Home / Forum / Mein Baby / Haushaltshilfe - woher??

Haushaltshilfe - woher??

1. Oktober 2014 um 10:28

Hallo ,

meine Ärzte haben mir geraten aufgrund meiner Risikoschwangerschaft eine Haushaltshilfe zu beantragen.

Die Krankenkasse schickt mir die Anträge zu , fragte mich aber , ob ich mir die schon ausgesucht habe !

Ich weiss gar nicht woher man sich die sucht .... Ich dachte man bekommt eine gestellt .


Hat jemand wie und wo es die gibt ?? Habt ihr Erfahrungen mit Haushaltshilfen ?


Würd mich über antworten freuen

Lg zirkel

Mehr lesen

1. Oktober 2014 um 10:53

Hmmm
Also so wirklich kann ich dir nicht helfen, ich wüsste auch nicht, wo man eine HH herbekommt. Vielleicht bei der KK anrufen und nachfragen?

Was ich nur weiß: Du kannst auch Leute aus deinem Umfeld - Mann, Mutter, Schwiegermutter, Cousine, ... - als HH einstellen und angeben. Sie müssten sich dann in dem Fall von der Arbeit freistellen lassen (unbezahlter Urlaub) und bekommen dann eine Entschädigung von der KK. Wie viel das genau ist, weiß ich nciht, ich glaube 60-70% von Gehalt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2014 um 10:58

Hier
Wir hatten auch eine während meiner letzten Schwangerschaft. Da es bei mir aber nicht nur um Haushalt ging sondern auch um die Betreuung meiner beiden Söhne, hatten wir eine Familienhelferin für 8 Stunden täglich. Diese Damen sind auch versiert im Umgabg mit Kindern und dafür auch geschult.
Vermittelt wurde die Hilfe von der Caritas. Kann ich nur empfehlen ansonsten kannst du noch bei DRK oder sonstigen Pflegedienst/ Dienstleustern nachfragen die Haushaltsleistungen anbieten.
Alles Gute für dich !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2014 um 15:08

Ah!!
Caritas ist doch schonmal eine gute idee ..

Nee Familie will ich gar nicht um ehrlich zu sein . Denke, dass jemand "fremdes" besser wäre .

Ausserdem hab ich niemanden in der Familie der in Frage kommen würde .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2014 um 16:03

Frag die Kk
nach Partnerorganisationen. Bei uns in der Region gibts gleich mehrere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2014 um 21:29

Warum sollte die Familie wegfallen?
Momentan ist mein Partner als Haushaltshilfe bei mir Zuhause und ich hätte auch die Möglichkeit gehabt meine Mutter zu nehmen. Das wäre überhaupt kein Problem gewesen.

Wenn niemand aus deinem Bekanntenkreis zur Verfügung steht, wird dir jemand von der Krankenkasse gestellt. Da musst du dir niemanden suchen bzw doch, du kannst dir aus einer Liste jemanden aussuchen und anfragen ob er/sie es übernehmen möchte.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2014 um 8:13
In Antwort auf inlove0409

Warum sollte die Familie wegfallen?
Momentan ist mein Partner als Haushaltshilfe bei mir Zuhause und ich hätte auch die Möglichkeit gehabt meine Mutter zu nehmen. Das wäre überhaupt kein Problem gewesen.

Wenn niemand aus deinem Bekanntenkreis zur Verfügung steht, wird dir jemand von der Krankenkasse gestellt. Da musst du dir niemanden suchen bzw doch, du kannst dir aus einer Liste jemanden aussuchen und anfragen ob er/sie es übernehmen möchte.

lg

...
Für eine Familärehaushaltspflege wird es gezahlt wenn der Verwandschaftsgrad Höhe als 2 ist.
Es werden lediglich Fahrtkosten und ein Verdienstausfall gezahlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper