Forum / Mein Baby

Hallo ich brauche dringend ein rat

Letzte Nachricht: 5. Juli 2010 um 21:35
L
lionne_11928704
05.07.10 um 16:48

also ich fang mal an....
ich bin 21 jahre alt und habe 2 kinder....

da ich damals als ich 12 war sehr auffällig war mit abhauen und keine verantwortung für sämtliche dinge tragen wollte... hat meine mutter sich damals ans jugendamt gewant.... dort habe ich eine ''betreuerin'' bekommen sie kamm 10stunden die woche... immer an verschiedene tagen
somit hat sie versucht mich auf dem richtigen weg zu bringen....
dann würde ich unerwartet mit 14 schwanger... habe das baby bekommen aber habe da auch noch meine ''unreife'' art gezeigt und bin zuhause abgehaune und habe mein baby bei meiner mum gelassen....
mit 18 jahren habe ich mich mit meiner mam gestritten,bin zuhause ausgezogen... zu meinen schwiegereltern mit meinem kind.... dann würde ich wieder schwanger... das jugendamt hat gedacht ich schaffe das alles garnicht da es auch einige auseinandersetzungen gab mit meinem ex mann.... (ja ich habe den fehler gemacht und geheiratet)
dann habe meine eigene wohnung gehabt und die betreuerin kam weiter hin sie war sehr angenehm überrascht von mir das meine kleine 2 zimmer wohnung so tip top aussieht obwol ich ein sohn habe und zudem noch hoch schwanger war....
dann wollt ich umziehen auf dem weg zur neuen wohnung hatte ich mega ärger mit meinem ex mann... die kinder waren im auto meiner betreuerin wie wir alle...
ich bin einfach ausgestiegen und habe die kinder bei meinem ex mann gelasse.... sie sind dann wieder nach hause gefahren... (mir legt das jugendamt das schlecht aus das ich einfach gegangen bin,aber wenn man von einem mann bis aufs letzte beleidigt wird dachte ich ist es besser zu gegen da er nicht gehen wollte) tja dann gab es immer mehr schwierigkeiten mit meinem mann wir haben uns geprügelt teilweise auch vor den kindern....
dann habe ich mich märz/2009 endschieden meine kinder erstmal in einer pflege familie zu geben (nicht weil ich mit denen überfordert war )das jugendamt sagte es ist völlig okay und es wird mir nicht negativ ausgelegt sondern positiv da ich von selbst gesehen habe das ich es im moment nicht alles hin bekomm ich wollte erstmal mein leben in den griff bekommen....und die schwierig keiten zwischen mir und meinem mann im griff bekommen... er hat in der zwischen zeit eine therapie gemacht wegen seinem aggresiven verhalten und gemeinsam eine ehe therapie und ich habe mich um eine neue wohnung und schuldener beratung gekümmert....
alles lief eigentlich super....
dann august /09 haben wir die kinder wieder bekommen da wir nun alles im griff hatten kaum sind die kiinder wieder da dreht er hier wieder völlig am rad.... das wars....!!! ich habe mich getrennt und die scheidung eingereicht es war alles umsonst....
nun haben wir immer noch eine betreuerin aber nicht die gleiche wie damals....
nun habe ich mit meinem jugendamt gesprochen(immer noch der gleich) und gefrsgt ob wir die jugendhilfe nicht mal endlich einstellen können er meint nein sarah noch mindestes ein jahr und wenn ich es selbst beende?? dann werde ich beim gericht eine meldung machen....tja und wer glaubt mir den schon das ich mich geändert habe?

mein problem liegt darin....
der jugendamt typ haben ich damals schon mal gehabt dann bin ich umgezogen und wieder ein anderen gehabt ujnd der meinte das ich geile fortschritte mache.... aber mein jetziger meint es garnicht...

ich muss dazu sagen ich bin eine verantwortungsbewusste mama... mein sohn geht regelmässig in den kindergarten...
meine wohnung ist immer sauber...(soweit es mit kindern geht,spielzeug liegt mal im wohnzimmer aber sonst alles sauber)

ich habe nun eine friedliche lösung mit meinem ex mann gefunden wegen umgangsrecht...

okay die termine mit meiner jugendamt betruerin halte ich manchmal nicht ein weil icvh es nicht schaffe.... und wenn ich anrufen will ist ihr handy aus wegen besprechungen und so

was wollen die den noch von mir??? es läuft doch alles.... meine kinder sind gepflegt und bekommen einmal täglich warmes essen (es sei den es ist soooo warm dann gibs auch mal rote grütze)

können die mir trotzdem einfach die kinderweg nehmen???

tut mir leid das ich alles so haargenau rein schreibe, versuche es so verständlich zu swchreiben....

liebe grüße
sarah

Mehr lesen

K
kizzy_12960454
05.07.10 um 21:35

Du bist verzweifelt
hallo sarah,

das du ein rebell bist und schwierigkeiten hast, hat in meinen Augen nichts mit der Liebe zu deinen Kindern zu tun.
Ich kann mir auch vorstellen, dass es anstrengend ist für einen Menschen wie dich ständig unter der Kontrolle des Jugendamtes zu stehen.
Das Jugendamt interessiert sich aber hauptsächlich um das Wohl deiner Kinder und warscheinlich sekundär um deine Interessen. Bitte nicht falsch verstehen. Aber ich finde es schon gut, dass du nicht so alleine bist. Mir ist dein Ex-Mann nach deinen Erzählungen nach nicht ganz geheuer. Der weiß ja auch, dass du im ständigen Kontakt mit dem JA stehst und auch hier zum Wohle eurer Kinder finde ich es schon sehr gut, dass der Kontakt zum jetzigen Zeitpunkt nicht abgebrochen wird.
Könntest du dir vorstellen mal wirklich Hilfe anzunehmen? Mal deinen Berater zu fragen, wie er dir und deinen Kindern helfen kann? Gibt es Angebote, wo das Jugendamt dein Kinder und dich fördert und nicht nur kontrolliert? Euch besser unterstützt etc.? Könntest du das annehmen und sogar danach nachfragen?

Ich glaube nicht, dass das JA wegen einer kleinen Unordnung Kinder wegnimmt. Du liebst deine Kinder und lässt sie nicht verhungern und verwarlosen!!!
Sollte das JA bestimmte Kritikpunkte bringen müsste es dir zumindestens eine Therapie einräumen oder ähnliches um mit dir gemeinsam die "Mängel" zu beseitigen.

Versuch dich nicht so gegen das JA zu verhärten auch wenn dir die ständige Überwachung wirklich zum Hals heraus hängt.
Vielleicht tut euch eine Mutter-Kind Kur mal ganz gut, wo ihr ein wenig Abstand von allem und hoffentlich Erholung erhalten könnt.

Liebe Grüße

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?