Home / Forum / Mein Baby / Hat hier jemand schonmal mit Schlank-im-Schlaf abgenommen?Erfahrungsberichte erwünscht

Hat hier jemand schonmal mit Schlank-im-Schlaf abgenommen?Erfahrungsberichte erwünscht

11. Januar 2011 um 17:07

Hallo ihr Lieben!

Der Vater einer Freundin hat durch diese Diät 40 Kilo in 2 Jahren abgenommen. Deshalb scheint es ja doch recht effektiv zu sein. Ich hab versucht im Internet etwas darüber zu finden bzw. wie ein Essensplan aussehen sollte, etc. Leider habe ich nichts brauchbares gefunden, außer Büchertipps. Könnt ihr mir vielleicht etwas darüber sagen? Hat jemand von euch vielleicht schon durch diese Methode ein paar Pfunde verloren? Ich habe durch die Schwangerschaft 15 Kilo zugenommen. Bin von 50 auf 65 Kilo geklettert. Okay...manche von euch werden jetzt lachen, weil das nicht viel ist Aber ich bin relativ klein und fühle mich unwohl mit diesem Gewicht. Bin also für jede Hilfe dankbar

Liebe Grüße!
Cho

Mehr lesen

30. Januar 2011 um 16:17

Sicher nicht das, was du gerne hören möchtest...
Man nehme 1000 Menschen in einem Saal und zwei Marktschreier, die da so laut sie nur können brüllen (natürlich weil sie was zu verkaufen haben):
Erster schreit: "Schlank im Schlaf!!!"
Zweiter brüllt: "Dauerhaft Schlank durch gesunde Ernährung und Sport!"

Nun die große Frage: Wieviel Zulauf hat wohl der Zweite, ganz ehrlich?

Schlank im Schlaf - so von ganz alleine(!) - wo möglich noch in Verbindung mit FDD (friss das Doppelte) - wird nicht funktionieren, da so langsam mal hinlänglich bekannt sein sollte: man nimmt nur ab, wenn das Energieniveau über den ganzen Tag gesehen, negativ ist - also ein Energiedefizit vorherrscht. Aus marketingtechnischen Gründen kann man dies dann auch "Abnehmen im Schlaf nennen", denn wer abnimmt, tut dies meist auch im Schlaf. Man kann aber auch jeden anderen Namen erfinden, je nach dem was die Kundschaft eben "hören" möchte.

Aber warum hat denn nun wohl der Zweite mehr Zulauf? Weil so das "Abnehmen" bequemer erscheint und wir alle versuchen doch, wann immer es geht, den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen. Warum auf geliebtes Essen verzichten oder gar anstrengenden und unbequemen Sport machen? Das macht Arbeit! Ist Lästig! Und dazu kommen die Frauenzeitschriften jede Woche mit einer neuen Mega (nicht) funktionierenden Diät - garantieren diese sinnlosen Zeilen Text doch den Absatz.

Jedoch die, die den schweren Weg wählen, haben meist auch nachhaltig Erfolg. Wir essen eben gut und gerne (und viel zu viel) und bewegen uns dafür auch im Allgemeinen viel zu wenig. Wer daran nichts ändert, wird auch vom schönsten und tiefsten Schlaf nicht schlanker werden.

Es gilt wie immer das Prinzip: Ursache und Wirkung.
Nun die Frage: Was wohl die Ursache deiner überschüssigen Pfunde?
Die Schwangerschaft? Und sonst nichts?
Sei ehrlich zu dir selbst und dann wirst du auch einen Weg finden gesund zu leben. Abnehmen im Schlaf ist ein Traum. Auch keine Pillen, Cremes, Wässerchen, Steinchen, Pendel, Weissagungen, Versprechungen, Artefakte, Bücher, Düfte, Relikte und gute Wünsche können daran nun mal nichts ändern.

Dabei ist es so leicht und funktioniert garantiert:
-Bewege dich angemessen
-Ernähre dich angemessen
Ist zwar unbequem, würde aber dein Leben nachhaltig(!) bereichern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2011 um 16:43

Du brauchst kein SIS Buch...
In dem Buch steht auch nichts anderes, als eine Art der Ernährung, die dich dazu bringt Abends ab 18 Uhr z.B. keine Kohlenhydrate (z.B. Nudeln oder gar Süßigkeiten) mehr zu essen - denn die sind pure Energie! Beim schlafen braucht man das nicht.

Tatsächlich wird folgendes gemacht: Die Ernährung nach neuen Regeln sinnvoll umgestellt! Nur klingt es halt fürs Marketing besser und verkauft sich um den Faktor X noch mehr - weil dieser Spruch sich an unsere niederen Instinkte richtet (bequem, keine Anstrengung, JUHU!). Suggeriert es doch, quasi "Abnehmen im Schlaf durch nichts tun" - jedoch an dem ist es bei weitem nicht!

Es gibt genug Quellen im Internet und selbst der gesunde Menschenverstand sagt einem was zu tun ist. Oder halt das Buch. Zumindest zeigt es Wege.

Für nachhaltigen Erfolg ohne Jojo wirst du aber dein Leben umstellen müssen, denn eine Diät kann eine zeitweise Lösung sein - aber auf Dauer hält das niemand lange durch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2011 um 16:45

Stell
auch deinem Baby zu liebe deine Ernährung um und fang an dich bewusst zu bewegen.
Dann purzeln die Pfunde auch von selbst und du wirst sehen es geht dir gut damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2011 um 16:49
In Antwort auf alea_12569498

Stell
auch deinem Baby zu liebe deine Ernährung um und fang an dich bewusst zu bewegen.
Dann purzeln die Pfunde auch von selbst und du wirst sehen es geht dir gut damit.

Genau!
Und du tust damit auch deinem Kinde etwas gutes!
Zumal - was willst du denn für ein Vorbild sein?

Eine Sofatante - phlegmatisch, träge, mit platt gedrücktem Hintern aber tolle Mami (sonst nichts)
oder agile Frau die auch mit ihrem Kind in Bewegung Spaß und Erfüllung findet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2011 um 16:55

Das
prinzip von Schlank im Schlaf geht auch nur dan auf, wenn man weniger Energie zu sich nimmt als man verbrennt...
Zu lesen ziemlich genau auf seite 2 des buchs (vielleicht auch 3 hab jetzt nicht nachgeschaut) und damit ist der Diät ihr Wunderwerk genommen, den sie funktioniert wie jede andere Diät auch. Die Energiebilanz muss negativ sein...
Dein Körper *pupst* drauf ob die Energie jetzt aus Kohlenhydranden kommt oder aus Eiweiß...
Fraglich ist nur, ob es Empfehlenswert ist, eine Erhöhung der Eiweißzufuhr zu Empfehlen wenn man gleichzeitig vergisst darauf hinzuweisen das fast jeder Deutsche seinen Eiweißbedarf täglich um fast 50 % Übersteigt...
SIS ist eine Trenddiät wie jede andere auch und kann einer gesunden Mischkost die mit Sport kompiniert wird niemals das Wasser reichen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2011 um 17:07

Konzept?
Ich habe mal rein gelesen, ab Seite 4 etwa ist die ganze Geschichte "entmystifiziert". Hast du das Buch gelesen oder empfiehlst du nur vom "Hörensagen"?

Ich kenne mich mit Sport und Ernährung recht gut aus, auch mit vielem was so an "Fachliteratur" verzapft wird. Ich mache über 20 Jahre Leistungssport, weiß was "Schweiß und Blut" bedeutet, was Trainingspläne sind, uvm. Woher hast du deine Weisheiten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2011 um 17:13

Warum dann die Frage?
Denn - hättest Du meinen Text gelesen, hätte dir schlicht klar sein können, das ich zumindest weis wovon ich rede...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2011 um 17:15

Worauf
ich ihr ehrlich Antwortete das dies Unsinn sei - was verstehst du daran nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2011 um 17:22

Du kannst
diese "Methode" auch "schlank beim pinkeln" oder "schlank beim in der Nase bohren" nennen - es bleibt dabei, es geht um negative Energiebilanz. Damit hat es deine Freundin geschafft, nennen kannst du es wie du willst, selbst der Papst gibt dir seinen Segen.

Die Aussage "Schlank im Schlaf" suggeriert ganz klar etwas anderes!
SIS ist in diesem Sinne eine Lüge. Auch wenn dein Horizont dies vielleicht nicht verstehen mag. Frag mal deine Freundin obs denn nun wirklich nur der Schlaf war. Dann schreib wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2011 um 17:42

Na also, zumindest kommen wir teilweise auf einen gemeinsamen Nenner
Die Sache mit dem Eiweiß ist erwiesenermaßen Unsinn. Woher soll der Körper auch wissen, dass es jetzt Abends ist? Und das er jetzt Hormone zur "gesteigerten Fettverbrennung" bilden soll? Diese Hormone existieren schlicht nur in der Werbung, ebenso wie Fatburner und ähnliche markige Begriffe.

Genauso wenig gibt es Übungen im Sport für Bauch, Beine und Po. Unzählige Studien haben ergeben: Abnehmen geht nur ganzheitlich oder gar nicht! Die Leute wollen sowas aber nicht hören und rammeln weiter ins Studio zu ihren Kursen. Die funktionieren auch, wenn man sie ernsthaft macht, aber eben nicht nur an den gewünschten Stellen. Man kann nun die Tatsachen zur Kenntnis nehmen - oder halt fleißig vom Sofa runter seine Meinung vertreten.

einige Fakten:
-Abends sollte auf Kohlenhydrate (ich gehe hier jetzt nicht auf langkettige oder kurzkettige KH ein) verzichtet werden, da diese pure Energielieferanten sind - welche man im Schlaf nicht braucht und unsinnig den Insulinspiegel anheben
-Auch zu viel Eiweiß bewirkt den gleichen Effekt, da der Körper Eiweiß in KH aufspalten kann
-Und von Proteinen haben wir auch noch nicht gesprochen - dies würde hier zu weit führen

Sich ernsthaft mit der Materie auseinander setzen ist gar nicht so schwer, nur ist es eben nicht damit getan die "Brigitte" oder "Bild der Frau" zu lesen (womit ich jetzt NICHT dich meine!).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2011 um 17:54

Macht ja nichts.
Proteine sind komplexe Eiweiße bzw. Aminosäuren - der Grundbaustein aller Zellen. Alles was Fleisch ist, ist also Protein. Fleisch enthält aber mehr als nur Proteine, nämlich auch Fette, Mineralien uvm. Manche Fette wiederum sind essentiell - d.h. Lebensnotwendig!

Es ist also im Detail komplexer als es auf den ersten Blick erscheint, dennoch ist es in zwei Worten schnell zusammengefasst:
-Energiedefizit (dabei Egal ob die tägliche zugeführte Energie aus Eiweiß, Kohlenhydraten oder Proteinen zugeführt wird)
-Bewegung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2011 um 17:56

Nein, nur indirekt
Man kann die Muskulatur gezielt in einer Körperpartie aufbauen - was eine straffende Wirkung in dem Bereich hat bzw. haben kann, aber gezielt dort das Fett abzubauen - und das respektiert weltweit die Fachpresse(!) - ist nicht möglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2011 um 18:19

Das hat sie sehr gut gemacht!
Einzig auf die "Light" Produkte hätte ich verzichtet. Oftmals wird bei denen ein wichtiger Geschmacksträger - nämlich Fett - durch einen anderen ersetzt, in dem Fall Zucker. Sehr gut zu beobachten bei Joghurt. Übergroß aufgedruckt: "Fettarm", dafür doppelt so viel (oder mehr) Zucker, welchen man nur im Kleingedruckten - wenn überhaupt, findet.

Durch den übermäßigen Zucker, wird dann das wenige Fett noch besser aufgenommen - als es ohne den Zucker überhaupt möglich gewesen wäre (Insulin-Falle). Erst recht - wenn solche Produkte als Nachtisch verzehrt werden und das bereits mit dem normalen Essen konsumierte Fett, auf diesen hohen Insulinspiegel trifft. Ein Teufelskreis.

Nun das war's dazu, ich mache jetzt das was ich jedem raten möchte:
Bewegt euch! Wer sich vernünftig bewegt muss auf nichts verzichten .

Irgendwer sagte schon recht treffend: Fett wird man nicht vom Essen und Trinken, sondern vom Fressen und Saufen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest