Home / Forum / Mein Baby / Heute Nacht war der Notarzt da

Heute Nacht war der Notarzt da

10. Oktober 2010 um 11:02

Ach Leute,
ich bin immer noch ganz fertig..... Also vorab: Unserer Tochter geht es wieder gut.

Sie hat seit ein paar Tagen Schnupfen, aber es läuft nicht die Nase, sondern steckt irgendwie weiter hinten... Sie röchelt halt beim Ein und Ausatmen. Aber das empfanden wir als ganz normalen Schnupfen.....

Heute Nacht hat sie so gehustet und sich verschluckt und reingesteigert, dass sie einfach keine Luft mehr bekommen hat. Sie hat nach Luft gerungen, immer beim Einatmen wieder sich verschluckt. Mein Mann und ich haben ihr auf den Rücken geklopft, sie mit dem Kopf schräg nach unten gehalten... Es hat nichts geholfen, wir hatten wirklich Angst um unser Kind.

Haben den Notarzt angerufen, der kam auch 4 Min. später.... Hat den Schleim abgesaugt und dann ging es ihr auch schon wieder ein wenig besser. Aber Leute, ich kann euch sagen, ich bin immernoch ganz fertig.

Was mach ich denn jetzt am Besten gegen den Schnupfen und den dazugekommenen Husten? Nase absaugen lassen, Nasentropfen oder ähnliches ist unmöglich. Sie lässt niemanden an ihre Nase ran. Werde morgen mit ihr zum Arzt gehen, aber was mach ich heute? Ihr geht es gut, sie ignoriert Husten und Schnupfen und ist wie immer drauf.

Aber ich hab sooo Angst, dass das nochmal passiert.

Was meint ihr???

Danke für Eure Antworten!
LG Susanne + Celine (*27.11.2009)

PS: Sie hat kein Fieber ... Sorry für den langen Text, Celine ist das erste mal krank und wir können mit dieser Situation von heute Nacht irgendwie nicht umgehen

Mehr lesen

10. Oktober 2010 um 11:08

Puh übel
also das klingt echt nach ner schlimmen Nacht!!
Ich würde empfehlen (auch wenn sie es nicht mag) Nase spülen mit Salzwasser. Das Wasser sollte ungefähr so schmecken wie Tränen, also nur leicht salzig. Wenn du ihr das in die Nase laufenlässt, schwellen die Schleimhäute ab und der Rotz kommt raus.
Der Kia wird wahrscheinlich auch abschwellende Nasentrofen verschreiben, weil gerade Nachts die Schleimhäute ja anschwellen (ich hab das Drama gerade durch!!).

Gute Besserung deiner Kleinen und dir einen ruhigeren Tag, nach der Aufregung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 11:19


Die arme Maus!
Gute Besserung an Celine!

Also wir machen

nasses Handtuch aufhängen
Zwiebel klein schneiden
Transpulmin auf Brust und Rücken schmieren
Nase mit einem Nasensuager den man an den Stuabsauger macht aussaugen
Emser Kochsalz,für die nacht Otrivin für Säuglinge
Babix Tropfen auf die Sachen
um die Nase Engelwurzbalsam
Erkältungbad von Penaten(ab 6 Monate)
viel Kuscheln

natürlich nicht alles auf einmal,jenachdem wie schlimm es ist
Probier einfach aus was gut hilft!
Lg Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 11:20


Ach und Mucosolvan Hustensaft,aber nicht nach 17 Uhr geben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 11:24

@fruchtzwerg27
Einen Nasensauger den man an den Staubsauger macht?
Ist das Dein ernst?
Da holst dem Kind doch das Hirn mit raus, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 11:31

Danke
für Eure lieben Worte... Ich werde das mal ausprobieren. Wir haben zu Hause Pinimenthol Mild oder wie man das schreibt. Ist aber erst ab 2. Das trau ich mich nicht so recht ihr zu geben.... Ich mach lieber das, was ihr mir geschrieben habt und morgen wird sich der Arzt über unseren Besuch freuen.

Danke euch! Man, das hat uns so geschockt heute Nacht... Wir hatten solche Angst.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 11:55

@redwihrlwind
Ja das ist mein voller Ernst
Wart ich setz mal einen Link rein!
Ich kann meinen Staubsauger regulieren
Und der nasensuager an sich reguliert das auch!
Nele meckert bei den ersten male bissl und dann läßt sie es ohne gemecker machen,da sie merkt es hilft ihr!


http://www.nasensauger-staubsauger.de/shop/index.php?cat=c6
Bitte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 12:11

Das hat doch nichts mit "Rabenmutter" zu tun (ich hasse das Wort)
sondern das Gegenteil! Wenn du deinem Kind alles ersparst auf das es keinen Bock hat, bringt es ja auch nichts! Zähne putzen müssen sie ja auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 12:17

Ach shit
gilt die Ausrede, dass es Sonntag ist und ich schon an einer ausgeprägten pränatalen Amnesie und allgemeiner Doofheit leide?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 17:57

Nasensauger
...man sollte aber auch beim Umgang mit einem Nasensauger bedenken,das durch das saugen immer wieder neues Sekret entsteht ,durch die Reizung der Schleimhäute!
Mit Salzwasser spülen ist eine sehr gute Idee tagsüber.Zur Nacht abschwellende Nasentropfen.

lg Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 18:10


Hab Dir auch noch zwei Tips: Hochlagern, hilft gegen den Hustenreiz und die verstopfte Nase. Machen wir grad auch so.
Außerdem Lavendelöl, entweder in heißes Wasser entfernt vom Kind oder als Badezusatz oder auf die Brust (reizt weniger als Babix) in Babydosen selbstverständlich.

Zudem bei Verschlucken auf den Brustkorb vorne schlagen, hilft meist besser als hinten. Wurde mir nach dem einzigen Verschlucker meines Kindes gesagt...bin damals auch gut erschrocken, ging aber bald wieder.

Und: alles überstanden!! Gute Besserung weiterhin!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 19:13

...
Erstmal: Tut mir echt leid, dass euch das passiert ist. Sowas ist echt furchtbar. Wir hatten das durch, da war unser Kleiner grad mal 8 Wochen alt. Das Problem ist ja bei den Kleinen, dass sie von alleine nicht automatisch durch den Mund atmen, wenn die Nase zu ist - so wie bei uns Erwachsenen.

Ich habe damals dann "Olaf - den Nasenstaubsauger" gekauft. Dann abends unter die Matratze Handtücher oder Decken, damit er mit dem Kopf etwas höher liegt - kein Kissen wegen Erstickungsgefahr! Ebenfalls ein Wasserbad auf die Heizung mit einigen Tropfen Lavendelöl. Und dann hatte ich von der Hebi noch eine Salbe bekommen, die ich in Rücken und Brust "einklopfen" sollte. Da hat man richtig gemerkt, wie sich alles gelöst hat.

VG
Bella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2010 um 20:41


Ach Mei,....
Wir kommen gerade aus dem Südklinikum... Das war ein Tag. Celine hat so viel gehustet, dass sie sich erbrochen hat und - sorry unapetitlich - handvoll weise Schleim rausgespuckt hat....

Wir sind dann ins Klinikum gefahren... Blutabnahme bla bla. Diagnose Bronchitis, haben inhaliert usw. Jetzt sind wir wieder zu Hause, morgen fahren wir zum Kinderarzt. Ich hoffe, dass Celine die Nacht gut schlafen kann und sich ein wenig erholt. ...

Man, mein Mann und ich machen uns echt sorgen.... Und das, obwohl eine Lungenentzündung oder ähnliches ausgeschlossen wurde und nur die weißen Blutkörperchen ein wenig niedrig sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2010 um 22:55


ohjeeee susanne.
mensch ich hoff ihr habt euch ein wenig vom schrecken erholt? wie gehts der kleinen maus jetzt????

dicker drücker von finja und mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen