Home / Forum / Mein Baby / Haushaltsbudget, variable Kosten

Haushaltsbudget, variable Kosten

28. Oktober 2015 um 14:11

habt ihr jede Woche/jeden Monat einen festen Betrag, den ihr für Lebensmittel, Kleidung, Unternehmungen einplant? Welcher Betrag ist realistisch, ohne das man sich und die Kinder zu sehr einschränken muss? Ich muss zugeben, früher war nicht viel mit sparen, so dass wir mit unserem mon. Einkommen zwar gut ausgekommen sind, aber leider nichts zur Seite legen konnten. Jetzt, nachdem sich die finanzielle Situation gebessert hat, möchte ich nicht das gesamte Gehalt in einem Monat verbraten, sondern Rücklagen bilden für Urlaub, neue Möbel etc. 1000,- an variablen Ausgaben müsste doch realistisch sein, oder (wir kaufen keine Luxusklamotten und gehen auch nicht jede Woche essen, sind 2 Erw. und 2 Kleinkinder)? Ich möchte mir einfach selber ein Limit setzen, damit am Monatsende noch etwas übrig bleibt auf dem Konto. Wie macht ihr das mit dem Sparen?

Mehr lesen

28. Oktober 2015 um 14:32

Haushaltsbuch
Klingt spiessig hilft aber Ich führe eines und trage alles ein was wir ausgeben um so einen besseren Überblick zu bekommen, rechne immer wieder mal durch um uns ggf auch zu bremsen wenn wir schon viel im laufenden Monat ausgegeben haben

Einfach mal testen, vll ist es was für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 14:41
In Antwort auf priva1711

Haushaltsbuch
Klingt spiessig hilft aber Ich führe eines und trage alles ein was wir ausgeben um so einen besseren Überblick zu bekommen, rechne immer wieder mal durch um uns ggf auch zu bremsen wenn wir schon viel im laufenden Monat ausgegeben haben

Einfach mal testen, vll ist es was für dich


Spiessig - nö, ich finde es sogar sehr konsequent und auf jeden Fall nicht verkehrt, so hat man, denke ich, den besten Überblick über seine Ausgaben. Ich habe mal einen Monat lang alle Kassenbons von Lebensmittel/Drogerieeinkäufen gesammelt - wenn man sich das einmal vor Augen hält, was hier und da mal zusammenkommt War für mich jedenfalls eine Überraschung, so das ich meine Konsequenzen gezogen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2015 um 19:39

Wenn ihr früher
gut klar kahmt und nur nicht sparen konntet. Dann würde ich jetzt je nachdem was jetzt mehr da ist. Dieses "mehr" gleich als Dauerauftrag auf ein Sparbuch überweisen, dann ist es vom Konto weg und man hat den Rest zum Leben. Und auf dem Sparbuch ist es ja auch nicht weg,wenn es wäre kommt man ran, aber man denkt nochmal drüber nach, bevor man es abholt. Geht uns zumindest so.
Nur als Bsp, die Kita ist ab diesem Jahr im Monat 60 günstiger, da das Geld sonst auch da sein musste, haben wir jetzt eine Dauerauftrag von 50 im Monat.
Damit haben wir zum Leben jetzt nicht weniger, aber ohne Dauerauftrag wäre es am Monatsende trotzdem weg.Und da wir das mit mehren Sachen so gemacht, spart es sich schon so einiges zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2015 um 6:21
In Antwort auf blume20033

Wenn ihr früher
gut klar kahmt und nur nicht sparen konntet. Dann würde ich jetzt je nachdem was jetzt mehr da ist. Dieses "mehr" gleich als Dauerauftrag auf ein Sparbuch überweisen, dann ist es vom Konto weg und man hat den Rest zum Leben. Und auf dem Sparbuch ist es ja auch nicht weg,wenn es wäre kommt man ran, aber man denkt nochmal drüber nach, bevor man es abholt. Geht uns zumindest so.
Nur als Bsp, die Kita ist ab diesem Jahr im Monat 60 günstiger, da das Geld sonst auch da sein musste, haben wir jetzt eine Dauerauftrag von 50 im Monat.
Damit haben wir zum Leben jetzt nicht weniger, aber ohne Dauerauftrag wäre es am Monatsende trotzdem weg.Und da wir das mit mehren Sachen so gemacht, spart es sich schon so einiges zusammen.

So
habe ich das in jetzt auch vor - das zusätzliche Einkommen auf dem Sparkonto lassen (haben schon bei unserer Hausbank 2 Konten), ich hoffe nur, dass wir uns dran halten können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2015 um 13:48

Ich
muss sagen, das Sparfieber hat mich echt gepackt
Ich werde ab dem 01.11. alle Ausgaben notieren (also eine Art Haushaltsbuch führen), damit ich weiß, wieviel Einsparpoteziel bei uns vorhanden ist
@jaseble: wir haben 2 Konten bei unserer Bank, auf das erste geht mein Gehalt ein (ist gleichzeitig Hauptkonto, von welchem alle Fixkosten abgehen), auf das zweite (Geschäftskonto) - Einnahmen meines Mannes. Ich hoffe bei den ganzen Überlegungen auch, dass wir sein Gehalt komplett einsparen können, bin gespannt wie es im ersten Experimentmonat so läuft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Könnt ihr gute Kindergarten Handschuhe empfehlen?
Von: redfortune
neu
29. Oktober 2015 um 13:05
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest