Home / Forum / Mein Baby / Hat euch eure weibliche intuition...

Hat euch eure weibliche intuition...

29. August 2016 um 13:55

..."verraten", dass ihr schwanger seid? Ich mein....jeden Zyklus das gleiche Spiel: Mens kommt, Mens geht, Hibbelphase, Wartezeit, PMS, Mens wieder da. Und jeden Monat der Gedanke: "pff...hat ja eh wieder nicht geklappt." Und dann urplötzlich in irgendeinem Zyklus schoss einem so durch den Kopf: "es hat geschnaggelt...ich weiß es...ich spüre es." Und dann war es auch tatsächlich so. Bei wem ist's so gewesen? Und in welchem Zyklus hat's dann PENG gemacht? Liebste Grüße Anne

Mehr lesen

29. August 2016 um 14:01

Bei
meinem Freund hats geschnackelt, quasi. Direkt nach der Empfängnis... Also direkt direkt danach grinst er mich an und sagt:" So; jetzt bekommen wir ein Kind, ich spürs."
Hatte er davor noch nie gesagt und danach auch nicht wieder und er hatte Recht! Ich selber hab es auch nach 4 positiven Schwangerschaftstests noch nicht wirklich verinnerlicht, während er schon Namen gesammelt hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 14:02
In Antwort auf kamala_11901399

Bei
meinem Freund hats geschnackelt, quasi. Direkt nach der Empfängnis... Also direkt direkt danach grinst er mich an und sagt:" So; jetzt bekommen wir ein Kind, ich spürs."
Hatte er davor noch nie gesagt und danach auch nicht wieder und er hatte Recht! Ich selber hab es auch nach 4 positiven Schwangerschaftstests noch nicht wirklich verinnerlicht, während er schon Namen gesammelt hat...

Hahaha
Das ist ja witzig...na denn frag ich auch mal meinen Liebsten. Vielleicht ist er da ja genauso feinantennig wie deiner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 14:05

Ist ja verrückt
Ob das erhöhte Progesteron tatsächlich in der Hirnanhandrüse etwas für unser Bewusstsein kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 14:07

Ja!
Im Prinzip 3x!
Ich hatte nie einen wirklichen Zyklus, daher wusste ich nie wann ich hätte testen können.
Ich wusste es jeweils vor den Tests.
Beim dritten wollte ich es partout nicht wahrhaben, aber ich ahnte es

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 14:10
In Antwort auf wurstwassersorbet

Ja!
Im Prinzip 3x!
Ich hatte nie einen wirklichen Zyklus, daher wusste ich nie wann ich hätte testen können.
Ich wusste es jeweils vor den Tests.
Beim dritten wollte ich es partout nicht wahrhaben, aber ich ahnte es

Du hast ja auch so'n
Wurstnamen wie ich...haha!! Aber WOW....3x hattest du es im Sinn und 3x war es dann auch so?! Warst du die sonstigen Zyklen über eigentlich mehr pessimistisch eingestellt oder doch gegenteilig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 14:15

Ja, bei mir war es so
erst hab ich mich natürlich wieder total verrückt gemacht, dass es eh nicht geklappt hat... und irgendwie bin ich dann eines morgens wach geworden, hatte so eine totale innere Ruhe in mir und wusste: Schnuffi... mach dir keinen Kopf mehr... du bist schwanger... ich wusste es einfach. Tja und ein paar Tage später hat ein Test mir das auch bestätigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 14:17
In Antwort auf blackcelebration86

Ja, bei mir war es so
erst hab ich mich natürlich wieder total verrückt gemacht, dass es eh nicht geklappt hat... und irgendwie bin ich dann eines morgens wach geworden, hatte so eine totale innere Ruhe in mir und wusste: Schnuffi... mach dir keinen Kopf mehr... du bist schwanger... ich wusste es einfach. Tja und ein paar Tage später hat ein Test mir das auch bestätigt.

Achso...
war im 9. ÜZ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 14:19
In Antwort auf annewursttheke

Du hast ja auch so'n
Wurstnamen wie ich...haha!! Aber WOW....3x hattest du es im Sinn und 3x war es dann auch so?! Warst du die sonstigen Zyklen über eigentlich mehr pessimistisch eingestellt oder doch gegenteilig?

Alles Wurst hier!
Bei mir war alles etwas anders, bin da wahrscheinlich kein "Maßstab".
Das dritte Mal lassen wir mal außen vor - das passierte ungeplant da wollte ich es halt einfach nicht wahrhaben, dass es bei dem einen Mal passiert sein soll... Nun ja...

Und sonst hatte ich Zyklen bis zu einem dreiviertel Jahr!
Es klappte bei den ersten beiden (auch) im ersten Zyklus, aber ich wusste einfach wann ich schwanger war. Keine Ahnung wieso - ich wusste einfach wann ich testen konnte
Dem war dann auch so... Und das war jedes Mal extrem zeitig.
In diesen ewigen Zyklen war ich generell pessimistisch eingestellt - logisch. Sonst hat Frau 12x im Jahr die Chance auf eine Schwangerschaft... Ich hatte maximal drei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 14:21
In Antwort auf blackcelebration86

Achso...
war im 9. ÜZ...

Komisch war auxh
im betreffenden ÜZ war ich 2 Wochen ohne Mann bei meiner Verwandtschaft im Urlaub und wir haben uns erst wieder gesehen, als ich schon an ZT 19/20 war - aber trotzdem hat es geklappt. Faszinierend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 14:24

So wars bei mir
Bei der ersten Schwangerschaft habe ich gar nichts gemerkt (ÜZ 5) und bei der jetzigen Schwangerschaft habe ich mich seit dem ES "anders" gefühlt (ÜZ 1) und schon den Verdacht gehabt, dass es wohl direkt geklappt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 17:56

Kaffee!
Das war bei mir auch so und ich habe mich vorher fast nur von Kaffee ernährt. Aber plötzlich war der voll eklig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 20:26


absolut nicht. Ich hab 7 Tage nach NMT einen Schwangerschaftstest gemacht, weil mein Mann so darauf gedrängt hat. Als der dann positiv war konnte ich mir die Schwangerschaftswehwehchen auch erklären...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 20:31

Ohne Hibbeln,
ich bin ein Jahr nach den Zwillingen ungeplant schwanger geworden und hab es eine Woche später "gewusst". Anfangs dachte ich noch, dass meine Angst vor einem so knappen Abstand mich in die Irre führt, aber ich war shcon recht überzeugt. hab dann Montag nen Test gekauft und bis Donnerstag gewartet - um ihn meinem Mann am Vatertag präsentieren zu können
Leider war es ja eine Fehlgeburt, aber auch das hatte ich bereits geahnt bevor beim Arzt die Gewissheit kam...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 21:27

Hmm
Also bei der ersten Schwangerschaft war ich noch völlig "unbedarft": das war im ersten ÜZ und auch noch der erste Schwangerschaftstest meines Lebens, der dann gleich positiv war.

Bei der zweiten Schangerschaft, nach 6 ÜZ (bzw. wenn man das Abstillen vom ersten Kind einbezieht, wieder 1. ÜZ), hatte ich am NMT morgens um halb sechs die Eingebung, dass ich jetzt sofort unbedingt einen Schwangerschaftstest machen sollte - und der war positiv!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 22:04

Meine Kollegen meinten auch
"Wir haben uns schon gewundert warum du keinen Kaffee mehr trinkst!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 22:16

Ich habe bei allen sofort das gefühl schwanger zu sein
und beim 4. mal wußte ich auch gleich als die bestätigung kam das ich dieses kind verliere, wollte es aber selbst nicht glauben, in der 15 ssw hatte es nicht mehr gelebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 22:30

Ja
Bei mir hat es auch gepasst, hab aber damals (1ÜZ) mit allem gerechnet aber nicht damit. Irgendwie habe ich es geahnt und als mir vier Tage vor nmt immer etwas schlecht war, hab ich die Stecker trotzdem nicht zusammen bekommen.

Jetzt für das zweite Kind bin ich auch jeden Zyklus gefühlt schwanger. Obwohl ich wirklich glaube, dass ich es in einem Zyklus wirklich war. Diese Anzeichen kann man sich nicht einbilden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2016 um 23:55

Ja
bei beiden war es so und ich bin ziemlich sicher das ich zwischen beiden Kids mal schwanger war...es fühlte sich einfach so an.....aber dann bekam ich meine Periode.....so doll wie ich sie noch nie hatte.....ich bin zu 99.999 % sicher das war eine Schwangerschaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2016 um 0:27

Das
Erste Mal hat es mir die Kloschüssel verraten
Ich hab schon lange vor NMT sehr starke Hyperesis bekommen (leider FG dann)

Beim zweiten und dritten Mal ganz genau so, ging aber auch nicht gut aus
Auch paar Tage vor NMT schon im KH wegem Hyperemesis.

Jedes Mal sehr schwerer Verlauf.
Bei meiner edfolgreichem SS dann war mir eines morgens einmal kurz so wummerig, wie ein leichter Schwindel, da wusste ich es sofort.
Da hab ich dann zum ersten Mal einen Test gemacht und einen Tag später ging wieder die Kotzerei los, extremer wie nie
Aber da hat dann allles geklappt und heute erfreue ich mich meiner gesunden, quierligen, schon fast 6 jahre alten Tochter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2016 um 11:08

Also...
...ich war im 4. ÜZ und hatte keine Ahnung. Also nicht so direkt nach dem Sex "jo, jetzt bin ich schwanger!" und auch nicht die Tage danach.

Aber ich wollte theoretisch an nem Dienstag testen und am Montag saß ich irgendwie total hibbelig im Büro und konnte es nicht mehr abwarten. Das hatte ich bei den vorherigen ÜZ nicht.

Also in der Mittagspause in die Drogerie und dann aufm Klo Test gemacht und SCHNATTENG!!!! war das Ding positiv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 11:14

Ich
hab gestern positiv getestet (3+5) und hatte tatsächlich um die einnistung herum schon den kurzen verdacht schwanger zu sein aber habs auf pms geschoben weil wir EIGENTLICH verhütet hatten... bei meinem kleinen und den fg davor hatte ich auch immer um die einnistung herum schon den verdacht dass geklappt haben könnte... war so eine gewissheit irgendwie... nur beim großen hats trotz offensichtlicher anzeichen bis zur 8./9. woche gedauert bis ich es geschnallt hatte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 11:59

Ich bin jemand, der genau in seinen Körper hineinhorcht.
Der erste Zyklus hatte begonnen. Ich hatte mir eine passende Hibbelgruppe gesucht und ich war total aufgeregt. Da ich ein Plan-Mensch bin, hatte ich mir direkt auf Ebay 20 Ovulationstest und 10 Sghwangerschaftstests besorgt und ich war gewappnet. Meine Familie hat gleich gesagt, es wird bei mir dauern, denn Kinderwunsch ist die beste Verhütung.

Nach dem Eisprung hatte ich keine Anzeichen. Ich hab alles genau beobachtet, aber nichts war da. Irgendwie hatte ich im Gefühl, dass es nicht geklappt hat, denn alle anderen aus meiner Hibbelgruppe hatten tausende vielversprechende Anzeichen von Einnistungsblutung über Übelkeit bis Ziehen im Unterleib. Und ich fühlte mich wie immer :-p habe dann auch geschrieben, dass ich mir sicher bin, dass es nicht geklappt hat. Habe dann ES+9 den ersten Test gemacht - negativ. War klar. Eine Freundin meinte es wäre auch viel zu früh, das wusste ich, trotzdem hab ich mich bestätigt gefühlt mit meinem Gefühl. 2 Tage später an ES+11 wollte ich dann spontan nochmal testen. Und er war hauchzaart positiv. Ich konnte es nicht fassen. Einen Tag später an ES+12 sagte der ClearBlue dann Schwanger an <3
Und aus meiner Hibbelgruppe war dann nur noch eine einzige Mama auch schwanger. Da sieht man, wie man getäuscht werden kann durch den Körper und sich in seinem Wunsch vllt auch Anzeichen einbildet.

Hatte dann übrigens sofort das Gefühl, dass es ein Junge wird und das hat dann gestimmt aber gibt ja auch eine 50:50 Chance, das darf man nicht vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 12:31

Bei meiner Tochter
Hab ich nichts grschnallt.

Bei meinem Sohn dagegen, hatte ich eine Intuition. Aber meine Tochter hats so richtig getoppt.

Normalerweise hab ich nach dem eisprung IMMER Brustspannen gehabt.
Im hibbelzyklus gar nicht. Verdacht Nr 1.
Ich hab irgendwann bei ES +-7 in den Spiegel geschaut und gedacht..."du siehst schwanger aus" und ich war allgemein sehr weich. Haut, Hüfte und Beine. ..alles weicher als sonst. Verdacht Nr 2.
Dann hatte ich ganz seltsames ohrenrauschen und kurz ruckenschmerz den ich aus der 1. Schwangerschaft kannte. Verdacht Nr 3

Und nun das beste: meine Tochter (damals gut 3 Jahre) hatte zu drm Zeitpunkt eine Papa phase. Sie kam eines morgens, etwa es+ 8 und kuschelte sich an mich. Dabei streichelte sie meinen Bauch.
Als ich mich anzog streichelte si e wieder meinen Bauch und sagte " Mama Baby"
Ok... dachte ich... sie wusste weder dass wir üben noch dass babys im bauch der Mutter wachsen.
Zwei Tage später wusch ich meine umstandskleidung, die sie noch nie gesehen hat. Nehme ein shirt ( ein etwas längeres t shirt) aus dem Trockner, sagt sie " mama dicker bauch"
Uff....da wars eigentlich klar. Ich hab mich mit dee Vorfreude zurück gehalten aber es war schon engelsgleich, die Vorahnung meiner Großen.

Bei beiden wusste ich dass es Mädchen bze. Dann Junge waren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 12:46
In Antwort auf blaaablaaaaa2

Ich bin jemand, der genau in seinen Körper hineinhorcht.
Der erste Zyklus hatte begonnen. Ich hatte mir eine passende Hibbelgruppe gesucht und ich war total aufgeregt. Da ich ein Plan-Mensch bin, hatte ich mir direkt auf Ebay 20 Ovulationstest und 10 Sghwangerschaftstests besorgt und ich war gewappnet. Meine Familie hat gleich gesagt, es wird bei mir dauern, denn Kinderwunsch ist die beste Verhütung.

Nach dem Eisprung hatte ich keine Anzeichen. Ich hab alles genau beobachtet, aber nichts war da. Irgendwie hatte ich im Gefühl, dass es nicht geklappt hat, denn alle anderen aus meiner Hibbelgruppe hatten tausende vielversprechende Anzeichen von Einnistungsblutung über Übelkeit bis Ziehen im Unterleib. Und ich fühlte mich wie immer :-p habe dann auch geschrieben, dass ich mir sicher bin, dass es nicht geklappt hat. Habe dann ES+9 den ersten Test gemacht - negativ. War klar. Eine Freundin meinte es wäre auch viel zu früh, das wusste ich, trotzdem hab ich mich bestätigt gefühlt mit meinem Gefühl. 2 Tage später an ES+11 wollte ich dann spontan nochmal testen. Und er war hauchzaart positiv. Ich konnte es nicht fassen. Einen Tag später an ES+12 sagte der ClearBlue dann Schwanger an <3
Und aus meiner Hibbelgruppe war dann nur noch eine einzige Mama auch schwanger. Da sieht man, wie man getäuscht werden kann durch den Körper und sich in seinem Wunsch vllt auch Anzeichen einbildet.

Hatte dann übrigens sofort das Gefühl, dass es ein Junge wird und das hat dann gestimmt aber gibt ja auch eine 50:50 Chance, das darf man nicht vergessen

Da geht's mir genau wie dir!
Auch diesen Zyklus habe ich (mal wieder) ein schlechtes Gefühl, dass es geklappt haben könnte. Mir geht's so wie sonst auch immer. Nur dass ich (mal wieder) Brustschmerzen seit dem ES habe. So war es in etwa in allen bisherigen ÜZ's und es hat noch nicht geschnaggelt. Es kann also alles oder nichts sein. Es gab Zyklen, da hatte ich 1000 Anzeichen und war mir soooo sicher, dass es eingeschlagen hat. Und dann gab es wiederum auch einen Zyklus, indem GARNICHTS passiert ist. Auch nicht geklappt......*hmpf*.....das Einzige was immer gleich ist und gleich bleiben wird, ist die Wartezeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 12:52


Ich werde bisher immer nur dann schwanger, wenn ich absolut nicht damit rechne. Wenn ich anfange zu hibbeln und es mir sehr zu wünschen, dann passiert nüscht. Allerdings habe ich dann das Problem mit der Einbildung. Da werte ich jedes Ziepen als Anzeichen

Meine Mutter erzählt immer Anekdoten. Ihre schönste: "Bei deinem Bruder habe ich SOFORT nach dem Verkehr gewusst, dass ich schwanger bin." Äh, ja

Ich merke sowas nicht, weil ich bisher ja nur schwanger werde, wenn es nicht auf dem Plan steht. Und dann merke ich bis zur Mens auch nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 12:54
In Antwort auf fusselbine1


Ich werde bisher immer nur dann schwanger, wenn ich absolut nicht damit rechne. Wenn ich anfange zu hibbeln und es mir sehr zu wünschen, dann passiert nüscht. Allerdings habe ich dann das Problem mit der Einbildung. Da werte ich jedes Ziepen als Anzeichen

Meine Mutter erzählt immer Anekdoten. Ihre schönste: "Bei deinem Bruder habe ich SOFORT nach dem Verkehr gewusst, dass ich schwanger bin." Äh, ja

Ich merke sowas nicht, weil ich bisher ja nur schwanger werde, wenn es nicht auf dem Plan steht. Und dann merke ich bis zur Mens auch nix.

Klingt so
als warst du schon "recht oft" schwanger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 15:56

Ja
Bei allen drei schwangerschaften wusste ich plötzlich das ich schwanger war.
Haben über jahre versucht schwanger zu werden, und jedes mal wenn ich schwanger war hatte ich plötzlich so eine innere sicherheit. Hatte aber immer pünktlich blutungen und auch nicht schwächer als sonst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2016 um 16:18

Man macht sie auch schon
Teilweise echt sehrvverrückt. Aber das kann man leider auch nicht so ohne weiteres abstellen. Ich hab auch immer gedacht, ich bleib easy. Lasse das alles auf mich zukommen. Bilde mir nix ein und interpretiere nix über. Hahahaha. Damit war es schnell vorbei und hab mir gleich wegen jedem Ziepen im Unterleib das Hirn zermatert. Kinderwunsch ist einfach fies

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook