produzieren.
LG

Gefällt mir

A
an0N_1267362499z
28.06.14 um 20:37

Tja, zara wird hier in den Klamotten Threads von jeder
Dritten Userin genannt. Das ist dann ok, da sagt keiner was.

Aber wer bei Primark kauft, ist böse und unterstützt die Machenschaften.

Versteh ich halt nicht so ganz.

Gefällt mir

S
selene_12148207
28.06.14 um 20:46

Aber ich
Bin auch überrascht, wenn die.auch tschibo nennen, der laden soll auch so produzieren aber da stimmt einfach die quali. Hab da oft sache gekauf und die waren immer top und langlebig. Bei h&m kauf ich nur kindersachen. Die damenmode kann man auch na ein paar mal waschen wegschmeißen und bei c&a hat die quali auch nachgelassen. Klar, auch marken wie levi's lassen in bangladesch usw. produzieren aber oftmals sind die materialien besser.
Was den preis angeht: ich achte schon auf marke abet ich kauf die NUR im ausverkauf. Mein sohn hat shirts von s.oliver, da zahle ich nicht mehr als 5euro und so viel kosten auch sachen bei ernstings. Mein freund hat teure jeans, die gabs bei karstadt schäppchencenter, un fast die hälfte billiger und man sieht da auch kaum gebrauchsspuren. Und ja, gelegentlich kauf ich auch bei kik aber die sachen wasche ich vorher mind. 2x.

Gefällt mir

A
an0N_1250601199z
28.06.14 um 20:56

Ich bin ja der Meinung
man könnte es sich sehr wohl leisten...wir wollen nur nicht
Wir sind kurz empört wie grausam das ist, uns tun die Arbeiterinnen leid, doch sobald wir die Zeitung weglegen oder den Link wieder schließen, ist es uns doch schon wieder fast egal.
Wie uns all diese schrecklichen Dinge auf der Welt egal sind...hungernde Kinder, Tiere die gequält und unwürdig getötet werden, Überfischung, Verseuchung der Trinkwasserquellen durch die Industrie, Müllberge...ach man könnte doch hunderte Dinge aufzählen.
Sowas interessiert einfach nicht...man wird doch eher müde belächelt, wenn man durch seine Lebensweise einen winzigen Teil zur Besserung beitragen will,
Da wird man als eher dämlich hingestellt sich ein 80 Euro Fairtrade Kleid gekauft zu haben, statt ein ganz ähnliches bei H&M für 10 Euro.
Leute die den Müll penibel trennen, werden als Freaks hingestellt...
Es ist wohl einfach cool, sich einen Dreck um seine Mitmenschen und die Umwelt zu scheren.

Und nochmal zu dem nicht wollen....ich behaupte, dass selbst ein ALG2 Empfänger so konsumieren kann, dass möglichst wenige Menschen und Tiere drunter leiden.
Wir haben eben den Anspruch zig Hosen,Kleider etc im Schrank zu haben, wenn wir uns aber einfach mal auf wenige Teile beschränken würden, dann könnte man auch fair einkaufen. Wir wollen uns nicht einschränken, das ist das Problem bei der Sache...wir wollen nicht verzichten, aber genau das geht eben auf Kosten der ganz Armen.

Gefällt mir

pupsigel
pupsigel
28.06.14 um 21:05
In Antwort auf an0N_1250601199z

Ich bin ja der Meinung
man könnte es sich sehr wohl leisten...wir wollen nur nicht
Wir sind kurz empört wie grausam das ist, uns tun die Arbeiterinnen leid, doch sobald wir die Zeitung weglegen oder den Link wieder schließen, ist es uns doch schon wieder fast egal.
Wie uns all diese schrecklichen Dinge auf der Welt egal sind...hungernde Kinder, Tiere die gequält und unwürdig getötet werden, Überfischung, Verseuchung der Trinkwasserquellen durch die Industrie, Müllberge...ach man könnte doch hunderte Dinge aufzählen.
Sowas interessiert einfach nicht...man wird doch eher müde belächelt, wenn man durch seine Lebensweise einen winzigen Teil zur Besserung beitragen will,
Da wird man als eher dämlich hingestellt sich ein 80 Euro Fairtrade Kleid gekauft zu haben, statt ein ganz ähnliches bei H&M für 10 Euro.
Leute die den Müll penibel trennen, werden als Freaks hingestellt...
Es ist wohl einfach cool, sich einen Dreck um seine Mitmenschen und die Umwelt zu scheren.

Und nochmal zu dem nicht wollen....ich behaupte, dass selbst ein ALG2 Empfänger so konsumieren kann, dass möglichst wenige Menschen und Tiere drunter leiden.
Wir haben eben den Anspruch zig Hosen,Kleider etc im Schrank zu haben, wenn wir uns aber einfach mal auf wenige Teile beschränken würden, dann könnte man auch fair einkaufen. Wir wollen uns nicht einschränken, das ist das Problem bei der Sache...wir wollen nicht verzichten, aber genau das geht eben auf Kosten der ganz Armen.

Mist.
Ich hatte einen langen Text geschrieben und jetzt ist er weg.
Das ärgert mich grad gewaltig.
Ich schreibe nun nicht nochmal alles.

Auf jeden Fall stimme ich dir zu. Konsum ist einfach zu hipp. Deswegen schlägt "Wegwerfkleidung" auch ein wie eine Bombe.

Gefällt mir

A
avin_13023052
28.06.14 um 22:57

Danke,
für den Link

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers