Home / Forum / Mein Baby / Hatte jemand noch eine Beckenendlage in der 37ssw??

Hatte jemand noch eine Beckenendlage in der 37ssw??

2. August 2015 um 22:58

Hallo.Leider hat sich mein Kleiner vor 3 Tagen wieder in die Beckenendlage gedreht...war so die meiste Zeit gelgen, hatte sich aber dann doch in der 34. Woche in die Schädellage gedreht.
Jetzt komme ich am Dienstag schon in die 37.Woche und weiß gar nicht ob diese Akkupunkturmethode mit der Zigarre überhaupt noch was bewirken kann.
Finde auch die Beckenendlage als ungemein unangenehm...der Druck nach unten und auf die Blase, vor allem nach längerem Sitzen ist furchtbar...außerdem habe ich beim laufen ätzende Schmerzen untenrum.

Wer ist oder war auch in der Beckenendlagesituation und es hat sich doch noch gedreht? Und kennt ihr das auch das es als viel unangehmer entfunden wird??

Danke

Mehr lesen

2. August 2015 um 23:51

Guten abend
hallöchen, meine Maus hat sich auch noch bis zur 37. ssw hin und her bewegt. Mein Frauenarzt wollte uns schon zum geplanten ks schicken, beim nächsten Termin lag sie wieder richtig rum. ich habe, damit sie sich richtig rum dreht, abends vorm Fernseher auf allen vieren gehockt, po nach oben. Das hat bei ihr gut geholfen und sie drehte sich von alleine wieder in Ausgangsposition sie hat sich bis zur 37.ssw bestimmt drei mal gedreht. ich empfand das eher als schmerzhaft und unangenehm, weil sie meistens Nacht auf die Idee kam . genutzt hat es am Ende leider nicht viel. nach Einleitung blieb sie während den Presswehen fest im Becken stecken und es musste trotzdem ein ks gemacht werden. hoffe bei dir dreht sich noch alles richtig Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2015 um 7:15

Meiner
lag bis zur 38. Woche in bel. Hatte mir schon voll den kopf gemacht über alternativen, äußere wendung, entbindung in bel usw.
Es ist mein 3. Kind. Ist es dein erstes? Oft ist es auch so das die kinder dann mehr platz noch in der gebärmutter haben und sich deswegen später drehen. Zum glück liegt er nun seit kurzem in sl. Bemerkt habe ich die drehung nicht. Erst aufm us gesehen.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2015 um 10:07

Hallo
2 von 4 kindern haben sich bei mir in letzter minute noch gedreht - das eine bei 37 4, das andere bei 38 6.
ich habe bei beiden gemoxt (meine hebamme bot das an) und auch das becken möglichst oft hoch gelagert (indische brücke). ein trick ist auch eine spieluhr oben an den bauch zu halten und dann langsam nach unter richtung schambein zu gleiten (babys sind neugierig und folgen dem ton, so die begründung). bei mir hat es bei beiden geklappt. warum war mir egal, ich wollte einfach keinen kaiserschnitt mehr
nur mut, kann noch viel passieren! insbesondere, wenn du ein kleines kind hast!
alles liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2015 um 10:09
In Antwort auf amedea_12548278

Hallo
2 von 4 kindern haben sich bei mir in letzter minute noch gedreht - das eine bei 37 4, das andere bei 38 6.
ich habe bei beiden gemoxt (meine hebamme bot das an) und auch das becken möglichst oft hoch gelagert (indische brücke). ein trick ist auch eine spieluhr oben an den bauch zu halten und dann langsam nach unter richtung schambein zu gleiten (babys sind neugierig und folgen dem ton, so die begründung). bei mir hat es bei beiden geklappt. warum war mir egal, ich wollte einfach keinen kaiserschnitt mehr
nur mut, kann noch viel passieren! insbesondere, wenn du ein kleines kind hast!
alles liebe!

P.s.
bei beiden hab ich die drehung nicht gemerkt - hat man dann erst durch abtasten resp ultraschall gemerkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2015 um 13:12

Hallo zusammen...
danke für eure mutmachenden Kommentare. Es ist mein 2. Kind und ich habe die Drehung gemerkt, da es direkt nach einem heftigen Streit mit meinem Mann war. Auf einmal tat mir alles weh, der Kleine turnte rum wie verückt, und dann war auf einmal wieder der eklige Druck nach unten da und ich spürte die Bewegungen wieder fast nur ganz unten. Zwischendurch lag er ja mal 2 Wochen in Schädellage und da spürte ich ihn nämlich viel viel weniger, genauso wie vor 6 Jahren meine Tochter, die lag fast immer in Schädellage.
Ich bin mir nicht sicher, ob es vor 3 Wochen wirklich der Grund war für die Drehung erstmals in die richtige Richtung, aber da habe ich drei Abende hintereinander eben auch die Spieluhr und "Lampe" unten hingehalten.
Mache das seit gestern Abend nun auch wieder. Auf jeden Fall reagiert er schonmal mit boxen drauf..lol..vielleicht klappts ja.
Er hat grad so richtig den Popo unten und es ist echt eklig der Druck.
Donnerstag habe ich wieder Gyn..mal schaun was bei rauskommt.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam