Home / Forum / Mein Baby / Habt Ihr wirklich alle Räume daheim kindersicher gemacht?

Habt Ihr wirklich alle Räume daheim kindersicher gemacht?

18. Januar 2015 um 13:56

Frage steht ja schon oben, und wir diskutieren daheim fleissig darüber
Freue mich über Erfahrung und Input.

Mehr lesen

18. Januar 2015 um 14:29

Ehrlich
Gesagt nein. Habe die Steckdosen in den Kinderzimmern und in der Stube. Wo wir halt oft sind. Haben aber Gott sei Dank auch nicht so viele. Beim großen war ich viel vorsichtiger, so Tischeckendinger überall usw. War eigentlich um sonst. Die rammeln sich auch an anderen stellen. Und viel alleine lasse ich die Kinder eh nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 14:40

Ein wenig...
Steckdosen waren bei uns bereits durch unsere Welpen gesichert, die Möbel im Kinderzimmer haben ohnehin alle abgerundete Kanten. Nur in Küche und Wohnzimmer haben wir teilweise Kantenschutz angebracht - aber wie "knikna" schon geschrieben hat, stoßen sie sich eh mal hier, mal da und überstehen das auch gut ohne größeren Schaden
Und klar, giftige Substanzen wie Putzmittel einfach dort abstellen, wo die kleinen neugierigen Mäuse mit ihren Fingerchen nicht hinkommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 15:23

Nein.
Das Kinderzimmer ist komplett ausgestattet, das Schlafzimmer auch. Nachts wird das Wohnzimmer abgeschlossen. Sie ist nie allein in der Küche oder im Bad. Putzmittel sind im Schrank, Medikamente weggeschlossen. Der Herd ist ungesichert, die Messer zwar hoch und weg, aber theoretisch erreichbar, würde sie es unbedingt wollen. Wir haben einfach keine scharfen Messer. ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 17:48

...
Nein, nur die Räume in denen sie alleine war. Steckdosen überall außer Bad und Küche. Ich finde es wichtig, dass sie allein in ihrem Zimmer spielen kann ohne das etwas passiert. Andererseits soll sie auch lernen, dass es Gefahren gibt und wie sie damit umgeht. Mittlerweile bekommt sie auch ein Messer, wenn sie mir in der Küche hilft, aber eben unten Aufsicht. Worauf ich aber immer noch achte, das keine Schnüre, z.B. vom Rollo, runter hängen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 19:49

Nein
nur Steckdosenschutz in ihrem Zimmer und Treppengitter. Mehr nicht, ich möchte lieber, dass sie lernt was sie darf und was nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 20:39

Mit
kindersicher meinte ich auch eher das Grobe, was die Nebenräume betrifft. Etwa Steckdosenschutz, freiliegende Kabel, Dinge entfernen, die er mit einem flinken Griff zerstören könnte wie Wassergläser auf dem Nachttisch im Schlafzimmer.
Manchmal hält man sich da ja doch auf, hat das Kind zwar unter Aufsicht, aber nicht an der Hand und der kleine Satz zum Kabel der Nachttischlampe ist ja schnell

Leider ist meiner ein absoluter Fan von diesen verbotenen Sachen, hört aber noch nicht auf mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 20:57

Ich habe das große bad immer abgeschlossen.
Da sind dann giftige Sachen wie putzzeug oder Haarspray drin. Das kleine bad habe ich immer offen. Sonst eig nur Steckdosen gesichert und sachen weggeschlossen, die nicht kaputt gehen dürfen, weil sie mir wichtig sind. Bilder z.b. habe ich auch rumstehen. Ist aber noch nie was passiert. Also hier und da ist bestimmt noch Verletzungsgefahr, aber das lässt sich eh nie komplett vermeiden. Ach, und scharfe Messer habe ich sowieso nur in so einem Messerblock. Da kommen sie nicht dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2015 um 22:38

Wir haben
an die Schubladen und ans Sideboard Sicherungen dran gemacht. Im Sideboard steht nur so Glasdekozeug das muss nicht kaputt gehen. Die Schubladen sind schwer und da wären schnell die Finger gequetscht wenn er die aufbekommen hätte. In der Küche haben wir auch da wo Putzzeug und der Müll steht ne Sicherung. Die hat unser Großer inzwischen aber kaputt bekommen, er geht aber auch absolut nicht an die Schränke.Steckdosen sind auch überall gesichert. Oben ist garnix gesichert weil er da sich nie ohne uns aufgehalten hat als er noch kleiner war und jetzt finde ich das nicht mehr nötig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 0:02

...
Ja! Lieber einmal die Zeit investiert als täglich 100x sagen: nein, NEIN, N E I N!!!!

Alle Steckdosen, pflanzen, Türen, Schubladen, Treppen und Kanten sind bei uns safe. Eine wahnsinns Erleichterung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 0:18

Steckdosen
haben wir überall gesichert, weil die ja ach so interessant sind. Ansonsten nur Wohnzimmer und Kinderzimmer. Gefährliche Dinge wie Putzzeug, Medikamente, Haarspray & co sowie Messer sind verschlossen. Ins Arbeitszimmer darf er einfach nicht bzw. nur mit "totaler Überwachung" oder im Laufstall. Erklären und verbieten bringt bei uns momentan noch nicht wirklich was und darauf verlassen, dass ein Baby/ Kleinkind "gehorsam" ist, naja...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 2:05

Schöner thread
Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Gut zu wissen was man so alles beachten sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 5:05

Ich hatte
Nur 2 Schubladen gesichert (putzmittel etc) alle Steckdosen gesichert, und mir wichtiges (SlR camera etc) weiter nach oben gepackt.
Und Herdschutzknöpfe.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 9:26

Wir haben
Steckdosen gesichert
Putzmittel komplett nach weeeeit oben verlagert
Abschliessbare Fenstergriffe angebracht
Die Türklinke an der wohnungstür nach oben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 12:03

Noch
nicht komplett. Irgendwie entdeckt er immer was neues wo ich denke "aha, das muss ich ändern"

Bisher haben wir aber auch

- Steckdosenschutz in wirklich JEDER Steckdose, hab übelst viele gebraucht
- Schränke/Regale an der Wand befestigt
- Waschmaschinentürstop (er will ständig die Klappe zumachen mit Fingern zwischen)
- Blumentopfgitter an der Palme
- Putzmittel/Badezusätze/Medikamente sind alle ausser Reichweite (Badtür hab ich eh zu, er hat das Klo entdeckt )
- Keine losen Kabel (wo er sich gerne mal mit einwickelt...)
- Kein Kleinzeug auf dem Boden was er verschlucken kann (Kinderzimmer vom Großen ist halt erstmal Tabuzone ohne Aufsicht)

Aber abgesehen davon, mein Sohn ist nie irgendwo alleine. Er spielt immer dort wo ich bin und wenn er weg krabbelt geh ich halt schauen was er macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 12:57

Also
Im Wohnzimmer: Steckdosenschutz, Schrankschlösser gegen Finger einklemmen, Schränke und Schubladenausräumen sowie Vitrinenplündern. Kippschutz am Fernseher, Schlösser an Fenstergriffen.

In den Kinderzimmern: Steckdosenschutz, Schlösser an Fenstergriffen.

Küche und Bad: Abgeriegelter Chemieschrank, Steckdosenschutz.

Schlafzimmer: Steckdosenschutz, Schloss am Fenstergriff.

In den Zimmern, wo die Türen meist offen stehen (Wohnzimmer, beide Kinderzimmer), ist immer ein Finger-Klemm-Schutz in der Tür.

Das und offene Augen und Ohren reichen bei uns.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 14:59

Nein, ich hatte damals nicht alle Räume
kindersicher gemacht. Genau genommen hatte ich so gut wie keinen Raum kindersicher gemacht. In den Steckdosen war Steckdosenschutz... Putzschrank war nicht gesichert, andere Schränke ebenfalls nicht, Ecken- und Kantenschutz hab ich auch nicht gekauft...

Mir war es wichtig, dass sie es von sich aus lernt, dass sie an gewisse Dinge nicht dranzugehen hat, ohne dass ich dabei mich darauf verlasse, dass es das woanders auch gibt.

Steckdosen gab es trotzdem ein Nein wenn sie ran wollte, damit sie versteht: Aha, nein, da darf ich nicht hin. Mit der Erklärung, dass es gefährlich ist, bzw. mit immer wieder davon wegsetzen mit einem Nein.

Bei allem anderen habe ich mehr Wert darauf gelegt, viel mit ihr zu sprechen, ihr die Dinge zu erklären, anstatt zu vermeiden, dass sie es tut.

Mein Papa war damals der Meinung, ich sollte ihr einen Helm kaufen, für's Laufen lernen... Mein Blick war ungefähr der: ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest