Home / Forum / Mein Baby / Halbgeschwister und Nachname

Halbgeschwister und Nachname

30. Oktober 2014 um 21:29

Vielleicht weiss ja eine von euch Bescheid... mein Sohn traegt einen doppelnachnamen, meinen und den von meinem Ex-bisjetztnochehemann.
Bin nun schwanger von meinem neuen Partner und sie bekommt meinen Nachnamen.
Nun meinte eine Bekannte zu mir, dass die Geschwister den gleichen Nachnamen haben sollten. Gilt das auch in meinem Fall? Ich mein, bei meinen Sohn steckt ja schon mein Name mitdrin

Mehr lesen

30. Oktober 2014 um 21:54

Wenn es für euch ok
Ist, dass die Kinder verschiedene Nachnamen haben, könnt ihr es so lassen...oder warum meint denn deine Bekannte, dass die Geschwister den gleichen Nachnamen haben sollten? Also möglich ist es durchaus, dass sie verschiedene haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2014 um 23:04

Also
Bei kompletten Geschwistern gilt das so. Da müssen beide den selben Nachnamen tragen. Wenn man sich bei Kind 1 für den Namen der Frau z.b. entschieden hat, dann MUSS das Kind 2 auch so heißen. Bei halbgeschwistern gilt das allerdings meines Wissens nach nicht. Würde auch nur wenig Sinn ergeben. Könnte ja auch seinen dass dein erster Sohn nur wie der ex heißt, dann kannst du ja kaum das zweiten Kind, dass einen anderen Vater hat und mit diesem ex gar nichts zu tun, wie ihn nennen. In dem Fall haben die Kinder dann eben unterschiedliche Nachnamen. In euren Fall sind sie ja zumindest auch nicht ganz unterschiedlich, weil dein Name auch bei deinem sohn mit drinnen steckt.

Wie genau habt ihr es denn eigentlich geschafft, dass dein Sohn einen doppelnachnamen trägt? Kommt einer von euch (du oder dein ex) aus dem Ausland? Dann wird das ja teils nach dortigem namensrecht gehandhabt. Aber ansonsten muss man sich doch für nur einen Namen beim Kind entscheiden?!

LG, knallhamster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2014 um 23:59

Da du noch verheiratet bist
ist dein ehemann automatisch der vater. hab ich zumindest mal hier so gelesen. wird denk ich mal probleme geben einfach einen anderen nachnamen dann einzutragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2014 um 12:26

Ach, du bist noch verheiratet mit dem ex???!!!
Das hatte ich ganz überlesen. Das ändert nämlich einiges. Denn dann gilt das Kind, das du jetzt bekommst - wie schnucke schon gesagt hat- Automatisch als das Kind deines ehemanns, egal wer der echte Vater ist, und egal was alle Beteiligten dazu sagen. Und dann sind die Kinder ja -zumindest offiziell ...- keine halb- sondern komplett Geschwister und da gilt ja wiederum, dass alle Kindern des selben Paares auch den selben Nachnamen tragen müssen.

Also, unter den Umständen wurde ich mich mal schnell beraten lassen (z.b. beim Jugendamt) wie ihr da raus kommt und dein jetziger Partner auch offiziell als Vater gelten kann und das neugeborene nicht den Namen deines ex bekommt. Leider weiß ich nicht, welche Wege es da gibt und kann nichts raten, aber das kommt ja sicher ab und an mal vor und das Jugendamt wird euch sicher weiterhelfen. Kann ja ansich nicht sein, dass das Kind dann nur wegen so komischem Bürokratiequatsch nicht offiziell das deines Partners sein kann...

LG, knallhamster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2014 um 13:22

Wenn die Scheidung bis zur Geburt nicht durch ist,
muß zunächst der Noch-Ehemann die Vaterschaft anfechten und der Vater dann die Vaterschaft anerkennen.
Da der Nochmann sicher keinen Unterhalt für das fremde Kind zahlen möchte, geht das sicherlich problemlos.

Und dann: klar ist das dann okay in eurem Fall.

Meine Kinder haben völlig verschiedenen Nachnamen. Der große den ausländischen Namen des Papas und der kleine meinen "stockdeutschen".

Um die Frage zu beantworten, ob das offiziell geht dass Geschwister verschiedene Nachnamen haben:
ganz offiziell NICHT, aber da die Kinder in verschiedenen Städten geboren wurden, hat der Standesbeamte nicht nach vorhandenen Geschwistern gefragt und so ging es in unserem Fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
total ot: Honorar bekommen, keine Arbeit
Von: caputschino
neu
28. Mai 2017 um 11:20
Noch mehr Inspiration?
pinterest