Home / Forum / Mein Baby / Hatte am anfang ZUVIEL milch und jetzt aufeinmal so wenig. Bin verzweifelt. Was tun? HILFE

Hatte am anfang ZUVIEL milch und jetzt aufeinmal so wenig. Bin verzweifelt. Was tun? HILFE

23. August 2008 um 16:12

Hallo an alle Mamis!

Mein Sohn ist jetzt zwei wochen alt und hatte am anfang so viel extrem milch das ich ihn nicht richtig stillen konnte weil er sich ständig verschluckt hatte. Es hat richtig aus meiner brust gespritzt und hörte nicht auf. da war ich schon richtig am ende weil ich dann mit der hand in die flasche "abspritzen" musste damit ich ihn füttern kann. hab mir dann ne milchpumpe geholt und wurde noch schlimmer.
Meine Hebamme hat dann zu mir gesagt ich soll einen Salbei-Tee über den Tag trinken, das würde Milchproduktion lindern. Gut hab ich gemacht, hat am ersten tag nix gebracht. dann am nächsten tag hab ich nochmal einen getrunken, hat ein bisschen gebracht, aber aus meiner brust kam immer noch die milch rausgespitzt und meine brust war so angeschwollen und schnmerzte extrem. dann sagte sie ich solls noch ein tag versuchen, und siehe da es war echt besser und ich konnte mienen kleinen anlegen. zwar hats am anfang wenn er kurz gesaugt hat, wieder kurz gespitzt aber hat wieder aufgehört.

und jetzt vorhin, hab ich meinen kleinen gestillt, aber habe gemerklt das er nicht richtig satt wurde und immer noch suchte. ich hab dann mal meine brust zusammen gedrückt um zu schauen ob da was raus kommt? und was ist?? es kommt grad mal ein lepscher tropfen raus!! als ich ihn erst angelegt habe vorhin klappte es gut, muss aber anscheinend immer weniger geworden sein und jetzt hab ich auf der linken seite gerade fast nix mehr.

ich bin so verzweifelt, ich will meinen kleinen doch weiterhin stillen.
was kann ich machen um die milchanregung wieder zu fördern?
hab shcon versucht meine hebamme zu erreihen, aber sie geht nicht ans telefon.

Bitte hilfe

LG; DANIJELA MIT DAMJAN, 15tage alt

Mehr lesen

23. August 2008 um 20:13

NUR DIE RUHE U KEINE PANIK
hallo... vor allem entspanne wieder.. stress ist das schlimmste für die milchbildung. statt salbeitee gibts jetzt stilltee und ein alkoholfreis bier oder hefeweizen.. und ansonsten gilt "anlegen anlegen anlegen".. dann seid ihr zwei in ein zwei tagen wieder ein spitzenteam! hauptsache du fütterst nicht zu aua angst, er würde nicht satt werden.. vertraue deinem körper!!
und wegen des starken milchspendereflex- also wenn es spritzt wie bei der feuerwehr- dazu kannst du viel googeln und dein kleiner wird früher oder später lernen, das zu handeln...
keine sorge, deine milch ist nicht für immer weg.. manchmal machen wir stillmuttis uns einfach zu viel druck)
alles liebe

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen