Home / Forum / Mein Baby / Heute ist es passiert - mir ist die Hand ausgerutscht

Heute ist es passiert - mir ist die Hand ausgerutscht

14. September 2015 um 19:12

Ich ekel mich vor mir selbst..

Meine Tochter ist, seit ihr Bruder auf der Welt ist, zur Furie mutiert. Sie ist zickig, schreit nur noch. Zu ihm war sie anfangs ganz lieb, von jetzt auf gleich wurde sie gemein. Ich muss seine Zimmertür abschließen, weil sie jedes Mal hinein ging und ihn weckte. Ich versuche mir wirklich so viel Zeit wie möglich für sie zu nehmen. Jede Mutter mit zwei (kleinen) Kindern weiß, wie schwer das, vor allem die ersten Monate, ist. Abends ist Kuschelzeit. Das genießt sie auch.

Jedenfalls saßen wir heut auf dem Sofa, der kleine Knirps lag auf meinem Bauch. Meine Tochter lag neben uns. Auf einmal schnappt sie sich seinen Arm und beißt rein. Ließ nicht mehr ab, bis es blutete. Ich riss sie zur Seite, schrie sie an und holte aus...

Mein Mann musste von der Arbeit kommen, damit wir ins Krankenhaus konnten, weil ich nicht wusste/einschätzen konnte, wie schlimm die Wunde ist.

Meine Tochter hat jetzt ein Pfeilchen.
Ich war so wütend.

Ich kann das doch nie wieder gut machen...

Ich musste das los werden. Ich weiß, dass jetzt Vorhaltungen kommen, Sätze wie, dass ich eine schlechte Mutter bin...macht nur, ich habe es nicht anders verdient

Mehr lesen

14. September 2015 um 19:25

Ich
Habe verständins das das passiert idt, natürlich ist es schlecht und es sollte nicht wieder vorkomen, aber ich glsube das es eher ein reflex von dir war als böse mutwillige absicht deine tochter zu schlagen. Setzt dich hin mit ihr, entschuldige dich und frag sie ob sie deine entschuldigung annimmt. Du bist sicher keine schlechte mutter weil das einmal passiert ist, ein zweites mal hoffentlich nicht. Ich hoffe dem arm deines kleinen jungen geht es den unständen gut.

Gefällt mir

14. September 2015 um 19:45

.....
Jetzt ist es passiert nimm sie fest in den Arm und entschuldige dich. Meine Tochter war auch so Sie hat ihn auch gebissen geschubst usw. Sie muss dann in ihr Zimmer bis sich ihr Bruder beruhigt hatten ich auch und dann spreche ich mit ihr.
Ich habe jetzt einen Mama Tochter Tag eingeführt das findet sie klasse und es ist besser geworden. Überlege mal ob du sowas auch machen kannst. Es reicht ja vielleicht auch erst mal ein Abend nur mit dir.

Gefällt mir

14. September 2015 um 19:47

Hey
Das das passiert ist.. ist nicht so toll.. aber vorwürfe machst du dir selbst schon genug.. und wer weiß wie jeder von uns im Affekt handelt. Ich würde deinen Mann plus Sohn mal ne Runde mit dem Kinderwagen raus schicken.. und mit deiner Tochter kuscheln.. ihr sagen das du sie ganz doll lieb hast.. und es dir Leid tut.. und sie fragen was passiert ist..und dann gemeinsam nach einer Lösung suchen. . evtl. Mama-Tochtet-Zeit? Hört dich doch sehr nach Eifersucht an.

Gefällt mir

14. September 2015 um 21:07

Ich glaube auch, dass du im Affekt gehandelt hast.
Ich bin auch für gewaltfreie Erziehung und habe meinen Sohn noch nie grob angefasst, aber in dieser Situation hätte ich ihm auch eine geknallt. Und wenn ich ihm keine geknallt hätte, dann hätte ich ihn sicher hart angefasst und irgendwohin gesetzt.
Für euch alle ist die Situation nicht leicht. Sprich mit deiner Tochter, sage ihr, dass du sie nicht hättest schlagen dürfen. Gleichzeitig hat sie den Bruder aber auch in Ruhe zu lassen. Das muss genauso klar sein, finde ich.

Gefällt mir

14. September 2015 um 21:17

Kann ich verstehen
Ist mir auch schon mal passiert als er die Kleine dolle gehauen hat und nicht aufhörte obwohl ich seine Hand wegnahm und er das irre lustig fand und immer wieder machte bzw habe meinen sohn dann einmal wehemend weggeschubst da er der kleinen nen wecker an den kopf schmeißen wollte und nur knapp verfehlt hab.
Ich hab mich dann nachher bei ihm entschuldigt bzw ihm mein Verhalten erklärt, dass ich sauer war und warum, aber dass es nicht richtig ist jemanden zu hauen etc. und dass das niemand darf,auch mama nicht.

Wie alt ist Deine Tochter?

Gefällt mir

14. September 2015 um 21:36

Hallo!
Danke...für die aufbauenden Worte.
Ich habe mir heute, da mein Mann ja sowieso dann zuhause war, den Rest des Tages für sie, und nur für sie, Zeit genommen. Ich fehle ihr einfach, schätze ich. Sie ist noch so klein, dass sie nicht ganz versteht, dass ich trotzdem ihre Mama bin und sie lieb habe.

Zur Klarstellung : Das Wort Veilchen war wohl komplett falsch gewählt, ohje. Ich habe sie natürlich NICHT mit der Faust geschlagen, sie hat kein blaues Auge. Es war die flache Hand.. Sie hatte jetzt lang eine rote, geschwollene Wange

Meinem Sohn geht es ganz gut, die Kleinen sind ganz schön hart im Nehmen. Es musste zum Glück nicht genäht werden. Die Wunde wurde desinfiziert und verbunden.

Gefällt mir

14. September 2015 um 21:40

Bevor bald die Mädels mit der moralkeule kommen:
Und dich fertig machen. Du weißt selbst das es nicht richtig war. Du machst dir Vorwürfe und das ist auch "gut" so. Das zeigt doch, das für dich schlagen grundsätzlich verkehrt ist.

Verständnis dafür aufbringen finde ich irgendwo ziemlich komisch hier.
Ich kann deinen ärger und deine Wut verstehen.
Aber das sie ein blaues Auge hat? Das ist schon krass.

Und zum Thema Verständnis: wie gesagt. Bald kommen die Hyänen aus ihren löchern.

Tja, es gibt Personen bei deiner einige Verständnis haben undces gibt Personen wo keiner Verständnis hat.

Willkommen in der Welt von gofem.
Die Spiele sind eröffnet.
Wer will noch mal drauf hauen wer hat notwendig nicht?

Ironie

Gefällt mir

14. September 2015 um 21:55

Oh mann
das klingt gar nicht gut. Was haben sie im Krankenhaus zur Wunde gesagt? Ich kann nachvollziehen, dass du in dem Moment grob gehandelt hast. Was ich aber doch erschreckend finde, ist, dass der Schlag so stark war, dass er sichtbare Spuren hinterliess. Hättest Du sie zb grob weggestossen und sie hätte sich dabei verletzt, würde ich es weniger schlimm finden, weil das "der Rettung" diente. Der Schlag ist aber eine "Strafaktion". Ich würde an deiner Stelle mir Gedanken machen, warum Du so heftig gestraft hast. Wurdest Du zB in deiner Kindheit geschlagen? Bist du sonst zur Zeit eh auch etwas überfordert (wär verständlich mit zwei so kleinen ). Die Fragen brauchst du hier nicht beantworten, ich finde es aber wichtig, dass du dir genau überlegst, was es braucht, damit sowas nicht nochmal passiert...

Ich gehe nun davon aus, dass deine Tochter knapp 1.5 Jahre ist und sich noch nicht bewusst war, welche Folgen ihr handeln hat. Das wird sich ändern. Und sie wird gewissen Dinge auch gezielter einsetzen. Es wird nicht das letzte Mal sein, dass sie dich an deine Grenzen bringt - also wappne dich bereits jetzt dafür

Gefällt mir

14. September 2015 um 21:57

Heiliger Bimbam
Ein Veilchen? Fühl ich mich gleich angesprochen

Nein, blöder Wortwitz.

Ein blaues Auge? Das ist wirklich hart. Ist dein Sohn Tetanus geimpft?
Das sie bis aufs Blut beisst, ist auch krass.

Das Ganze ist ziemlich heftig.

Was willst du als nächstes Tun?

Vielleicht ist eine Erziehungsberatung hilfreich, die können dir helfen, mit gewaltfreien Kommunikationstechniken und Tipps solche Situationen zu entschärfen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen