Home / Forum / Mein Baby / Hat jem. Erfahrung mit Geburtseinleitung

Hat jem. Erfahrung mit Geburtseinleitung

17. März 2009 um 15:18

Hallo,

bei mir wird die Geburt in 4 Wochen eingeleitet werden, hat jemand von Euch Erfahrung damit?
Wie wird das ablaufen?
Wiee lange hat es bei Euch bis zur Geburt gedauert?

GLG Steffi + babygirl (33.SSW)

Mehr lesen

17. März 2009 um 15:25

Bei mir
wurde mit tabletten eingeleitet... nach 16 stunden wehen war mein Muttermund gerademal 4 cm geöffnet und es mussste ein KS gemacht werden da die herztöne meines jkleinen sehr schlecht wurden....

aber vielleicht gehts bei dir kurz vorher ja doch noch von selber los

LG meli mit jonas (12wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2009 um 15:28


das hört sich ja nicht gut an!

Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2009 um 15:37

...
darf man denn wieder aus dem KH nach der Einleitung raus oder muss man bleiben?
Habe mich gegen einen KS und für eine Einleitung entschieden, aber meine Ärztin hatte mir nicht gesagt, dass es trotzdem bei vielen zu einem KS kommt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2009 um 15:39


Das hört sich doch viel besser an. In der wievielten Woche warst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2009 um 15:43

....
weil ich Nierenprobleme habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2009 um 17:36

Ich
wurde auch eingeleitet, bei 37+1 wg. mässiger Präeklampsie. Mittwoch Vormittag Gel, dann Donnerstag nochmal, abends wurde ein KS gemacht weil mein Sohn eine Fehlbildung hat und sie nicht länger warten wollten. Hatte am Do um 1600 1,5cm MuMu, also nicht der Rede wert. Allerdings ist dann kurz vorm KS die Blase gesprungen.

Ich denke wenn am ET eingeleitet wird gehts schneller, bei mir war noch alles total zu, der Zwerg also noch nicht bereit zu kommen. Ich würde mich auch mal mit dem Thema KS befassen, dann bist du auf alles vorbereitet. BEsser so als total überrollt zu werden, so ging es mir nämlich.

Alles gute!
Astrid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2009 um 17:39

Hi
bei mir wurde 39 SSW eingeleitet mit Tabletten vor dem Muttermund also von den Schmerzhaften Wehen wegen dem Wehentropf bis zur geburt vergingen 3 St ging also recht schnell aber dafür hat man auch keine Wehen Pause gehabt.
lg Cindy und Ben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2009 um 17:40

Bei mir wars so...
...Wehenbelastungstst bei 40+3 mit anschließendem Blasensprung am Nachmittag, leichte Wehen in der Nacht, die nix auslösten und am nächsten Morgen Einleitung mittels Tropf. Das Kind war dann nachmittags da. Da ich keinen Vergleich habe, weiß ich nicht, ob es ohne Einleitung weniger schmerzt. Da es schnell ging, konnte ich keine PDA und Betäubung mehr bekommen. Habs auch so gepackt und danach mächtig stolz
Alles Gute! Lichi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2009 um 20:01

Also bei mir was das so
bei mir wurde nach 8 tagen nach et mit einer vaginaltaebellte eingeleitet. das war um 9.oouhr
um 13.30 hatte ich leichte wehen die aber auf den ctg nicht zusehen war!! um 23.oo uhr ist dann meine furchtblase geplatzt!! dann ab in den kreissaal, weil der mumu schon 2 cm offen war!! nach 3 starken presswehen, war dann meine kleine um 11.25 da! also über 24h stunden hat es bei mir gedauert!!!

also so schlimm war es bei mir nciht! da gibt es schlimmere fälle!! wünsche dir viel glück

yvi + leonie sophie 10 wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2009 um 21:05


danke für eure Mühe und eure Berichte!

Wünsche euch mit euren Würmchen viel Spaß!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook