Home / Forum / Mein Baby / Halbes Jahr voll stillen?

Halbes Jahr voll stillen?

27. Oktober 2007 um 16:15

Hallo!

Ich habe eine vier Monate alte Tochter und stille sie voll. Wenn alles klappt möchte ich das auch gerne so weitermachen bis sie sechs Monate ist (mindestens).
Eigentlich wird ja auch genau das von allen Seiten empfohlen, oder? Trotzdem fühle ich mich mit meiner Stillerei oft einsam und unverstanden. In meinem Bekanntenkreis (inkl. Rückbildungskurs und so) gibt es kaum jemand, der es so macht.
Gibt es hier Gleichgesinnte?

LG,Nina

Mehr lesen

27. Oktober 2007 um 16:31

6 Monate vollstillen
Hallo Nina,

ich habe auch sechs Monate voll gestillt. Ich bin jetzt am Ende des dritten "Abstillmonats" und stille nur noch ein bis zweimal am Tag. Ich habe die Stillzeit überhaupt nicht bereut und würde es auf jeden Fall wieder so machen. Ich kenne mehrere Frauen, die so lange gestillt haben, also lass Dich nicht verunsichern! Es ist fürs Kind und für Dich (ich habe alle angefutterten Kilos durchs Stillen wieder runter) das beste und außerdem ist es auch eine schöne, besondere Zeit!

LG Alexa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 18:54

Meine
bekommt zwar jetzt auch schon Beikost...aber ich stille sie gerne und auch oft, Kinderarzt meinte es wäre kein Problem wg. ihrem Gewicht. Meine Mausi nimmt keinen Schnuller, sondern zur Beruhigung auch mal meine Brust.
Einschlafen kann sie aber ohne Probleme ohne.

Ich finde Stillen ist soo etwas wunderbares und ich habe schon Angst wenn ich abstillen werden. Der Gedanke daran macht mich traurig. Klar ewig stillen geht nicht. Aber ich genieße halt diese Enge Bindung zu meiner Tochter.

lg Jessi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 19:16

Stillen
Hallo, also Jonas ist jetzt ein Jahr alt und ich stille ihn immer noch. Morgens( denn um 6 will ich noch nicht aufstehen) und dann wieder abends wenn er ins bett geht. den rest des tages ist er ganz normal. und mir gehts gut dabei, ich merke mein kleines energiebündel kommt dbei auch mal wieder zur Ruhe und es ist einfach total schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 20:13

Ist doch super
Meine Frau hat unsere Kleine fast 10 Monate voll gestillt. Das lag zum Teil daran, dass unsere Kleine monatelang jede feste Nahrung verweigert hat. Aber es war auch eine leichte Entscheidung. Stillen ist doch - wenn es gut läuft - eine so einfache und praktische Sache. Keine blöden Flaschen machen und auskochen, Essen immer griffbereit dabei und meine Frau hat es immer gerne gemacht. Und billiger ist es auch. Ich bin immer erstaunt, warum man das NICHT machen sollte. Es gibt doch nur Gründe dafür.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 21:44

Vollgestillt hab ich auch
sechs Monate lang, und danach dann noch bis kurz nach dem ersten Geburtstag weiter, aber immer weniger. Erst hab ich den Mittagsbrei gegeben, später den Nachmittagsbrei und Abendbrei (nach Abendbrei anfangs noch stillen zusätzlich, das ging nahtlos in Flaschenmilch über) und als letztes hab ich die Morgen-Brust durch Flasche ersetzt. Auch bei uns gab es viele die schon sehr zeitig nicht mehr gestillt haben, aber fast alle wegen Milchstau mit einer Brustentzündung. Ich hab es gern gemacht, weil ich es sehr schön fand die Nähe zu meiner Tochter so sehr zu spüren, abgesehen davon dass ja wegen der GEsundheit genau so ein Vorgehen immer propagiert wird. Außerdem war es immer ungemein praktisch und günstig sowieso
Ich war auch immer traurig wenn dann Sprüche gegen das stillen kamen, vor allem von meiner Familie, denn von denen hat keiner so lang gestillt (ich wollte nie aus Mamas Brust trinken, da konnte sich die Hebamme auf den Kopf stellen!). Es hieß dann immer: "So eine dünne Plörre, in der Milch is doch gar nix mehr drin!" "Wie lange willste das denn noch machen, bis sie 7 ist?" usw. Aber ich hab es durchgezogen und bin stolz darauf!

LG
Angelheart1501 mit Anika (*18.09.06)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 23:02

Lange stillen und IQ des kindes
checkt das mal:
http://www.wissenschaft.de/sixcms/detail.php?id=15-2405

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 10:02


Also für mich war das Stillen anfangs eine richtige Qual. Mein Arzt meinte die meisten Frauen hätten in meiner Lage längst abgestillt. Das wollte ich zu Anfang auch, hab mich dann aber doch fürs Stillen entschieden. Und jetzt nach 10 Wochen lassen die Schmerzen langsam nach und es beginnt mir Spaß zu machen
Ich werde so lange wie es geht stillen. Mit der Beikost so im 6 Monat beginnen denke ich, vielleicht auch im 5. Aber würde dennoch gerne weiter stillen bis zum 8 o. 9 Monat.

LG Charly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 11:07

Über 6 Monate
Hallo,

ich habe meine Tochter vollgestillt bis sie 6,5 Monate alt war. Jetzt nimmt sie seit 3 Wochen den Mittagsbrei (Karotten-Kartoffel). Sie schafft noch nicht mehr als 100-120 gr., also gebe ich ihr danach noch die Brust. Die restlichen Mahlzeiten (noch ca. 5) stillen.

Ich treffe auch immer wieder Leute, die erstaunen wenn ich sage, dass meine Tochter hauptsächlich noch über die Brust ernährt wird. Ich finde es aber klasse und meine Tochter geniesst es auch (und sie wird satt).

Stillen ist nicht nur das Beste für das Baby im ersten Lebensjahr, es ist auch eine weitere Bindung zwischen Mutter und Kind.

Also, nur zu !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 15:13

Hallo,
ich möchte auch gerne so lange stillen, habe aber bisher noch nicht so unverständliche Reaktionen erhalten... Meine Großen konnte ich leider nicht lange stillen, aber bei der Kleinen (7 Wochen) klappt es bislang super! Ein halbes Jahr wäre optimal...

Vor einigen Jahren habe ich eine Mutter kennengelernt, die ihren vierjährigen Sohn noch jeden Abend an die Brust ließ - das möchte ich dann doch nicht ...

LG, Rebecca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2007 um 18:00

Hallo
ich wollte auch 6 Monate voll stillen. Allerdings war mein Sohn mit 4 1/2 Monaten anderer Meinung. Er wurde an der Brust nicht mehr satt und hat 3 Tage lang ein riesengezeter gemacht; da aben wir es mit Brei versucht. Seitdem ist er glücklich. Er ist aber auch ziemlich groß für sein Alter. Solange dein Baby mit der Milch einverstanden ist, ist 6 Monate voll stillen das beste was du machen kannst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2007 um 14:51
In Antwort auf pala_877319

Hallo,
ich möchte auch gerne so lange stillen, habe aber bisher noch nicht so unverständliche Reaktionen erhalten... Meine Großen konnte ich leider nicht lange stillen, aber bei der Kleinen (7 Wochen) klappt es bislang super! Ein halbes Jahr wäre optimal...

Vor einigen Jahren habe ich eine Mutter kennengelernt, die ihren vierjährigen Sohn noch jeden Abend an die Brust ließ - das möchte ich dann doch nicht ...

LG, Rebecca

Wie lange stillen
hallo,
ich habe drei kinder, unseren großen habe ich, so naiv und dumm ich damals war gerade mal eine woche gestillt , unsere zweite habe ich acht wochen gestillt und dann ging durch einen privaten schicksalsschlag die milch weg. unserern kleinen der mittlerweile 1 1/2 jahre alt ist stille ich immernoch worüber ich auch sehr glücklich bin. erst wollte ich auch wenigstens ein halbes jahr stillen und daraus wurde dann ein ganzes und immer so weiter. ich habe bis jetzt noch nicht ein milchpulverpäckchen, geschweige babygläschen gekauft, tim ißt jetzt alles mit was wir essen und wenn er das bedürfnis hat an die brust zu müssen kommt er. das einzige problem was wir haben ist das er nicht durchschläft und nachts immer gestillt werden will. was für erfahrungen hast du gemacht, denn als baby hat er immer prima geschlafen auch schon nächte durch. wer hat tips wie ich nachts nicht stillen muss und er endlich durchschläft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2007 um 18:39
In Antwort auf camperfamily061

Wie lange stillen
hallo,
ich habe drei kinder, unseren großen habe ich, so naiv und dumm ich damals war gerade mal eine woche gestillt , unsere zweite habe ich acht wochen gestillt und dann ging durch einen privaten schicksalsschlag die milch weg. unserern kleinen der mittlerweile 1 1/2 jahre alt ist stille ich immernoch worüber ich auch sehr glücklich bin. erst wollte ich auch wenigstens ein halbes jahr stillen und daraus wurde dann ein ganzes und immer so weiter. ich habe bis jetzt noch nicht ein milchpulverpäckchen, geschweige babygläschen gekauft, tim ißt jetzt alles mit was wir essen und wenn er das bedürfnis hat an die brust zu müssen kommt er. das einzige problem was wir haben ist das er nicht durchschläft und nachts immer gestillt werden will. was für erfahrungen hast du gemacht, denn als baby hat er immer prima geschlafen auch schon nächte durch. wer hat tips wie ich nachts nicht stillen muss und er endlich durchschläft.

@camperfamily
mir gehts genau wie dir, es ist einfach der rhytmus den die kleinen jetzt haben und die gewohnheit.
in dem alter brauchen sie nachts nichts mehr.

mir wurde gesagt, nichts mehr geben, es wären zwar 2 wochen mit puren streß und viel geheule, aber es würde sich lohnen.
ich bringe es ehrlich gesagt nicht übers herz, meine kleine heulen zu lassen, ich hoffe das es von allein weniger wird.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2007 um 18:52
In Antwort auf camperfamily061

Wie lange stillen
hallo,
ich habe drei kinder, unseren großen habe ich, so naiv und dumm ich damals war gerade mal eine woche gestillt , unsere zweite habe ich acht wochen gestillt und dann ging durch einen privaten schicksalsschlag die milch weg. unserern kleinen der mittlerweile 1 1/2 jahre alt ist stille ich immernoch worüber ich auch sehr glücklich bin. erst wollte ich auch wenigstens ein halbes jahr stillen und daraus wurde dann ein ganzes und immer so weiter. ich habe bis jetzt noch nicht ein milchpulverpäckchen, geschweige babygläschen gekauft, tim ißt jetzt alles mit was wir essen und wenn er das bedürfnis hat an die brust zu müssen kommt er. das einzige problem was wir haben ist das er nicht durchschläft und nachts immer gestillt werden will. was für erfahrungen hast du gemacht, denn als baby hat er immer prima geschlafen auch schon nächte durch. wer hat tips wie ich nachts nicht stillen muss und er endlich durchschläft.

Hast du ...
...jemals abgepumpte milch im fläschchen gegeben? worauf ich hinaus will: ich habe meiner über nächtliche fläschchen das trinken abgewöhnt, erst mit warmen wasser verdünnte milch, dann nur noch warmes wasser. das kuscheln im arm beim fläschchen geben reichte an geborgenheit, und der nächtliche hunger war schnell abgewöhnt, nach 2 wochen. zeitgleich wurde die kleine aus dem elternschlafzimmer ausquartiert: seitdem schläft sie durch! ich weiß nachts im tiefschlaf das kleine rüber ins bett geholt is einfacher, weil man nicht erst wach werden muss, aber ein paar tage disziplin, und vielleicht hilfst du dem kleinen so, sich das nächtliche essen abzugewöhnen - es stört ja auch seinen schlaf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2007 um 21:49

Finde es klasse,...
daß Du stillst. Ich selbst mußte abstillen, als meine Tochter 4 Monate alt war, da es leider nicht mehr klappte - aus welchen Gründen auch immer. Jedoch hätte ich so gerne weitergestillt, denn es waren so schöne innige Momente, die ich jedesmal sehr genoss und ich glaube, meine Tochter auch.
Laß Dich nicht beirren, was die anderen sagen oder denken. Wenn Du das Gefühl hast, das Stillen tut Deinem Kind gut, dann ist es auch das Richtige. Vielleicht sind die verständnislosen Frauen auch einfach nur neidisch, weil sie nicht wissen, wie das ist. Es wird gerne etwas schlecht gemacht, was man selbst nicht kennt.

Ich wünsche Dir alles Gute und genieße das Stillen weiterhin!

Ganz liebe Grüße
Juddl mit Nele Sophie (19,5 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
@schildmaid und ulrike
Von: berna_12642003
neu
15. Januar 2008 um 13:58
Tandem Stillen
Von: berna_12642003
neu
19. September 2007 um 12:41
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen