Home / Forum / Mein Baby / Babys Gesundheit / Hämangiom / Blutschwämmchen entfernen

Hämangiom / Blutschwämmchen entfernen

31. März 2011 um 15:53 Letzte Antwort: 19. September 2011 um 21:54

Hallo,

unser kleiner Sohn ist nun 6 Monate alt. Seit der Geburt hat er an der Brust ein recht dickes ca. 3 cm2 großes Hämangiom.

Es wächst seit 2-3 Monaten nicht mehr, der Kinderarzt rät uns aber trotzdem zur Entfernung, da eine Blutung nach einem Aufkratzen schwer zu unterbinden ist.

Wi haben folgende Möglichkeiten:

1.) Behandlung mit Betablockern.
Das Medikament sei lange erprbt und das VErschwinden der Blutschwämmchen als Nebenwirkung ist seit Kurzem bekannt. So weitr ich weiß kann man auch ein Gel direkt auftragen. In der Fuldaer Klinik wird es aber als Medikament verabvreicht.

2.) Lasern
Großer Nachteil: Mehrere Behandlungen unter Vollnarkose und evtl. Narben.

Wie sind Eure diesbezüglichen Erfahrungen? Welche Methode würdet Ihr empfehlen. Gibt es evtl. empfehlenserte Kliniken im Raum Frankfurt / Fulda / Kassel?

Vielen Dank für Eure Bemühngen.

Frank, Nadine & Luca

Mehr lesen

19. Mai 2011 um 21:13

Hallo,
unserer Tochter hat auch ein Blutschwämmchen am Bein. Sie ist mittlerweile 8 1/2 Monate alt. Uns hat bisher aber keiner dazu geraten es entfernen zu lassen. Nur machen wir uns aber auch Gedanken wegen der Verletzungsgefahr. Habt ihr mittlerweile etwas dagegen unternommen? Wenn ja, wie waren eure Erfahrungen?

Gefällt mir
19. Mai 2011 um 21:44

Meine kleine...
mittlerweile 15 monate hat auch von geburt an eins... an der linken hüfte (immer pampers drüber) wird aber bald auch nicht mehr so sein....

hmm komisch zu mir hat noch nie jemand was gesagt wegen verletzungsgefahr das wusste ich gar nicht... und es hat auch noch nie jemand empfohlen es weg machen zu lassen...

auch ne bekannte von mir hatte von geburt an ein sehr großes nun ist sie 16 und es ist von alleine weg gegangen... es war auch nie was damit passiert...

kurz nach der geburt meiner kleinen sagte meine hebamme wenn es größer wird sollte man über die entfernung mal nachdenken aber solange e snicht wächst wäre das nicht weiter dramatisch und besorgnisserregend... nun mach ich mir aber auch gedanken...



Gefällt mir
19. September 2011 um 21:54

Therapie in der hautklinik
Hallo zusammen,
Als ich mit meiner tochter stationer in der hautklinik in tübingen war, hatten wir eine zimmernachbarin 8 monate, sie hatte dieses blutschwämchen direkt an der spitzer der nase, durch eine studie wurde bewiesen das es ein medikament gibt (täglich 3-4) der dieser blutachwämchen zurüchbildet und vollkommen verschwindet. Es muss also gar nicht operativ entfernt werden.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers