Home / Forum / Mein Baby / Heute das erste mal beim Pekip gewesen

Heute das erste mal beim Pekip gewesen

7. November 2007 um 13:28


Ich will jetzt keinen Bericht erstatten, aaaaaber das ist ja mal so garnicht mein Ding -.-
Als alle anfingen zu singen brachte ich keinen Ton raus, ich kann sowas einfach nich. Mein Kleiner war zwar total neugierig und es hat ihm auch gefallen, deshalb werd ich weiterhin da hin gehen. Aber als dann auch noch alle anfingen zu schnacken und zu klönen^^, hab ich mich ganz schnell in die Ecke verzogen.
Ich kam mir auch total overdressed vor. nicht meine Welt

Ist das irgendwie ein Zeichen dafür dass ich nicht gesellschaftsfähig bin?

Kam mir vor wie eine dumme 21 jährige die da nichts verloren hat.


LG Charly + Lukas, 11 wochen

Mehr lesen

7. November 2007 um 13:32

...
hehe mir wäre es 100% genau so gegangen, das hat aber einfach mmit persöhnlichen vorlieben zu tun und nicht das du nicht geselschaftsfähig bist...keine sorge das ist normal..

Gefällt mir

7. November 2007 um 13:35

Ganz ehrlich...
halte ich von diesem Pekip sowieso nichts. Ich denke, das ist für die Mütter die sonst nicht viel mit ihrem Kind machen, die müssen sich dann ein gutes Gewissen holen, wenn sie einmal die Woche einen solchen Kurs besuchen.

Hast du eine Freundin mit Kind, oder mehrere dann macht euer Pekip doch zuhause, macht viel mehr Spaß und die Kinder sind nicht an so feste Zeiten gebunden.

Meine Freundin und ich wir sehen uns fast jeden Tag und unsere Mädels sind begeistert wenn sie zusammen auf der Krabbeldecke liegen können.

Klar bist du gesellschaftsfähig, aber ich könnte es auch nicht leiden, wenn ständig alle einen mit Argusaugen beobachten.

lg. Jessi

Gefällt mir

7. November 2007 um 13:38
In Antwort auf linda1986

...
hehe mir wäre es 100% genau so gegangen, das hat aber einfach mmit persöhnlichen vorlieben zu tun und nicht das du nicht geselschaftsfähig bist...keine sorge das ist normal..

Ich..
..war auch mal in so einem Kurs, allerdings auch nur 1mal

Gefällt mir

7. November 2007 um 13:38

....
ich kann dich beruhigen, mir ging es genau so allerdings bei der Babymassage, als da dann alle im Kreis saßen und so seltsame afrikanische Lieder gesungen habe kam ich mir total doof vor.

Bei meiner großen hab ich sowas gar nicht erst versucht und jetzt beim kleinen dachte ich eben schaust es dir mal an aber es ist absolut nicht meine welt!!

ich kam mir auch vor wie eine dumme 24 jährige die völlig fehl am platz ist, zumal ja alle anderen mamas da schon über 30 waren.

Lg Mona mit Nina(3Jahre) und Mark (16Wochen)

Gefällt mir

7. November 2007 um 13:41

Hehe
Für mich wäre so ein Kurs auch nix Vor anderen Leuten singen?? Nee nee
Wir haben jetzt mit Freundinnen unsere eigene Krabbelgruppe eröffnet, sind jetzt 3 Babys und alle im gleichen Alter Und es kostet nix

LG Dani mit Emilia *31.05.07*

Gefällt mir

7. November 2007 um 13:41
In Antwort auf housegirl1982

Ganz ehrlich...
halte ich von diesem Pekip sowieso nichts. Ich denke, das ist für die Mütter die sonst nicht viel mit ihrem Kind machen, die müssen sich dann ein gutes Gewissen holen, wenn sie einmal die Woche einen solchen Kurs besuchen.

Hast du eine Freundin mit Kind, oder mehrere dann macht euer Pekip doch zuhause, macht viel mehr Spaß und die Kinder sind nicht an so feste Zeiten gebunden.

Meine Freundin und ich wir sehen uns fast jeden Tag und unsere Mädels sind begeistert wenn sie zusammen auf der Krabbeldecke liegen können.

Klar bist du gesellschaftsfähig, aber ich könnte es auch nicht leiden, wenn ständig alle einen mit Argusaugen beobachten.

lg. Jessi

Tja
Was soll ich sagen, es war ein Geschenk zur Geburt. Von der Mutter meines Freundes.... da wollt ich nich nein sagen.
Weil der Kurs ja schon bezahlt war.
Lieber hätte sie mir das Geld so geben sollen lol

LG

Gefällt mir

7. November 2007 um 13:49

Wow
da fall ich wohl total aus der Rolle. Also ich hab mit Pekip nur gute Erfahrungen gamcht, allerdings denke ich das hängt auch sehr von der Kursleiterin ab. Unsere ist total lieb, hat immer nen Tip auf Lager, wenn jemand fragen hat.
Das Singen stört mich nicht im geringsten. Es sind auch keine afrikanischen Lieder.Ich hab auch schon vorher mit meiner Tochter zu Hause gesungen.
Tabea machts Riesenspaß mit den anderen Mäusen und ich freue mich über den Austausch mit anderen Müttern.
Also ich kann die negativen Erfahrungen der anderen absoult nicht teilen.

Lg Sandra

1 LikesGefällt mir

7. November 2007 um 13:52

Nochmal ich....
also gegen eine vernünftige 32 jährige hab ich auch nix aber da wo ich war die waren schon 35 und älter und total eigenbrödlerisch. also echt grausig...

wie alt ist dein kleines denn?

LG Mona

Gefällt mir

7. November 2007 um 14:02

@helminchen
ja dich meinte ich

mein kleiner war auch der jüngste bei der Babymassage (wenn auch größen und gewichts mäßig der "größte)

Gefällt mir

7. November 2007 um 14:15

Ich hab
das von anfang an boykottiert, geht gar nicht... ich hab dann schwimmkurs gemacht, jetzt turnen und zwischendurch treffen mit muddis aus GVK und Rübi kursen, was nich is, is nich...also du bist gaaaaaaaanz normal

Gefällt mir

7. November 2007 um 15:07

Kopfkratz...
doofe frage, aber was ist denn pekip?

Gefällt mir

7. November 2007 um 15:31
In Antwort auf skadi05

Kopfkratz...
doofe frage, aber was ist denn pekip?

Hi
Das Prager Eltern-Kind-Programm (PEKiP) ist ein Konzept für die Gruppenarbeit mit Eltern und ihren Kindern im ersten Lebensjahr.
Dort wird mit den Kindern viel gemacht und die Eltern sollen mit ihren Fragen nicht alleine da stehen. Und es wird GESUNGEN lol....

hmpf...

Gefällt mir

7. November 2007 um 21:05

Lach...
zuerst mal danke für die aufklärung was pekip ist... hört sich ja ganz schön grusselig an..

"und in der nächsten lektion lernen wir korbflechten... hihihi..."

ohweija.. da hätte ich ja auch keinen bock dran

Gefällt mir

8. November 2007 um 8:35

Das war auch meine Befürchtung,
was ihr so erlebt habt. Aber ich kann das nicht bestätigen (frreuuuu freu).
Hatte auch Angst, dass nur Ökomamis (bitte nicht falschverstehen) da sind, die alles wissen und können, mind. dass 3. Kind haben, so dass man sich als frische 1. Kind-Mutti völlig fehl am Platz fühlt und einem dann noch vielleicht Vorwürfe machen (Zeigefingeraufeinenzeig), dass man das arme Kind nicht den ganzen Tag im Tuch trägt und voll stillt (was bei mir leider nicht geklappt hatte.)
Ja, aber da hatte ich wohl richtig Glück.....
Alles klasse Frauen zwischen 23-30, die sich ohne Schlabberlook, gestylt und gekämmt jede Woche 1x treffen. Muss aber zugeben, dass ich mich vor dem Kurs auch umziehe, weil das Rumturnen auf der Matte in einer engen Jeans recht unbequem ist ;o).
Bei uns ist es so, dass nichts Zwang ist. Z.B. muss mann das Kind auch nicht "nackig machen". man kann auch den Body und Windel anlassen, wenn den Kindern das lieber ist. Mein Kleiner genießt aber die Zeit "unten ohne".... außerdem können sie sich so viel besser bewegen.
Wir singen auch ein Willkommens- und Abschiedslied, damit die Kleinen eine gewisse Vertautheit entwickeln können (Babies lieben Wiederholungen), wobei ich mich auch dezent im Hinrund halte und nur mitsumme... hihi. Find es auch albern, aber solang es dem Kind gefällt, ist doch nix dab

Gefällt mir

8. November 2007 um 8:43
In Antwort auf littlepeanut25

Das war auch meine Befürchtung,
was ihr so erlebt habt. Aber ich kann das nicht bestätigen (frreuuuu freu).
Hatte auch Angst, dass nur Ökomamis (bitte nicht falschverstehen) da sind, die alles wissen und können, mind. dass 3. Kind haben, so dass man sich als frische 1. Kind-Mutti völlig fehl am Platz fühlt und einem dann noch vielleicht Vorwürfe machen (Zeigefingeraufeinenzeig), dass man das arme Kind nicht den ganzen Tag im Tuch trägt und voll stillt (was bei mir leider nicht geklappt hatte.)
Ja, aber da hatte ich wohl richtig Glück.....
Alles klasse Frauen zwischen 23-30, die sich ohne Schlabberlook, gestylt und gekämmt jede Woche 1x treffen. Muss aber zugeben, dass ich mich vor dem Kurs auch umziehe, weil das Rumturnen auf der Matte in einer engen Jeans recht unbequem ist ;o).
Bei uns ist es so, dass nichts Zwang ist. Z.B. muss mann das Kind auch nicht "nackig machen". man kann auch den Body und Windel anlassen, wenn den Kindern das lieber ist. Mein Kleiner genießt aber die Zeit "unten ohne".... außerdem können sie sich so viel besser bewegen.
Wir singen auch ein Willkommens- und Abschiedslied, damit die Kleinen eine gewisse Vertautheit entwickeln können (Babies lieben Wiederholungen), wobei ich mich auch dezent im Hinrund halte und nur mitsumme... hihi. Find es auch albern, aber solang es dem Kind gefällt, ist doch nix dab

... uups da war ich noch nicht fertig!
..ist doch nix dabei. Schließlich machen sich doch jeden Tag Menschen zum Ar.... im Tv o.ä. ...... ohne pädagogischen Sinn dahinter )
Also ich kann den Kurs nur weiterempfehlen.
bei uns gibt es keinen Zwang. Wenn man irgendwas nicht machen mag oder das Baby, lässt man es einfach.... ohne Kopfgeschüttel der Anderen.
PS.Mit dem Pipimachen habe ich mir auch nicht so schön vorgestellt. Aber es hält sich wirklich in Grenzen. Die Kinder gewöhnen sich und pinkeln nicht mehr so viel. Jedes Baby hat sein eigenes Handtuch drunter und auf die Matten kommt nix. Beim Rumtragen, Schaukeln oder ähnl. hält man z.B. ein kleines Handtuch oder Windel drunter...

Also, wichtig ist doch, dass es dem Kind gefällt..., aber Mama sollte natürlich auch Freude daran haben, das überträgt sich ja auch sonst aufs Kind.
Vielleicht solltet ihr euch dann einfach zuhause mit Freundinnen treffen und die Kinder spielen dann zusammen.


Lieber Gruß Kathrin&Linus

Gefällt mir

8. November 2007 um 8:43

Bist im falschen Kurs gelandet!
In Pekip wird normalerweise nicht gesungen, Pekip soll immer die Kinder zur Bewegung animieren. So hat uns das unsere Leiterin erklärt und deswegen wird bei uns nicht gesungen.
Bei uns kann man sich nicht mal in eine Ecke verziehn, wir sitzen alle im Kreis und der Raum gibt auch nicht viel mehr her.

lg

Gefällt mir

8. November 2007 um 9:06
In Antwort auf housegirl1982

Ganz ehrlich...
halte ich von diesem Pekip sowieso nichts. Ich denke, das ist für die Mütter die sonst nicht viel mit ihrem Kind machen, die müssen sich dann ein gutes Gewissen holen, wenn sie einmal die Woche einen solchen Kurs besuchen.

Hast du eine Freundin mit Kind, oder mehrere dann macht euer Pekip doch zuhause, macht viel mehr Spaß und die Kinder sind nicht an so feste Zeiten gebunden.

Meine Freundin und ich wir sehen uns fast jeden Tag und unsere Mädels sind begeistert wenn sie zusammen auf der Krabbeldecke liegen können.

Klar bist du gesellschaftsfähig, aber ich könnte es auch nicht leiden, wenn ständig alle einen mit Argusaugen beobachten.

lg. Jessi

Nee nee, so ist das aber nicht!!!!!!!!!
Hallo Housegirl,
möchte dich nicht angreifen,denke aber absolut nicht, dass das Muttis sind, die sonst nix mit ihren Kindern machen. Im Gegenteil! Man kann wirklich viele Tipps mit nach Hause nehmen und sein Kind immer altersgerecht fördern.Klar, man muss halt offen sein und halt auch mal ungewöhnliche Sachen machen, die einem vielleicht ersteinmal peinlich vorkommen.
Denke, dass Mütter hauptsächlich der Kinder wegen hingehen und nicht wegen schlechtem Gewissen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Solche Mütter gibt es natürlich, die überhäufen ihre Kleinen aber lieber mit "tollem" Hightech Spielzeug, womit die Kinder dann völlig überfordert sind oder setzen sie schon als Baby vors TV.
Diese Kurse sind auch nicht gerade günstig-und das wegen schlechtem Gewissen???????????????????
Also, dass ist vielleicht deine Meinung, aber was ist an einer Gruppe, die sich zuhause trifft denn soviel anders???????
Mir ist es sehr wichtig, dass mein Kleiner Kontakt zu anderen Kindern hat, weil wir leider keine gleichaltrigen Kinder im Bekanntenkreis haben.Das hat doch nix mit schlechtem Gewissen zu tun. Und ich finde es auch für mich eine tolle Sache.Man kommt mal aus den eigenen 4 Wänden raus, kann sich austauschen und beschäftigt sich gleichzeitig sinnvoll.... Das ist doch auch für mich positiv und hat nix mit schlechtem Gewissen oder Gesellschaftsfähigkeit zu tun, jede normale Mama will das doch für ihr Kind!!!! Ich bin gerne unter Leuten und lerne auch gerne neue Leute kennen.................
Aber wie gesagt, ich hatte auch super Glück mit meiner Gruppe. Bei uns haben sich schon nach kurzer Zeit echte Freundschaften entwickelt.... bei uns beobachtet auch keiner den Anderen mit Argusaugen, dass liegt ja auch an einem selber, wie man den anderen Müttern gegenübertritt!

Lieber Gruß Kathrin&Linus

Gefällt mir

8. November 2007 um 11:24
In Antwort auf riesenmami

Bist im falschen Kurs gelandet!
In Pekip wird normalerweise nicht gesungen, Pekip soll immer die Kinder zur Bewegung animieren. So hat uns das unsere Leiterin erklärt und deswegen wird bei uns nicht gesungen.
Bei uns kann man sich nicht mal in eine Ecke verziehn, wir sitzen alle im Kreis und der Raum gibt auch nicht viel mehr her.

lg

Hi
Also auf dem Bestätigungs-Formular was ich zugeschickt bekommen habe, stand Pekip

Gefällt mir

8. November 2007 um 13:58

Pekip find ich super
Und das meine ich wirklich ernst Ich gehe hauptsächlich wegen meiner Tochter hin (7 Monate) und ich könnte mich wirklich nicht beschweren. Es sind sowohl "Bio-Mütter" als auch "Normalos" in dieser Gruppe und es interessiert wirklich keinen, ob man overdressed oder underdressed ist. Hauptsache den Babys gefällts und das ist doch der eigentlich Grund, warum man da hingeht, oder??
Seitdem wir bei Pekip sind, dreht sich meine Süße ohne Probleme vom Bauch auf den Rücken und umgekehrt, was vorher einfach nicht klappen wollte. Aber anscheinend hat sie sich das bei den anderen Babys abgekuckt. Die Babys werden einfach in dieser Gruppe optimal gefördert! Ok, das Singen find ich jetzt auch nicht so prickelnd, aber das geht auch vorbei
Und zum Thema "Nackig-sein" muss ich noch dazu sagen: ich finde es gut, wenn Babys zu ihrem Körper eine positive Einstellung bekommen. Schließlich ist das das natürlichste auf der Welt
Und die Babys bewegen sich viel mehr, als mit Kleidung. Ist ja logisch, wer will schon mit so ner ollen Windel krabbeln.
NEIN ich bin keine Bio-Mutter sondern eine ganz normale 24-jährige stolze Mutter

Grüße

Gefällt mir

8. November 2007 um 14:31

Hm...
...also Pekip hab ich nicht mitgemacht, weil ich genau sowas nämlich erwartet habe mit singen usw und das ist einfach nicht so mein Ding.
Aber Krabbelgruppen hab ich mitgemacht, mit unterschiedlichen Erfahrungen. Es kommt halt immer darauf an, was du für andere Frauen dabei hast, da kannst du Glück oder auch Pech haben. Ich hatte beides, nunja, wenns nicht passt, einfach eine andere suchen!
Was mich aber hier in der Diskussion stört ist, dass so vieles vom Äußeren abhängig gemacht wird!? Ich gehör auch zu der Stiefelfraktion, aber bin ich deswegen oberflächlich oder nicht tiefsinnig genug? Würde ich mir einen Schlabberpullover und Ökolatschen anziehen, wäre ich dann sensibler etc? Halte ich für ein Gerücht, genauso wie mit dem Alter! Ich bin 36, da kenn ich aber spießigere und langweiligere 26jährige Mamis!
Also lasst den anderen Frauen, egal welcher Fraktion sie angehören, eine Chance, evtl. erweitern sie auch euren Horizont in irgendeiner Weise!

LG
Klonie mit Luca (bald 20 Monate)

Gefällt mir

8. November 2007 um 15:14

Auch nicht mein ding
also pekip,krabbelgruppe,musikgarten...wir waren überall nur 1x da ich mich dort total fehl am platz fühlte und in der krabbelgruppe wars meiner tochter zu langweilig weil da waren babys von 7-14 monaten und keins konnte laufen,geschweige denn krabbeln konnten auch die hälfte noch nicht und meine tochter war mit ihren damals 9mon. schon recht weit und lief schon sehr gut und nach 30min. ist meine tochter ständig zur tür gelaufen und wollte gehen!was wirklich super war war dann mutter-und kind turnen !da waren wir dann ab 10mon.meine tochter war da zwar die jüngste und ich auch die jüngste mutter mit 22j.aber es hat ihr riesigen spass gemacht!war auch 1x in der Woche vom kneippverein und wesentlich günstiger und interessanter als pekip!ich hab dort viele neue freunde kennengelernt!Was auch sehr gut sein muss ist babyschwimmen,da will ich ab januar mit der kleinen hin!ist ab 3mon.

Gefällt mir

8. November 2007 um 20:49

Wir gehen sehr gerne zum pekip
also mein kleiner und ich fühlen uns in der pekip-gruppe sehr wohl. ich trage fast immer hohe hacken und mich hat da noch nie jemand "gescanned". im gegenteil, ich habe 7 mütter kennengelernt, die alle auf meiner wellenlänge liegen und mein kleiner hat eineinhalb stunden zeit, sich mal ohne alles (vor allem ohne die doofe windel!) so richtig auszutoben. wir haben beschlossen, nach den 16 treffen in die verlängerung zu gehen und machen noch einen weiteren kurs, aus dem sich dann wohl eine krabbelgruppe entwickeln wird.
ich denke, die qualität dieser gruppen hängt von der kursleiterin ab. unsere macht das schon seit über 20 jahren und hat sich regelmäßig fortgebildet. pekip ist jedenfalls keine singstunde, darauf besteht sie! wir singen ein lied zum schluss, das ist alles. am anfang mussten wir alle lachen dabei, aber die babies mögen dieses lied sehr und wir mittlerweile auch. ich finde es absolut albern, bei einer solchen gruppe erstmal alle zu beäugen, ob sie denn auch schön gestyled sind oder vielleicht zu ökig oder sonstwas..
ist doch völlig egal! es geht doch darum, die kinder altersgerecht zu fordern und sich über den alltag mit ihnen auszutauschen. da ist doch das letzte, was interessiert, das alter oder das aussehen der mütter.
bei uns ist jedenfalls keine ökotante dabei (im gegenteil: eine kommt regelmäßig im kostümchen hin). die echten ökos sterben doch sowieso aus. geht mal in einen bio-supermarkt. dort trefft ihr lauter gut gekleidete leute mit ordentlich gefüllten portemonnaies.

@arly: wo ist das problem? dann gehste halt nächstes mal weniger gestyled hin. und warum setzt du dich nicht dazu, wenn die anderen klönen? über das thema mutter-kind hast du doch auch was zu berichten. hat doch nichts mit dem alter zu tun. das wird schon!

liebe grüße
aphro und carlchen (5einhalb monate)

Gefällt mir

8. November 2007 um 21:04

*schmunzel*
Nönö, ich hab das schon richtig verstanden mit der Stiefelfraktion Find ich auch gar nicht schlimm den Ausdruck, ich mag Stiefel und hab sie schon vor dieser Invasion in diesem und letzten Jahr getragen
Ich läster ja auch ab, wenn ich eine junge oder auch ältere Dame mit Stiefeln sehe, die nicht die grazilste im Beinbereich ist oder auch fein: Bauchfrei mit Rettungsringen
Hach ja, es lebe das Lästern

Grüssle
Klonie

Gefällt mir

9. November 2007 um 21:26
In Antwort auf sannie79

Wow
da fall ich wohl total aus der Rolle. Also ich hab mit Pekip nur gute Erfahrungen gamcht, allerdings denke ich das hängt auch sehr von der Kursleiterin ab. Unsere ist total lieb, hat immer nen Tip auf Lager, wenn jemand fragen hat.
Das Singen stört mich nicht im geringsten. Es sind auch keine afrikanischen Lieder.Ich hab auch schon vorher mit meiner Tochter zu Hause gesungen.
Tabea machts Riesenspaß mit den anderen Mäusen und ich freue mich über den Austausch mit anderen Müttern.
Also ich kann die negativen Erfahrungen der anderen absoult nicht teilen.

Lg Sandra

Hatte auch...
das glück ne nette gruppe zu finden mit ner netten gruppenleiterin. wir sind 9 "ganz normale " mamis zwischen 25 und 40 ( bin die jüngste) mit und ohne stiefel. es geht doch auch nicht um unsere klamotten oder so. den kleinen soll es spass machen. aber stimme euch auch zu, dass vieles an der gruppenleiterin liegt. wir singen zwar auch, aber nur 2,3 lieder und das ist eigentlich auch schön. meine kleine liebt es, wenn ich ihr etwas vorsinge. wenn sie etwas älter wird und merkt, wie schlecht ich singe überlegt sie es sich vielleicht noch aber im moment ists toll.
ich denke jeder muss seine erfahrungen machen...und die einen findens toll und die anderen nicht. warum auch nicht?! ich find auch nicht alles klasse. aber ich finde es ist schön es mal auszuprobieren. den meisten babys machts spass. vorallem das nackig sein...

lg aga

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen