Home / Forum / Mein Baby / HIIIIIIIILFEEEEEEE!!!!!!!! Stillkissen im Bettchen...

HIIIIIIIILFEEEEEEE!!!!!!!! Stillkissen im Bettchen...

23. Juni 2006 um 22:55

Hallo ihr lieben Mamis,

mein kleiner Sonnenschein ist jetzt fast 13 Wochen und schläft von Anfang an in seinem Gitterbettchen. Ich habe immer das Stillkissen als Begrenzung an das Kopfende gelegt, war auch ein Tip von meiner Hebamme. Mittlerweile ist er aber doch schon so groß, das ich solangsam echt Angst bekomme, das er mal mit dem Köpfchen unter das Kissen kommt oder zu sehr seine Nase randrückt so das er keine Luft mehr bekommen könnte (Kindstod). Schaue immer mal wieder nachts nach und tue das Kissen immer von seinem Gesicht weg, aber er bewegt sich natürlich im Schlaf...

Habe jetzt in den letzten Tagen immer wieder probiert, ihn ohne das Kissen ins Bettchen zu legen (lege ihn nach der letzten Flasche immer wach ins Bettchen, er schläft dann auch nach ein paar Minuten ein und schläft seine 9 Stunden), es war Theater ohne Ende, er hat richtig verzweifelt geweint und kaum war das Kissen wieder drin, war es wieder gut. Es ihm im Schlaf wegzunehmen, erscheint mir auch keine Alternative, er wird ja nachts wach und merkt dann natürlich, dass das Stillkissen weg ist... Oder ist das doch die Lösung?????

Soll ich einfach ein paar Tage den Kampf aushalten, bis er sich daran gewöhnt hat? Wem ging es auch so, oder was habt ihr (wenn überhaupt) als Begrenzung im Bettchen?

Er sieht ohne das Kissen einfach noch so winzig und verloren aus in dem Riesenbettchen... Stubenwagen ist übrigens auch keine Alternative, da hat er noch gar nie drin nachts geschlafen...

Hatte ich nur nicht so Angst!!!!!!!

Danke für eure Antworten!

LG, Michaela und Julian

Mehr lesen

23. Juni 2006 um 23:05

Hallo..
Ich kann dir zwar nicht einen richtigen Tip geben,versuches es mal einfach mit einem Schmusetuch.
Meine kleine hat gerne mit einem Schmusetuch im Bett geschlafen,daß sie sich immer auf Gesucht gelegt hat,oder komplett das Gesicht immer abgedeckt hat
Habe auch immer im Schlaf es weggenommen,weil ich ansgt hatte sie würde ersticken dadran.
Mittlerweile ist sie 7 1/2 Monate und schläft nur mit Ihrem Tuch,ich nehme es Ihr auch nicht weg.
Ihre wichtigesten Sachen beim Schlafen.Dchnulli und Tuch

Versuch es mal wegzunehmen wenn sie schläft,oder begrenze die Zeit .
Lege das Kissen nur ein paar Stunden am Tag ins Bettchen und nach ein paar Tagen nimm es ganz weg.
Meine hatte auch nicht so ein Kissen im Bett.
Sie sah auch so winzig aus im Riesenbett


LG

Kuzucuk+Bedide-Iclal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2006 um 23:22
In Antwort auf jerrie_12627003

Hallo..
Ich kann dir zwar nicht einen richtigen Tip geben,versuches es mal einfach mit einem Schmusetuch.
Meine kleine hat gerne mit einem Schmusetuch im Bett geschlafen,daß sie sich immer auf Gesucht gelegt hat,oder komplett das Gesicht immer abgedeckt hat
Habe auch immer im Schlaf es weggenommen,weil ich ansgt hatte sie würde ersticken dadran.
Mittlerweile ist sie 7 1/2 Monate und schläft nur mit Ihrem Tuch,ich nehme es Ihr auch nicht weg.
Ihre wichtigesten Sachen beim Schlafen.Dchnulli und Tuch

Versuch es mal wegzunehmen wenn sie schläft,oder begrenze die Zeit .
Lege das Kissen nur ein paar Stunden am Tag ins Bettchen und nach ein paar Tagen nimm es ganz weg.
Meine hatte auch nicht so ein Kissen im Bett.
Sie sah auch so winzig aus im Riesenbett


LG

Kuzucuk+Bedide-Iclal

Hallo Michaela!
Unsere Emily ist mittlerweile acht Monate und ich hatte auch bis vor kurzem das Stillkissen als Begrenzung im Bettchen! Hatten damit eigentlich keine Probleme! Wenn du das Kissen wie ein Hufeisen um seinen Kopf gelegt hast, kann es natürlich eng werden! Du könntest es ja auch langsam "entfernen", indem du es wie ein L um seinen Kopf legst! (lässt sich doof erklären!) Damit meine ich, dass es erstmal nur ÜBER und an EINER Seite seines Kopfes liegt(die Dinger kann man ja wunderbar biegen),dann kannst du es ja nur noch links ODER rechts legen (geht dann halt bis zum Fussende)und dann immer nen Stückchen runterziehen bis du es ganz wegnimmst!! Konnte man das jetzt irgendwíe verstehen!???????? Mache mal ein Beispielbild in mein Album. (Unsere Emily)

Vielleicht kannst du ihn ja auch überlisten indem du einfach ein Handtuch nimmst , es enrollst und es oben an sein Köpfchen legst!

Weiss nicht ob das funktioniert, bei uns ging das eigentlich problemlos und sie hat sich schnell dran gewöhnt! erst jetzt wo das Kissen weg ist, kullert sie sich im Schlaf auf die Seite und so!

LG Tigerente & Emily !

Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2006 um 8:26

Versuch..
.. es doch mal mit einem großen badehandtuch, das du eindrehst und dann um ihn legst dann hat er eine begrenzung. bei mir hats geklappt.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2006 um 11:21
In Antwort auf lala_12567822

Hallo Michaela!
Unsere Emily ist mittlerweile acht Monate und ich hatte auch bis vor kurzem das Stillkissen als Begrenzung im Bettchen! Hatten damit eigentlich keine Probleme! Wenn du das Kissen wie ein Hufeisen um seinen Kopf gelegt hast, kann es natürlich eng werden! Du könntest es ja auch langsam "entfernen", indem du es wie ein L um seinen Kopf legst! (lässt sich doof erklären!) Damit meine ich, dass es erstmal nur ÜBER und an EINER Seite seines Kopfes liegt(die Dinger kann man ja wunderbar biegen),dann kannst du es ja nur noch links ODER rechts legen (geht dann halt bis zum Fussende)und dann immer nen Stückchen runterziehen bis du es ganz wegnimmst!! Konnte man das jetzt irgendwíe verstehen!???????? Mache mal ein Beispielbild in mein Album. (Unsere Emily)

Vielleicht kannst du ihn ja auch überlisten indem du einfach ein Handtuch nimmst , es enrollst und es oben an sein Köpfchen legst!

Weiss nicht ob das funktioniert, bei uns ging das eigentlich problemlos und sie hat sich schnell dran gewöhnt! erst jetzt wo das Kissen weg ist, kullert sie sich im Schlaf auf die Seite und so!

LG Tigerente & Emily !

Viel Erfolg!

Erstaunt bin ich
Kinder-man kann es schon so lange überall lesen-es gehört nix ins Bett-selbst von decken wird doch abgeraten und stattdessen die Schlafsäcke empfohlen!
klar sieht so ein baby verloren aus in so einem grossen Bett-aber das ist doch uninteressant wenn es dasnn sicher liegt.
ausser dem baby hat nix im Säuglingsbett zu suchen-auch keine stofftiere,tücher uns sonstiger bimmelbammel. Ich kann empfehlen solange einem das bett noch so gross fürs baby vorkommt,das Kind mit fester Knderwagenschale ins bett zu stellen(keine Softtragetaschen)dann hat es um sich zu eine begrenung aber keine chance sich was übers gesicht zu ziehen oder wo drunter zu rutschen.
alles Gute
marion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2006 um 14:05
In Antwort auf lisha_12124738

Erstaunt bin ich
Kinder-man kann es schon so lange überall lesen-es gehört nix ins Bett-selbst von decken wird doch abgeraten und stattdessen die Schlafsäcke empfohlen!
klar sieht so ein baby verloren aus in so einem grossen Bett-aber das ist doch uninteressant wenn es dasnn sicher liegt.
ausser dem baby hat nix im Säuglingsbett zu suchen-auch keine stofftiere,tücher uns sonstiger bimmelbammel. Ich kann empfehlen solange einem das bett noch so gross fürs baby vorkommt,das Kind mit fester Knderwagenschale ins bett zu stellen(keine Softtragetaschen)dann hat es um sich zu eine begrenung aber keine chance sich was übers gesicht zu ziehen oder wo drunter zu rutschen.
alles Gute
marion

Marion...
Ich habe meinem Süßen sonst überhaupt nichts ins Bettchen gelegt, kein Schnuffeltuch, kein Stofftier, kein normales Kopfkissen...

Er schläft auf dem Rücken, in einem Schlafsack, in einer rauchfreien Umgebung, Zimmertemperatur kühl. DAS WEIß ICH DOCH ALLES, wo leben wir denn!!!!!!!!!!

Ich möchte auch die Kindstod-Diskussion nicht wieder anleiern...
Aber wenn es danach gehen würde, wären wohl alle Babys die im Elternbett schlafen, schon längst gestorben...

Es geht lediglich um das Stillkissen und das haben mir damals 2 Hebammen als Begrenzung empfohlen!!!!! Haben die dann ihren Beruf verfehlt? Er kommt mir halt mittlerweile zu groß dafür vor, das ist alles...

Werde es jetzt aber definitiv rausnehmen, das hätte ich so oder so getan...

LG, Michaela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2006 um 14:10

Hallo Sweety...
siehe unten - kein Kommentar!!!!!!! Man kann es auch übertreiben, aber echt!!!!!!!

Irgendwas zum schnuffeln brauchen sie wohl einfach... Das Kissen nehm ich aber definitiv raus, hab da echt kein gutes Gefühl mehr, er ist zu groß dafür. Und schließlich soll er ja auch lernen, ohne einzuschlafen... Werde ihn aber wohl wirklich mal ganz ans Kopfende legen, da hat er dann auch ne Begrenzung.

Die Hebamme meinte, bis paar Wochen kann man das Stillkissen gut als Begrenzung nehmen, aber da sagt eh wieder jeder was anderes - siehe das Thema "zahnen" HA HA!!!!

Bis ganz bald, Kussi zurück !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2006 um 22:37

Hallo!
Meinen Schatz hat bis zum ersten Lebensjahr im Stillkissen geschlafen, hat immer super gut geklappt, ich habe es weggenommen als er angefangen hat bei Oma zu schlafen, da hatte er nicht und dann wollte er es zuhause auch nicht mehr! Übrigens, Kinder isnd nicht blöd, wenn er seine Nase reindrücken würde und er kriegt keine Luft mehr dann dreht er sich schon wieder, Grüße Chiara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2006 um 14:44

Ganz eurer Meinung!
Also ich hab schon in der SS nicht immer alles soooo genau genommen und doch tatsächlich, oh Schreck!, mal Salami und auch Leberwurst gegessen! *weia!*
Und jetzt schläft mein Kleiner am liebsten mit seinen 3,5 Monaten in seinem Bettchen mit seinem kuscheligen Eichhorn und dickem Schnuffeltuch ein...am besten beides quer über seinem Gesicht *hihi*
Ich werde sicherlich nicht hysterisch die Sachen von seinem Gesicht nehmen, denn 1. tut er das meistens im Laufe des Schlafes selbst, und 2. würde er davon aufwachen!
So stark sind die Kleinen nicht, als dass sie sich irgendwas so kräftig aufs Gesichtchen drücken, dass sie ersticken!
Wenns denen so gefällt, dann lasst doch Schnuffeltuch, Kuscheltier oder sonst was im Bett! Die Kleinen brauchen halt ne Begrenzung!
So, jetzt werde ich bestimmt gesteinigt hier, oder?

Trotzdem liebe Grüße an Alle!

Klonie mit Luca incl. halbem Bettzeuch auf dem Gesicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2006 um 14:46

Wenn ich das hier..
immer so lese, dann denke ich auch ich sei ne Rabenmutter. Mein Sohn schläft mit seinen fast 11 Monaten mit Stillkissen, zwei Teddys, Schnuffelmond und Sabbertuch im Bettchen. Nach Meinung der Anderen hier (bis auf einige wenige) müsste er schon längst erstickt sein. Er ist noch NIE mit dem Kopf unter das Stillkissen gerutscht, die Teddys schnappt er sich immer wenn er nachts mal wach wird und dann spielt er ein bisserl damit oder erzählt ihnen was und schläft darüber wieder ein. Den Schnuffelmond masakriert er morgens wenn er wach wird immer ein wenig. Wodurch ich mal 20-30 Min. länger schlafen kann.
Ich koch auch nicht nur Bio. Und nun der Hammer. ER BEKOMMT AUCH SCHON MAL ZUCKER!!!!
Und leckt gelegentlich auch mal an meinem Eis.
Wir haben auch einen Hund, der von Anfang an an unseren Sohn randurfte. Die ist sogar so lieb, die leckt ihm die Hände ab wenn er sie kneift. Durch das Krabbeln und den Hund isst er gelegentlich auch mal nen paar Hundehaare.

Aber nun mal was Erfreuliches:
ER LEBT NOCH UND ES GEHT IHM HERVORRAGEND.

Vorsichtig sein mit den Lütten ist okay, aber man braucht sie nicht in Watte packen. Die sind zäher als man denkt. Wir sind ohne Bio-Produkte groß geworden und ohne das Wissen, das Gluten schlecht sein sollen. Wer von uns hat nicht auch schon mal was Süßes bekommen als er klein war. Sicherlich bevorzuge ich auch für meinen Kleinen das Obst vor der Schokolade, aber das ändert nichts daran das er auch MAL Schoki bekommt.

Also seit nicht so hypervorsichtig, das kann die Kleinen nämlich auch krank machen.

LG Maja und Niklas der vor Freude quietscht

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2006 um 15:35
In Antwort auf walda_11924087

Wenn ich das hier..
immer so lese, dann denke ich auch ich sei ne Rabenmutter. Mein Sohn schläft mit seinen fast 11 Monaten mit Stillkissen, zwei Teddys, Schnuffelmond und Sabbertuch im Bettchen. Nach Meinung der Anderen hier (bis auf einige wenige) müsste er schon längst erstickt sein. Er ist noch NIE mit dem Kopf unter das Stillkissen gerutscht, die Teddys schnappt er sich immer wenn er nachts mal wach wird und dann spielt er ein bisserl damit oder erzählt ihnen was und schläft darüber wieder ein. Den Schnuffelmond masakriert er morgens wenn er wach wird immer ein wenig. Wodurch ich mal 20-30 Min. länger schlafen kann.
Ich koch auch nicht nur Bio. Und nun der Hammer. ER BEKOMMT AUCH SCHON MAL ZUCKER!!!!
Und leckt gelegentlich auch mal an meinem Eis.
Wir haben auch einen Hund, der von Anfang an an unseren Sohn randurfte. Die ist sogar so lieb, die leckt ihm die Hände ab wenn er sie kneift. Durch das Krabbeln und den Hund isst er gelegentlich auch mal nen paar Hundehaare.

Aber nun mal was Erfreuliches:
ER LEBT NOCH UND ES GEHT IHM HERVORRAGEND.

Vorsichtig sein mit den Lütten ist okay, aber man braucht sie nicht in Watte packen. Die sind zäher als man denkt. Wir sind ohne Bio-Produkte groß geworden und ohne das Wissen, das Gluten schlecht sein sollen. Wer von uns hat nicht auch schon mal was Süßes bekommen als er klein war. Sicherlich bevorzuge ich auch für meinen Kleinen das Obst vor der Schokolade, aber das ändert nichts daran das er auch MAL Schoki bekommt.

Also seit nicht so hypervorsichtig, das kann die Kleinen nämlich auch krank machen.

LG Maja und Niklas der vor Freude quietscht

Jaja..
..du Rabenmutter! Und schwitzen muss dein Kleiner auch noch in seinem MaxiCosi

Übrigens das mit dem Massakrieren von Stofftieren kenn ich auch schon, am liebsten komplett in den Mund stecken wollen danach *hihi*

LG
Klonie mit Luca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2006 um 21:58
In Antwort auf klonie

Ganz eurer Meinung!
Also ich hab schon in der SS nicht immer alles soooo genau genommen und doch tatsächlich, oh Schreck!, mal Salami und auch Leberwurst gegessen! *weia!*
Und jetzt schläft mein Kleiner am liebsten mit seinen 3,5 Monaten in seinem Bettchen mit seinem kuscheligen Eichhorn und dickem Schnuffeltuch ein...am besten beides quer über seinem Gesicht *hihi*
Ich werde sicherlich nicht hysterisch die Sachen von seinem Gesicht nehmen, denn 1. tut er das meistens im Laufe des Schlafes selbst, und 2. würde er davon aufwachen!
So stark sind die Kleinen nicht, als dass sie sich irgendwas so kräftig aufs Gesichtchen drücken, dass sie ersticken!
Wenns denen so gefällt, dann lasst doch Schnuffeltuch, Kuscheltier oder sonst was im Bett! Die Kleinen brauchen halt ne Begrenzung!
So, jetzt werde ich bestimmt gesteinigt hier, oder?

Trotzdem liebe Grüße an Alle!

Klonie mit Luca incl. halbem Bettzeuch auf dem Gesicht

Oh Gott
Leberwurst in der Schwangerschaft?Wusste ich garnicht,habe mich davon eigentlich nur ernährt

Also zum Thema,habe auch ein Stillkissen in Bett meiner Kleinen,erst als Begrenzung ( sie wühlte schon mit 4 Wochen umher) und nun liegt es einfach so am Fußende.
Ihr Schmusetuch legt sie SELBST auf den Kopf und schläft nur damit ein wenn er auf den Kopf liegt.
Da erspare ich mir den Nuckel
Und dann ist ihr Hase Felix noch im Bett.

Ich find auch man kann es übertreiben und wenn es doch so stört das Stilkissen,dann tu es einfach raus.

LG Andrea und Anastasia ( die immernoch ihr Schmusetuch Namens Paule auf den Kopf hat)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2006 um 22:09

*kreisch*
Aber da ist ja schon der Nulli, muss das Eichhorn halt noch irgendwie mit rein

Schönen Abend!

Klonie mit Luca, der Pennmütze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2006 um 23:25

Ihr seid...
SO SPITZE, IHE LIEBEN!!!!!!!!!!!!!

Schön zu lesen, das es nicht nur Übermamis gibt und ich wohl doch zu den ganz normalen gehöre !!!!

Ich möchte auch alles dafür tun, das es meinem Sonnenschein gut geht, aber ich will ihn nicht in Watte packen und alles "Gefährliche" von ihm halten...

Stellt euch vor, ich war von Anfang an ein Flaschenkind, habe als Kind Sand und Erde gegessen, geschlafen habe ich immer auf dem Bauch mit Kissen im Gesicht und von unserem Kirschbaum bin ich auch mehr als einmal gefallen... JA, und auch ich lebe noch...

D A N K E Chrissi, Klonie, Jenny meine Süße und alle die ich jetzt vergessen hab...

LG, Michaela und Julian

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2006 um 23:39
In Antwort auf liane_12840212

Ihr seid...
SO SPITZE, IHE LIEBEN!!!!!!!!!!!!!

Schön zu lesen, das es nicht nur Übermamis gibt und ich wohl doch zu den ganz normalen gehöre !!!!

Ich möchte auch alles dafür tun, das es meinem Sonnenschein gut geht, aber ich will ihn nicht in Watte packen und alles "Gefährliche" von ihm halten...

Stellt euch vor, ich war von Anfang an ein Flaschenkind, habe als Kind Sand und Erde gegessen, geschlafen habe ich immer auf dem Bauch mit Kissen im Gesicht und von unserem Kirschbaum bin ich auch mehr als einmal gefallen... JA, und auch ich lebe noch...

D A N K E Chrissi, Klonie, Jenny meine Süße und alle die ich jetzt vergessen hab...

LG, Michaela und Julian

Ach so...
die Angst mit dem Stillkissen hat mir übrigens echt ne Nachbarin eingejagt, die hat da ne Super-Horror-Geschichte erzählt, mir ist ganz anders geworden, deshalb meine Panik...

Mittlerweile denke ich schon wieder, ob das so stimmt??????????

Man sollte sich einfach nicht so schnell ins Bockshorn jagen lassen, das hab ich mal wieder gelernt...

Gute Nacht, Ihr Lieben!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook