Home / Forum / Mein Baby / Helft mir

Helft mir

29. März 2014 um 4:43

Hallo mamas

Mein kleiner ist jetzt ein monat alt.. Und ich konnte mich nie wirklich von der geburt erholen.. Hatte auch nach dem 2 wochen lang eine schwere brustenzündung mit fieber usw. Seit dem gebe ich ihn nur noch den schoppen.
Seit dem leide ich sehr unter schlafmangel.. Vergesse sachen,bin nicht ganz anwesend usw. Stehe immer mit sehr grosser mühe auf und denke immer, ich mach das alles für den kleinen...
Wie viele monate schläft ein säugling nicht durch die nacht?
Weil mein mann macht sich keine mühe mal zu sagen ich stehe mal auf und schaue nach dem kleinen..ich möchte gerne mal wieder eine nacht durchschlafen und mich ein wenig erholen.
Bin total am ende und es belastet mich sehr. Weine sehr viel und könnte am liebsten alles hinschmeissen.

Bitte gebt mir einen rat und helft mir..

Mehr lesen

29. März 2014 um 4:56


babys schlaf kann sehr unterschiedlich sein. man kann nicht sagen mit 3 monaten schlafen sie "durch".

bis wir eine einigermaßen ruhige nacht ohne tam tam und aufstehen hatten, vergingen gut 2-3 jahre.
andere babys werden gar nicht wach in der nacht, wieder andere 8 mal.

versuch einfach die dinge so zu akzeptieren wie sie nun mal sind. leg dich immer hin und schlaf wenn es dein baby auch macht. also auch tagsüber. dann bleibt die wohnung halt mal ungesaugt. egal.

bereite alles gut für die nacht vor. so das du in wenigen handgriffen und ohne groß aufzustehen oder licht anzumachen die flasche zubereiten kannst.

und dann nimm deinen mann in die pflicht. wenn es dir wirklich so richtig mies geht, dann sollte er vielleicht grad am wochenende auch mal aufstehen und dich schlafen lassen.
das ist ja mit einer der vorteile bei flaschennahrung.
ich habe gestillt und da konnt er mir ja nicht wirklich bei helfen. wobei er aber auch nachts aufgestanden ist und 2 stunden im wohnzimmer mit kind auf dem arm rumgetigert ist, damit ich mal ne mütze schlaf bekomm.

kopf hoch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2014 um 7:06

Guten Morgen,
also ich kann da aus eigener Erfahrung sprechen...
...Es wird lange dauern bis du mal eine Nacht durchschlafen werden kannst!
Meine kleine hat erst mit ca 11,5 Monaten durchgeschlafen, jetzt mit 2 kommt sie aber auch manchmal 2x die Nacht wegen Durst oder schlechtem Schlaf!


Kinder und auch Babies merken wenn es dir nicht gut geht, dein Stress, unwohlsein und evtl auch der Ärger deinem Mann gegenüber spürt dein Baby!

Warum interessiert es deinen Mann nicht?

Meinen Ex-Mann hat es auch nicht gejuckt... und ich habe ALLES alleine gemacht-großer Fehler!

Er ist der Erzeuger, also soll er auch ran, merkt er dir denn nicht an, wie du leidest?
Kann er denn nicht zb am Wochenende auch mal Tags-das du mal schlafen kannst- 3 stunden auf euer Kind aufpassen?

Nehm ihn ran, wenn er sich nicht traut, zeige ihm wies geht... denn er ist jetzt Papa ind nicht nur du Mama!

Versteht du, will dich nicht Ärgern, aber ihr seit BEIDE verantwortlich, nicht nur fürs Kind, auch das es euch gut geht!

Mein jetziger Partner und ich, sprechen uns ab mit schlafen am Wochenende! das jeder mal zum zuge kommt... Er liebt die kleine wie sein eigen Fleisch und Blut, und macht es gerne!

und das klappt...

Rede mit ihm!!!

Sonst klappst du irgendwann zusammen!

Und wie hier schon erwähnt! Bereite alles vor!

Pulver schon in die Flasche, Thermoskanne daneben, das du nur auffüllen brauchst!

alles zum Wickeln bereit legen!

Leg dich hin wenn dein Baby schläft, gemeinsam Kuscheln und du kannst auch bissl schlafen.

Der Haushalt... so what... kann dein Mann doch auch eingreifen und helfen!!!

naja, viel erfolg!!!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2014 um 8:09


Oh ich kenne das so gut. Ich fand die ersten Wochen ganz schlimm und hatte eine fette Wochenbettdepression.
Ich kann dir nur raten, achte auf dich. Dein Mann sollte dir helfen. Wir haben uns am Anfang die Nächte geteilt. Und auch heute noch macht er 2 Nächte die Woche. Meine Tochter ist 1,5 und schläft noch immer nicht durch. Momentan wird sie aber nur einmal kurz wach.
Das hängt vom Kind ab. Man sagt nach den ersten drei Monaten wird es besser. War bei uns auch der Fall. Um den 1. Geburtstag rum wurde das Schlafen wieder mies.
Achte auf dich, wenn Baby tsgsüber schläft - auch hinlegen. Haushalt - lass liegen. Du bist im Wochenbett und sollst dich schonen. Schick ruhig mal jemand mit dem Kinderwagen nach draußen.
Es wird besser werden. Dein Baby ist noch so klein und muss erst auf der Welt ankommen. Und du bist in deiner Rolle als Mama ankommen. 4 Wochen sind da noch gar nichts.
Ich wünsche euch alles Gute. Du schaffst das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2014 um 5:52
In Antwort auf stachelbeere89


Oh ich kenne das so gut. Ich fand die ersten Wochen ganz schlimm und hatte eine fette Wochenbettdepression.
Ich kann dir nur raten, achte auf dich. Dein Mann sollte dir helfen. Wir haben uns am Anfang die Nächte geteilt. Und auch heute noch macht er 2 Nächte die Woche. Meine Tochter ist 1,5 und schläft noch immer nicht durch. Momentan wird sie aber nur einmal kurz wach.
Das hängt vom Kind ab. Man sagt nach den ersten drei Monaten wird es besser. War bei uns auch der Fall. Um den 1. Geburtstag rum wurde das Schlafen wieder mies.
Achte auf dich, wenn Baby tsgsüber schläft - auch hinlegen. Haushalt - lass liegen. Du bist im Wochenbett und sollst dich schonen. Schick ruhig mal jemand mit dem Kinderwagen nach draußen.
Es wird besser werden. Dein Baby ist noch so klein und muss erst auf der Welt ankommen. Und du bist in deiner Rolle als Mama ankommen. 4 Wochen sind da noch gar nichts.
Ich wünsche euch alles Gute. Du schaffst das.

Danke für die ratschläge
Ups das tut mir leid.
Ich nehme mir auch gerne zeit für mein kleinen
Ja wenn ich tagsüber schlafe bin ich mehr kaputt als wenn in der nacht schlafe..
Hatte die erste woche ne schlimme depression und durch die brustenzündung wahr es der horror.
Ja mein mann hat sich erst vor kurzen auch endlich mit dem kleinen eingelebt. Er nahm ihm am sonntagmorgen zu sich.
Es kommt schon in die gänge..
Bin zuversichtlich
Leider habe ich hier niemanden gerade in der gegend der den kleinen mal übernehmen könnte.

Danke für die ratschläge..bin froh das es anderen mütterb nicht anders geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2014 um 10:36

Ich muss dich enttäuschen
Das wird in nächster zeit nicht besser werden. Du wirst dich aber an den schlafmangel gewöhnen und dann wird es dir auch mal besser gehen.

Mein kleiner ist 10 monate alt und wird nachts teilweise alle 30 min wach um dann ca 45 min zu stillen. Ja es ist sehr sehr anstrengend! Aber die zeit in der dich dein baby jetzt so sehr braucht ist im vergleich zum rest seines lebens sehr kurz.

Ich hatte anfangs auch starke probleme mit dem stillen. 3 brustentzündungen hatte ich nun in unserer stillzeit bisher. Inkl fieber und schüttelfrost.

Bei dir kommt die ersten ca 8 - 10 wochen auch noch die gesamte hormonunstellung hinzu. Da fühlt man sich so richtig mies. Sprich mit jemandem wie z.b. Deiner hebamme darüber! Es ist keine schande, zuzugeben, dass es einem schlecht geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2014 um 12:51

Jap
Ja komme aus der schweiz nähe solothurn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen