Home / Forum / Mein Baby / Heute nacht hat es gekracht, eure meinung dazu?

Heute nacht hat es gekracht, eure meinung dazu?

6. Januar 2013 um 11:23

so, ich bin im moment ziemlich verletzt aber auch echt verwirrt.

mein mann ist eigentlich der liebste auf der welt, schmeißt lieber ne fliege ausm fenster, als wenn er sie zerklatschen würde.

naja heute nacht also, unser sohn, 14 monate..wurde wach und wollte seine milch. er bekommt jede nacht immernoch milch, schläft bei uns im bett. ich hab es also mit wasser versucht weil ich denke, dass er die milch langsam nicht mehr braucht noch dazu es ja schädlich für die zähnchen ist.
irgendwann hat er so fest geheult dass mein mann wach wurde und ich meinen sohn auf den arm nehmen wollte.
so, dazu kam es erst gar nicht, mein mann wurde total laut. schrie mich an, von wegen das arme baby und der hat ja angst und das kannst du nich machen was bist du für ne mutter ( mein sohn schrieh während dessen nur noch fester, is ja klar,..nachts..papa wird laut. baby hat sich dann also so reingesteigert das es gar keine luft mehr bekommen hat, ich hab mich aufgesetzt und hab so ne" halt die klappe!" handbewegung gemacht, in dem moment knallt er mir eine und ich fall aus dem bett.

ich hab natürlich geheult ohne ende, mein sohn hat seine milch dann bekommen und meinen mann hab ich auf die couch geschickt. ich hab die halbe nacht geheult, so perplex war ich. heute tut es ihm total leid, er ist total reuemütig und ich weiß, ess es wirklich ein ausrutscher war, ich kenne ihn. er ist definitiv KEIN schläger, aber was sollte das? wie reagier ich? ich bin ziemlich verletzt..

Mehr lesen

6. Januar 2013 um 11:27

Oh,
da weiß ich leider keinen Rat .
Aber ist schon merkwürdig, dass er dann so extrem reagiert hat, wo er ja nicht der Mensch dafür ist.
Was hat er denn dazu gesagt? Außer das es ihm leid tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:28

Ich bin
mir sehr sicher, dass er es nie wieder tun wird. er gehört gar nicht zu dem typischen klischee, ja hört sich doof an..sowas sagen frauen ja immer die mit schläger kerlen zusammen sind. aber wir sind weder assi noch sonst irgendwas,

naja. er sagt ständig er schämt sich und weiß gar nicht was er tun soll, so sehr hasst er sich dafür. er wollte das alles nicht und und und.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:28

Also, ich tippe auf schlafwandeln...
ernsthaft, man wird doch nicht von jetzt auf gleich zu hulk!? entweder redest du es dir schön und er ist gar nicht so zahm wie du ihn siehst oder er hat wirklich im halbschlaf gehandelt!
krass, keine ahnung was ich tun würde
alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:32

Ich
kann meine hand dafür ins feuer legen, dass er es nicht nochmal macht, weder bei mir, noch bei meinem kind. er hasst gewalt, er ist so dermaßen dagegen, dass ich jetzt selbst echt verwirrt bin, was das heute nacht war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:33


Also im halb schlaf war das sicher nicht. Aber sowas geht gar nicht. Ich hätte ihn auch vor die tür gesetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:37

...
Hi du,

ich denke es wird an der Zeit dass du anfängst dir RESPEKT zu verschaffen!
Nicht nur wegen des Vorfalles, auch wie er mit dir redet etc. - da scheint nicht viel Respekt da zu sein von seiner Seite.
Ich würde ihn heute erstmal vor die Tür setzen für ne Weile (oder selber gehen, mit Kind), um ihm zu zeigen dass er damit eine Grenze gewaltig überschritten hat. Und dann mir mal in aller Ruhe erklären lassen, wie es dazu gekommen ist...
Und du solltest selber mal in aller Ruhe überlegen, was du dir so alles von ihm gefallen lässt, obwohl es eigentlich total unangebracht ist.
(Würde mein Mann mir z.B. in so einer Situation kommen mit "du bist ne schlechte Mutter", hätte ich ihm postwendend das Kind in die Arme gedrückt und ihn machen lassen. Ich finde seine Aussage sehr beleidigend!!)
Es wird nötig sein, das was du dir vorstellst, was du von ihm erwartest, immer wieder einzufordern und durchzusetzen. Dazu müsst aber ihr beide bereit an euch "zu arbeiten" und viiiiel miteinander reden.
Schlägt er nochmal, wäre ich weg.

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:37

So
mach ich es jetzt auch. ich werd die milch verdünnen, aber mein mann meint halt: bhoa..der hat fünf stunden nix gegessen, der hat hunger! lass ihm die milch!

nur weil der heilpädagoge ist, kennt er sich bestens aus, wissta bescheit.
das macht mich so sauer....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:38


Also meiner hatte oder hat das Problem mit verbalen Ausrastern, was aus seiner Vergangeheitr rührt. Ich habe damals gesagt entweder therapie oder ich gehe. Seit er die gemacht hat, ist es wesentlich besser. Wir haben uns schon manchmal richtig gefetzt, aber trotz seines Temperaments ist er nie handgreiflich geworden. Ich finde diese Grenze zu überschreiten wirklich heftig. Was das mit ihm los war, kann dir keiner sagen, aber irgendwie scheint das ja in ihm verankert zu sein. Selbst in den schlimmsten Streitereien kam es bei uns nie vor.Sonst wäre ich sofort gegangen. Also die Hand dafür ins Feuer legen, dass er das nie wieder macht, würde ich nicht so einfach. Das hättest du auch getan, bevor er das gemacht hat. Ich finde die Situation schwierig, weil solch eine Aggression nicht von ungefähr kommt. Man, das tut mir echt Leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:39
In Antwort auf tirima

...
Hi du,

ich denke es wird an der Zeit dass du anfängst dir RESPEKT zu verschaffen!
Nicht nur wegen des Vorfalles, auch wie er mit dir redet etc. - da scheint nicht viel Respekt da zu sein von seiner Seite.
Ich würde ihn heute erstmal vor die Tür setzen für ne Weile (oder selber gehen, mit Kind), um ihm zu zeigen dass er damit eine Grenze gewaltig überschritten hat. Und dann mir mal in aller Ruhe erklären lassen, wie es dazu gekommen ist...
Und du solltest selber mal in aller Ruhe überlegen, was du dir so alles von ihm gefallen lässt, obwohl es eigentlich total unangebracht ist.
(Würde mein Mann mir z.B. in so einer Situation kommen mit "du bist ne schlechte Mutter", hätte ich ihm postwendend das Kind in die Arme gedrückt und ihn machen lassen. Ich finde seine Aussage sehr beleidigend!!)
Es wird nötig sein, das was du dir vorstellst, was du von ihm erwartest, immer wieder einzufordern und durchzusetzen. Dazu müsst aber ihr beide bereit an euch "zu arbeiten" und viiiiel miteinander reden.
Schlägt er nochmal, wäre ich weg.

Tiri

Danke
für deine worte.

es ist wirklich so, dass da nicht viel respekt da ist. dazu muss ich aber auch sagen, bin ich kein unschuldslamm. wenn mich etwas stört, kann ich auch nicht die klappe halten. jedoch war gewalt bei uns nie ein thema, ich verabscheue es zu tiefst.

ich werde heute zu meinen eltern fahren mit unserem sohn, ich weiß nicht einmal, wie meine gefühle grade sind. nur mag ich ihn nicht anschauen und auch nicht anfassen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:39


Ich geb da madyyyyyy recht.


Sag ihm das du drüber nachdenken musst und er erstmal gehen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:41

Das schlimme ist
dass es immer wieder, also fast täglich zu solchen streitereien kommt. wenns um unser kind geht, er ist heilpädagoge und kennt sich natürlich BESTENS aus, das macht das ganze so schwer. dann bringt er natürlich auch öfter so knaller, als hätte ich keine ahnung wie man mit dem kind umgeht.

aber dass ich unser baby bade, füttere, umziehe und unser kind nur bei mir einschläft, das sieht er nicht.

ich raffs halt einfach nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:42

Ich habs schoin
verstanden, fahr heute zu meinen eltern

kann das wohl echt nich so stehen lassen.

na toll, und jetzt kommt auch noch oasis mit dont look back in anger im radio..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:44


Wie laufen denn Streitereien sonst ab? Ich meine auf verbaler Ebene? Wie lange seit ihr zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:46


Ja leider ist das oft so wie madyyyyyy schreibt.
Auch ich hab damals gesagt, das macht er nie wieder...ja und das Ende vom Lied war, dass ein Barhocker geflogen kam, da wäre mir ne Backpfeife noch lieber gewesen!!!
Was ich damit sagen will...wer es einmal macht, macht es wieder und in den meisten Fällen wird es schlimmer. Denn wenn einmal die Grenze überschritten ist, ist die Hemmschwelle oft sehr niedrig!!
Alles gute für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:46
In Antwort auf flower_12755705

Das schlimme ist
dass es immer wieder, also fast täglich zu solchen streitereien kommt. wenns um unser kind geht, er ist heilpädagoge und kennt sich natürlich BESTENS aus, das macht das ganze so schwer. dann bringt er natürlich auch öfter so knaller, als hätte ich keine ahnung wie man mit dem kind umgeht.

aber dass ich unser baby bade, füttere, umziehe und unser kind nur bei mir einschläft, das sieht er nicht.

ich raffs halt einfach nicht..

Ohje,
ich war mal mit einem sozialpädagogen zusammen, ich selbst erzieherin-kannst dir vorstellen wie das abging?
Es war der reinste Koleriker!!!!
Und ich dachte gerade ER müsste es besser wissen, wir mit unseren gesprächtheorien blabla...gekracht hat es ohne ende!!^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:47


wir sind seit vier jahren zusammen, seit bald zwei verheiratet.

wir streiten oft, aber immer nur verbal! wie gesagt, eigentlich war gewalt nie ein thema, mein mann wurde damals beim feiern mit nem freund sogar mal krankenhaus reif geprüget und hatte ewig prozesse am laufen

wir streiten, wird dann auch mal lauter, jedoch reden wir immer drüber und spätestens am abend wenn wir schalfen gehen ist es gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:48

Geh!!!
Ob du ihm irgendwann verzeihst ist deine Sache, doch fürs erste solltest du die Beine in die Hand nehmen.

Er hat eine innere Hemmschwelle durchbrochen - die es nicht so schnell wieder aufzubauen gibt.

Ich habe sowas lang genug mitgemacht und mit einer Ohrfeige fing alles an. Nur war ich damals naiv genug ihm zu glauben, dass es ein Ausrutscher war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:49
In Antwort auf ceres_12369844

Geh!!!
Ob du ihm irgendwann verzeihst ist deine Sache, doch fürs erste solltest du die Beine in die Hand nehmen.

Er hat eine innere Hemmschwelle durchbrochen - die es nicht so schnell wieder aufzubauen gibt.

Ich habe sowas lang genug mitgemacht und mit einer Ohrfeige fing alles an. Nur war ich damals naiv genug ihm zu glauben, dass es ein Ausrutscher war.

Krake,
ich bins j. aus der gruppe (

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:50

Hmmm
nicht als angriff verstehen sondern wirklich aus interesse an deiner meinung zu thema.
vor ein paar tagen hast du im van der vaart thread überhaupt nicht verstanden warum ich es nicht gut fand, dass sylvie , rafael den schlag ins gesicht (den er ja sogar selber zugegeben hat) sofort verziehen hat.
was war daran anders?
lg liv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:54
In Antwort auf ceres_12369844

Geh!!!
Ob du ihm irgendwann verzeihst ist deine Sache, doch fürs erste solltest du die Beine in die Hand nehmen.

Er hat eine innere Hemmschwelle durchbrochen - die es nicht so schnell wieder aufzubauen gibt.

Ich habe sowas lang genug mitgemacht und mit einer Ohrfeige fing alles an. Nur war ich damals naiv genug ihm zu glauben, dass es ein Ausrutscher war.


sehe ich genauso.
geh und mache ihm gant klar , dass du dieses verhalten nicht akzeptieren wirst.
alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 11:56


Nimm dir erst einmal Zeit für dich, um runterzukommen und noch mal genau drüber nachzudenken. Solch ein aggressives Verhalten hat eine Ursache. Vielleicht schafft man es, wenn die gefunden und behoben werden kann. Aber du musst entscheiden, ob du das überhaupt willst. Bei meinem lag es in der Kindheit, war sonnenklar. Aber wenn man nicht weiß, woher er solch ein Aggressionspotential hat, ist das schwieriger. Auch diesen respektlosen Umgang, den er im Streit hat, gehört dazu. Das kenne ich und ich konnte nicht damit leben, jetzt ist er ruhiger geworden und wir streiten weniger. Das war sehr viel Arbeit und ist es immer noch. Mit einer Ohrfeige wäre es für mich definitiv vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 12:35


Ich wär 10 Minuten später mit Pauken und Trompeten samt Kind und dessen Kleidung aus dem Haus.

DAS macht NIEMAND mit mir!

Meine Ma wohnt gsd nur einen Hauseingang weiter, ich hätte es also einfach, weiß ja nicht wie das bei dir ausschaut...

Ich hätt ihn am nächsten Morgen angerufen, ihm gesagt das er bis Nachmittag verschwunden ist und seine 3 Aldi Tüten Hab und Gut gefälligst mit nimmt.

boah -.-'

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 12:40
In Antwort auf flower_12755705

Krake,
ich bins j. aus der gruppe (


Bitte sag mir, dass der Name deines Sohnes nicht mit A anfängt... Sonst weiss ich wer du bist und kenne die ganze Story

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 12:42
In Antwort auf ceres_12369844


Bitte sag mir, dass der Name deines Sohnes nicht mit A anfängt... Sonst weiss ich wer du bist und kenne die ganze Story

Doch
das sind wir (

bin immernoch platt, aber fahre in ner halben stunde los ;/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 12:47

Liebe "nutellabrot",
Fahre wirklich weg.
Bei euch hat es ja schon oft gekracht, doch dies ist nun der Höhepunkt. Vielleicht wacht er auf und merkt, was er da kaputt macht und verliert.

Das tut mir so leid für dich und den Kleinen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 13:10

Hallo
Ob du dich trennst oder nicht, dass wirst du schon herausfinden.

Fakt ist, dass ihr so oder so noch beide die Eltern bleibt und von daher viel Arbeit habt.

Er scheint einen sehr engen Toleranzbereich gegenüber der Kindespflege zu haben und emotional sehr stark daran zu hängen. Das hab' ich auch und muss sagen, ich finde es nicht schlimm, solange man dem Kind gegenüber keine Panik verbreitet und sich selbst und dem Partner das Leben ZU schwer macht. Eine von der Eheberatung meinte mal, dass diese enge Toleranzgrene besonders bei Einzelkindern kommt und oder Kindern, die ihren Weg viel alleine gestaltet haben. Bei zwei Elternteilen wird es natürlicher verankert, dass unterschiedliche Werte sich positiv und kreativ im Kind mischen können.

Ich kenne Fälle, indenen wie bei euch diese 'Hemmschwelle' überschritten war. Es wird dann im nächsten Fall, der einen mit Ärger erfüllt sehr schwierig, dieses bereits geöffnete Ventil nicht mehr zu nutzen. Aber es IST möglich, sich das wieder zuzustopfen und dann an seiner 'Gelassenheit' zu arbeiten!!!

Wenn er so Herablassend immer zu euch ist...liegt ihm an dir persönlich?
Wenn er zu dir sagt'du bist keine gute Mutter', dann denke ich (ohne Ahnung) dann hatte das schon was mit siener realen Emotion zu tun. Wenigstens vielleicht mit einer Angst (grade aus dem Schlaf erwacht noch etwas skurill auseinander gedehnt?). Soetwas darf nicht zwischen den Eltern wirken. Da braucht ihr Hilfe! Euren Kind zuliebe, denn das wird immer dazwischen stehen!


Ganz viel Kraft für deine Zeit jetzt! Ich denke, du musst da jetzt noch sehr lange durch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 13:12
In Antwort auf homer_12324199

Hallo
Ob du dich trennst oder nicht, dass wirst du schon herausfinden.

Fakt ist, dass ihr so oder so noch beide die Eltern bleibt und von daher viel Arbeit habt.

Er scheint einen sehr engen Toleranzbereich gegenüber der Kindespflege zu haben und emotional sehr stark daran zu hängen. Das hab' ich auch und muss sagen, ich finde es nicht schlimm, solange man dem Kind gegenüber keine Panik verbreitet und sich selbst und dem Partner das Leben ZU schwer macht. Eine von der Eheberatung meinte mal, dass diese enge Toleranzgrene besonders bei Einzelkindern kommt und oder Kindern, die ihren Weg viel alleine gestaltet haben. Bei zwei Elternteilen wird es natürlicher verankert, dass unterschiedliche Werte sich positiv und kreativ im Kind mischen können.

Ich kenne Fälle, indenen wie bei euch diese 'Hemmschwelle' überschritten war. Es wird dann im nächsten Fall, der einen mit Ärger erfüllt sehr schwierig, dieses bereits geöffnete Ventil nicht mehr zu nutzen. Aber es IST möglich, sich das wieder zuzustopfen und dann an seiner 'Gelassenheit' zu arbeiten!!!

Wenn er so Herablassend immer zu euch ist...liegt ihm an dir persönlich?
Wenn er zu dir sagt'du bist keine gute Mutter', dann denke ich (ohne Ahnung) dann hatte das schon was mit siener realen Emotion zu tun. Wenigstens vielleicht mit einer Angst (grade aus dem Schlaf erwacht noch etwas skurill auseinander gedehnt?). Soetwas darf nicht zwischen den Eltern wirken. Da braucht ihr Hilfe! Euren Kind zuliebe, denn das wird immer dazwischen stehen!


Ganz viel Kraft für deine Zeit jetzt! Ich denke, du musst da jetzt noch sehr lange durch!

Nicht Einzelkinder, sondern Kinder mit nur einem Elternteil
meinte ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 14:46

Gut
sehe ich bisschen anders.
zumal er ja ganz deutlich zugegeben hat das er sie geschlagen hat.
hat mich interessiert wo du da die grenze ziehst, da du in dem anderen post ja auch meintest, dass du auch schon geschlagen wurdest , aber wohl selbst dran schuld warst da zu provoziert hättest und somit auch verziehen hast
hat sich für mich jetzt hier auch anders angehört..., aber wie gesagt vielleicht von mir auch nur falsch interpretiert.
lg liv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 15:09

...
Erstmal setzt euch zusammen und sprecht darüber,es totzuschweigen macht es nur viel schlimmer

Und ob es gleich ein trennungsgrund ist,wage ich zu bezweifeln,wenn ansonsten bei euch alles in ordnung ist


zu vielen antworten hier kann man kaum etwas sagen,finde es immer unglaublich erschreckend wie oft hier sofort zur trennung geraten wird,von wegen hemmschwelle übertreten
nach dem motto wer einmal schlägt,schlägt öfters

in diesem forum werden mütter immer in den himmel gelobt

frau betrügt ihren mann-ihr hat sicher etwas gefehlt
mann betrügt-verlass ihn

frau lässt kind vom sofa fallen-passiert ja jedem
mann lässt kind fallen-was für ein überfordertes und unachtsames ding

frau haut kind aus reflex-darf nicht passieren ist aber okay
mann haut kind-verlass ihn,geht mal gar nicht,am besten kindesentzug

frau knallt mann eine-er wirds schon verdient haben,soll sich mal nicht so anstellen,war halt die situation
mann knallt seiner frau eine-verlass ihn,wer weis ob er nicht nochmal zuhaut

usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 15:39

Ja
erzähle mal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 16:56
In Antwort auf orchideen86

...
Erstmal setzt euch zusammen und sprecht darüber,es totzuschweigen macht es nur viel schlimmer

Und ob es gleich ein trennungsgrund ist,wage ich zu bezweifeln,wenn ansonsten bei euch alles in ordnung ist


zu vielen antworten hier kann man kaum etwas sagen,finde es immer unglaublich erschreckend wie oft hier sofort zur trennung geraten wird,von wegen hemmschwelle übertreten
nach dem motto wer einmal schlägt,schlägt öfters

in diesem forum werden mütter immer in den himmel gelobt

frau betrügt ihren mann-ihr hat sicher etwas gefehlt
mann betrügt-verlass ihn

frau lässt kind vom sofa fallen-passiert ja jedem
mann lässt kind fallen-was für ein überfordertes und unachtsames ding

frau haut kind aus reflex-darf nicht passieren ist aber okay
mann haut kind-verlass ihn,geht mal gar nicht,am besten kindesentzug

frau knallt mann eine-er wirds schon verdient haben,soll sich mal nicht so anstellen,war halt die situation
mann knallt seiner frau eine-verlass ihn,wer weis ob er nicht nochmal zuhaut

usw.


.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 17:40


Naja, ich finde, man sollte es nicht verharmlosen!! Was würdet ihr denn machen? Immerhin ist sie vom Bett gefallen Finde es schon bedenklich, dass die Befürworter einer Trennung gleich angegriffen werden, immerhin sind viele von denen selbst betroffen. Ich denke schon, dass es heftig ist, so geschlagen zu werden, dass man vom Bett fällt!! Ob sie sich trennt oder nicht, ist sowieso ihre Entscheidung, aber Gewalt in einer Beziehung geht nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 17:54
In Antwort auf ladylivesey


Naja, ich finde, man sollte es nicht verharmlosen!! Was würdet ihr denn machen? Immerhin ist sie vom Bett gefallen Finde es schon bedenklich, dass die Befürworter einer Trennung gleich angegriffen werden, immerhin sind viele von denen selbst betroffen. Ich denke schon, dass es heftig ist, so geschlagen zu werden, dass man vom Bett fällt!! Ob sie sich trennt oder nicht, ist sowieso ihre Entscheidung, aber Gewalt in einer Beziehung geht nicht!


Naja vom bett gefallen....,weis ja nicht wie sie sass

vorallem was ist denn eine halt die klappe bewegung?

eine mutter der die hand beim kind ausrutscht,würde man auch nicht sagen sie soll sich lieber von ihrer familie trennen und das kind in bessere hände geben

wenn ihr das einmal passiert ist,passiert es sicherlich öfters

und oftmals ist es ja schon so das es jemand ist der provoziert und ein anderer der sich provozieren lässt


allerdings kenne ich auch genug frauen,denen die hand gegenüber ihrem mann ausrutscht oder ihm sachen entgegenwirft


vielleicht sollte man der sache lieber auf den grund gehen und an der beziehung arbeiten,anstatt sich immer vorschnell zu trennen oder sich scheiden zu lassen

so eine trennung muss auch fürs Kindswohl nicht immer das beste sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 18:11
In Antwort auf orchideen86


Naja vom bett gefallen....,weis ja nicht wie sie sass

vorallem was ist denn eine halt die klappe bewegung?

eine mutter der die hand beim kind ausrutscht,würde man auch nicht sagen sie soll sich lieber von ihrer familie trennen und das kind in bessere hände geben

wenn ihr das einmal passiert ist,passiert es sicherlich öfters

und oftmals ist es ja schon so das es jemand ist der provoziert und ein anderer der sich provozieren lässt


allerdings kenne ich auch genug frauen,denen die hand gegenüber ihrem mann ausrutscht oder ihm sachen entgegenwirft


vielleicht sollte man der sache lieber auf den grund gehen und an der beziehung arbeiten,anstatt sich immer vorschnell zu trennen oder sich scheiden zu lassen

so eine trennung muss auch fürs Kindswohl nicht immer das beste sein

Ich weiß ja nicht was du für frauen kennst,
doch das ist für mich genauso unmöglich.
Sollte ich jemanden ins Gesicht schlagen habe ich keinen Respekt mehr vor der Person.
Und das innerhalb einer Ehe?
Was ist das für eine Grundlage?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 18:17
In Antwort auf ceres_12369844

Ich weiß ja nicht was du für frauen kennst,
doch das ist für mich genauso unmöglich.
Sollte ich jemanden ins Gesicht schlagen habe ich keinen Respekt mehr vor der Person.
Und das innerhalb einer Ehe?
Was ist das für eine Grundlage?

..
Und wie siehst du das bei einer mutter die ihr kind geohrfeigt hat?
Kind wegnehmen?
Sorgerecht entziehen?
was ist genau eine grundlage,manche beschimpfen sich aufs übelste,andere ignorieren ihren partner tagelang,wiedrrum andere betrügen sich und schmeissen trotzdem ihre beziehung nicht weg

wichtig ist doch nur das man daran arbeitet und versucht zu klären wie es soweit kommen konnte,nicht umsonst gibt es paartherapien,eheberatung usw.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 18:24
In Antwort auf orchideen86


Naja vom bett gefallen....,weis ja nicht wie sie sass

vorallem was ist denn eine halt die klappe bewegung?

eine mutter der die hand beim kind ausrutscht,würde man auch nicht sagen sie soll sich lieber von ihrer familie trennen und das kind in bessere hände geben

wenn ihr das einmal passiert ist,passiert es sicherlich öfters

und oftmals ist es ja schon so das es jemand ist der provoziert und ein anderer der sich provozieren lässt


allerdings kenne ich auch genug frauen,denen die hand gegenüber ihrem mann ausrutscht oder ihm sachen entgegenwirft


vielleicht sollte man der sache lieber auf den grund gehen und an der beziehung arbeiten,anstatt sich immer vorschnell zu trennen oder sich scheiden zu lassen

so eine trennung muss auch fürs Kindswohl nicht immer das beste sein

..
'eine mutter der die hand beim kind ausrutscht,würde man auch nicht sagen sie soll sich lieber von ihrer familie trennen und das kind in bessere hände geben'
der Gedanke kam mir auch..da würde man glaube EHER darüber rätseln, ob die Mama einfach krass übermüdet in einer blöden Situation war und ansonsten aber eine tolle Mama ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 18:25
In Antwort auf orchideen86

...
Erstmal setzt euch zusammen und sprecht darüber,es totzuschweigen macht es nur viel schlimmer

Und ob es gleich ein trennungsgrund ist,wage ich zu bezweifeln,wenn ansonsten bei euch alles in ordnung ist


zu vielen antworten hier kann man kaum etwas sagen,finde es immer unglaublich erschreckend wie oft hier sofort zur trennung geraten wird,von wegen hemmschwelle übertreten
nach dem motto wer einmal schlägt,schlägt öfters

in diesem forum werden mütter immer in den himmel gelobt

frau betrügt ihren mann-ihr hat sicher etwas gefehlt
mann betrügt-verlass ihn

frau lässt kind vom sofa fallen-passiert ja jedem
mann lässt kind fallen-was für ein überfordertes und unachtsames ding

frau haut kind aus reflex-darf nicht passieren ist aber okay
mann haut kind-verlass ihn,geht mal gar nicht,am besten kindesentzug

frau knallt mann eine-er wirds schon verdient haben,soll sich mal nicht so anstellen,war halt die situation
mann knallt seiner frau eine-verlass ihn,wer weis ob er nicht nochmal zuhaut

usw.

Dem
ist nichts mehr hinzuzufügen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 18:27
In Antwort auf homer_12324199

..
'eine mutter der die hand beim kind ausrutscht,würde man auch nicht sagen sie soll sich lieber von ihrer familie trennen und das kind in bessere hände geben'
der Gedanke kam mir auch..da würde man glaube EHER darüber rätseln, ob die Mama einfach krass übermüdet in einer blöden Situation war und ansonsten aber eine tolle Mama ist.


eben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 18:30
In Antwort auf orchideen86

..
Und wie siehst du das bei einer mutter die ihr kind geohrfeigt hat?
Kind wegnehmen?
Sorgerecht entziehen?
was ist genau eine grundlage,manche beschimpfen sich aufs übelste,andere ignorieren ihren partner tagelang,wiedrrum andere betrügen sich und schmeissen trotzdem ihre beziehung nicht weg

wichtig ist doch nur das man daran arbeitet und versucht zu klären wie es soweit kommen konnte,nicht umsonst gibt es paartherapien,eheberatung usw.



Ich habe nicht geraten ihn zu verlassen, aber sie schildert doch, was er auch im Streit sagt. Da fehlt ihm auch jeglicher Respekt. Hast du einen Mann, der dich mal so behandelt hat? weißt du wie das ist? ich hätte es nicht länger ausgehalten, auch wenn es nur verbal ist und das reicht schon. Und wenn dann noch eine Ohrfeige dazu kommt, find ich es zu viel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 20:06
In Antwort auf orchideen86

..
Und wie siehst du das bei einer mutter die ihr kind geohrfeigt hat?
Kind wegnehmen?
Sorgerecht entziehen?
was ist genau eine grundlage,manche beschimpfen sich aufs übelste,andere ignorieren ihren partner tagelang,wiedrrum andere betrügen sich und schmeissen trotzdem ihre beziehung nicht weg

wichtig ist doch nur das man daran arbeitet und versucht zu klären wie es soweit kommen konnte,nicht umsonst gibt es paartherapien,eheberatung usw.


Ich sehe das anders,
denn ich denke dass die Mütter ihr Kind schlagen, die erziehungstechnisch nicht weiter kommen und damit überfordert sind.
Ich halte dies nicht für eine verzweifelte Reflexreaktion, sondern für eine Erziehungsmaßnahme, wenn auch nur unterbewusst.
Und nein, ich heiße das keinesfalls gut! Möchte nur erklären, wieso ich da einen Unterschied sehe.

In einer Beziehung ist das anders. Diese sollte auf Respekt und mMn Gleichberechtigung basieren. Dies ist allerdings nicht gegeben, wenn einer den anderen misshandelt.
Und dass es überhaupt so weit kommt ist für mich ein Zeichen, dass mit dem Mann oder der Beziehung ganz gewaltig was nicht stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 21:47
In Antwort auf flower_12755705

Danke
für deine worte.

es ist wirklich so, dass da nicht viel respekt da ist. dazu muss ich aber auch sagen, bin ich kein unschuldslamm. wenn mich etwas stört, kann ich auch nicht die klappe halten. jedoch war gewalt bei uns nie ein thema, ich verabscheue es zu tiefst.

ich werde heute zu meinen eltern fahren mit unserem sohn, ich weiß nicht einmal, wie meine gefühle grade sind. nur mag ich ihn nicht anschauen und auch nicht anfassen..


Das finde ich ne gute Entscheidung.
Das ganze war ja nicht nur ein "normaler" Streit, sondern er hat eine Grenze überschritten, die er bisher nicht überschritten hat.
Machst du nun weiter wie vorher, signalisierst du ihm ja, "ich verzeihe dir auch so etwas". Wozu das führt kannst du dir ja ausmalen...
Und wenn du ihn weder anschauen noch anfassen willst: Hör auf deine Gefühle!! Und zwar nur darauf. Nicht auf das was er dir einreden will, vor allem wenn er damit ankommt, du wärst ja auch irgendwie selber Schuld, hättest ja auch "die Klappe halten können".
Ich finde es sehr sehr wichtig bei Streitigkeiten seine Meinung zu sagen und zu vertreten - aber egal wie du das tust, Gewalt darf keine Antwort sein, in KEINEM Fall!!! Egal wie du dich verhälst, was du auch sagst, Schläge sind keine Antwort, sondern Unterdrückung.
Aber tu dir/tut euch einen wichtigen Gefallen: Legt fest, was passiert, wenn das nochmal passiert. Ohne wenn und aber. Lass nicht zu, dass er sich nachher immer wieder bei dir entschuldigen kann, und so doch im Endeffekt tun und lassen kann was er will!!
Und ich würde überlegen, die "Latte" recht hoch anzusetzen, sprich ihm schon was abzuverlangen dafür, was er dir angetan hat. (Eben anhängig davon wie seine Erklärung für das Ganze aussieht.) Allein schon um eurer Sicherheit willen...! Und nur wenn er auf harte Bedingungen ohne wenn und aber eingeht, meint er es m.E. auch ernst mit Reue!

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 22:18

Hhhmmm...
also, auch wenn dein mann sehr häftig reagiert hat. um es mal nett auszudrücken. er hätte auf keinen fall schreien sollen. dir eine klatschen erstrecht nicht. unterste schublade. das musst du für dich selber aus machen wie du damit umgehst.
dennoch muss ich seine Meinung, was die flsche angeht, irgendwo teilen. dein Baby ist 14 Monate und du willst ihm von heute auf morgen umgewöhnen keine milch mehr zu trinken? das funktioniert so nicht. jedenfalls bei den meisten kinder nicht.
du solltest die milch Dosierung langsam veringern. bis er wirklich nur noch die stark verdünte milch annimmt.

und wiegesagt, den ausraster, dazu sage ich lieber nichts. eine rat habe ich auch nicht. denn ich denke das ich deine Beziehung nicht einschätzen kann.
wenn du glaubst er würde es nie wieder tun, dann würde ich mich auch nicht gleich trennen.
aber du musst das wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 22:33


Also ich habe mir gerade überlegt wie ich reagieren würde. Echt schwierig...Ich würde mir auf jeden Fall eine Auszeit nehmen. Also mal ein paar Tage wirklich ausziehen. Da ist es mit einer einfachen Entschuldigun nicht getan. Ich finde er soll ruhig merken wie sehr es dich verletzt hat. Und dann soll er ruhig auf dich zukommen. Ob man sich gleich trennen muss? Das ist so schwierig und kannst nur du entscheiden.
Was die Milch angeht hat er schon ein bisschen recht. Aber man klärt das doch nicht schreiend mitten in der Nacht. Vor allem nicht wenn das Kind eh schon schreit, da ist es nicht gerade hilfreich wenn der Papa auch noch rumschreit und dann auch noch die Mama schlägt. Da bekommt er aber mal wirklich Angst. Das geht echt gar nicht. Ich würde mich wahrscheinlich nicht von meinem Freund trennen aber so schnell würde ich ihm nicht verzeihen. Sowas geht einfach gar nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2013 um 22:46

Mmmhhh
ich würde nicht sofort alles hinschmeißen. Sollte es wieder vorkommen, ok, dann geht das schon in eine ungünstige Richtung. Aber von einem Mal...nein, das muss man noch beobachten.

Ich kenne das von mir, dass ich zu bestimmten Zeiten, in denen mich unsere große Tochter nachts geweckt hat, auch agressiv gefühlt habe. Nicht das ich ihr was getan habe oder hart mit ihr umgegangen bin oder sie das spüren ließe...aber innerlich war ich einfach wütend auf sie, warum sie denn nicht schläft.

Vielleicht hatte dein Mann auch so etwas in der Art Ich würde nochmal mit ihm reden und ihn fragen, was ihn da geritten hat, ob er nicht daran gedacht hat, dass er damit euren Kleinen noch mehr verschreckt.
Hat dein Mann denn noch in der Nacht Reue gezeigt?
Hat dein Mann vorher getrunken? Also nicht Wasser oder so....Hatte er einen stressigen Tag?

Es muss irgendeinen Auslöser gegeben haben....Vielleicht gibt es da eine Vorgeschichte und deine Handbewegung hat "das Maß" vollgemacht- etwas in ihm ausgelöst, womit er meinte, so jetzt reichts!!..? Verstehst du was ich meine?
Ich weiß ja nicht, wie du mit ihm redest, ob es bei euch möglicherweise ruppig zugeht, aber das alles können Ursachen sein...wenn auch keine Entschuldigung für sein Verhalten.

Wenn du deinen Mann noch liebst und er dich, dann müsst ihr das einfach mal auseinanderpflücken. Zusammen.
Auch das, was du weiter unten beschrieben hast, dass ihr einander die Elternkompetenz absprecht...das müsst ihr klären. So von selbst wird das nichts. Fachliche Kompetenz und mütterlicher Instinkt müssen sich nicht ausschließen. Jedoch müsst ihr offen gegenüber dem andern sein.

Geh in dich und lass es dich durch den Kopf gehen, erwäge auch, ob euch eine Auszeit oder eine Eheberatung helfen könnte, manchmal hilft einfach der Blick von einer außenstehenden neutralen Person...denn als Paar dreht dreht ihr euch vielleicht nur im Kreis und verliert das Wesentliche aus den Augen...
Überlege dir, ob es eure Beziehung wert ist, darum zu kämpfen...und dann wirst du auch wissen, wie du weiter vorgehst.

Alles Gute...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2013 um 21:53

Hm,
die Geschichte kommt mir bekannt vor.
Liebster Papa, toller Ehemann, Familienbett, Kind schreit, Papa wird wach und wütend, weils Kind nicht das gewohnte zu trinken bekommt. Es gibt nen Ehekrach, Kind schreit immer mehr ...
Der einzige Unterschied, das der Papa seinem Kind die Milch gegeben hat, und sich dann mit ihm zusammen in der Stube zum schlafen hingelegt.

Ist aber circa ein Jahr her

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2013 um 22:04

Hallo
ihr lieben. kaum ist man nicht da, so viele antworten!

mir geht es heute gut, ich bin noch bis morgen bei meinen eltern.

weil es hier einige wohl falsch verstanden haben: ich habe mit meiner handbewegungen niemanden geschlagen, und würde es auch nie tun! das war eine geste, damit ich verbal nicht laut werden musste, damit er einfach den rand hält und mir nicht weiter sagt, was ich tun soll. er ist neben unserem kind gelegen und hat laut ständig gesagt: hör auf, gib ihm seine milch, das kannst du doch nicht machen usw. deswegen hab ich ihm einfach versucht klar zu machen: klappe halten jetzt! könnt ihr euch nicht reinversetzen?

wir haben gestern abend telefoniert und es tut ihm alles sehr leid. natürlich verlasse ich ihn jetzt auf der stelle nicht, allerdings hat das ganze einige fragen aufgeworfen. wieso traut er mir zu, dass ich meinem kind schlechtes möchte? und eben die entscheidende frage für mich, wie gehts jetzt weiter, vertrauen ist grad einfach nicht da. genauso wenig wie irgendwelche gefühle.

klar kracht es bei uns oft. im sinne von, anzicken und sich mal bekriegen. noch nie hat er die hand gehoben und ich kanns nur immer wieder erwähnen, er ist definitiv nicht der typ dafür.

meine vermutung ist, dass es ebenfalls in seiner kindheid liegt. ich war heute viel alleine da mir meine mutter den kleinen abgenommen hat und ich denke einfach, dass mein mann ziemliche angst um unseren sohn hat.

warum? ja vielleicht weil er damals selbst ständig alleine war, mit kindermädchen..keine ahnung ich kann mir keinen reim darauf machen.

ich hab mich auch in ihn reinversetzt und die situation war wohl echt bizarr...unser sohn schreit, ich lieg nur daneben und mach shhh shhh... da dachte er frisch aufgewacht wohl ichverweigere ihm seine milch.

vielleicht war er auch einfach erschrocken weil er unsanft geweckt wurde, ich hab einfach keine ahnung.

das ich die milch nicht sofort wegnehme ist mir doch auch klar, ich wollte eben nur versuchen, ob er nicht vielleicht mit etwas wasser auch einschläft.

und ich finde, ein kind, das zwei oder drei minuten im beisein der eltern schreit, trägt sicher keinen schaden davon.

naja..das wars erstmal. ich konnte mich zuhause jedenfalls gut sammeln und bin gespannt, was morgen kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2013 um 6:27

Erst denken....dann handeln....
auch wenn es ihm jetzt leid tut...diese Hemmschwelle hat er überschritten!!!!!

Ich finde es ganz fürchterlich wenn Frauen geschlagen werden...aber noch schlimmer finde ich wenn es die Kinder mitbekommen!!!!!!!!!! Wie asozial ist das denn bitte???

Das arme Kind....

Überleg Dir gut was Du jetzt machst!!!!!!

Es geht nicht nur um Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper