Home / Forum / Mein Baby / Habt ihr eure Kinder schon mal verloren?

Habt ihr eure Kinder schon mal verloren?

21. Oktober 2014 um 15:13

wir hatten ja neulich einen ganz bekloppten tag. da ging echt alles schief.
unter anderem waren wir einkaufen. großer wocheneinkauf. riesiger supermarkt.

meine tochter (5) liebt eine bestimmte sorte würstchen.
wir also rein in den markt, kind reißt sich los (macht sie nie), schreit noch "ich hol die würstchen" und weg war sie.
wir hinterher, kein kind.
ich am wagen geblieben, mann läuft los, sucht alles ab, nichts.
ich geh los, nichts.
wir beide gehen los, jeder in eine andere richtung, kein kind.
kind ist weg.
mir wurde schon echt flau im magen. denk mir aber auch, der laden ist zwar groß, aber sie kann ja nicht weg sein.

mein mann dann zum parkplatz um am auto zu schauen, ich derweil zur info um sie ausrufen zu lassen.
zum glück hat sie sich an dem tag selber angezogen. sie war also nicht zu übersehen. pinke hose, pinkes t-shirt.

nach ca. 2 min. kam dann eine mitarbeiterin mit töchterlein an der hand zur info.
bin ihr entgegen und dann haben wir beide erstmal ne runde geheult.

ehrlich, ich hätte nicht gedacht das ein kind so schnell verschwunden ist. einmal in die regalreihe rein und weg war sie.
das war echt ein schock.

hab sie dann gefragt wo sie war.
sie wollte halt die wurst holen und hat sie nicht da gefunden und dann hat sie uns gesucht und nicht gefunden.
kam dann noch an den schulranzen vorbei, da hat sie geguckt, dann in die spielzeug ecke...
eieiei... warscheinlich sind wir alle 3 mal aneinander vorbeigelaufen und haben es nicht bemerkt.

Mehr lesen

21. Oktober 2014 um 15:22

Huhu
Jaaa,wie waren mal im Tierpark mit meiner Schwester. irgendwann kamen wir an einen Spielplatz dort (war nicht mal so gross) und daneben konnte man Waffeln usw holen. Mein grosser war da 5j und der kleine so anderthalb. wir haben dann zu dem grossen gesagt dass wir eben da vorne (war direkt daneben) Waffeln holen gehen und die beiden bitte da warten. wir haben auch die ganze zeit geguckt und auf einmal waren sie weg zum Glück war der Park ja eingezäunt und raus kommen 2 kleine Kinder ja auch nicht einfach ohne dass es auffällt. nach 5min suche standen sie dann mit einem Pfleger und einer Frau auf dem weg und haben geweint. der grosse hatte wohl irgendwie vergessen wo wir sind und ist einfach mit dem kleinen los gelaufen. Er ist aber wohl zu der Frau hingegangen und hat gesagt dass er seine Mama Sucht und wie er heisst,das haben wir ihm auch so beigebracht. auf dem weg beim suchen hatte uns schon ein mann gefragt ob wir kinder suchen und den Namen von meinem Sohn genannt. war natürlich ein riesen Schreck aber sowas ist bisher in 6j inzwischen auch nur einmal vorgekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2014 um 15:30

Ja im wildpark
Der kiga ist mit allein kindern und Eltern auf einen Samstag in den wildpark
Ich konnte nicht mit weil ich rutbereitschaft hatte und mich nur eine halbe stunde vom Arbeitsplatz entfernen darf
Also ist mein freund mit beiden kindern da hin
Es war alles schön
Alle hatten Spaß
Irgendwann sagte die Erzieherin, kinder W. hat heute Geburtstag. Wir müssen noch für ihn singen. Aber er ist nicht da. Kommt wir suchen ihn

Also 2 erzieher und 20 kinder durch den Park um W. zu suchen
Es kamen 2 erzieher und 17 kinder wieder und W.
3 kinder gingen verloren
Darunter meins
Meinem freund ist bald das herz stehen geblieben
Er hat eine halbe stunde gesucht
Der park ist riesig

Mein kind war total verstört
Hat die gesamte Autofahrt nicht geredet und saß zu hause den rest des tsges nur noch auf dem sofa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2014 um 15:49

Ja
Sie ist mit dem grossen Cousin (5 Jahre) einfach abgehauen....sie wollten Eier kaufen beim Bauern (ca 3 km weit weg) zum Glück wohnen wir recht hoch am Berg...von unserer Dachterasse konnten mein Schwanger sie dann sehen...mein Freund dann runter mit dem Auto und sie eingesammelt......mit ner ordentlichen Predigt...vor allem für den Cousin (meine war 2,5 Jahre)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2014 um 17:14

Es ist echt erstaunlich
Wie schnell sowas geht...gerade in Läden mit den ganzen Gängen...

Habe neulich was bei ernstings Familie gekauft und die Läden sind ja ansich echt klein. Ich habe an der Kasse mein Portemonnaie rausgeholt, tochterchen (da 16 Monate) steht direkt neben mir, ich gucke eine Sekunde nicht zu ihr und lasse ihre hand los, um das Geld rauszuholen. Schwubs ist das Kind weg. Ich gucke in alle Richtungen und seh sie nicht mehr...wie gesagt, der laden ist klein, und ich hatte sie schnell (beim Spielzeug) wiedergefunden. Aber allein in der kurzen Zeit habe ich schon Panik geschoben und mich gefragt, wie sie denn so schnell einfach weg sein kann, ob sie nicht doch jemand einfach in der Sekunde mitgenommen hat etc. Seit dem passe ich noch mehr auf..aber hier und da kann halt immer mal eine unbeobachtete Sekunde kommen..und die wird dann prompt genutzt o_O.
LG, knallhamster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2014 um 17:38

Sind wir die einzigen
wo das ständig zuhause passiert? Ich stell was auf den Tisch -> Kind weg. Ich räum was in dieSpülmaschine -> Kind weg, guck nur mal eben zur anderen Seite -> Kind weg Dann sitzt sie zwischen Couch und Wand, unterm Wäscheständer, krabbelt in den Schrank (genau da geht die Schranktür von selbst zu), steht hinter der Offenen Tür um sich die von der anderen Seite anzu gucken oder sie liegt zwischen unseren Decken in unserem Bett. Zuhause muss ich sie also wirklich ständig suchen, nur draußen nie, das ist ihr aber sowieso so unheimlich das sie an mir klebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2014 um 18:17

Ja ist heute genau 2 wochen her
wir waren grad mal 2 stunden im hotel in ägypten. sie war mit meinem mann,seinem neffen und dessen sohn am strand. der strand ist grad mal 200 m von unserem zimmer entfernt. sie kam wieder zum zimmer und wollte das ich mitkomm. da es schon fast 17h war, kurz vor einbruch der dämmerung wollte ich nicht mehr zum strand. hab ihr gesagt sie soll zu ihrem vater gehen und mit ihm noch ne runde schwimmen.
ca 20 min später kommt mein mann ohne kind, draussen wirds schon dunkel, sie muss an ihm vorbeigelaufen sein ohne ihn zu bemerken? wie auch immer

wir haben uns dann natürlich auf suche begeben...der strand war schon fast leer, auch die pools .. die meisten schon auf ihrem zimmer um sich fürs abendessen fertig zu machen. mittlerweile war es schon dunkel und ich kriegte immer grössere panik. hab dann 2 arbeiter angesprochen, die riefen den hotelmanager... das hotelgelände ist riesig, ich hab es fast komplett abgesucht, alle paar sekunden ihren namen gerufen.... nichts.... als der hotelmanager kam, versuchte er mich erst mal zu beruhigen , war schon am heulen... sah sie schon irgendwo draussen auf dem meer oder in einem der hotelzimmer von irgend einen pädofilen festgehalten. ich war so fertig.
der hotelmanager machte ein paar anrufe... keine ahnung, was er redete... jedenfalls nach ein paar minuten meinte er , wir haben sie gefunden. sie ist im nachbarhotel.
er brachte mich dann mit so einem koffer auto bis zum seitenausgang, dort übernahm mich ein wachmann, der führte mich zum nachbarhotel, dort bekam ich ein besucherschein und durfte dann endlich die auffahrt hoch, wieder ein riesenhotel, voll die schicke lobby , ich in badelatschen und so nem kurzen unförmigen strandkleid da rein , sitzt da meine tochter im badeanzug , wie ein häufchen elend, um sie herum 4-5 männer(security und hotelmanager). ich war glaub ich noch nie so erleichtert und froh, ich hab sie nur in die arme genommen... sie fing an zu schluchzen, war auch ein schock für sie.naja das war der beging unseres urlaubs , der aber sonst sehr schön war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2014 um 21:34

Jaa,
Zu Hause! Dennoch ein alptraum!
Ich dachte, er sei oben bei seinen Schwestern und raeumte fröhlich die Kueche auf. Irgendwann kamen die Maedels runter - ohne ihren Bruder!
Und auf Nachfragen meinten sie auch noch, dass er gar nicht oben gewesen sei.
Ich sofort in den Garten gestürmt und gebrüllt wie eine Verrückte, die Maedels liefen auch los und mir sank das Herz wirklich in die Hose, alles krampfte sich zusammen und ich sah schon Taucher nach ihm sichern und überlegte wie ich die überhaupt hergekommen könnte, während mir einfiel, dass es dann eh schon zu Spaet waere. T
(wir haben rund um uns herum Wasser)
Jedenfalls rannte ich ins Haus, um irgendwie einen Notruf abzusetzen und dann sah ich ihn schlafend auf dem Sofa liegen.
Meine Erleichterung koennt ihr euch vorstellen, ich hatte wirklich mit dem schlimmsten gerechnet.
Meine große meinte: "mama, ich hatte solche Angst, ich weiss jetzt, wie man sich fuehlt, wenn jemand sagt, dass er einen Schnaps auf den Schreck braucht."
Nie nie nie mehr moechte ich dieses Gefühl verspüren muessen und wenn ich daran denke, wie es Eltern gehen muss, die das nicht nur wenige Minuten, sondern längere Zeit ertragen muessen. Ich wuerde das nicht aushalten koennenm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2014 um 22:38

na gott sei dank bin ich nicht alleine
hab ja schon an meiner Mutterqualität gezweifelt.

wir haben auch ca. 2 wochen vorher, ich war mit meiner tochter spazieren, darüber geredet. das wenn sie mal verloren geht sie sich zb. an die polizei wenden kann und so.

und ich sag dann noch zu ihr... " ich verliere dich nicht"
tja... so schnell geht das.

mein mann hatte mich noch tagelang gefragt ob unsere tochter jetzt irgendwie ein trauma hat oder so. er hat sich so sorgen gemacht.
denke aber unsere tochter hat es soweit ganz gut verkraftet.
paar tage später hat sie mit ihrer kasse einkaufen/supermarkt gespielt und hat ein kind ausrufen lassen ^^...

ich mein man macht sich dann da ja echt sorgen und ich war an sich noch total "cool". aber als sie dann kam musste ich sie einfach sofort an mich drücken und dann haben wir beide geheult was das zeug hält. mitten im weg, aber das war mir so egal. *schnief*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2014 um 22:44

Einmal!
Es waren die schlimmsten 15 Minuten meines Lebens. Ich war mit meiner Schwester ihrem frischling und meinen Zwei Mäusen (5 u. 2 Jahre) im toysrus. Ich drehte mich eine Sekunde zu meiner Schwester um und der kleine war verschwunden. Meine Schwester und ich haben den ganzen laden auf den Kopf gestellt. Gefunden haben wir ihn dann bei den bei der Holzeisenbahn. Wobei wir dort auch vorher bereits 3 mal geschaut haben...

Ich würde von Sekunde zu Sekunde panischer und habe immer mehr geheult. Als ich ihn endlich gefunden haben, habe ich ihn nicht mehr los gelassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2014 um 23:25

Iiiich
.... wurde verloren habe selbst noch keine Kinder aber kann mich durchaus noch an das ein oder andere mal erinnern das ich mama und papa verloren habe. einmal hab ich mama mit 5 ausrufen lassen und sie kam angerannt und hat mich angefaucht ob ich geklaut hätte...
-ich denke jeder ist doch schonmal kurz verloren gegangen oder hat verloren?
also alles gut ! lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
@skadi - du hast eine PN
Von: 1xxmomoxx1
neu
21. Oktober 2014 um 22:34
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club