Home / Forum / Mein Baby / Hallo, Baby trink komisch

Hallo, Baby trink komisch

12. Juli 2012 um 0:00

Hallo,

Kurz zu uns:
Ich habe eine 11 Wochen alte Tochter, mein erstes Kind. Kam zufrüh mit 2670g & wiegt nun ca. 4200g. Seit 1 Woche sind wir vom Stillen zur Flasche übergegangen.
Klappt auch gut. Mit der Flasche hat sie kein Problem.

Nun mach ich mir aber Sorgen über die Trinkmenge.

In der Nacht trinkt sie total super. Zwischen 100-120ml trinkt sie super weg. Schläft dann auch weiter. Sie trink Nachts alle 3h.

Nun ist der Tag aber völlig anders. Sie trinkt nur 60-80ml und das auch noch mit mühe. Viele Unterbrechungen, weinen, Unruhe. Hinterher wird gespuckt wie ein Wasserspeier...

Ich versuche schon immer eine ruhige Situation zu schaffen und zuhause geh ich immer an den selben Ort zum Flasche geben. ( Da wo ich auch früher stillte )
ich beruhige sie, lass sie pausieren und versuchs dann wieder. Fast wie eine Stop-and-go- Methode.

Ich weiß echt nicht weiter. Nachts trink sie so super & tagsüber ist es eine Schlacht um jeden Milliliter.

Ich finde 60-80ml sind viel zuwenig & mache mir da Sorgen.Zurecht oder kennt das jemand?
An Gewicht nimmt sie eigentlich zu. ca. 100g in einer Woche.Sie sieht auch so gut aus.

Weiß einer Rat was ic tun könnte um ihr das Trinken am Tag zu erleichtern?

Mehr lesen

12. Juli 2012 um 7:44

Hi
Am Tag kommt Sie alle 2h.

Ja es gab nen Grund zum abstillen.
Sie spuckt aber auch nur tagsüber und auch nicht jedesmal.
Das es tagsüber sowenig ist machte mich stutzig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2012 um 9:24

Unsere
hat ab der 11-12 woche auch so mies getrunken
das fing nun erst mit 5-6 monaten wieder an, normal zu trinken sie blieb bis dato immer bei 150 mal 100 usw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2012 um 11:29
In Antwort auf chaosmaus23

Unsere
hat ab der 11-12 woche auch so mies getrunken
das fing nun erst mit 5-6 monaten wieder an, normal zu trinken sie blieb bis dato immer bei 150 mal 100 usw

Hi
Also muss ich mir keine Sorgen machen, das Sie am Tag weniger trink & mehr spuckt, als in der Nacht?

Nachts spuckt Sie ja garnicht, trinkt viel in einem Rutsch und schläft dann weiter.

Gestern musste ich Sie 3 mal umziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2012 um 9:07

Rückmeldung und neue Frage
Hey,
Nun war ich gestern doch beim Kia und Frage nach.

Die Ärztin sagte das meine Tochter soweit super aussieht und für die Erzählerei gab es ein großes Lob, deswegen würde Sie, rein optisch von dem aus nicht sagen das Sie krank ist. Weitere Untersuchungen sagen auch, gesund.

Das Spucken, sagt Sie kann von davon kommen das die Magenschleimhaut sich auf die andere Nahrung umstellen muss.
Und das würde sich bald legen.

Sorgen soll ich mir erst machen wenn keiner, schlechter oder gestörte Konsistenz an Stuhlgang auftritt.

Um die Menge für den Tag zu steigern, auf normal Menge soll ich Sie von alle 2h füttern auf alle 3h füttern bringen....

Jetzt die neue Frage:
Wie?
Die Ärztin riet zu Fenchel-Anis-Kümmeltee, aber wenn sie Hunger hat, dann lässt sie sich mit dem "Ersatz" nicht abspeisen

Ich würde ja rausgehen, zum ablenken, aber nicht im strömenden Regen....

Was macht ihr um eure Kinder "hinzuhalten"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2012 um 19:21

Ist bei mir auch so ähnlich
Hallo!
Meine Kleine wurde Montag 9 Wochen alt.
Nachts trinkt sie super, meistens zwischen 120-160ml.
Sie wird spätestens 10 uhr in ihr bettchen gelegt und schläft dann meistens 4-5 std bis zu ihrer nächsten Flasche.
Aber morgens stehe ich dann mit ihr auf und sie will nichts trinken,... es war heute morgen zb so: um 4 uhr nachts hat sie ihre große mahlzeit gehabt und dann wollte sie erst wieder um die mittagszeit rum essen. Sie ist wohl ernährt und wiegt ca 5350g, aber trotzdem macht mir das irgendwie sorgen.
Mag sie vllt keine Flasche mehr haben, sondern schon brei o.ä.??? Könnt ihr mir vllt tipps oder ratschläge geben????

Danke euch im Voraus.

LG Ellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2012 um 9:20
In Antwort auf ellen7512

Ist bei mir auch so ähnlich
Hallo!
Meine Kleine wurde Montag 9 Wochen alt.
Nachts trinkt sie super, meistens zwischen 120-160ml.
Sie wird spätestens 10 uhr in ihr bettchen gelegt und schläft dann meistens 4-5 std bis zu ihrer nächsten Flasche.
Aber morgens stehe ich dann mit ihr auf und sie will nichts trinken,... es war heute morgen zb so: um 4 uhr nachts hat sie ihre große mahlzeit gehabt und dann wollte sie erst wieder um die mittagszeit rum essen. Sie ist wohl ernährt und wiegt ca 5350g, aber trotzdem macht mir das irgendwie sorgen.
Mag sie vllt keine Flasche mehr haben, sondern schon brei o.ä.??? Könnt ihr mir vllt tipps oder ratschläge geben????

Danke euch im Voraus.

LG Ellen

Hi
Ich war ja bei der Kia und Aue sage das in dem Alter die kleinen nicht mehr als 125ml trinken sollen pro Flasche.
Ich kann mir gut vorstellen das deine Tochter noch 160ml erstmal extrem satt ist und das Essen dann nicht mehr brauch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2012 um 9:53


So wenig finde ich das gar nicht. Meine Kinder haben nie sehr viel getrunken. Solange sie zunimmt und der Kinderarzt sagt, dass sie gesund ist, ist doch alles ok.
Ich würde sie nicht rauszögern. Wenn sie Hunger hat, dann gib ihr was und wenn nicht, dann nicht.
Du selbst hast doch auch mal mehr oder weniger Appetit

Sei nicht so besorgt, sondern seh es ganz entspannt. Dein Kind holt sich das, was es braucht.
Ich weiß, dass das nicht leicht ist, denn meine Kinder sind Beide schlechte Esser und nur knapp über Untergewicht, aber so lange wie sie sich gut entwickeln ist alles ok

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 0:57

Ich habe meine Lösung!
Ich habe im Internet mal rum geschaut und bin auf die

Vakuum-Flasche gestoßen.

Die Definition:

Das baby trinkt nach dem Prinzip saugen -schlucken-saugen. Dabei vergisst es das loslassen des Saugers. Die Milch füllt somit nicht die Spitze des Saugers.
Ob sowas vorliegt erkennt man auch daran ob Luftblasen zurück in die Flasche steigen oder nicht bzw. wenig.


Hilfreich ist ein Saugerwächsel.

Zum Beispiel hat Nuk weithals Sauger (breiter Körper und platte reite spitze)

Und auch Langhals Trinksauger (dünn, kleiner Durchmesser vom Körper).

Ich bin also nun auf den langhals Trinksauger umgestiegen und siehe da - luftblasen steigen wieder auf und Sie zieht ordentlich durch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper