Home / Forum / Mein Baby / Heute in der Krabbelgruppe-Thema Schreienlassen

Heute in der Krabbelgruppe-Thema Schreienlassen

12. März 2014 um 12:20

Mein Baby (9 monate) schläft zur Zeit recht gut, ich bin mit 2 bis 3 mal stillen nachts glücklich.
Da erzählten mir 3 Mütter, dass sie ihre Babys, schreienlassen. Der eine Junge war 4 Monate als sie damit begann und erzählte stolz,dass er nach 3 Wochen schreien endlich durch schlief...

Dieses Durch chlafen nach dem Schreien, erzählten mir alle 3 Mütter. Es sei doch nur Bock und Gewohnheit. Und vom Schreien, bis keine Stimme mehr da war.

Ich schau mir die Zwerge an und könnte sie umarmen

Ich habe 2 Kinder, keines allein schreien lassen. Durch schliefder Große mit 25 Monaten, mal sehen, wann der Kleine das Gefühl hat, ohne Mama zu schlafen.

Aber warum "klappt" das?
Mir fehlten die Argumente....leider

Mehr lesen

12. März 2014 um 12:25

Ganz einfach...
...weil die Kleinen resignieren wenn eh niemand kommt. Babys schreien nur in der höchsten Not und sie kapieren leider auch, wenn niemand sie dann hört.
Ich finde schreien lassen geht gegen den normalen Mutterinstinkt. Mir ist es unbegreiflich wie man das durchhalten kann.
Da stille ich definitv lieber nachts 2mal
Käme nie, nie, nie in frage für mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 12:32
In Antwort auf gemini_12258312

Ganz einfach...
...weil die Kleinen resignieren wenn eh niemand kommt. Babys schreien nur in der höchsten Not und sie kapieren leider auch, wenn niemand sie dann hört.
Ich finde schreien lassen geht gegen den normalen Mutterinstinkt. Mir ist es unbegreiflich wie man das durchhalten kann.
Da stille ich definitv lieber nachts 2mal
Käme nie, nie, nie in frage für mich


Diese Vorstellung ist schlimm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 12:45

Mir verschlägt es da auch die Sprache
und das ärgert mich

Ich sagte nur, dass ich die klein Kinder Seele nicht allein lassen kann

Aber der Erfolg gibt ihnen recht-IHRE Worte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 13:11

.....
Ich versteh nicht ganz wie man das aushält, wenn das kind brüllt hat man doch instinktiv den drang hin zu gehen oder etwa nicht?!
Finde den gedanken total grausam das diese methode wahrscheinlich ganz ganz viele mütter anwenden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 13:28

Leider
bringt es auch nichts, diesen Leuten zu erklären, was in einem schreienden Baby vorgeht der wahnsinnig hohe Stresspegel, die Todesangst, die Desorientierung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 13:51

Es gibt leute, da könnte man kotzen
mal ehrlich, wenn mein kind schreit - vor allem nachts - steh ich doch auf, es könnte ihm ja auch schlecht gehen. also ich könnte es nicht über mich bringen, da einfach im bett zu bleiben und drauf zu warten, bis das kind erschöpft in sich zusammensinkt. da blutet mir das herz und kinder, die das erleben müssen, tun mir unendlich leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 19:36

Also...
..obwohl ich das alles wusste, bricht es einem doch wieder das Mutterherz wenn ich es so detailliert lese.
Sowas müsste doch eigentlich jedem einleuchten, aber ich höre leider auch immer wieder, dass manche Eltern damit das durchschlafen erzielt haben. Schrecklich!
Aber selbst wenn es Stand der Dinge wäre und JEDER sagen würde "Schreien lassen" ist das Richtige, ich könnte es nicht.
Sobald mein Baby weint werde ich unruhig und MUSS nach ihm sehen.
Wie schafft man das da gegen den natürlichen Instinkt anzugehen und es eben NICHT zu machen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 19:47

Die Frage,
wir sie das aushalten, hätte ich mal stellen müssen. Aber ich hatte so "Angst" dass die Antwort lautet- Babyphone aus...

Meinen Horizont übersteigt es auch.
Ach man.... es sind nicht meine Kinder, aber es liegt mir schwer im Bauch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 19:54

Wenn ich mir das überlege...
Wir haben letztens mal vergessen das Babyphone anzuschalten. Zwischen Schlafzi und KiZi liegen 2 Türen und der Flur, wir haben ferngsehen.
Sie ist dann irgendwann wach geworden und wir haben es eben nicht bemerkt. Als wir sie dann doch hörten, ist sie schon zur Tür gelaufen und hat dagegen gehämmert verzweifelt gebrüllt. Sie war so fertig, hat dann 2 h gebraucht, um überhaupt wieder einzuschlafen und war richtig fertig.

Wenn ich mir also überlege, wie es dann wohl einem Baby geht, dass sich ja noch nichtmal in so fern helfen kann, dass es aus dem Bett krabbelt. Das noch viel weniger weiß, dass alles sicher und ok ist. Das all das noch nicht begreifen kann. (Meine ist 19 Monate, sie hat natürlich dennoch Angst, wenn sie im dunklen Zimmer allein eingesperrt ist, aber hat zumindest eine Ahnung davon, dass wir sie da nicht zurücklassen würden, schon allein, weil wir sonst ja immer kommen. All das hat ein so kleines Baby nicht)
Dann wird mir echt bang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 20:31

Der Thread hätte von mir sein können...
... gleicher Ort, gleiches Thema, gleiche Antwort von der Mehrheit der Mamas... Einsicht gleich null! Eher Begeisterung wie toll das doch funktioniert.
Aaaah, könnte vor Wut darüber mit dem Fuß aufstampfen und die Mütter schütteln, damit die mal zur Besinnung kommen.... finde das grenzt an Kindesmisshandlung! Warum gibt es nicht mehr Aufklärung durch Ärzte und Hebammen?!?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 20:42

Die kinder resignieren
Es klapot in 80 % aller Fälle, aber es gibt Dinge, die tut man nicht mit seinem Baby.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 20:44

Eine nachbarin erzählte mir
Dass man Babys 2 stunden lang in ein anders Zimmer stellt und sich ausschreien lässt.
Naja, ihre Tochter hat sich mit 18 umgebracht.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 21:20

Ätzende Einstellung
Absolut steinzeitmäßig und dennoch soooo weit verbreitet. Ich kenne kaum jemanden, der gegen Schreienlassen ist....dafür jede Menge Leute, die es absolut befürworten - und das sind nichtmal alles alte Menschen, sondern teilweise Eltern in meinem Alter.

Meine Jungs mussten und müssen nie schreien...
Und ich sehe, was ich davon habe: Wenn der Große aufwacht, ruft er ganz ruhig und gelassen "Mama, komm mal bitte" und wartet auf mich. Weil er weiß, dass ich komme, weil er einfach die Sicherheit hat, dass er nie allein gelassen wird.
Und mein Kleiner? Der macht nur am Wochenende sein Mittagsschläfchen im (Eltern)bett...unter der Woche schläft er in der Tragehilfe auf dem Weg zum KiGa...und wenn der im Bett wach wird, fängt er an zu spielen, zu quietschen oder im Höchstfall mal zu meckern.

Klar weinen/schreien die Kinder, die man schreien lassen hat auch nicht....aber warum? Weil sie sich denken, es kommt doch eh keiner. Das finde ich echt traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 22:28

Meine Familie wollte mir das auch "schmackhaft" machen
Und ich habe ihnen dann folgendes Beispiel erzählt:
Stell dir vor, du hattest einen Schlaganfall, kannst weder laufen, reden, selbstständig essen und bist inkontinent, dass einzige was du noch kannst, ist schreien. Wie würdest du es finden, wenn die Pfleger zwar dafür sorgen, dass du genug gegessen und getrunken hast und eine frische Einlage hast, aber wenn du schreist, weil du einfach willst, dass jemand bei dir ist, um deine Hand zu halten oder du etwas loswerden willst, aber es nicht anders äußern kannst und dann machen die einfach die Tür zu?

Da hat dann keiner mehr was gesagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2014 um 22:41

Da geht mir die hutschnur hoch
Unten wurde ja schon geschrieben, WARUM die Babys aufhören zu schreien. Und darauf kann man echt nicht stolz sein
Meine Cousine war auch ein Baby was schreien musste, heute ist sie nicht in der Lage Vertrauen und normale Beziehungen aufzubauen.
Ich könnte nie nie niemals mein Baby schreien lassen, schrecklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 7:22
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Eine nachbarin erzählte mir
Dass man Babys 2 stunden lang in ein anders Zimmer stellt und sich ausschreien lässt.
Naja, ihre Tochter hat sich mit 18 umgebracht.
LG

Ohwei
Diese Ausmaße sind denen gar nicht klar. Ich werde das Thema nächste Woche wieder anbringen.
Das kann ich gar nicht anders....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 7:24
In Antwort auf lidia_12930899

Meine Familie wollte mir das auch "schmackhaft" machen
Und ich habe ihnen dann folgendes Beispiel erzählt:
Stell dir vor, du hattest einen Schlaganfall, kannst weder laufen, reden, selbstständig essen und bist inkontinent, dass einzige was du noch kannst, ist schreien. Wie würdest du es finden, wenn die Pfleger zwar dafür sorgen, dass du genug gegessen und getrunken hast und eine frische Einlage hast, aber wenn du schreist, weil du einfach willst, dass jemand bei dir ist, um deine Hand zu halten oder du etwas loswerden willst, aber es nicht anders äußern kannst und dann machen die einfach die Tür zu?

Da hat dann keiner mehr was gesagt

Das Beispiel ist super
Krass, aber da macht denke ich wach!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 8:03

...oje


Unsere kleine ist jetzt 10 monate alt und zum einschlafen leg ich mich zu ihr dazu ins bett. Wenn wir schlafen gehn legen.wir sie rüber in ihr bett das bei uns im schlazi steht. Wenn.sie.nachts wach wird kommt sie zu uns in die mitte und schläft gleich weiter. Versuchen das jetzt langsam mal in.ihr zimmer zu verlagern.

Haben auch schon versucht das sie in.ihrem zimmer einschläft. Hab sie im halbschlaf reingelegt und bin raus. Hat dann erst etwas gemeckert aber als sie zu weinen anfing bin.ich rein und hab sie hochgenommen. Haben.das 2 wochen ausprobiert und dann kam sie wieder ins schlafzimmer weils einfach nicht geklappt hat.

Wir warten einfach bis sie soweit ist. Sie schläft zwischen acht und.zehn abends ein und schläft durch. Was wollen wir mehr. Warum sollte ich daran was ändern?

Wir haben ein glückliches zufriedenes kind...und um s*x zu haben brauch ich nicht unbedingt mein schlafzimmer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 12:46

Bekam heute gleich wieder eine freudige Meldung
Beim Spazierengehen traf ich eine Mami aus dem GVK.
Es ging ums Schlafen nerv


"Ich habe jetzt mal versucht dass Stillen nachts hinaus zu zögen..."

Ich Warum das?
"Mit fast 9 Monaten brauch er nachts nichts mehr"

Mit all diesen Argumenten,die ich hier gelernt habe, konnte ich sie aber zum Nachdenken bringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 12:48

Bekam heute gleich wieder eine freudige Meldung
Beim Spazierengehen traf ich eine Mami aus dem GVK.
Es ging ums Schlafen nerv


"Ich habe jetzt mal versucht dass Stillen nachts hinaus zu zögen..." so die Mama

Ich Warum das?
"Mit fast 9 Monaten brauch er nachts nichts mehr"

Mit all diesen Argumenten,die ich hier gelernt habe, konnte ich sie aber zum Nachdenken bringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 13:08

Ganz schlimm finde ich das!
Und auch wenn es krass klingt, ich wünsche den Müttern, das sie irgendwann mal so leiden und Schmerzen haben und niemand hilft ihnen!!!! Auch über den Zeitraum. Ich meine wann können Babys sich richtig äußern? Mit 2 oder 3? Bis dahin muss es leiden. Und es ist ja nicht nur wenn es ums einschlafen geht, es ist sicher auch wenn es mal Kinderwagen weint oder auf der Krabbeldecke oder oder. Diese Frauen haben eine grundlegend andere Einstellung.

Mussten sie vielleicht selbst die gleichen Erfahrungen machen? Wie kommt man darauf? Zumal es zu 90% so einfach ist dem Kind zu helfen!

Nein es kriegt vom schreien ja eine schöne Stimme!

Furchtbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 13:13

Das Probelm
beim Schreien lassen ist einfach, dass es "funktioniert" und in unserer Gesellschaft jahrelang die Mütter davor gewarnt wurden, ihr Baby zu trösten, es auf den arm zu nehmen, wenn es weint. Das kommt alles noch aus der Zeit des zweiten Weltkrieges, wo ein Baby behandelt wurde wie ein Stück FLeisch.. Meine Oma kam mir auch mal mit dem Spruch, dass sein alles nur Bocken und Schreien sei gut für die Lungen. Kurze Zeit später fand ich ein Buch in ihrem Keller "Die deutsche Mutter und ihr erstes Kind"
Das war der Vorreiter von Jedes Kind kann Schlafen lernen.. nur viel Schlimmer.. Seitdem weiß ich, warum meine Oma so denkt und warum sie es so auch an ihre Kinder und mich weiter geben will.

Es ist schrecklich, es ist grausam, was den Babys damit angetan wird.
Das einzige, was wir dagegen tun können, ist mit wirklich gutem, fundierten wissen zu kontern und es bei unseren Babys besser zu machen, damit es in der nächsten Generation selbstverständlich ist, dass Babys auf keinen fall alleine schreien gelassen werden.

An die, die Englisch verstehen, kann man diesen Link ausgedruckt ja mal weiter reichen.. Es gibt ihn bestimmt auch schon auf deutsch irgendwo..

http://www.alternative-mama.com/a-letter-from-a-sleep-training-baby/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 13:15
In Antwort auf lynn_12691363

Das Probelm
beim Schreien lassen ist einfach, dass es "funktioniert" und in unserer Gesellschaft jahrelang die Mütter davor gewarnt wurden, ihr Baby zu trösten, es auf den arm zu nehmen, wenn es weint. Das kommt alles noch aus der Zeit des zweiten Weltkrieges, wo ein Baby behandelt wurde wie ein Stück FLeisch.. Meine Oma kam mir auch mal mit dem Spruch, dass sein alles nur Bocken und Schreien sei gut für die Lungen. Kurze Zeit später fand ich ein Buch in ihrem Keller "Die deutsche Mutter und ihr erstes Kind"
Das war der Vorreiter von Jedes Kind kann Schlafen lernen.. nur viel Schlimmer.. Seitdem weiß ich, warum meine Oma so denkt und warum sie es so auch an ihre Kinder und mich weiter geben will.

Es ist schrecklich, es ist grausam, was den Babys damit angetan wird.
Das einzige, was wir dagegen tun können, ist mit wirklich gutem, fundierten wissen zu kontern und es bei unseren Babys besser zu machen, damit es in der nächsten Generation selbstverständlich ist, dass Babys auf keinen fall alleine schreien gelassen werden.

An die, die Englisch verstehen, kann man diesen Link ausgedruckt ja mal weiter reichen.. Es gibt ihn bestimmt auch schon auf deutsch irgendwo..

http://www.alternative-mama.com/a-letter-from-a-sleep-training-baby/

Auf Wunsch übersetze ich es gerne auf Deutsch!!
Dear mommy,
I am confused.
I am used to falling asleep in your soft, warm arms. Each night I lay snuggled close to you; close enough to hear your heartbeat, close enough to smell your sweet fragrance. I gaze at your beautiful face as I gently drift off to sleep, safe and secure in your loving embrace. When I awaken with a growling stomach, cold feet or because I need a cuddle, you attend to me quickly and before long I am sound asleep once again.
But this last week has been different.
Each night this week has gone like this. You tucked me up into my cot and kissed me goodnight, turned out the light and left. At first I was confused, wondering where youd gone. Soon I became scared, and called for you. I called and called for you mummy, but you wouldnt come! I was so sad, mummy. I wanted you so badly. Ive never felt feelings that strong before. Where did you go?
Eventually you came back! Oh, how happy and relieved I was that you came back! I thought you had left me forever! I reached up to you but you wouldnt pick me up. You wouldnt even look me in the eye. You lay me back down with those soft warm arms, said shh, its night time now and left again.
This happened again, over and over. I screamed for you and after a while, longer each time, you would return but you wouldnt hold me.
After I had screamed a while, I had to stop. My throat hurt so badly. My head was pounding and my tiny tummy was growling. My heart hurt the most, though. I just couldnt understand why you wouldnt come.
After what felt like a lifetime of nights like this, I gave up. You dont come when I scream, and when you do finally come you wont even look me in the eye, let alone hold my shaking, sobbing little body. The screaming hurt too much to carry on for very long.
I just dont understand, mummy. In the daytime when I fall and bump my head, you pick me up and kiss it better. If I am hungry, you feed me. If I crawl over to you for a cuddle, you read my mind and scoop me up, covering my tiny face with kisses and telling me how special I am and how much you love me. If I need you, you respond to me straight away.
But at night time, when its dark and quiet and my night-light casts strange shadows on my wall, you disappear. I can see that youre tired, mummy, but I love you so much. I just want to be near to you, thats all.
Now, at night time, I am quiet. But I still miss you.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook