Home / Forum / Mein Baby / Helft mir mal bitte bei einer Schlafplatzoptimierung

Helft mir mal bitte bei einer Schlafplatzoptimierung

26. Januar 2015 um 7:04

Guten Morgen!
Ich habe folgendes Problem: Pünktchen schläft seit ca. 2 Monaten im eigenen Zimmer ein ( er wurde immer wach wenn wir ins Bett sind). Wenn er in der Nacht wach wird hole ich ihn in mein Bett. Bis vor ca. 1 Woche hat er sich dann in meinen Arm gekuschelt und den Rest der Nacht problemlos durchgeschlafen. Jetzt wird er leider öfter wach, kann nicht mehr so schnell einschlafen und fängt dann an mich in den Hals zu zwicken. Das scheint ihn zu beruhigen, tut mir aber weh - geht also gar nicht.
Wenn ich versuche ihn in seinem Bett wieder zum schlafen zu bringen klappt das auch ganz gut - so lange ich neben ihm sitzen bleib. Hat die letzten Tage über ne Stunde gedauert - auch nicht gut, ich muss um 6 Uhr aufstehen.
Immer mal wieder kurz aus dem Zimmer gehen - "ich hol dir schnell Wasser" etc. findet er auch nicht gut. Danach hat er mir heute Nacht so einen Wutanfall gekriegt dass er aus dem Bett gefallen ist . Zum Glück konnte ich ihn fangen.
Er ist 14 Monate alt.
Habt ihr noch eine Idee? Er hat ein normales Gitterbett, die Matratze ist ganz unten.
Vielen Dank schonmal!

Mehr lesen

26. Januar 2015 um 19:10


In dem Alter hatten wir eine ähnliche Situation. War echt schon ab verzweifeln, weil mein Sohn nur noch bei mir schlafen wollte.

Wir haben dann auf Anraten der Erziehungsberatung die Freiburger Sanduhrmethode angewandt. Ich sag es gleich dazu, das ist eine abgewandelte Form des Ferberns.

Bei uns hat es Wunder gewirkt, nach 2 Abenden war Ruhe, auch die ganze Nacht lang.

Unabhängig davon: Du bist die Mama und bestimmt, wo dein Kind schläft. In dem Alter verstehen sie das schon. Du brauchst auch deinen Schlaf. Nimm deine Bedürfnisse genauso ernst wie die deiner Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2015 um 21:20
In Antwort auf aureliaborealis


In dem Alter hatten wir eine ähnliche Situation. War echt schon ab verzweifeln, weil mein Sohn nur noch bei mir schlafen wollte.

Wir haben dann auf Anraten der Erziehungsberatung die Freiburger Sanduhrmethode angewandt. Ich sag es gleich dazu, das ist eine abgewandelte Form des Ferberns.

Bei uns hat es Wunder gewirkt, nach 2 Abenden war Ruhe, auch die ganze Nacht lang.

Unabhängig davon: Du bist die Mama und bestimmt, wo dein Kind schläft. In dem Alter verstehen sie das schon. Du brauchst auch deinen Schlaf. Nimm deine Bedürfnisse genauso ernst wie die deiner Kinder.

Davon hab
Ich mal gelesen. Ich behalt es auf jeden Fall mal im Hinterkopf. Danke dir.
Er dürfte ja gern bei mir schlafen, wenn er das zwicken wieder lassen würde. Ich hab auch noch nichts gefunden was er als Ersatz akzeptieren würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen