Home / Forum / Mein Baby / Hausfrau Vs..... Arbeitsmutti

Hausfrau Vs..... Arbeitsmutti

8. Januar 2010 um 14:24

mir fällt auf das immer mehr Mütter nach der Geburt wieder Arbeiten und über die Frauen die Zuhause bleiben und gerne Hausfrauen sind reden. Ich kann das nicht verstehen ich meine ich bin gerne Hausfrau und fühle mich damit auch total ausgelastet wir haben das zweite Baby geplant wenn das kleine 2 ist so das es da ist wenn unser Kind 3 Jahre alt ist und was muss ich mir anhören "wann willst du wieder Arbeiten??" jaa ich denke mal wenn beide Kinder gross genug sind um in den Kiga zu gehen oder soll ich meine Kinder abgeben ... Nee ich möchte die Erziehung selber übernehmen dafür bin ich Mutter geworden das Gehalt von meinem Mann reicht völlig aus wir Leben sehr gut .Klar gibt es Frauen die nicht genug haben aber wieso setzten diese dann Kinder in die Welt? Und das abgeben kostet doch auch oder nicht ?


bin auf eure meinungen gespannt

Lieben Gruss Lari

Mehr lesen

8. Januar 2010 um 14:36


Zitat: .Klar gibt es Frauen die nicht genug haben aber wieso setzten diese dann Kinder in die Welt?


Den Satz meinst Du nicht ernst oder? Damit implizierst Du mir, dass nicht so gut gestellte Familien keine Kinder bekommen sollen und das finde ich krass.

Ich arbeit seit dem Ende des Mutterschutzes wieder auf 400Euro Basis, weil wir so 100 Euro mehr in der Kasse haben, als wenn ich nur Hausfrau und Mutter wäre. 100 Euro haben oder nicht.

Was ist daran so schlimm? Zum ersten nehme ich die 100 Euro monatlich mehr gerne, zum zweiten arbeite ich gerne!!! Ich liebe es den älteren Menschen zu helfen und sie in ihren Erkrankungen zu unterstützen und für sie da zu sein. Außerdem komme ich so auch mal raus und bin ich 24h nur Mutter und Hausfrau, sondern kann auch, wenn die Beziehung mal scheitern sollte (was ich nciht hoffe) auf meinen eigenen Beinen stehen und mein Leben selbst leben ohne abhängig zu sein von meinem Ex.

Überdenk Deine Aussage, vonwegen die Frauen sollten keine Kinder bekommen mal, denn wenn nur gutsituierte Menschen Kinder bekommen, sieht es mit der Rente für uns ganz mies aus und die Deutschen würden irgendwann aussterben denke ich. Kinder sind die Zukunft und warum sollte dies "reichen" Menschen vorbehalten sein?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 14:37

Hallo
Vorweg möchte ich sagen, dass ich nichts gegen Hausfrauen wie du habe. Es soll jedem selber überlassen sein, wie er sein leben regelt.

Klar könnten wir auch von einem Gehalt leben, aber ich gehe gerne arbeiten. Ich habe schließlich nicht studiert um zu Hause zu bleiben. Ich habe das Glück, dass beide Omis die Beutreuung meines Sohnes übernehmen, wenn ich arbeite. Ich arbeite 4 Tage von 08.30 bis 17.00. Mittwochs habe ich frei. Beide wohnen in unmittelbarer Nähe, so dass ich in der Mittagspause immer hinfahre. Organisatorisch läuft alles supi, so dass ich stressfrei arbeiten kann.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 14:40
In Antwort auf rio_12903050


Zitat: .Klar gibt es Frauen die nicht genug haben aber wieso setzten diese dann Kinder in die Welt?


Den Satz meinst Du nicht ernst oder? Damit implizierst Du mir, dass nicht so gut gestellte Familien keine Kinder bekommen sollen und das finde ich krass.

Ich arbeit seit dem Ende des Mutterschutzes wieder auf 400Euro Basis, weil wir so 100 Euro mehr in der Kasse haben, als wenn ich nur Hausfrau und Mutter wäre. 100 Euro haben oder nicht.

Was ist daran so schlimm? Zum ersten nehme ich die 100 Euro monatlich mehr gerne, zum zweiten arbeite ich gerne!!! Ich liebe es den älteren Menschen zu helfen und sie in ihren Erkrankungen zu unterstützen und für sie da zu sein. Außerdem komme ich so auch mal raus und bin ich 24h nur Mutter und Hausfrau, sondern kann auch, wenn die Beziehung mal scheitern sollte (was ich nciht hoffe) auf meinen eigenen Beinen stehen und mein Leben selbst leben ohne abhängig zu sein von meinem Ex.

Überdenk Deine Aussage, vonwegen die Frauen sollten keine Kinder bekommen mal, denn wenn nur gutsituierte Menschen Kinder bekommen, sieht es mit der Rente für uns ganz mies aus und die Deutschen würden irgendwann aussterben denke ich. Kinder sind die Zukunft und warum sollte dies "reichen" Menschen vorbehalten sein?

LG

Also
Klar gibt es Frauen die nicht genug haben aber wieso setzten diese dann Kinder in die Welt?


also ich meinte das damit das man sich absichert vorher bzw vorher nachdenkt ob man sich das kind leisten kann ohne das man es abgeben muss... ich finde es gut wenn mütter arbeiten keine frage aber wieso muss es sein das man die kinder abgeben muss ??? wieso kann es nicht in dem zeitraum sein wenn papa daheim ist???


wir sind auch nicht reich und wollen ein zweites baby haben das war nicht so gemeint das die leute mit weniger geld keine kinder bekommen sollten sondern eher so das es vorher geplant sein soll wie und ob man es finanziell schafft und alles abgesichert ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 14:45

!!!!!!!!!!
Okay............
Ich mein, mit deiner Aussage verurteilst du die arbeitenden Mütter doch genauso!!!
Meiner Méinung nach, ist das eine Entscheidung, die jeder für sich alleine treffen muss. Nur weil man arbeiten muss oder will, ist mann doch keine schlechtere Mutter. Oder umgekehrt.
Es gibt Berufe, da kann sich keine Frau erlauben mehrer Jahre raus zu sein, weil man nie wieder Anschluss finden würde!! Sollten diese Frauen keine Kinder bekommen?
Ich selbst habe drei Kinder (11 Jahre/ 8 Jahre/ 17 Monate) und arbeite voll. Das Gehalt meines Mannes würde problemlos reichen...
ABER: Ich liebe meinen Job!!! Habe meine Ältesten damals mitten im Abi bekommen, habe mit 2 Kleinkindern studiert. Ich könnte jetzt gar nicht aufhören...mein Studium war hart, hab es schnell durchezogen....und ich WILL arbeiten.


LG vanillekipfer79

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 14:49
In Antwort auf lariiisa

Also
Klar gibt es Frauen die nicht genug haben aber wieso setzten diese dann Kinder in die Welt?


also ich meinte das damit das man sich absichert vorher bzw vorher nachdenkt ob man sich das kind leisten kann ohne das man es abgeben muss... ich finde es gut wenn mütter arbeiten keine frage aber wieso muss es sein das man die kinder abgeben muss ??? wieso kann es nicht in dem zeitraum sein wenn papa daheim ist???


wir sind auch nicht reich und wollen ein zweites baby haben das war nicht so gemeint das die leute mit weniger geld keine kinder bekommen sollten sondern eher so das es vorher geplant sein soll wie und ob man es finanziell schafft und alles abgesichert ist

Nun ja
kommen wir mal zu unserem Fall:

Mein freund arbeitet Nachtschicht in einem Sicherheitsunternehmen, dh 4-5 Tage im Monate frei, sonst immer 12h Schichten. Ich arbeite in der Pflege. Wir sehen uns, wenn ich Frühschicht habe nicht mal, da er um halb 8 nach Hause kommt und ich um halb 6 los muss. Habe ich Spätshcicht sehen wir uns auch nciht wirklich, er geht 18:30h außer Haus, ich komme 22h heim. Wird schon schwierig da das Kind zu betreuen, wenn niemand zuhause ist, oder?

Desweiteren will ich meinem Freund, auch wenn es passen würde, nicht zumuten nach einer 12h Nachtschicht noch 8h wach zu bleiben, damit ich arbeiten gehen kann.

Klar hatten wir bedenken, ob das alles so klappt, aber meine Familie unterstützt uns super und das obwohl nur meine Oma Jan nehmen kann. Die macht das mit freude und führt unsere Erziheungswünsche fort.

Jan war nicht geplant, er war ganz ehrlich ein "Unfall", der nach Kurzem überlegen erwünscht war und die freude überwiegte. Und ja, ich denke trotz der blöden Situation noch über ein zweites Kind nach. Abgesichert sind wir Finanziell, wenn wir beide so arbeiten, wie wir es jetzt tun, solange das Elterngeld fliesst. Uns sobald das Elterngeld endet wird halt wieder richtig gearbeitet. Solange man Unterstützung hat ist das doch ok.

Und wenn ich mal an die ehemalige DDR denke, da gingen sehr viele Mütter nach einem Jahr wieder arbeiten. Der trend der Krippen kommt schließlich von dort. Es war in der eh. DDR NORMAL, dass nach einem Jahr wieder arbeiten gegangen wurde und es hat niemand gesagt "Wie kann man nur".

Wer zuhause bleiben kann, wen es erfüllt und für wen es das Richtige ist, der soll es machen. Ich sag ehrlich, für mich wäre das nix. Ich arbeite gerne und würde es immer wieder so machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 14:53

Ich arbeite seit dem MuSchu
und warum?
Weil es mich glücklich macht?
Ich liebe meinen Job und meine Erfüllung ist es, zu arbeiten und Kinder zu haben. Nur Hausfrau zu sein ist für mich persönlich nix.
Ich brauche die geistige Beanspruchung auf der Arbeit.
Mein Mann gehört zu den Besserverdienern, und?
Deswegen kann ich trotzdem meine Ziele verwirklichen.
Wir planen auch noch ein 2. Kind und ich weiß jetzt schon, dass ich es wieder dahin gebe, wo nun auch mein 2jähriger Sohn ist.
ICH SEZTE ALSO DEINER MEINUNG NACH MIT VOLLER ABSICHT KINDER IN DIE WELT,DIE ICH DANN ABSCHIEBE!!!!!!
tztztztz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 14:58


ICH SEZTE ALSO DEINER MEINUNG NACH MIT VOLLER ABSICHT KINDER IN DIE WELT,DIE ICH DANN ABSCHIEBE!!!!!!


wer hat das gesagt???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 15:07

Ich
Persöhnlich finde auch das das jeder selbst für sich entscheiden muss.Es bringt dem Kind auch nichts wenn die Mutter gerne Arbeitet fürs Kind aber drauf verzichtet und das irgendwann vielleicht mal in einen ungewollten hass übergeht.Ich werd das erste Jahr zuhaus bleiben und dann auch wieder los allein wegen den Sozialen Kontakten und mal was anderes sehen und machen wie immer nur Windeln,Wäsche,Abwaschen,Sauge n und,und,und.......Da irgentwas zu sagen ob Gute Mutti oder Schlechte Mutti wär einfach nur unfair Auch ne Hausfrau und Mutti kann ne schlechte Mutti sein wenn sie frustriert und nicht ausgelastet genug ist weil in ihrem Leben was fehlt.Meine Ansicht und da bin ich stolz drauf!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 16:13

Du
bist ja niedlich. Sagst, daß arbeitende Mütter über Hausfrauen reden und willst mir dann erzählen daß ich keine Kinder in die Welt setzen soll weil ich arbeiten gehen möchte?
Ich möchte raus aus dem Haus und mich selbst verwirklichen, mit anderen Leuten zu tun haben und mich nicht nur über mein Kind identifizieren. ich war jetzt ein Jahr daheim und kann ab Ende Januar endlich wieder arbeiten und ich freue mich tierisch. Sicher kostet abgeben Geld und das nicht zu knapp.
Es gibt Frauen die es toll finden daheim zu bleiben und darin voll und ganz aufgehen. Ich gehöre sicher nicht dazu und bin ganz bestimmt nicht unglücklicher als du.

Ist schon eine ziemliche Frechheit was du oben geschrieben hast und du solltest dich da mal eher zurücknehmen in deinen Aussagen. Nun gut, vielleicht hattest du einen schlechten Job oder auch gar keinen und meinst jetzt daß Hausfrau deine Erfüllung ist und bist ganz tief in dir drin neidisch auf die Frauen die arbeiten gehen und auch noch Spaß dran haben Anders kann ich mir deine Aussagen nicht erklären, sorry!

Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 16:14

Och baby
mein Kind soll soziale Kontakte zu anderen Kindern haben :
macht mein kind auch und das jetzt schon ohne es abschieben zu müssen

ich will nicht finanziell von meinem Mann leben müssen:
wenn wir uns trennen würden wären wir abgesichert und ich könnte arbeiten gehen er macht das gerne und so ist es wenn die mutter ihr kind selber eziehen möchte

ich will nicht mit Sex bezahlen müssen wie viele Hausfrauen:
mit sex bezahlen ?? meinst du jetzt anschaffen oder beim eigenen mann???

ich arbeite gerne:
schön ich auch aber noch gerner erziehe ich mein kind und gucke ihm zu wie er lernt und was er neues kann

der Horizont, den man nur als Hausfrau hat, ist ganz schön dürftig gering
ich will nicht soweit absinken und mir "Vera am Mittag" ansehen müssen
weil ich es hasse, darauf zu warten, bis mein Mann nach Hause kommt
weil ich keine Birkenstork-Öko-Tussi bin und nicht werden will

soo vera am mittag gibt es das überhaupt noch??? dazu habe ich gar keine zeit in der zeit wo mein sohn mittagschlaf macht räume ich auf und mache wäsche und wenn er wach wird kümmere ich mich um ihn ...... und die restliche freizeit nehme ich um zu lesen fern schauen (auch britt) lol .....

Ich find es ganz schön ARROGANT und DANEBEN, dass du dir das Recht herausnimmst, zu beurteilen, wer Kinder bekommen darf und werd nicht. :
habe ich auf die art nicht getan

DAS allein beweist, wie gering dein Horizont geworden ist durchs Zuhause herumhocken und dich für deinen Mann zu prostituieren.:
wer nicht frech das habe ich auch nicht getan daran sieht man wer sich mehr aufregt naja betroffene hunde bellen

Echt, Alte-hast du keinen eigenen Verstand und keine eigenen Interessen?
bin nicht alt ich bin knackige junge 22 jahre alt ich habe eigene interessen

Bleib für immer zu Hause, zieh dir dumme Talkshows rein,

mache ich danke

lass dich von deinem Mann einkaufen

lol mache ich auch danke

-aber verweigere deinen Kindern keinen Kontakt mit Kindern.

das mache ich nicht den er hat kontakt zu seinen cousengs und zu bekannten


und noch was püppi ich habe nie gesagt das ich gar nicht arbeite ich gehe arbeiten wenn der kleine ein jahr alt wird halbtags abends ab 18 uhr wenn mein mann zuhause ist .....man muss nur alles unter einen hut bekommen ......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 16:17
In Antwort auf suzie_12316342

Du
bist ja niedlich. Sagst, daß arbeitende Mütter über Hausfrauen reden und willst mir dann erzählen daß ich keine Kinder in die Welt setzen soll weil ich arbeiten gehen möchte?
Ich möchte raus aus dem Haus und mich selbst verwirklichen, mit anderen Leuten zu tun haben und mich nicht nur über mein Kind identifizieren. ich war jetzt ein Jahr daheim und kann ab Ende Januar endlich wieder arbeiten und ich freue mich tierisch. Sicher kostet abgeben Geld und das nicht zu knapp.
Es gibt Frauen die es toll finden daheim zu bleiben und darin voll und ganz aufgehen. Ich gehöre sicher nicht dazu und bin ganz bestimmt nicht unglücklicher als du.

Ist schon eine ziemliche Frechheit was du oben geschrieben hast und du solltest dich da mal eher zurücknehmen in deinen Aussagen. Nun gut, vielleicht hattest du einen schlechten Job oder auch gar keinen und meinst jetzt daß Hausfrau deine Erfüllung ist und bist ganz tief in dir drin neidisch auf die Frauen die arbeiten gehen und auch noch Spaß dran haben Anders kann ich mir deine Aussagen nicht erklären, sorry!

Julia

Nein
ich bin stolz meinem kind zuzuschauen wie es aufwächst wie es lernt was er neues lernt mit ihm zu spielen raus zu gehen es abends ins bett zu bringen und morgens wenn er wach wird da zu sein .....


ich gehe auch wieder arbeiten aber nur für 2 stunden und am wochenende vllt mal länger wenn sich das ergitb und das nicht als prostituierte wie bini meinte lol sondern als hotelfachfrau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 16:48
In Antwort auf lariiisa

Nein
ich bin stolz meinem kind zuzuschauen wie es aufwächst wie es lernt was er neues lernt mit ihm zu spielen raus zu gehen es abends ins bett zu bringen und morgens wenn er wach wird da zu sein .....


ich gehe auch wieder arbeiten aber nur für 2 stunden und am wochenende vllt mal länger wenn sich das ergitb und das nicht als prostituierte wie bini meinte lol sondern als hotelfachfrau

Aber
manchen reicht es eben nicht, nur zwei Stunden arbeiten zu gehen, oder mal länger wenn sich was ergibt.

Wieso verstehst du das nicht? Und ich gehe doch nicht arbeiten nur wenn mein Mann daheim ist. Wo bleibt denn da das Familienleben wenn er am WE zuhause ist und ich bin dann den lieben langen Tag arbeiten. Wenn ich doch das Glück habe einen guten Job mit guten Arbeitszeiten zu haben, warum sollte ich das aufgeben?

Malganz abgesehen davon finde ich es super wenn meine Maus mit anderen Kindern zusammen sein kann, sie ist total glücklich und ausgeglichen wenn ich sie abhole. Das kann ich als Mutter alleine zuhause nicht ersetzen. Aber das ist meine Meinung, die muß niemand teilen. Ich greife deshalb niemanden an. Und das solltest du genauso wenig tun.

So, AMEN!

Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 16:52


supi antwort genauso finde ich es auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 16:57


O- Ton Lari:"...und warum setzen diese dann Kinder in die Welt..."

Ah ja, da fällt mir jetzt nichts mehr zu ein, schüttel nur fassungslos den Kopf...

Marie, noch 3 Wochen in Elternzeit und dann arbeite ich wieder Teilzeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 17:23

Häääärrrrrlisch
da war jemand wohl sehr langweilig und ihr geht voll drauf rein

wo ist katja, ich will popcorn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 17:33

Na
dann verurteile mich mal.
Ach ja: wecken, zusammen Frühstücken und abends ins Bett bringen mache ich übrigens trotzdem. Ich gehe von 8-16:30 von Mo-Fr arbeiten und liebe meine Maus über alles. Nur mal so nebenbei. Was gibt es da zu verurteilen? Verstehe ich nicht. Aber hier kommt man eh nicht auf einen Nenner, das ist ja schlimmer als "Stillen oder nicht Stillen".

Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 19:18


Ok, dann vertragen wir uns wieder .

Ich habe zehn Jahre bei IKEA gearbeitet, habe jetzt ein neues Jobangebot bekommen und zum 31.01. gekündigt. JETZT habe ich super Arbeitszeiten. Ich muß dir allerdings recht geben was die Arbeitszeiten angeht, bis 21/22 Uhr, da hatte ich auch Bauchweh. Hätte es aber trotzdem machen wollen, bzw. müssen. Naja, meine Maus wird am Donnerstag ein Jahr alt und wir machen die Eingewöhnung bei der Tagesmutter schon seit Oktober.

LG Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 19:49


Klar gibt es Frauen die nicht genug haben aber wieso setzten diese dann Kinder in die Welt?

Ist dieser Satz dein Ernst? Wenn ja, dann hättest du mal vorher etwas überlegen sollen was du hier schreibst.
Sorry, aber dieser Thread bringt mich gerad völlig auf die Palme.
DAs hört sich ja so an, dass alle Frauen, wo der Partner nicht genügend Geld verdient, so dass sie über 1 Jahr zu Hause bleiben können keine Kinder in die Welt setzen sollten.

Na klar hätte ich auch länger als ein Jahr zu Hause bleiben können, dann wäre ich halt zum Amt gegangen und hätte von den Steuergeldern deines Mannes gelebt. Ach ne, dass wäre ja auch falsch.

Ja sorry, dass es Menschen gibt, die sich einen Partner nicht nach ihrem Gehalt aussuchen.
Ich bin froh, dass ich meinen Partner nicht erst nach seinem Gehalt gefragt habe, denn ich bin für mich selbst verantwortlich und möchte von niemanden abhängig sein und bin auch emanzipiert genug.

Was habe ICH denn davon, wenn mein Männe genügend Geld verdienen würde, so dass ich erst einmal nicht arbeiten müsste?

Ich finde deinen o.g. Satz total unangebracht

DAs ist meine Meinung

Achso, bloß weil ich arbeiten gehe heißt das noch lange nicht, dass ich eine schlechte Mutter bin

Ich hoffe für dich, dass dein Mann seinen Job mit dem dazugehörigen Gehalt behält und idch auch nicht eintauscht. Denn du weißt hoffentlich, dass ein Trauschein auch nicht die Garantie für ein Leben ist was du gerdae führst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 22:40

Meine meinung zu diesem thema
ohne jemanden verurteilen zu wollen weil es ja jedem seine sache ist.

mein jahr elternzeit ist seit 4 wochen vorbei und ich werden vorerst auch noch zu hause bleiben sollte es sich rausstellen dass es finanziell doch knapp wird werde ich mir eine 400euro-stelle suchen.

ich bin der meinung wenn man vor hat VOLLZEIT zu arbeiten hätte man ja kein kind "gebraucht"
ich will mein kind selber erziehen und für den kleinen mann da sein! und nicht von oma, oder gar ner FREMDEN (frau) tagesmutter erziehen lassen...

Das war bereits bei der kinderplanung meine einstellung. wir werden auch september/oktober wieder "üben" beginnen weil wir ein sommerbaby 2011 planen da ist dann mein sohn knapp 3 jahre. und auch ich werde wieder fest arbeiten gehen wenn beide kinder in den kindergarten gehen !

LG meli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2010 um 22:45
In Antwort auf lior_12724442

Meine meinung zu diesem thema
ohne jemanden verurteilen zu wollen weil es ja jedem seine sache ist.

mein jahr elternzeit ist seit 4 wochen vorbei und ich werden vorerst auch noch zu hause bleiben sollte es sich rausstellen dass es finanziell doch knapp wird werde ich mir eine 400euro-stelle suchen.

ich bin der meinung wenn man vor hat VOLLZEIT zu arbeiten hätte man ja kein kind "gebraucht"
ich will mein kind selber erziehen und für den kleinen mann da sein! und nicht von oma, oder gar ner FREMDEN (frau) tagesmutter erziehen lassen...

Das war bereits bei der kinderplanung meine einstellung. wir werden auch september/oktober wieder "üben" beginnen weil wir ein sommerbaby 2011 planen da ist dann mein sohn knapp 3 jahre. und auch ich werde wieder fest arbeiten gehen wenn beide kinder in den kindergarten gehen !

LG meli

Genau so
ist mein standpunkt auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2010 um 12:24


du bist soooo oberflächlich. Ist doch toll, dass das Gehalt von deinem Mann reicht und ihr Kinder in die Welt setzen könnt. Geht halt nicht bei jedem und deshalb soll man keine Kinder bekomm??? Was is denn das für ein Mist? Dann wäre die Menschheit schon lange ausgestorben. Naja ich reg mich über so Hühner wie dich, die naiv sind nimmer auf. Sei mal schön Hausfrau und Mutter und pass auf, dass du nicht allein erziehend wirst, sonst musst du womöglich noch arbeiten gehen.

Also ich arbeite und mein Mann auch. Mein kleiner liebt die Kita und lernt dort sehr viel. Und wegen den Kosten.....Erkundige dich erstmal was ne Kita kostet und dann reden wir weiter.

Und die Erziehung übernehmen dennoch mein Mann und ich.

Ach Mädel lern mal was übers Leben.... Da ist wohl wieder mal alles verloren.

LG Jule mit Felix (16Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2010 um 12:58

Ts ts ts
hast du dir schonmal überlegt, dass es Frauen gibt, die einen Beruf haben, der ihnen Spass macht und sie deshalb gerne arbeiten gehen?

Hast du vielleciht gar keinen Beruf oder den falschen?

Leben und leben lassen, ist doch die Devise...

Wenn dir das genug ist für dich selbst nur zu hause zu sein, dann ist doch gut.

LG summervine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2010 um 13:10

Hallo,
also bei uns ist das fast genauso. Mann verdient genug. Ich kann zuhaus bleiben.

Würde ich arbeiten gehen, wäre es sowieso lediglich ein Hobby. Die Gebühren für Kita sind hier so hoch, da würde ich nur für den Hort arbeiten. Und das sehe ich nicht ein. Arbeiten gehen, damit mein Kind in die Kita kommt? Nein danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest