Home / Forum / Mein Baby / Hat eure Kita Impfpflicht

Hat eure Kita Impfpflicht

22. Januar 2015 um 13:01

Ich weiß das impfen keine Pflicht ist. Habe aber malgehört das manche Kitas das verlangen. Ist das bei jemandem so?
Gegen was musste geimpft sein?

Bitte keine Impfdiskussion. Bleibt beim Thema. Danke

Mehr lesen

22. Januar 2015 um 13:03

.
Ich meine städtische Kitas haben keine Möglichkeit, Ungeimpfte abzulehnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:07

Als wir
Noch in Schleswig Holstein wohnten hatten wir in der Krippe Impfpflicht.
Selbst unsere Kinderärztin dort hat nur Impfkindern behandelt.

Jetzt si d wir zurück in der Heimat ( Sachsen Anhalt ) umd hier gibts das nicht.
Würde ich allerding befürworten.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:08

Nein, zum Glück nicht
Alle Kitas, wo wir uns bis jetzt vorgestellt haben, hatten kein Problem damit, dass mein Sohn komplett ungeimpft ist und wir haben nicht wenige Kitas besichtigt. Wenn das eine Kita verlangen sollte, werde ich denen auch gleich sagen, dass sie es nicht verlangen dürfen und es schriftlich verlangen. Damit würde ich dann auf den Platz klagen, wenn er mir gefällt. Denn das wäre eine Einschränkung in der persönlichen Freiheit und in unserer Demokratie darf man damit keinen disskriminieren/ ausschließen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:16

Offiziell natürlich nicht
Es wurde aber gefragt ob sie eine kopie vom impfausweis haben können.

Mir wars völlig wurscht, meine tochter ist durchgeimpft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:18

Genauso
war es bei uns auch. Also wir mussten uns von der Kinderärztin unterschreiben lassen das die Kleine Altersensprechend geimpft ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:28


Ja! Und das auch offiziell. Spricht ja auch nichts dagegen sowas offiziell zu machen. Private Träger entscheiden eben selbst welche Prioritäten sie setzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:47

Danke für die zahlreichen Antworten
Also ist es eher gemischt.
Ein Anspruch auf Einsicht in den Impfpass haben sie nicht das weiß ich. Aber anscheinend machen es trotzdem viele.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:49
In Antwort auf mausihasipupsi

Danke für die zahlreichen Antworten
Also ist es eher gemischt.
Ein Anspruch auf Einsicht in den Impfpass haben sie nicht das weiß ich. Aber anscheinend machen es trotzdem viele.


Das ist so nicht ganz richtig. Wenn die Konzeption eine Impfpflicht vorsieht, sind die Eltern in der Beweispflicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:50
In Antwort auf dahee_12136723


Ja! Und das auch offiziell. Spricht ja auch nichts dagegen sowas offiziell zu machen. Private Träger entscheiden eben selbst welche Prioritäten sie setzen!

Pueppi
Ich glaube nicht das es offiziell ist. Schließlich ist impfen keine Pflicht. Und wenn du deswegen den Platz nicht bekommst ist das Diskriminierung.
Klar kann sich ein privater eher was aussuchen, aber ok ist das eigentlich nicht. Wo fangen sie an mit aussortieren? Impfen? Behinderung? Ausländer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:52
In Antwort auf mausihasipupsi

Pueppi
Ich glaube nicht das es offiziell ist. Schließlich ist impfen keine Pflicht. Und wenn du deswegen den Platz nicht bekommst ist das Diskriminierung.
Klar kann sich ein privater eher was aussuchen, aber ok ist das eigentlich nicht. Wo fangen sie an mit aussortieren? Impfen? Behinderung? Ausländer...

Doch!
Jede Kita hat seine eigenen Vorstellungen und demzufolge auch seine eigene Konzeption. Darin ist verankert, was vom Personal & Klientel verlangt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:55


Bei Tetanus verlangen wir einen Nachweiß in Form eines Kreuzchens auf dem Kitavertrag.

Unsre Einrichtung ist ein Waldkindergarten und aufgrund dessen, hat unser Träger festgelegt dass die Eltern diese Angabe machen sollen für den Fall einer Infektion durch Verletzungen.

Das heißt aber nicht, dass nicht geimpfte Kinder nicht angenommen werden. Damit sichert sich der Träger einfach ab, die Eltern auf die erhöhte Gefahr hingewiesen zu haben.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:57

Ja!
Hier muss ein formular vom arzt ausgefüllt werden.
Ich finde es richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 13:58
In Antwort auf dahee_12136723

Doch!
Jede Kita hat seine eigenen Vorstellungen und demzufolge auch seine eigene Konzeption. Darin ist verankert, was vom Personal & Klientel verlangt wird.

Aber das wäre doch wirklich Diskriminierung
Und wenn da jemand klagt ist es schnell vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 14:01
In Antwort auf mausihasipupsi

Aber das wäre doch wirklich Diskriminierung
Und wenn da jemand klagt ist es schnell vorbei.


Seitdem ich hier arbeite haben schon mehrere Eltern (ich muss lügen... vielleicht 5 oder 6?!) geklagt. Die Kita ist im Recht. Ich finde es in Ordnung. Jeder hat eigene Vorstellungen vom Klientel. Das ist auch komplett unabhängig davon wie ich privat zum Thema Impfen stehe. Ich muss für meine Arbeit ebenfalls gewisse Imfungen vorweisen. Meine Kinder sind jedoch (noch) gar nicht (die Kleine) bzw. nur teilgeimpft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 14:06


ja, gottseidank! u-heft und impfpass mussten kopiert werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 14:08

Kinderarzt
wir haben auch ein Formular für den Kinderarzt bekommen. Er musste dann alles kontrollieren. Finde ich super.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 14:12
In Antwort auf dahee_12136723


Seitdem ich hier arbeite haben schon mehrere Eltern (ich muss lügen... vielleicht 5 oder 6?!) geklagt. Die Kita ist im Recht. Ich finde es in Ordnung. Jeder hat eigene Vorstellungen vom Klientel. Das ist auch komplett unabhängig davon wie ich privat zum Thema Impfen stehe. Ich muss für meine Arbeit ebenfalls gewisse Imfungen vorweisen. Meine Kinder sind jedoch (noch) gar nicht (die Kleine) bzw. nur teilgeimpft.

Ok Danke
Hätte ich nicht gedacht. Ich kann es auch nach vollziehen nur finde ich es halt Diskriminierung.
Ist aber mal wieder typisch Deutschland. Für alles offen und für alles eine Ausnahme ;')

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 14:34

Denke nurbei kitas
Mit kleinen Babys.
Bei unserer für über 3 jährige gab es keine.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 15:59
In Antwort auf dahee_12136723


Ja! Und das auch offiziell. Spricht ja auch nichts dagegen sowas offiziell zu machen. Private Träger entscheiden eben selbst welche Prioritäten sie setzen!

Die Kita von meinen Sohn ist privat
Und die hat es nicht interessiert, dass er nicht geimpft ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 17:09

Leider keine impfpflicht
Aber ich würde mir wünschen, es gäbe eine! Und zwar für alle Impfungen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 17:44

Hui
jetzt ist doch eine Diskussion entbrannt

Ich denk mir immer es kommt auch auf die Impfung, das Alter des Kindes und die Gesamtsituation an.

Bei einem Waldkindergarten kann ich verstehen, dass sie aus Eigenschutz eine Tetanusimpfung verlangen, damit nicht bei jedem kleinsten übersehenen Kratzer befürchtet werden muss, in Regress genommen zu werden (diese Diskussion habe ich mit Interesse in einem anderen Forum verfolgt).

Bei ein paar Impfungen, wie z.B. Rota oder Hepatitis, fänd ich es extrem überzogen, wenn die Kita aufgrunddessen ausschließt.

Und z.T. werden ja auch ganz Kleine in die Krippe aufgenommen, die können ja noch gar nicht komplett geimpft sein - ebenso kann es passieren, dass bei bereits aufgenommenen Kindern Nachfolgeimpfungen wie die 2. MMR ausgelassen wird - und nu?

Nicht zuletzt darf man nicht außer Acht lassen, dass manche Kinder nicht geimpft werden dürfen (Autoimmunerkrankungen) oder extrem auf eine zuvorige Impfung reagiert haben, so dass Folgeimpfungen verständlicherweise erstmal auf Eis gelegt wurden. Sollen die dann auch ausgeschlossen werden?


Sinnvoll finde ich auf jeden Fall, den Impfstatus der Kinder dokumentiert zu haben, damit man weiß, wer im Zweifelsfall bei Ausbruch eine Krankheit durch Impfung sehr wahrscheinlich geschützt ist und wer nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 18:01

Manche Waldkindergärten
verlangen Tetanus.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 18:05

In unserem Waldkindergarten
ware auch umgeimpfte Kinder, war kein Problem, wer Angst vor Erkrankungen hat impfte halt sein eigenes Kind und gut wars.
Allerdings wurden erst kinder ab 3 Jahren genommen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 18:10

Hi
.... finden das schon gut so....

Ich bin zb schwanger und habe keinen rötelnschutz mehr. Wusste ich nicht. Deswegen gehe ich im Moment weder in kita noch zum kinderarzt.
Mein freund geht oder meine mutter.

Ist mehr als doof. Bei den ersten Kindern hatte ich noch schutz. Ich will gar nicht daran denken, falls ich mich anstecke....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 18:57
In Antwort auf howell_12322027

Hi
.... finden das schon gut so....

Ich bin zb schwanger und habe keinen rötelnschutz mehr. Wusste ich nicht. Deswegen gehe ich im Moment weder in kita noch zum kinderarzt.
Mein freund geht oder meine mutter.

Ist mehr als doof. Bei den ersten Kindern hatte ich noch schutz. Ich will gar nicht daran denken, falls ich mich anstecke....

Aber
man lässt doch seinen Impfschutz bei Arztbesuchen kontrollieren und sollte sich immer im Klaren sein, wann aufgefrischt werden muss. Sorry, dass ich das so hart sage, aber da hast Du ja dann geschludert und. es wäre Dein Verschulden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 19:05
In Antwort auf minna_12881117

Aber
man lässt doch seinen Impfschutz bei Arztbesuchen kontrollieren und sollte sich immer im Klaren sein, wann aufgefrischt werden muss. Sorry, dass ich das so hart sage, aber da hast Du ja dann geschludert und. es wäre Dein Verschulden.

.
Schande über mein Haupt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 19:40
In Antwort auf howell_12322027

Hi
.... finden das schon gut so....

Ich bin zb schwanger und habe keinen rötelnschutz mehr. Wusste ich nicht. Deswegen gehe ich im Moment weder in kita noch zum kinderarzt.
Mein freund geht oder meine mutter.

Ist mehr als doof. Bei den ersten Kindern hatte ich noch schutz. Ich will gar nicht daran denken, falls ich mich anstecke....

Ich habe
Plötzlich auch keinen Schutz mehr in der 2. Schwangerschaft.
Gehe trotzdem in die Kita, is garnicht anders möglich.
Willst du die komplette Schwangerschaft jetzt dein Kind nicht mehr bringen und holen?

Ich habe alle in der kita informiert damit ich sofort bescheid weiß falls röteln auftreten sollten ( passiert etreeeem selten ).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 19:41
In Antwort auf minna_12881117

Aber
man lässt doch seinen Impfschutz bei Arztbesuchen kontrollieren und sollte sich immer im Klaren sein, wann aufgefrischt werden muss. Sorry, dass ich das so hart sage, aber da hast Du ja dann geschludert und. es wäre Dein Verschulden.

Kann ja nicht
jeder perfekt sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 20:30
In Antwort auf minna_12881117

Aber
man lässt doch seinen Impfschutz bei Arztbesuchen kontrollieren und sollte sich immer im Klaren sein, wann aufgefrischt werden muss. Sorry, dass ich das so hart sage, aber da hast Du ja dann geschludert und. es wäre Dein Verschulden.


gegen Röteln wird im Kindes- und Jugendalter mehrfach geimpft und da sollte eigentlich bis ins hohe Alter alles paletti sein. Rötelntiter wird VOR Eintritt einer Schwangerschaft üblicherweise nicht beim Arztbesuch kontrolliert, wenn man eh geimpft ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 21:38
In Antwort auf mausihasipupsi

Pueppi
Ich glaube nicht das es offiziell ist. Schließlich ist impfen keine Pflicht. Und wenn du deswegen den Platz nicht bekommst ist das Diskriminierung.
Klar kann sich ein privater eher was aussuchen, aber ok ist das eigentlich nicht. Wo fangen sie an mit aussortieren? Impfen? Behinderung? Ausländer...

Was ein Quatsch .....
.....das hat doch mit Diskriminierung nichts zu tun!
Warum vergleichst Du das denn mit Auslaendern oder behinderten Menschen?! Das ist doch etwas voellig anderes!
Hier geht es um hoch ansteckende und zum Teil lebensgefaehrliche Krankheiten.....wenn es nach mir ginge, wuerden ausschließlich geimpfte Kinder einen Kitaplatz bekommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 0:09
In Antwort auf peigi_12829083

Was ein Quatsch .....
.....das hat doch mit Diskriminierung nichts zu tun!
Warum vergleichst Du das denn mit Auslaendern oder behinderten Menschen?! Das ist doch etwas voellig anderes!
Hier geht es um hoch ansteckende und zum Teil lebensgefaehrliche Krankheiten.....wenn es nach mir ginge, wuerden ausschließlich geimpfte Kinder einen Kitaplatz bekommen!

Dezember...
Wenn ich meine Kinder nicht impfen lassen will und sie dürfen deshalb nicht in die Kita IST das Diskriminierung.
Ich finde es nicht fair das sowas gegen den Willen der Eltern gemacht werden muss. Man sollte immer hinter der Impfung stehen.
Wenn mein Kind nicht geimpft ist, will in die Kita, bekomme deswegen keinen Platz, lasse impfen und das Kind hat eine schlimme Impfreaktion! Und dann? Dann habe ich was gemacht was ich gar nicht wollte und mein Kind geschädigt.
Es geht mir auch nicht darum ob impfen sinnvoll ist oder nicht. Das Thema will ich nicht haben.
Finde es nur Diskriminierung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 0:43

Diskriminierend ist das nicht
Es soll kitas geben die nehmen keine kinder, die noch windeln
Tragen.... letztens war hier ekne mutter , die berichtete das die kita ihr kind nicht haben wollte , weil es noch nicht sitzen oder krabbeln konnte, oder so. Das ist diskriminierend! Aber ne fehlende impfung fuer gefaehrliche oder gar toedliche kinderkrankheiten?? Ist jetzt nicht wirklich ernst gemeint, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 9:15
In Antwort auf ano100

Diskriminierend ist das nicht
Es soll kitas geben die nehmen keine kinder, die noch windeln
Tragen.... letztens war hier ekne mutter , die berichtete das die kita ihr kind nicht haben wollte , weil es noch nicht sitzen oder krabbeln konnte, oder so. Das ist diskriminierend! Aber ne fehlende impfung fuer gefaehrliche oder gar toedliche kinderkrankheiten?? Ist jetzt nicht wirklich ernst gemeint, oder?

Das machen vor allem krippen
Die auch Säuglinge nehmen, einfach, dass die ganz Kleinen nicht mit den Masern oder Keuchhusten angesteckt werden.
Bei Kindergärten für die älteren ab 3 Jahren kann jeder sein Eigenes Kind so impfen lassen, wie er es für richtig hält.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 9:17

Manche
Waldkigas wollen Tetanus, einfach, dass sie nicht für jeden kratzer haften müssen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 9:21

Diskriminierung?
Ist nicht durchführbar.
Das Problem ist ja nur, dass der eigenen geimpfte Säugling sich bei einem anderen älteren Kind mit Masern anstecken kann.

Allerdings kann er das auch in der Krippe von einem anderen baby einfangen, dass noch zu klein für die Impfung ist, oder beim Einkaufen vom einem 40 jährigen Erwachsen...

Bin nur gegen diese komplette Panikmache.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 9:24
In Antwort auf waldmeisterin1


gegen Röteln wird im Kindes- und Jugendalter mehrfach geimpft und da sollte eigentlich bis ins hohe Alter alles paletti sein. Rötelntiter wird VOR Eintritt einer Schwangerschaft üblicherweise nicht beim Arztbesuch kontrolliert, wenn man eh geimpft ist.

Wir wurden
Eingach geimpft... Mein Schutz war trotzdem recht hoch, vermutlich bin ich mit dem virus mal vorher schon in Berührung gekommen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 9:52

.
Schnucke, es geht aber u.a. auch um den Herdenschutz. Etwa um die unten beschriebenen schwangeren Mütter mit unzureichendem Rötelnschutz, die ihre Kitakinder abholen. Oder um Leute wie den Sohn von Bassmädchen (?), er hat eine Erkrankung aufgrund derer er nicht geimpft werden darf. Wenn alle anderen Kinder in der Kita geimpft sind, ist der Sohn somit besser geschützt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 9:53
In Antwort auf ano100

Diskriminierend ist das nicht
Es soll kitas geben die nehmen keine kinder, die noch windeln
Tragen.... letztens war hier ekne mutter , die berichtete das die kita ihr kind nicht haben wollte , weil es noch nicht sitzen oder krabbeln konnte, oder so. Das ist diskriminierend! Aber ne fehlende impfung fuer gefaehrliche oder gar toedliche kinderkrankheiten?? Ist jetzt nicht wirklich ernst gemeint, oder?

Ein städtischer Kiga
muss Kinder nehmen, die noch Windeln tragen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 9:57
In Antwort auf waldmeisterin1

.
Schnucke, es geht aber u.a. auch um den Herdenschutz. Etwa um die unten beschriebenen schwangeren Mütter mit unzureichendem Rötelnschutz, die ihre Kitakinder abholen. Oder um Leute wie den Sohn von Bassmädchen (?), er hat eine Erkrankung aufgrund derer er nicht geimpft werden darf. Wenn alle anderen Kinder in der Kita geimpft sind, ist der Sohn somit besser geschützt.

Ein ERwachsener
ist doch selbst für seinen eigenen impfstatus verantwortlich, dann lässt man halt seinen Titter nochmals bestimmen.
es ist doch bekannt, dass eine Rödeln Impfung nur ca 10-15 Jahre lang anhält...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 10:03
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Ein ERwachsener
ist doch selbst für seinen eigenen impfstatus verantwortlich, dann lässt man halt seinen Titter nochmals bestimmen.
es ist doch bekannt, dass eine Rödeln Impfung nur ca 10-15 Jahre lang anhält...

LG

.
Laut Rober-Koch-Institut wird davon ausgegangen, dass eine 2-malige Impfung ausreichend ist für lebenslange Immunität, also nix mit 10 - 15 Jahren, das trifft auf Tetanus & Co zu. Ausnahmen (wie hier beschrieben) bestätigen die Regel.

http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/NRZ/MMR/FAQ.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 10:10
In Antwort auf saralie90

Ich habe
Plötzlich auch keinen Schutz mehr in der 2. Schwangerschaft.
Gehe trotzdem in die Kita, is garnicht anders möglich.
Willst du die komplette Schwangerschaft jetzt dein Kind nicht mehr bringen und holen?

Ich habe alle in der kita informiert damit ich sofort bescheid weiß falls röteln auftreten sollten ( passiert etreeeem selten ).

.
Jop hatte auch alle informiert. Hatte gefragt, ob die mich im fall der Fälle anrufen können.
Nein das machen die nicht. Die Schilder würden ja INNEN in der gruppe aushängen. Bringt mir dann auch viel....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 10:23
In Antwort auf waldmeisterin1

.
Laut Rober-Koch-Institut wird davon ausgegangen, dass eine 2-malige Impfung ausreichend ist für lebenslange Immunität, also nix mit 10 - 15 Jahren, das trifft auf Tetanus & Co zu. Ausnahmen (wie hier beschrieben) bestätigen die Regel.

http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/NRZ/MMR/FAQ.html

Bei meiner
Einmaligen Rödeln Impfung (damals in der Schule) wurde uns gesagt, dass er nur begrenzt anhält.
Viele haben ja auch plötzlich keinen Schutz mehr, wie sie es in der Schwangerschaft plötzlich feststellen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 10:26
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Bei meiner
Einmaligen Rödeln Impfung (damals in der Schule) wurde uns gesagt, dass er nur begrenzt anhält.
Viele haben ja auch plötzlich keinen Schutz mehr, wie sie es in der Schwangerschaft plötzlich feststellen.
LG

Vielleicht
war es damals noch ein anderer Impfstoff? Ich kenne es so, dass Lebendimpfungen wie Röteln für die Ewigkeit ausgelegt sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 10:28

Wie
macht man es dann bei Kindern unter 1 Jahr, in Frankreich ja gar nicht so unüblich? Die können noch nicht MMR-geimpft werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 10:35
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Bei meiner
Einmaligen Rödeln Impfung (damals in der Schule) wurde uns gesagt, dass er nur begrenzt anhält.
Viele haben ja auch plötzlich keinen Schutz mehr, wie sie es in der Schwangerschaft plötzlich feststellen.
LG

Eben deshalb wurde ja zweimal geimpft,
zumindest bei den Mädchen.
Während meiner KiWu-Behandlung haben sich auch immer alle Ärzte meinen Impfpass zeigen lassen und gesagt, dass ich durch die zwei Impfungen ausreichend Immunität habe und der Titer eigentlich nicht bestimmt werden muss...Die eine Praxis hat es trotzdem gemacht und einen vernünftigen Immunitätswert herausbekommen. Trotzdem ist jetzt in der Schwangerschaft mein Titer von anfänglich "vielleicht immun" auf "nicht immun" gefallen. Mir kann man also wirklich kein "selbst schuld" unterstellen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 11:08
In Antwort auf mistbesen

Eben deshalb wurde ja zweimal geimpft,
zumindest bei den Mädchen.
Während meiner KiWu-Behandlung haben sich auch immer alle Ärzte meinen Impfpass zeigen lassen und gesagt, dass ich durch die zwei Impfungen ausreichend Immunität habe und der Titer eigentlich nicht bestimmt werden muss...Die eine Praxis hat es trotzdem gemacht und einen vernünftigen Immunitätswert herausbekommen. Trotzdem ist jetzt in der Schwangerschaft mein Titer von anfänglich "vielleicht immun" auf "nicht immun" gefallen. Mir kann man also wirklich kein "selbst schuld" unterstellen ...

Vielleicht erst später
Bin Anfang der 70 iger im wilden Süden geboren.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 11:12
In Antwort auf howell_12322027

.
Jop hatte auch alle informiert. Hatte gefragt, ob die mich im fall der Fälle anrufen können.
Nein das machen die nicht. Die Schilder würden ja INNEN in der gruppe aushängen. Bringt mir dann auch viel....

Das problem bei
Röteln ist doch eher, dass sie oft nicht erkannt werden.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 11:18

...
Und warum lässt sich Dein Mann dann nicht impfen?
Es gibt durchaus auch bei Erwachsenen die Möglichkeit einer Impfung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2015 um 11:18

Ja
Für Erwachsene und schwangere sind Windpocken gefährlich.
Die Schwester eines Kollegen ist im Alter von 36 in GB daran verstorben, ein Mann aus unserer Siedlung hatte sie mit über 50 und immer noch Probleme beim Gehen durch eine Nervenschädigung.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen