Home / Forum / Mein Baby / Hier tummeln sich doch auch Mamis von Kindern mit Asperger Syndrum rum

Hier tummeln sich doch auch Mamis von Kindern mit Asperger Syndrum rum

3. April 2017 um 14:20

Hallo,

bei meinem bald 9jährigen Sohn steht der Verdacht im Raum. Wir stehen ganz am Anfang und erwarten vom Kinderarzt eine Rückmeldung, wo er uns hin überweisen wird zwecks Tests.

Mich interessiert es, in welchem Alter eure Kinder die Diagnose erhalten haben.

Ich selber wusste schon lange, dass mein Sohn "anders" ist als andere. Mein Mann sieht das nicht so.  Im Endeffekt hat die Lehrerin uns auf die Verhaltensauffälligkeit hingewiesen.

Mir ist es aber auch wichtig zu schreiben, dass mein Sohn kein Problem mit sich hat und wir Eltern keine Probleme mit unserem Sohn haben.

 

Mehr lesen

3. April 2017 um 14:35
In Antwort auf made025

Hallo,

bei meinem bald 9jährigen Sohn steht der Verdacht im Raum. Wir stehen ganz am Anfang und erwarten vom Kinderarzt eine Rückmeldung, wo er uns hin überweisen wird zwecks Tests.

Mich interessiert es, in welchem Alter eure Kinder die Diagnose erhalten haben.

Ich selber wusste schon lange, dass mein Sohn "anders" ist als andere. Mein Mann sieht das nicht so.  Im Endeffekt hat die Lehrerin uns auf die Verhaltensauffälligkeit hingewiesen.

Mir ist es aber auch wichtig zu schreiben, dass mein Sohn kein Problem mit sich hat und wir Eltern keine Probleme mit unserem Sohn haben.

 

Hallo!

Darf ich fragen welche Verhaltensauffälligkeiten dein Sohn in der Schule und zuhause zeigt? 😊

Meiner war 6 Jahre bei der Diagnose.

VG

Gefällt mir

3. April 2017 um 14:54
In Antwort auf die2tekekslosekeksdose

Hallo!

Darf ich fragen welche Verhaltensauffälligkeiten dein Sohn in der Schule und zuhause zeigt? 😊

Meiner war 6 Jahre bei der Diagnose.

VG

In der Schule: Im Kindergarten hat er sehr sehr wenig mit den Kindergärtnerinnen gesprochen. Er ist der Typ Einzelgänger, nicht viele feste Freunde, aber dennoch in der Klasse anerkannt (d.h. er wird auf Geburtstage etc. eingeladen).  In der Klasse wirkt er sehr oft abwesend, gibt komische Geräuche von sich und kann sich nicht konzentrieren. Fängt während des Unterrichts an zu spielen (lange Zeit Star Wars).  Jedoch schreibt er sehr gute Noten. In der Mittagspause spielte er sehr oft alleine mit seinem "fiktiven Laserschwert". Star Wars war sehr lange sein Lieblingsthema (er kennt alle Figuren und Filmhandlungen), seit der letzten EM ist es Fußball.  Ich höre von morgens bis abends nichts anderes als Fußball. Alles dreht sich im Moment um Fußball.

Aber wie ich schon schrieb, mein Mann und ich kommen gut mit ihm klar, und er selber hat mich sich kein Problem.

1 LikesGefällt mir

3. April 2017 um 16:12
In Antwort auf made025

In der Schule: Im Kindergarten hat er sehr sehr wenig mit den Kindergärtnerinnen gesprochen. Er ist der Typ Einzelgänger, nicht viele feste Freunde, aber dennoch in der Klasse anerkannt (d.h. er wird auf Geburtstage etc. eingeladen).  In der Klasse wirkt er sehr oft abwesend, gibt komische Geräuche von sich und kann sich nicht konzentrieren. Fängt während des Unterrichts an zu spielen (lange Zeit Star Wars).  Jedoch schreibt er sehr gute Noten. In der Mittagspause spielte er sehr oft alleine mit seinem "fiktiven Laserschwert". Star Wars war sehr lange sein Lieblingsthema (er kennt alle Figuren und Filmhandlungen), seit der letzten EM ist es Fußball.  Ich höre von morgens bis abends nichts anderes als Fußball. Alles dreht sich im Moment um Fußball.

Aber wie ich schon schrieb, mein Mann und ich kommen gut mit ihm klar, und er selber hat mich sich kein Problem.

Hallo 

mein Sohn ist auch 9 und wir haben die Diagnose seit er 7 Jahre ist. Dazu kommt Hochbegabung in Teilbereichen.
Die Auffälligkeiten waren bei ihm allerdings so stark, dass wir handeln mussten. Er ist sozial isoliert, kommt aber damit klar. Er kaspert im Unterricht, da er sich laut Lehrerin oft langweilt. 
Wir haben Glück:
Der Direktor des Gymnasiums, das mein Sohn nächstes Jahr besuchen wird, hat auch einen Asperger Sohn und die Schulpsychologin ist auf Autismus spezialisiert- wir hatten schon Kontakt und ich bin sehr zuversichtlich 

Gefällt mir

3. April 2017 um 16:28

Hallo. Mein Sohn ist jetzt 7 Jahre und er wurde vor einem Jahr diagnostiziert. 

Willkommen in der Fußballwelt.... bei uns ist das Dauerthema seit der WM 2014. 😎😁 seitdem dreht sich wirklich alles um Fußball. Wirklich den ganzen langen Tah höre ich nichts anderes. Mein Sohn spielt auch zusätzlich im Verein als Torwart. 

Lg

Gefällt mir

3. April 2017 um 17:55
In Antwort auf made025

Hallo,

bei meinem bald 9jährigen Sohn steht der Verdacht im Raum. Wir stehen ganz am Anfang und erwarten vom Kinderarzt eine Rückmeldung, wo er uns hin überweisen wird zwecks Tests.

Mich interessiert es, in welchem Alter eure Kinder die Diagnose erhalten haben.

Ich selber wusste schon lange, dass mein Sohn "anders" ist als andere. Mein Mann sieht das nicht so.  Im Endeffekt hat die Lehrerin uns auf die Verhaltensauffälligkeit hingewiesen.

Mir ist es aber auch wichtig zu schreiben, dass mein Sohn kein Problem mit sich hat und wir Eltern keine Probleme mit unserem Sohn haben.

 

Danke für die bisherigen Antworten. Bin echt mal gespannt. 

Haben eure Jungs denn auch so eine Sauklaue und halten den Stift komisch? 

Gefällt mir

3. April 2017 um 19:08

Das ist auch genau die Einstellung die wir als Eltern haben. Ihm geht es gut und er ist zufrieden. Wir möchten noch nicht einmal das er weiß, was er haben könnte. Sicherlich ist eine Diagnose sinnvoll, falls in der Zukunft Probleme auftreten könnten. Solange er in der Schule mitkommt.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen