Home / Forum / Mein Baby / Hat jemand von euch begleitenden Umgang mit seinem Kind und dem leiblichen Vater

Hat jemand von euch begleitenden Umgang mit seinem Kind und dem leiblichen Vater

16. Juni 2009 um 10:37

hallo,
bin am überlegen ob ich das beim Jugendamt beantragen soll.
Mein Ex wollte das Kind nicht, hat sich nie gemeldet und jetzt ist mein Sohn 7 Monate alt.Er hat das Ergebnis des Vaterschaftstest und jetzt geht es ans Zahlen und plötzlich möchte er seinen Sohn sehen.
Er wollte ihn gleich mal übers Wochenende mitnehmen, das konnte meine Anwältin im Ausreden.
Er war jetzt 2x bei uns zu Hause, kam in Begleitung seiner Mutter/ Vater, redetet kein Wort mit mir, kam 2x nicht zu verabredeten Terminen (auch nicht abgesagt) und einmal 15 Minuten zu spät ohne Erklärung.
Für mich ist es der absolute psychische Stress an den Tagen wo er sich ankündigt und hinterher sind mein Sohn und ich immer total durch den Wind.
Er spielt etwas mit dem Kleinen und nach einer Stunde ist er wieder weg.
Ein Gespräch mit ihm ist leider überhaupt nicht möglich, so das ich und mein jetztiger Partner nicht wissen was er möchte oder wie er es sich in Zukunft mit unserem Sohn vorstellt.

Hat jemand von euch begleitenden Umgang und wie zufrieden seit ihr damit?
Brachte es Erleichterung bei in euer Situation, bzw. konnte ihr dadurch als Eltern kommunizieren?
Und ne letzte Frage, wer zahlt das ganze???

Danke, Verena und Noah

Mehr lesen

16. Juni 2009 um 10:49

Hallo Moragh
mir wurde es so erklärt, dass wir (der Vater, das Kind und ich) uns alle gemeinsam an einem neutralen Ort treffen und dann ein Sozialarbeiter des Jugendamtes mit anwesend sein wird.
Bei dem ganzen geht es ja darum das der Kontakt zwischen Kind und Vater angebahnt wird, was ja auch ok ist.
Ich werde dabei auch mit anwesend sein, aber eben auch eine neutrale Person und ein neutraler Ort.
Ich weiß das ich seine Eltern nicht dulden muss, aber leider bin da selber schuld weil ich es nicht hinbekomme ihnen die Meinung zu sagen.
Die ganze Situation ist so verfahren und es ist einfach kein Gespräch möglich weder mit ihm noch mit seinen Eltern.
Bei dem Ganzen geht es ja um das Wohl meines Kindes, aber ich denke mein Sohn hat nichts davon wenn ich tagelang nur am heulen bin wegen dem ganzen Stress.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 13:30

Pünktlichkeit
ist natürlich wichtig, vor allem für Kinder!
Ich schau auch immer das mein Sohn bis zu der Zeit wo er kommen will mit Essen, Schlafen usw. fertig ist das der Herr Vater sich mit ihm bespassen kann. Aber dann kommt er eben gar nicht oder mal ne halbe Stunde zu spät und dann wundert er sich warum sein Sohn jetzt knerfelig ist!
Mir wurde vom Jugendamt gesagt, ich solle mir alles ganz genau notieren, als wann er gesagt hat das er kommt und wann er dann wirklich da war, den das würde zeigen wie zuverlässig er ist.
Der Witz des ganzen ist, dass er bis jetzt noch keinen Cent Unterhalt für sein Kind gezahlt hat, den muss ich jetzt vor Gericht einklagen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Was muss ich dem Vater meines Kindes zum Wochenendbesuch mitgeben???
Von: psyche_12928493
neu
15. Juli 2009 um 21:11
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper