Home / Forum / Mein Baby / Help...Verstopfte Nase Baby

Help...Verstopfte Nase Baby

7. Juli 2014 um 9:26

Mausi hat seit zwei Tagen eine verstopfte nase
Habe zwar von.der Hebamme so eine Kochsalzlösung bekommen von der immer mal wieder tropfen in die nasenlöcher sollen
Aber gestern war es so schlimm das sie sich kaum stillen liess und dementsprechend schrie

Wie kann ich ihr denn noch helfen?
Durch das ständige absetzen beim stillen, spuckt sie beim bäuerchen einen schwall milch wieder mit aus
Sie ist 4 wochen

Mehr lesen

7. Juli 2014 um 9:35

.
Muttermilch in die Nase, viel frische Luft, Räume feucht halten, mit zum duschen ins Bad nehmen. ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2014 um 9:48

Nasensauger für den Staubsauger
In 2 Sekunden ist das Näschen frei

Lg und gute Besserung der kleinen Maus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2014 um 10:07

Bei uns
Hat es geholfen, das Baby mit erhöhtem Kopf zu lagern, nachts was unter den Kopfteil der Matratze legen und tagsber drauf achten, den Kopf höher als den Rest zu halten, dann fließt rs besser ab.
Probier das mal mit der Muttermilch, es kann aber dadurch evtl auch schlimmer werden. Mein Kleiner hatte durch Aufstoßen immer Milchpopel in der Nase und die haben dann mit Muttermilch noch mehr geklumpt.

Gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2014 um 11:25

Ich bin
mir nicht sicher, ob es so richtig ist : Engelswurzel oder so ähnlich. Das soll zwar stinken aber alles raustreiben. Ansonsten lass dich doch mal in der Apotheke beraten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2014 um 12:48

Muttermilch
Hallo,

da du stillst: je ein Tröpfchen Muttermilch in beide Nasenlöcher, hilft wirklich gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2014 um 15:38

Mir
Wurde auch vom Kia abgeraten Mumi in die Nase zu träufeln (aus unten genannten Gründen).
Wenn es so schlimm ist, daa das Stillen schon nicht mehr richtig funktioniert würde ich nicht rumexperimentieren, sondern kurz vorm Stillen abschwellende Nasentropfen geben (die für Säuglinge natürlich)
Und für zwischendurch wenn nötig Kochsalzlösung oder Engelwurzbalsam (den habe ich aber immer nur auf ein Tuch gemacht und in die Nähe des Babys gelegt. Erst mit ca 12 monaten hab ich es auf die Nase geschmiert... Soll man aber ab geburt machen können)
Kopfteil hochlagern hat bei uns nachts auch ganz gut geholfen!

Gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2014 um 16:12

Bei meinem
Hat frische Luft geholfen

Also wir waren den ganzen tag auf dem Balkon da war es zwar noch kälter aber da erholt sich die kleine Nase manchmal und wird wieder frei.

Wenn du mit der kleinen rausgehst schau mal wie sie atmete und wenn sie besser Luft bekommt still draußen.

Gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2014 um 20:20


Vor dem stillen würde ich erstmal Kochsalzlösung in die Nase geben und zwar ruhig mehrere Tropfen. Anschließend kannst du mit einem Nasensekretsauger den Schleim gut absaugen (ich komme am besten mit Nosefrida klar). Engelwurzbalsam ist auch sehr gut. Aber da würde ich lieber beim Kinderarzt nachfragen, ob dass bei so kleinen Babys schon ok ist.

Gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2014 um 23:03

Anisbutter
Unter die nase schmieren hat immer geholfen,für die nacht lasse ich heißen kamillentee im zimmer verdampfen,das hilft immer noch super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2014 um 10:18

HAllo
Meine Tochter hatte das auch ganz viel. Sie ist mittlerweile 6 Monate und zum Glück ist es jetzt besser. Sie bekam und bekommt von mir immer NASIVIN Nasentropfen für Babys. Vorher habe ich die Nase mit einem Nasensekretsauger sauber gemacht und danach jeweils 2x täglich 1 Tropfen in die Nasenlöcher für ca. 5-7 Tage. Hat bei ihr gut geholfen. Gute Besserung deiner Kleinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook