Home / Forum / Mein Baby / Hatte hier jemand einen WKS?

Hatte hier jemand einen WKS?

17. April um 20:30

Und kann mir evtl berichten wie ihr diesen erreicht habt? Brauchtet ihr eine Überweisung oder ein Rezept eures Arztes oder genügt es in die Klinik zu fahren und dort bei der Anmeldung ein paar Wochen zuvor den WKS anzukündigen?

Bitte keine Diskussionen über Egoismus, keine richtige Geburt, Anpassungsschwierigkeiten, etc . Das habe ich alles schon gehört und für mich ausgeschlossen 
 

Mehr lesen

17. April um 21:21

Für die Geburtsplanung (also auch, um einen Kaiserschnitt "anzukündigen" brauchst du eine Überweisung und für die Geburt selbst dann eine Einweisung. Für den KS musst du ja auch aufgeklärt und untersicht werden. Es geht sicher auch ohne, wegschicken werden sie dich wohl kaum. Aber Krankenhäuser haben sowas lieber.

Gefällt mir

17. April um 21:33
In Antwort auf leylia

Für die Geburtsplanung (also auch, um einen Kaiserschnitt "anzukündigen" brauchst du eine Überweisung und für die Geburt selbst dann eine Einweisung. Für den KS musst du ja auch aufgeklärt und untersicht werden. Es geht sicher auch ohne, wegschicken werden sie dich wohl kaum. Aber Krankenhäuser haben sowas lieber.

(hatte einen Termin-Wunsch-KS, ich hoffe, das darf man hier überhaupt schreiben )

2 LikesGefällt mir

17. April um 22:35
In Antwort auf leylia

(hatte einen Termin-Wunsch-KS, ich hoffe, das darf man hier überhaupt schreiben )

Oje da müsstest und musst du dir sicher ständig etwas anhören von vielen Menschen die sich dazu berufen fühlen alles zu kommentieren. Sogar meine bisterige FA möchte mir das ausreden, deshalb wechsele ich nun auch den Arzt. 
 

1 LikesGefällt mir

17. April um 22:36
In Antwort auf leylia

(hatte einen Termin-Wunsch-KS, ich hoffe, das darf man hier überhaupt schreiben )

Wie lange vor dem eigentlichen Termin wurde denn der KS gemacht? 

Gefällt mir

17. April um 22:55

Meine Ärztin war da recht locker, sie meinte, es sei meine Entscheidung, die Gründe könne sie gut verstehen und ich bin ja auch schon alt genug um solche Entscheidungen zu treffen
allerdings meinte ich zu ihr auch, medizinisch soll sie mich doch bitte nicht belehren, ich weiß selbst genug Bescheid 😁
Und alle anderen interessieren mich nicht - mein Körper, meine Entscheidung, ich red ihnen auch nicht drein. Nur weil ich schwanger bin, gehört mein Körper nicht jedem, der darüber bestimmen will. Ich kenn so viele Schwangere, die sich irgendwas deinreden haben lassen und sich damit nicht wohlgefühlt haben. Sowas lass ich nicht mit mir machen.
Die Kleine kam 10 Tage vor ET.
 

2 LikesGefällt mir

17. April um 23:42
In Antwort auf leylia

Meine Ärztin war da recht locker, sie meinte, es sei meine Entscheidung, die Gründe könne sie gut verstehen und ich bin ja auch schon alt genug um solche Entscheidungen zu treffen
allerdings meinte ich zu ihr auch, medizinisch soll sie mich doch bitte nicht belehren, ich weiß selbst genug Bescheid 😁
Und alle anderen interessieren mich nicht - mein Körper, meine Entscheidung, ich red ihnen auch nicht drein. Nur weil ich schwanger bin, gehört mein Körper nicht jedem, der darüber bestimmen will. Ich kenn so viele Schwangere, die sich irgendwas deinreden haben lassen und sich damit nicht wohlgefühlt haben. Sowas lass ich nicht mit mir machen.
Die Kleine kam 10 Tage vor ET.
 

Ganz genau so sehe ich es auch! Finde du hast eine tolle Einstellung dazu!

Gefällt mir

18. April um 7:35

Bei der Geburtsplanung, für die bekommst du, wie oben schon gesagt eine Überweisung kannst du sagen, dass du einen wks willst. 
Bei uns wird der ca eine Woche vorher gemacht. Da kann man sich dann einen Termin in nem Zeitfenster aussuchen.

Gefällt mir

19. April um 20:24
In Antwort auf kava011

Und kann mir evtl berichten wie ihr diesen erreicht habt? Brauchtet ihr eine Überweisung oder ein Rezept eures Arztes oder genügt es in die Klinik zu fahren und dort bei der Anmeldung ein paar Wochen zuvor den WKS anzukündigen?

Bitte keine Diskussionen über Egoismus, keine richtige Geburt, Anpassungsschwierigkeiten, etc . Das habe ich alles schon gehört und für mich ausgeschlossen 
 

Ich hatte schon mehrere (ab dem 2. ist es ja eigentlich kein WKS-mehr, weil es als Re-Sectio gilt, aber trotzdem).
Eine Überweisung zum Geburtsplanungsgespräch brauchst du nicht unbedingt, es wird aber gerne gesehen.
Wenn du Privat versichert bist, dann gibt es keine Überweisung, dann machst du einfach den Termin.
Ich bekomme in ein paar Monaten meinen 3. (Wunsch)-Kaiserschnitt und bin nach wie vor absolut überzeugt davon, dass das der richtige Weg für mich und die Kinder war.

Dir alles Gute.

1 LikesGefällt mir

4. Mai um 19:21
In Antwort auf kava011

Und kann mir evtl berichten wie ihr diesen erreicht habt? Brauchtet ihr eine Überweisung oder ein Rezept eures Arztes oder genügt es in die Klinik zu fahren und dort bei der Anmeldung ein paar Wochen zuvor den WKS anzukündigen?

Bitte keine Diskussionen über Egoismus, keine richtige Geburt, Anpassungsschwierigkeiten, etc . Das habe ich alles schon gehört und für mich ausgeschlossen 
 

Kava!!! Du bist schwanger! Erzähl, wie wo wer wann... ich war ewig nicht mehr hier 

Gefällt mir

4. Mai um 21:18
In Antwort auf mikch13

Kava!!! Du bist schwanger! Erzähl, wie wo wer wann... ich war ewig nicht mehr hier 

Hallo schön das du da bist 

Habe gerade nur kurz Zeit aber Morgen melde ich mich

Schau mal im Gesellschafts Forjm drüben, da sind noch Apolline und auch Lupina von früher...

Gefällt mir

4. Mai um 21:19
In Antwort auf kava011

Hallo schön das du da bist 

Habe gerade nur kurz Zeit aber Morgen melde ich mich

Schau mal im Gesellschafts Forjm drüben, da sind noch Apolline und auch Lupina von früher...

Gesellschaft & Leben ... dort im Unterforum sind die Anderen 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Apolline bist du hier?
Von: kava011
neu
25. September 2017 um 23:42
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen