Home / Forum / Mein Baby / Halb-OT: Der Schwiegermutter-Virus

Halb-OT: Der Schwiegermutter-Virus

26. April 2012 um 12:01 Letzte Antwort: 26. April 2012 um 14:11

Nachdem das Thema ja fast täglich hier auftaucht, muss das ja irgendein Virus sein, der eine Frauen befällt, deren Schwiegertöchter (oder in spe) schwanger sind oder gerade entbunden haben

Warum ist das so? Ich mein, bei mir ist es genauso, wenn ich daran denke dass wir bald wieder zu den Schwiegereltern fahren, wird mir übel, aber bei dem Gedanken, im Mai 4 Tage bei meinen Eltern zu verbringen, könnt ich heulen vor Glück!

Wieso ist das bei euch so? Bei uns ist es so, dass meine SchwieMu sich total viel einmischt, kritisiert und RatSCHLÄGE gibt Hinweise, dass es uns auch so gut geht und wir das nicht brauchen, fruchten überhaupt nicht.

Meine Mama hingegen macht mit der Kleinen alles so, wie ich das auch mache (hat sich von mir sogar das Pucken beibringen lassen als ich im KKH war) und stellt das nicht in Frage.

Warum ist das nur sooo??? Was ha(c)kt denn bei den Schwiegermüttern aus?

Ach ja, Glückwunsch an die, bei denen es nicht so ist, ich freu mich über jede glückliche Schwiegertochter!

Mehr lesen

26. April 2012 um 12:14

Aaaaalso
( ich reg mich jetzt schon wieder auf wenn ich nur dran denke)

-die schwiegerfamilie ist total feremdenfeindlich und zieht IMMER über ausläder her und bringen den kindern das sogar bei, dass ausläder menschen zweiter klasse sind
ist für mich sowieso ein no go aber dadurch, dass meine schwester mit einem ausländer zusammen ist und von ihm ein kind erwartet was auch eine andere hautfarbe haben wird sehe ich erst recht rot weil ich nicht möchte, dass sich mein kind so ne scheiße annimmt und irgendwelche blöden sprüche gegenüber seinem cousin oder cousine bringt

er soll lernen unbefangen auf andere menschen zuzugehen ( egal welche herkunft, hautfarbe oder körperliche einschränkunegen )

-dann kritisiert sie ALLES was ich mit meinem kind mache und hinterfragt alles saudoof ! z.b wieso lässt du ihn auf dem bauch schlafen, wieso stillst du ihn nicht mehr, wieso legst du ihn so früh schlafen, wieso fütterst du noch nicht zu UND ich habe alles schon min. 1000 mal erklärt

-sie macht aus prinziep immer alles anders als ich es mache , weil ich es ja sowieso falsch mache -.-

- sie versucht meinen mann in erziehungsfragen auf die mitleidstour auf ihre seite zu ziehen damit wir unser kind nach IHREN vorstellungen erziehen!

und und und wäre zuj viel um alles aufzuschreiben

mein ma fragt mich immer wie ich es jetzt machen würde und macht es dann so wie ich will . sie sagt, ich bin jetzt mutter und soll selber entscheiden wie ich mit meinem kind umgehen will und das finde ich genau richtig und angebracht. wenn ich aber mal ne frage habe ist sie immer zur stelle aber sie drängt mir ihre meinung nunmal nicht auf!

so das wars

lg dini

Gefällt mir
26. April 2012 um 12:17

Meine Schwiegermutter
war schon vor der SS und Geburt ein Monster
Weiß alles besser und mischt sich überall ein. Hat ihren Sohn andauernd für i-welche Arbeiten eingespannt (obwohl sie noch einen andren Sohn hat, der aber nie helfen musste)

Seit der Kleine da ist, ruft sie tagtäglich an. Und gibt "schlaue" Tipps. Am liebsten würde sie ihm jetzt schon ne Bockwurst zu essen geben (er ist gerade mal 4 Monate alt)

Aber meine Eltern sind genauso schlimm, was Kinder und Erziehung angeht...manchmal sogar noch schlimmer als die Schwiegermutter

Gefällt mir
26. April 2012 um 12:23

Hi
wie du schon sagst, deine mutter macht alles so wie du es auch tun würdest und umgekehrt. weil sie dich ja erzogen hat.

Die schwiegermutter hat da andere logischerweise andere ansichten.
die meisten wollen dann auch das beste für ihren enkel,und gehen davon aus damit ihre vorstellung das beste ist.

Bei uns war es auch so, bis zur geburt verstand ich mich bestens mit meiner schwiegermutter. was auch daran lag weil ich über vieles hinweg sehen konnte. Doch wenn es um meine tochter geht, kann ich nicht einfach wegschaun.

Außerdem kann man meist mit seinen eigenen eltern besser reden wenn etwas nicht passt.



Gefällt mir
26. April 2012 um 12:24

Meine
sind so eigentlich echt lieb, gutmütig und alles, aber sie nerven einfach total.
Vor allem der Schwiegervater. Er weiss alles besser, muss mich in allem bereden, ob pucken oder stillen oder Narkose (pda) bei der Geburt ALLES weiss er besser. Und wenn er sagt der Himmel ist grün, das IST ER DAS AUCH!

Wenn ich sage meine Kleine soll nicht vor dem Fernseher geparkt werden, erzählt er mir JEDES mal, dass er mit der Kleinen von morgens bis abends Disney schaut, wenn sie mal bei ihnen ist. Er würde es wohl nie tun, sagt es anscheinend nur um mich ein wenig zu ärgern. Sagte er als ichmal ausgeflippt bin. So ist das mit allem.

Als er die Kleine mit 3 Wochen auf dem Arm hatte sagte ich Oh ... Bitte bitte halte das Köpfchen. Darauf meinte er nur, ach die ist schon stabil.
Ich hätte ihm das Kind am liebsten aus dem Arm gerissen, heute würde ich das auch tn, aber ich war meinem Mann zuliebe "brav". Er versteht mich auch und sagt halt was sollen wir tun, man kann ihn nicht ändern.

So gibt es so viele Geschichten, und ich KOTZE wenn er die Kleine im Arm hält. Ich muss aus dem Raum, kann es mir nicht ansehen!

Gefällt mir
26. April 2012 um 14:06

Ich muss jetzt auch mal lästern
Meine schwiemu meint ich müsse öfter kommen, weil ihr enkel (7 wochen) ja sonst fremdelt!!
Geht das in dem alter?

Sie rennt mir ständig mit einer decke und mütze hinterher, weil das kind ja immer friert!!

Wenn er niest kommt sofort: " oh ist dir kalt, hat dich mami nicht warm genug angezogen!"
( 3 paar socken reichen nicht )

Wenn er weint:" hast du was falsches gegessen, er hat bestimmt bauchschmerzen"

Sie nervt einfach! Wenn ich meine schwiegerfamilie besuche hebt sie den finger vor den anderen und sagt:" heute gehört er mir!"

Hallo?! Es reicht doch wirklich wenn sie ihn 2 mal die woche sieht! Jetzt wollte ich ihr für morgen absagen, dann meint sie doch ernsthaft dass ich lieber den geburtstag meines onkels saußen lassen soll !!


Außerdem sollen wir immer um 20:00 uhr zum essen kommen, und da möchte ich meinem süßen einfach ins bettchen legen..


Ahhhh könnte kotzen!

Sorry musste jetzt sein!
Jetzt gehts besser!

Gefällt mir
26. April 2012 um 14:11

Also...
... bei uns liegt der Grundkonflikt irgendwie darin, dass meine Schwiegis gerne mehr an unserem Leben teilhaben wollen als mir das so lieb ist!
Auch ich höre oft gaaaaaanz tolle Ratschläge, die prinzipiell aber eher gut gemeint sind. Nur am Verstehen-Wollen, dass wir es nun als Familie anders handhaben als es früher bei ihnen der Fall war, daran hapert es ziemlich.

Ich glaube, dass man bei den eigenen Eltern es für selbstverständlicher hält, dass z.B. gefragt wird "Wann kommt ihr denn mal wieder", weil man ja "gemeinsam gross geworden ist", die Nähe ist einfach was Natürliches und Gewohntes. Suchen die Schwiegis nach Nähe ist es dann einfach oft zuviel, weil die ja nicht den Platz in unserem Leben hatten den die eigenen Eltern haben.
Hoffe das ist verständlich ausgedrückt...
Und die heutige Oma-Generation hat sehr häufig noch das wirkliche Grossfamilien-Leben erlebt, wo also Grosseltern ständig mit da waren, man sehr oft auch im gleichen Haus oder eben sehr nahe beisammen gewohnt hat und damit das Verhältnis eben auch intensiver war. Kein Wunder, dass sie es nun mit ihren Enkeln genauso leben wollen, so sind sie auch aufgewachsen...

Andrea

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers