Home / Forum / Mein Baby / hämangiome, blutschwamm...hat jemand ein baby das betroffen ist?!

hämangiome, blutschwamm...hat jemand ein baby das betroffen ist?!

22. Juni 2009 um 20:42

würd mich gern austauschen...bilder von meinem süssen (mit schwamm) findet ihr in meinem album...würd mich freuen gleichgesinnte zu treffen...

Mehr lesen

22. Juni 2009 um 20:47

Meine Kleine hat einen Blutschwamm
aber nur ganz klein 1x2cm auf dem Rücken. Inzwischen ist sie 17 Monate und der Schwamm ist schon sehr verblasst.
Bei deinem Sohn ist es schon sehr viel schlimmer. Was sagt den der Kinderarzt? Unsere meinte solange sie sich selbst nicht dran stört, es nicht versucht zu kratzen ist es okay und man sollte warten es wegzumachen...

Wie alt ist denn dein Sohn?

LG
Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2009 um 20:49
In Antwort auf aphra_12321256

Meine Kleine hat einen Blutschwamm
aber nur ganz klein 1x2cm auf dem Rücken. Inzwischen ist sie 17 Monate und der Schwamm ist schon sehr verblasst.
Bei deinem Sohn ist es schon sehr viel schlimmer. Was sagt den der Kinderarzt? Unsere meinte solange sie sich selbst nicht dran stört, es nicht versucht zu kratzen ist es okay und man sollte warten es wegzumachen...

Wie alt ist denn dein Sohn?

LG
Jule

Huhu
wir sind zur zeit in einer behandlung mit betablockern...(propranolol)

er ist 4 1/2 monate.

wir konnten leider nicht abwarten, weil es so schnell gewachsen ist...es sitz schon im muskel bis hin zu den gelenken. daher ging das mit dem warten leider nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2009 um 20:54

Hach der iss ja süss
wächst der schwamm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2009 um 20:56

Er hatte
es schon bei der geburt (8.2.09) ca 2x4 cm gross...es ist leider bis heute sooooooo schnell gewachsen das ich nicht warten konnte. leider sonst hätte ich auch erstmal nix machen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2009 um 21:06


Meine Kinder haben beide ein Hämangiom.
Mein Sohn (mittlerweile fast 3) hat eins auf der Brust, das schon im Krankenhaus auftrat und stark von mir beobachtet wurde. Es war sehr erhaben und dunkelrot, aber "nur" 1 Euro Stück groß. Es wurde blasser, zog sich in die Haut zurück und "verteilte" sich, aber nur minimal. Die KÄ ist sehr zufrieden damit und ich wäre auch glücklich,, wenn es so bliebe oder noch besser würde (klar)

Bei meiner Tochter hab ich noch während ich noch fast weggetreten war, von der Vollnarkose gefragt, ob sie eins hat. Aber bei ihr trat es es nach 7-10 Tagen auf, da aber am rechten Rücken, ist noch sehr erhaben und tiefrot, aber sie ist ja auch erst 9 Monate. Wir hoffen nocj, dass es weggeht.

Die Bilder von dem Fleck deines Kleinen sind echt heftig, da sind unsere nichts gegen,
Kann man da auch später was mit Laser machen??
Das schlug unsere KÄ vor, wenn die Kinder älter sind, aber unsere sind so minimal, dass ich das nur behandeln lassen würde, wenns um Shclimmeres, wie Krebs gehen würde.

Aber euch auf jeden Fall gute Heilung...toitoitoi!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2009 um 21:15

Würde ihn morgen wieder hoch holen
ich schreibe wo anders net mit, also hab ich ihn immer auf meiner seite...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2009 um 21:22

Unsere
kleine hatte ein ca 1 cm großes auf dem Rücken, das aber schon sehr zurückgegangen und auch blasser geworden ist. (nur noch ca 4X4mm).

SIe ist jetzt 9 Monate alt.

LG summervine mit Malena und Fiona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2009 um 22:24

Meine Tochter hat einen am Zeh
Hallo,

also wie schon geschrieben aht meine Tochter einen am Zeh. Sie ist jetzt 3 Monate alt und er wurde bereits 1 mal vereist und morgen wird es ein zweites mal gemacht. Sie hat dadurch keine Schmerzen gehabt und es ist schon viel besser geworden. Unser Arzt sagt da musste man was machen weil der sonst immer weiter gewachsen wäre. Aber die meisten gehen doch nach einiger Zeit von alleine zurück oder?

Liebe Grüße
Ela

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2009 um 11:05

Blutschwämmchen- Informationen und Austausch
Hallo,

unser Sohn hat auch einen großen Blutschwamm im Gesicht bis über den Hals runter zur Bust. Wir haben jetzt ein Forum extra für diesen Bereich eingerichtet wo sich Eltern von Babies und Kindern mit Blutschwämmen (Hämangiomen) austauschen können.

Wir würden uns vor allem über Erfahrungsberichte sehr freuen, über Eure Geschichte, die Therapiemethoden usw. Wir hoffen in naher Zunkunft eine Anlaufstelle für verunsicherte Eltern zu sein, um sie ein stückweit begleiten zu können und ihnen ein wenig ihrer Sorge nehmen zu können.

Vielleicht bereichert ja der ein oder andere Papa/ die ein oder andere Mama das Forum, wir würden uns freuen.

http://www.blutschwaemmchen.info

LG
Alex
__________________

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2009 um 14:00

Im normalfall keine schmerzen
gott sei dank...

kosmetich ist es schon im gesicht nicht so toll, da andere kinder im kindergarretn oder schule grausam sein können.

bei mir war halt das problem das der schwamm im muskel und gelenk ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2010 um 20:50

Blutschwämmchen
Hallo,
Austausch hört sich toll an.
Meine Tochter (6,5Monate) hat eines zwischen den Augen auf der Stirn. Hatten auch schon das "Vergnügen" eines Krankenhausaufenthaltes deswegen.
Also, kann sicher einiges erzählen.
Vielleicht bis bald
Gruß KaMaDaMo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 10:30
In Antwort auf idoya_11864526

Blutschwämmchen- Informationen und Austausch
Hallo,

unser Sohn hat auch einen großen Blutschwamm im Gesicht bis über den Hals runter zur Bust. Wir haben jetzt ein Forum extra für diesen Bereich eingerichtet wo sich Eltern von Babies und Kindern mit Blutschwämmen (Hämangiomen) austauschen können.

Wir würden uns vor allem über Erfahrungsberichte sehr freuen, über Eure Geschichte, die Therapiemethoden usw. Wir hoffen in naher Zunkunft eine Anlaufstelle für verunsicherte Eltern zu sein, um sie ein stückweit begleiten zu können und ihnen ein wenig ihrer Sorge nehmen zu können.

Vielleicht bereichert ja der ein oder andere Papa/ die ein oder andere Mama das Forum, wir würden uns freuen.

http://www.blutschwaemmchen.info

LG
Alex
__________________

Blutschwamm
Hallo, ich bin selbst betroffen(58J), Blutschwamm im Gesicht unter dem Auge bis zur Nase. 4 Wochen nach Geburt begann das sichtbar zu werden und größer.Damals 1954 wurde es nicht richtig behandelt! mit röntgen u radium Bestrahlung! Macht man heute nicht mehr.Am besten erst mal gar nichts machen. Bei mir hatte das zur Folge, dass das Blutschwämmchen noch größer u dicker wurde.Wurde mit 4Jahren/9 Jahren u 12 Jahren operiert.Kam immer wieder. zuletzt Hautverpflanzung und seit dem wars weg. Aber meine ganze Kindheit wurde ich viel gehänselt wegen dem knallroten u dicken Fleck im Gesicht. Ich würde raten, erst mal nichts zu machen, denn meist verschwinden die Blutschwämmchen von selbst. Es ist nichts schlimmes und tut auch nicht weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 10:42

Huhu
mein neffe hatte 2 die wurden im KH ganz problemlos vereist!!!!

meine mutter hatte auch eins,aber zu der damaligen zeit wurd das völlig falsch behandelt,jetzt hat die eine schlimme großflächige narbe unterm kinn!

bei uns hat es also eine generation übersprungen,wobei meine kinder keines haben.

wie ist das bei euch in der familie???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2013 um 17:58

Hallo Sarah21
Ich bin mit den Blutschwämmchen groß geworden.Habe ca.10 oder 20 Stück.Manche sind Stecknadelkopf groß,andere 2 Eurostück groß.Man kann es weglasern,ich wollte das nicht....LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2013 um 20:57


Als unsere Maus ca. 1 Woche alt war, fing das Blutschwämmchen an am Po zu wachsen. Mit drei Wochen wurde es dann gelasert.
Jetzt ist sie 2,5 Jahre alt und es hat einen Durchmesser von 5 cm. Ist halt ziemlich wulstig noch, wird aber heller und soll irgendwann dann weg sein, wobei es sein kann, dass man es immer ein bisschen sehen wird, dann kann sie es operativ verschönern lassen wenn sie es möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2016 um 0:58
In Antwort auf idoya_11864526

Blutschwämmchen- Informationen und Austausch
Hallo,

unser Sohn hat auch einen großen Blutschwamm im Gesicht bis über den Hals runter zur Bust. Wir haben jetzt ein Forum extra für diesen Bereich eingerichtet wo sich Eltern von Babies und Kindern mit Blutschwämmen (Hämangiomen) austauschen können.

Wir würden uns vor allem über Erfahrungsberichte sehr freuen, über Eure Geschichte, die Therapiemethoden usw. Wir hoffen in naher Zunkunft eine Anlaufstelle für verunsicherte Eltern zu sein, um sie ein stückweit begleiten zu können und ihnen ein wenig ihrer Sorge nehmen zu können.

Vielleicht bereichert ja der ein oder andere Papa/ die ein oder andere Mama das Forum, wir würden uns freuen.

http://www.blutschwaemmchen.info

LG
Alex
__________________

Blutschwämmchen
Hallo
Ich würde mich sehr gerne austauschen, da Heute bei meinem Sohn(22.Ssw) auch ein sehr großes Blutschwämmchen festgestellt wurde und ich momentan etwas ratlos bin! Falls das in Ordnung wäre können sie mich gerne unter der Mail Laura-Juntez@web.de kontaktieren! Würde mich freuen. Mit lieben Grüssen Laura

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2016 um 11:05

Meine tochter
hatte auch einen ziemlich grossen Blutschwamm auf dem Kopf! Kurz nach der Geburt begann es mit einer kleinen roten Stelle und ist ziemlich schnell gewachsen! so richtig gross und mit Erhebung! Lasern und Vereisen wollte der Arzt nicht wegen der Narbenbildung und weil dann auf dem Kopf an dieser Stelle keine Haare mehr wachsen würden! Ist ja für nen Mädel nicht so prall! und wurde eine Behandlung mit Betablocker nahegelegt, dass haben wir abgelehnt, weil ich einem gesunden Kind keine Herzmedikamente verabreichen wollte! Wir haben dann abgewartet und tatsächlich ging der Blutschwamm ab dem 2. Lebensjahr zurück! wurde heller, flacher und ist jetzt unter den Haaren nicht mehr zu sehen! Sie ist 4!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2016 um 11:11
In Antwort auf nettchen76

Meine tochter
hatte auch einen ziemlich grossen Blutschwamm auf dem Kopf! Kurz nach der Geburt begann es mit einer kleinen roten Stelle und ist ziemlich schnell gewachsen! so richtig gross und mit Erhebung! Lasern und Vereisen wollte der Arzt nicht wegen der Narbenbildung und weil dann auf dem Kopf an dieser Stelle keine Haare mehr wachsen würden! Ist ja für nen Mädel nicht so prall! und wurde eine Behandlung mit Betablocker nahegelegt, dass haben wir abgelehnt, weil ich einem gesunden Kind keine Herzmedikamente verabreichen wollte! Wir haben dann abgewartet und tatsächlich ging der Blutschwamm ab dem 2. Lebensjahr zurück! wurde heller, flacher und ist jetzt unter den Haaren nicht mehr zu sehen! Sie ist 4!

Bei uns das gleiche
nur das ihr Blutschwämchen an der Stirn ist. Ich wollte auch keine Herztabletten einem gesunden Kind geben. Mein Kinderarzt war der gleichen Meinung.
Das Blutschwämmchen wurde mit 2/3 Monaten vereist. Seitdem ist es nicht mehr gewachsen. Mit einem Jahr wurde es langsam heller... nun ist sie fast 2 Jahre und es ist nicht mehr so erhaben wie am Anfang und verblasst gaaaaanz langsam.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 15:31
In Antwort auf shana_12747296

würd mich gern austauschen...bilder von meinem süssen (mit schwamm) findet ihr in meinem album...würd mich freuen gleichgesinnte zu treffen...

Hallo.,

Meine Tochter ist 27 Jahre alt und ist mit einem Riesenangiom der linken Gesichtshälfte geboren, alle Sinnesorgane waren betroffen auch im und um den Mund...Ich habe sehr viel Erfahrung mit dieser Missbildung und man kann mich jederzeit anschreiben 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen