Home / Forum / Mein Baby / Heizkostenabrechnung

Heizkostenabrechnung

23. November 2012 um 17:24

Hätte ich das Schreiben doch bloß erst am Montag geöffnet...aber nein, ich musste ja unbedingt reinschauen und dann der Hammer...fast 500 euro Nachzahlung

Ich zahle zur Zeit jeden Monat 80 Euro für eine 60qm Wohnung, ich habe meine Heizung NIE höher als 3,heize regelmäßig(also jeden Morgen lüften, dann Heizung auf 1 und wenn ich nachmittags nach hause komme dreh ich meist auf 2-3 hoch und am abend eben wieder auf null)
Wenn ich die Nachzahlung auf 12 Monate übertrage, dann müsste ich monatlich fast 50 euro mehr zahlen...
wie soll das funktionieren...130 Euro für Heizung bei 60qm...
Meine Mutter wohnt in einer baugleichen Wohnung und zahlt gerade mal 70Euro im Monat...wie kann das sein??

Ich bin wirklich geschockt und weiß absolut nicht, wie ich das geld auftreiben soll...und wirklich lust die Heizung anzumachen hab ich auch nicht, werd mir wohl nen dicken pulli anziehen

Was zahlt ihr denn so für wieviel qm??

Mehr lesen

23. November 2012 um 18:36

Ständig die heizung
Aus kostet viel mehr,als sie konstant auf 2 zu lassen.
Die räume,insbesondere die wände kühlen schnell aus und dann bedarf es am abend viel mehr energie,das wieder auf zu heizen, als hättest du die heizung an gelassen.

Trotzdem ist das arg heftig! Hast du mal die fenster auf dichtigkeit überprüft? Entweder mit einer kerze am fensterrahmen längs, ne mehr die flamme flackert,desto undichter sind die rahmen, oder fenster öffnen,ein blatt papier rein legen, zu machen und versuchen,das blatt heraus zu ziehen. Je leichter es geht desto undichter der rahmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 18:48

Wow
Das ist heftig. Aber wie schon geschrieben, kostet konstantes heizen weniger als heizung aus und dann für ein paar std an.
Bei uns sind nachts die Heizungen auf mond (außer schlafräume) tagsüber alle auf 2 und abends im Wohnzimmer auf 3. Quasi laufen die Heizungen tag und Nacht durchgehend.

Wir haben 100qm und zahlen im Monat 90euro und mussten dieses Jahr zum ersten mal 100euro nachzahlen

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 18:57

Achso...
Wir zahlen für 80qm besch*ssen gedämmte wohnung 86euro raumtemperatur beträgt tagsüber 20 grad in allen räumen,ausser bad,da haben wir 23. nachts wird im schlafzimmer runter gedreht auf 17-18 grad.

Wenn alles glatt läuft, ziehen wir im mai endlich ins eigenheim, dort sind es dann 100qm und die jetzige bewohnerin zahlt 90euro gas für heizung und warm wasser, da ist es mir deutlich zu warm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 18:57

Hallo
Das ist natürlich sehr viel Geld. Was für einen Umlageschlüssel habt ihr denn? 70/30 oder 50/50, steht irgendwo auf der Abrechnung und bedeutet wie viel nach Verbrauch und wie viel nach m2 abgerechnet wurde. Wurde nur Heizung abgerechnet oder auch andere Sachen wie Kesselreinigung, Wasser, Betriebsstrom? Wohnt ihr das erste Jahr dort? Was hat das gesamte Haus verbraucht? Hab nämlich vor der Elternzeit beim Wärmemessdienst gearbeitet, vielleicht kann ich dir helfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 19:09

Naja...
Das muss aber nicht unbedingt nur an den HEizkosten liegen.
Die erhöhten Betriebskosten können auch durch veränderte andere Kosten entstanden sein, z.b. gibts plötzlich ne Reinigungsfirma für den Hausflur (?) oder höhere Müllgebühren usw. Das kann sich auch alles läppern...

Wir haben 63qm und zahlen 100 Euro Nebenkosten. Haben unsere Heizung bisher äußerst selten angehabt und haben nur 100 Euro Guthaben zurück bekommen.

Am besten siehst du das im Vergleich zur letzten Betriebskostenabrechnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 19:20

Also ich hatte
547 letzes jahr bin fast schreiend weggelaufen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 19:33
In Antwort auf inlove0409

Wow
Das ist heftig. Aber wie schon geschrieben, kostet konstantes heizen weniger als heizung aus und dann für ein paar std an.
Bei uns sind nachts die Heizungen auf mond (außer schlafräume) tagsüber alle auf 2 und abends im Wohnzimmer auf 3. Quasi laufen die Heizungen tag und Nacht durchgehend.

Wir haben 100qm und zahlen im Monat 90euro und mussten dieses Jahr zum ersten mal 100euro nachzahlen

Lg

Achja
Bei uns ist Gas und Wasser in einem. Sind zu dritt

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 21:25

...
500sind wirklich arg viel.
Wir haben zum Beispiel.im Bad kaum bis nie Heizung an...wenn mein Sohn baden geht stelle ich sie an danach ist sie aber auch wieder aus...ich sag immer beim Ka... muss ich es nicht warm haben. Tagsüber ist im Schlafzimmer die Heizung auch aus und Fenster offen. Abenda mache ich das Fenster zu und die Heizung auf 2 da mein Sohn noch im Schlafzimmer schläft. Was auch hilft wenn man Abends die Rolläden runterlässt...wir haben eine große Fensterfront im.Wohnzimmer und dadurch bleibt es warm.und die Kälte kann.nicht so schnell rein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2012 um 11:53

Erstmal danke für eure antworten
also auch an meinen heizungen ist so ein kleiner mond, und wenn ich abends schlafen gehe, stell ich die heizungen auf dieses symbol und eben morgens nach dem lüften wieder so auf eins, wenn ich dann nachmittags komme, hab ich gute 19 grad und schalte dann in den räumen, die ich nutze die heizung auf 2, damit es so 20-20,5 grad werden.

also lieber nicht diesen "nachtmodus" benutzen und auf eins lassen??

was mich auch so irritiert, ich bin 2010 im dezember eingezogen, im Juni erfolgt dann die abrechnung, sprich ich habe 7 monate eingezahlt und 150 euro wieder bekommen.

auf der abrechnung ist auch warmwasser drauf(alle anderen nebenkosten werden extra abgerechnet) und das hat sich nur minimal geändert, aber ist ja klar, 2010 war ich noch schwanger und alleine, jetzt mit kind ist der verbrauch natürlich höher.

ich steig durch die rechnung auch nicht ganz durch, ehrlich gesagt.....ja ich denke ich werde das wirklich mal prüfen lassen, denn wénn die abrechnung korrekt ist, werd ich wohl oder übel so schnell wie möglich ausziehen müssen...da ich weder weiß, wie ich die nachzahlung bezahlen soll, noch eine abschlagssumme von 130 euro im monat....dazu kommen ja nochmal meine anderen nebenkosten, die vermutlich ebenfalls steigen werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2012 um 12:03

Hallo
das ist echt ne Stange Geld und ich behaupte jetzt mal, dass von vornherein die Nebenkosten viel zu knapp bemessen waren. Man rechnet das ja auf die qm am besten und ich sag dir mal unsere Mietaufstellung

Also wir zahlen

399 Euro Kaltmiete
380 Euro Nebenkosten (wovon 130 Euro Heizhosten sind)
Wir wohnen in einem 70er JAhre sanierten Betonklotz auf 89 qm.

Eine Freundin von mir bewohnt genauso viel Fläche aber in einem Altbau und verbraucht viel mehr Heizkosten, da sie es sehr fußkalt hat.

Meine Schwiegermutter meinte mal, dass man immer damit rechnen muss min. 2/3 der Kaltmiete auch noch mal als Nebenkosten zu haben.
Lieber etwas höher ansetzen und dann etwas zurückbekommen.

LG und ich hoffe es regelt sich alle, steht ja auch Weihnachten vor der Tür.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen