Home / Forum / Mein Baby / Hat es jemand geschafft mit Baby "cool" zu bleiben

Hat es jemand geschafft mit Baby "cool" zu bleiben

13. Februar 2009 um 10:50

Hallo liebe Mamas

Eine Frage die mich brennend interessiert ist, ob es möglich ist relativ "cool" als Mama zu bleiben? Damit meine ich, sich halt nicht ganz verrückt zu machen, locker zu bleiben und nicht völlig nur aufs Baby fixiert zu sein.
Mutiert man automatisch zum "Muttchen" ??? ( bitte nicht negativ auffassen )
Viele Bekannte von mir sagten vor dem Baby immer, dass sie sich nicht großartig verändern werden, dass Sie zu hause halt Mama sind und wenn Sie mit Freunden weg gehen, ganz die alten bleiben Das Problem ist nur Sie gehen nicht mehr mit Freunden weg
Wie kann man als Mama "relativ" normal bleiben
Würde mich unheimlich über eigene Erfahrunsberichte freuen
Liebe Grüße


Mehr lesen

13. Februar 2009 um 11:24

bin voll Cool
also sehr viel zeit für Freunde hab ich nicht
da die meist immer nur Abends weggehen wollen

aber wenn ich unterwegs beim Shoppen mit Freunden und mit meiner kleinen...bin ich immernoch die selbe...bloß mit Kinderwagen und ein paar Kilo mehr auf den Hüfften

und wenn ich mit freunden mit kind unterwegs bin...wundern die sich wie ich mich benehme
die wollen sich immer schön Mütterlich zeigen und so

und ich zieh halt mein ding durch...da meine Tochter eh nur Schläft

lg Tasha + Lucia 11 Wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 14:04


also wenn ich mit meinen mädels alleine weg ..drehe ich auch mal ab also bin dann auch mal bekloppt!!!mit flaxen und so!!!!habe mich da nich verändert!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 14:27

Also, ich
denke, dass ich "cool" geblieben bin. Wenn ich mit meinem Zwerg zusammen bin, bin ich die Mama und wenn der Kleine z.B.bei meinen Eltern ist, bin ich die "Alte". Da kann ich abschalten und nicht pausenlos über das Kind reden und an den Kleinen denken. Ich gehe mittlerweile wieder arbeiten und wenn ich in der Praxis bin, bin ich "Fr. Dr." und nicht Mama. Wenn ich zurück bin ist das anders. Ich bin ganz froh, dass mir das gelingt, da ich auch noch Freundinnen ohne Kinder habe und ich es damals, als ich noch kein Baby hatte super ätzend fand, wenn nur über die Zwerge gesprochen wurde.

LG Katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 22:20

Schwierig, schwierig
Sooo, Stunden später gebe ich nun auch mal meinen Senf dazu.
Also, ich denke ich bin "cool" geblieben. Ich rede NICHT stundenlang über Babybreie ( ich koche sie einfach), ich lese NICHT stundenlang in Ratgebern, wie ich mit meinem Kind spielen könnte , ich tue es halt und ich habe es mir abgewöhnt in Müttergruppen zu gehen mit Mütttern, die sich nur darüber unterhalten, wo man etwas günstig einkaufen kann oder was ihre Superbabies jetzt schon wieder tolles können ( und in Wirklichkeit verbringen sie die meiste Zeit bei h&m....)
Ich renne nicht in der Gegend rum und quatsche den Leuten die Ohren ab über mein Baby, die Liebe ist ganz tief in mir drin bzw. ein Ding zwischen mir und ihr und nichts, das ich öffentlich celebrieren muss ( und zuhause wird das Kind dann ins Kinderzimmer abgeschoben...)
Viel schwieriger ist das Verhältnis zu Freunden und Bekannten. Man wird in so ne bestimmte Kategorie abgeschoben und jeder denkt, daß man jetzt die supertotalgestresste Mutter ist, die für nichts Zeit hat. Stimmt aber nicht. Ich fühle mich die meiste Zeit eher abgeschoben..., aber vielleicht sagt dies aber auch etwas über meine Freunde aus....hm.....
Ich jedenfalls habe mich kurze Zeit nach der Geburt zum ersten mal tätowieren lassen, habe nachts die olympischen Spiele verfolgt, ich war ja eh wach und ich habe auch Obamas Wahl live gesehen!!! Aber es ist wirklich schwierig gleichgesinnte Mütter zu treffen....Das ist mein Fazit zur "coolen" Mutterschaft!
Liebe Grüsse C.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 22:33

Mhm
ich denk das kommt darauf an,wie man auch "Vorbild" sein will,eher die strenge,lockere,schüchterne... .....

das merken die Zwerge doch wie Mama ist.

Ich denk ich gehöre zu den lockeren Mamas,meine Maus sieht mich immer so wie ich bin,egal ob an der Arbeit,mit Freunden,oder zu Hause und ich hab ne lustige ,freundliche Art an mir.............das merkt man sehr an meiner Tochter,sie sagt zu jedem Hallo,quatscht jeden an-aber lieb.....

Ich habe mich durch meine Tochter nicht viel geändert,ich mach alles wie vorher nur eben mit Kind und da hat niemand was dagegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2009 um 12:13

Ich glaube ich
habe es auch geschafft cool zu bleiben. Ich sehe vieles ziemlich locker. Unsere Kleine rutscht den lieben langen Tag auf unserem kalten Boden rum (wir haben leider keine Fussbodenheizung). Ich sperre die Haustiere nicht aus und krieg auch keine Krise wenn mal ein paar Haare rum liegen.
Aber Ich vermisse öfters mein altes Leben. Würde gerne schnell wieder ein paar Stunden arbeiten gehen. Ich nehme mir generell täglich eine kurze Auszeit zum Sport und freue mich tierisch wenn mein Mann im Babyschwimmen ist und ich in der Zeit die Stereoanlage wieder voll aufdrehen kann.
Was ich sehr vermisse sind Gespräche mit Freunden oder Arbeitskollegen. Da krieg ich leider kaum mehr welche zu Gesicht, weil alle entweder selber Kinder haben oder anderweitig beschäftigt sind.
Ich treffe mich nicht mit anderen Müttern, weil mich die Babygespräche mittlerweile ziemlich langweilen.
Aber ich wußte schon immer, dass ich keine "Übermutter" werde. Dafür bin ich einfach nicht der Typ (was aber auch nicht immer positiv ist).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2009 um 12:36


du schreibst mir aus der seele!
der text hätte auch von mir sein können *schmunzel*

liebe grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein Baby bald 6 Monate alt nimmt nicht zu
Von: tikitak99
neu
15. Februar 2009 um 10:31
Diskussionen dieses Nutzers
Wenn das Kind wie der Papa/die Mutter heist
Von: ilse_12164206
neu
27. August 2009 um 12:26
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram