Home / Forum / Mein Baby / Hatte hier jemand als Erwachsener schon ne MandelOP?

Hatte hier jemand als Erwachsener schon ne MandelOP?

26. April 2012 um 20:45

Komm von Arzt.... Habe wieder ne Mandelentzündung, habe wieder Hausweh... Die letzte ist kaum richtig abgeheilt
Ich war heute bei einem anderen Arzt und der war direkt in hoher Panik, sofort zum HNO, Mandeln raus, Achtung Herzentzündung usw

Und ich hätte nur eine Mandel

Der hat mich so bekloppt gemacht und jetzt hab ich schiss.

Nächste Woche Don. habe ich Termin beim HNO bekommen... Soll bis dahin nochmal Antibiotiker nehmen.

Ich hab Angst vor einer OP Das geht doch gar nicht alleine mit nem Kleinkind. Und was da alles passieren kann manno... Die Pechsträhne lässt nicht nach

Mehr lesen

26. April 2012 um 21:22

Hallo
eigendlich bin ich strikt gegen operationen aber die mandeln würde ich mir definitiv rausmachen lassen wenn du ständig zu tun hast.

in den entzündeten mandeln bilden sich narben, die sich jedes mal wieder und immer wieder entzünden, dadurch heilt die unter umständen nie ganz aus und ja, dass kann wirklich gefährlich fürs herz werden. genauso wie eine verschleppte grippe, so ist das mit den mandeln auch.

ich habe sie mit 18 rausbekommen nachdem ich nen fieber,mandelentzündungsmarath on und pfeiffer hatte.

die schmerzen postoperativ waren ein klacks zu den schmerzen die ich mit den ständigen entzündungen hatte!

seitdem selten halsweh...überlegs dir.

viele erwachsene klagen so sehr über die schmerzen aber einfach augen zu und durch, man fällt nach der OP automatisch in so ne schonposition, ja nichts hartes essen usw. grad das würd ich alles machen, natürlich gut kauen vorher. man gewöhnt sich daran und irgendwann schmerzt es nicht mehr. nur rauchen würde ich nicht, das kann entzündungen vorheben...wenn man bedenkt wie am arsch ich nach dem KS war war die mandelOP echt ein witz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2012 um 23:03


Hab meine auch entfernen lassen weil ich fast alle 4 monate ne dicke mandelentzündung hatte...

War 10 Tage im KH... Das sind schon heftige schmerzen aber es ist wirklich besser wenn sie raus sind wenn man so oft damit zu tun hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2012 um 23:36

Wie
ihr wart alle zehn tage im kh? Oo

ich war nur drei tage im krankenhaus und nach zwei wochen im kletterwald! mit 18..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2012 um 23:47

Ich....
... und auch wenn du das grade nicht hören willst:
Es war heftig. 10 kg abgenommen in 3 Wochen, weil Schlucken so weh tat!!
Aaaaaaaber ich würde es sofort wieder machen, ich bin wesentlich weniger krank seitdem!!
Augen zu und durch, es ist zu schaffen...

Andrea
(die sich die 10 Kilo wieder angefuttert hat )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2012 um 23:53

...
Ich hatte vor 14 Jahren eine Mandel-OP - nachdem ich über einen Zeitraum von ca. 1-1,5 Jahren alle 4-8 Wochen eine Mandelentzündung hatte, die stets mit AB behandelt wurde, hat mir die Vertretung (!) meines Arztes dringend zu einer OP geraten. Mein damaliger Hausarzt hätte wohl weiter mit AB gearbeitet
Kurzum, ich will nichts schönreden: die Schmerzen nach der OP waren heftig - es war deutlich schmerzhafter, als ich es erwartet hätte. Richtig doll Schmerzen hatte ich etwa 3-4 Tage, danach wurde es aushaltbar und deutlich besser. Im Krankenhaus war ich knapp eine Woche, danach noch 1,5 Wochen krankgeschrieben zu Hause.
Seit der OP hatte ich nie (!!!) wieder Probleme mit dem Hals. Selbst die bei einer Erkältung oft auftretenden Schluckbeschwerden kenne ich nur noch vom Hören Sagen.
Unterm Strich würde ich es also immer wieder machen, auch wenn die ersten Tage keine Freude sind.
Ich war damals allerdings noch nicht Mutter und musste mir also keine Gedanken um die Betreuung meines Kindes machen.

Hast du Eltern oder Freunde, die in der Zeit für dein Kind da sein können und in der Zeit nach dem Krankenhaus Euch beiden ein wenig unter die Arme greifen können ??? Vielleicht auch der Vater des Kindes ? Wie alt ist dein Zwerg denn ??

Dass was passiert - hierüber musst du dir, denke ich, keine großen Sorgen machen. Es ist eine kleine und kurze OP, für die Ärzte ziemliche Routine, die machen das häufig genug.
Aber ich weiß - du machst es eben nicht täglich oder wöchentlich und hast daher Muffensausen Trotzdem - es ist kein großer Eingriff, vielleicht beruhigt dich das etwas ?

Und danach hast du in aller Regel Ruhe

Drück dir ganz feste die Daumen !!

LIebe Grüße
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 0:35


Gut is das nicht... kann wirklich gefährlich werden, habs selber mal miterlebt aber darauf geh ich jetzt mal nicht näher ein.
Ich drück dir jedenfalls die Däumchen das alles bald wieder gut is und nach der OP schön schonen und brav sein, gelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 8:38

Hallo
Ich antworte mal oben und versuche allen zu antworten!

Ich habe eigentlich weniger Angst vor den Schmerzen als vor der op selbst!! Ich habe so panik davor, dass etwas schief geht! Ich bin noch nie operiert worden und kenne das nicht! Narkose etc kenn ich alles nicht!! davor hab ich richtig angst, vor allem weil mir jeder sagt, als erwachsener ist das ne risiko op ich will das nicht!!

Und klar hab ich familie, aber die wohnen weit weg und könnten mich nach der op nicht unterstützen ich wäre also nach der op alleine für mich und das kind zuständig! Sie ist 20 monate alt!

Den vater gibt es nicht, freunde hier sind mir zu unzuverlässig und zu meiner mama ziehen ginge wohl nicht, weil ich wohl hier operiert werden möchte im fall der fälle! Das kh dahinten ist schrecklich! Dann müsste die kleine ja fast 7-10 tage zu oma wenn ich im kh bin und könnte mich nicht besuchen! oder selten, das will ich auch nicht! 4 tage waren schon schlimm! Die kleine kannte mich da kaum nich danach!! ach manno! Ich hab jetzt nächste woche erstmal einen termin beim HNO arzt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 9:16


meine mandeln müssen auch dringend raus, aber ich will nicht...mein bruder hat danach 15 kilo abgenommen, weil er vor schmerzen nichts essen konnte...ich bin 1,74m und wiege 60 kilo, da muss ich nicht unbedingt abnehmen ich hab einfach schon zu viel darüber gelesen und deswegen trau ich mich jetzt nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 9:32

Jaaa...
Ich müsste auch... Eigentlich schon nen Weilchen länger.

Aber jetzt bin ich erst mal schwanger. Puhhh

Ich hatte als Jugendliche so oft eine Tonsilitis... ein kalter Luftzug und zack war ich krank. Damals meinte mein Hausarzt aber, man sollte noch abwarten, die Pubertät geht vorbei, es könne auch mit daran liegen.

Es ging aber weiter. Nicht mehr ganz so häufig, aber dafür heftiger. Die letzte schlimme Entzündung hatte ich im Oktober 2010.

Meine Mandeln sind vergrößert, mein li. Lymphknoten auch. Die Dinger müssten echt raus, aber ich hab sooo eine Scheiß Angst.

Ich habe mal 4 Wochen auf der HNO Station im KH gearbeitet und dort hatten wir einen jungen Mann, der eine echt üble Nachblutung hatte... Nee... also da wird mir heute noch schlecht.

Ich kann das nicht. Die müssten mich fesseln.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 17:22


Ist es aber leider schon, gerade bei erwachsenen. Das Problem ist auch weniger die OP selbst als mehr die Tage danach, Thema Nachblutungen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 18:27


Das ganze Leben ist ein Risiko...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 19:11

Also ich selber hab sie noch
ABER ne Arbeitskollegin von mir (27) hat sie erst rausmachen lassen und zu ihr haben sie schon gemeint sie würde zur Risikogruppe gehören ... wenn man jünger ist steckt man das wohl besser weg.
Ihr ging es danach soweit gut allerdings hat sie jetzt trotzdem immer noch Halsschmerzen wenns dumm läuft hat sie dann ne Seitenstranangina ...
Joa... ne Freundin von mir hat sie auch rausmachen lassen der ging es 3 Wochen wirklich dreckig. Sie meinte auch ihr hat es gar nichts gebracht sie ist noch genauso oft krank wie vorher mit ner Seitenstranangina halt ... heisst auch Antibiotika!!

Hab selber das Problem das ich dauernd ne Angina hab ... bis jetzt hat mir noch kein Arzt dazu geraten.

Es is ne Op mit Risiken ... ich hab 2 Kids und ich glaube ich werde sie auch nicht rausmachen lassen wenn mir jemand dazu raten würde.

Gruß Blacky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 20:27
In Antwort auf zusa_879395

Also ich selber hab sie noch
ABER ne Arbeitskollegin von mir (27) hat sie erst rausmachen lassen und zu ihr haben sie schon gemeint sie würde zur Risikogruppe gehören ... wenn man jünger ist steckt man das wohl besser weg.
Ihr ging es danach soweit gut allerdings hat sie jetzt trotzdem immer noch Halsschmerzen wenns dumm läuft hat sie dann ne Seitenstranangina ...
Joa... ne Freundin von mir hat sie auch rausmachen lassen der ging es 3 Wochen wirklich dreckig. Sie meinte auch ihr hat es gar nichts gebracht sie ist noch genauso oft krank wie vorher mit ner Seitenstranangina halt ... heisst auch Antibiotika!!

Hab selber das Problem das ich dauernd ne Angina hab ... bis jetzt hat mir noch kein Arzt dazu geraten.

Es is ne Op mit Risiken ... ich hab 2 Kids und ich glaube ich werde sie auch nicht rausmachen lassen wenn mir jemand dazu raten würde.

Gruß Blacky

Oh
meine Allg. Ärztin hat das selbe gesagt. Sie meinte, die Bakterien suchen sich dann was andere wo sie sich dransetzen Dann hab ich Bronchities oder sowas dauernd.

Ich war am jetzt bei einem 2 Arzt und der war echt ätzend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper