Home / Forum / Mein Baby / HIIILFE!!!! Ich hab so viele Fragen zur Beikost...BITTE HELFT MIR MAL!!!!

HIIILFE!!!! Ich hab so viele Fragen zur Beikost...BITTE HELFT MIR MAL!!!!

28. Januar 2011 um 19:37

Hallo Mädels,

meine Kleine ist jetzt 4,5 Monate. So langsam mache ich mir Gedanken zum Thema Beikost...
Ich stille sie voll und möchte das auch machen, bis sie 6 Monate ist.

Nun habe ich in verschiedenen Heften und Büchern auch verschiedene Meinungen zum Alter der Beikosteinführung gelesen. Einige schreiben, auf jeden Fall ab dem 4. Monat, andere nach dem 6.

Deshalb meine 1. Frage =>
Wann sollte man Beikost einführen?

Ich habe in dem Buch "Kochen für Babys" von GU gelesen, dass man alle Getreidesorten zur Vorbeugung von Zöliakie zwischen dem 4. und 6. Monat einführen soll.
Wenn ich aber 6 Monate nichts zufüttere...wie soll das dann gehen????

Ist Gläschennahrung genau so gut wie selbstgekochte?
Ich möchte auf jeden Fall selbst kochen, aber lohnt es sich anfangs z.B. nur Karotten zu kochen, von denen meine Tochter 3-4 Löffel isst?

Mit welchem Gemüse fange ich an?
Wann Kartoffeln und Fleisch dazu?

Zu welcher Tageszeit sollte man anfangen und wie oft am Tag sollte man füttern?
Ab wann mehrere Breie am Tag?

Wann sollte man den Milchbrei und den Getreide-Obst-Brei einführen?
Sollten diese Breie selbstgekocht werden? Und zu welcher Tageszeit sollte man diese Breie füttern?

Oh man, sorry für die vielen Fragen.
Aber ich möchte alles richtig machen und hoffe deshalb auf Hilfe von euch!

Danke schonmal im vorraus!
Liebe Grüße, piperselsa








Mehr lesen

28. Januar 2011 um 20:57


Keiner da, der mir helfen kann????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2011 um 21:11

Vielen vielen Dank!!!
Klar hab ich die Buecher gelesen, nur steht in jedem was anderes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2011 um 21:14

Dann hau ich mal in die Tasten!
Du hast ja wirklich viele Fragen, ich versuche mal, Dir zu helfen! Vorab: Ich bin natürlich auch kein Ernährungsexperte, ich habe mich aber auch viele Gedanken dazu gemacht und bin nun aus dem Gröbsten raus... (meine Tochter ist 16 Monate alt)



Deshalb meine 1. Frage =>
Wann sollte man Beikost einführen? Ich habe mit 5,5 Monaten angefangen. Früher würde ich nicht anfangen. Wenn Deine Tochter mit der Milch noch zufrieden ist, überstürz nichts.

Ich habe in dem Buch "Kochen für Babys" von GU gelesen, dass man alle Getreidesorten zur Vorbeugung von Zöliakie zwischen dem 4. und 6. Monat einführen soll.
Wenn ich aber 6 Monate nichts zufüttere...wie soll das dann gehen???? Ich habe mich mit vielen Sachen beschäftigt, aber damit tatsächlich nicht... Würde mal den Kinderarzt zu dem Thema interviewen.

Ist Gläschennahrung genau so gut wie selbstgekochte? Lt. Claus Hipp: JA KLAR!!! Darüber kann man streiten... Wenn ich mein Bio-Gemüse totkoche, sind auch die meisten Vitamine futsch... Dann ist ein Gläschen bestimmt besser. Allerdings bist Du Dir über die Zutaten sicher, wenn Du selber kochst. ( Meine Tochter hat übrigens anfangs mein Selbstgekochtes ignoriert, ich habe mich dann für Gläschen entschieden.)
Ich möchte auf jeden Fall selbst kochen, aber lohnt es sich anfangs z.B. nur Karotten zu kochen, von denen meine Tochter 3-4 Löffel isst? Du kannst diese Eiswürfel-Dinger zum Einfrieren nehmen, solange Du nur so kleine Mengen brauchst! Das geht auch super für Fleisch, wenn Du dann nachher Gemüse/Kartoffel eingefroren hast und eine kleine Portion Fleisch dazu tun möchtest.
Mit welchem Gemüse fange ich an? Üblich ist Karotte oder Pastinake, Du kannst aber auch mit Kürbis anfangen.
Wann Kartoffeln und Fleisch dazu? Du solltest eine Gemüsesorte ca. 1 Woche (bei Allergiegefährdung sogar 2 Wochen) ausschließlich füttern, dann kannst Du Kartoffeln dazu geben. Mit Fleisch würde ich noch ein bißchen warten, so bis zum 7./8. Monat.

Zu welcher Tageszeit sollte man anfangen und wie oft am Tag sollte man füttern? Im Grunde ist es egal, ob Du mittags oder abends anfängst. Ich finde mittags sinnvoller, denn wenn sie von etwas Bauchschmerzen bekommt, hat sie die nachmittags. Sonst hast Du abends das Theater und bekommst die Kleine nicht ins Bett.
Ab wann mehrere Breie am Tag? Mach es davon abhängig, wie gut sie die Beikost annimmt. Wenn Du siehst, dass sie die erste Umstellung gut angenommen hat, kannst Du die nächste ersetzen.

Wann sollte man den Milchbrei und den Getreide-Obst-Brei einführen? siehe oben
Sollten diese Breie selbstgekocht werden? Und zu welcher Tageszeit sollte man diese Breie füttern? Es gibt von Alnatura verschiedene Breie zum anrühren. Zum Beispiel Dinkel, Hirse, Reisschleim usw. Die sind schnell zubereitet, Du kannst sie mit Milch oder Wasser anrühren und Obst dazu mischen. Normalerweise gibt es abends Milchbrei und nachmittags Getreide-Obst-Brei. Bei uns gab es abends GOB, da unsere Schnecke Brei mit Milch Bäääh fand...

Lass Dich von Deinem Gefühl lenken und Deine Tochter wird Dir schon deutlich zu verstehen geben, ob sie das was Du ihr gibst gut findet und wann sie nichts mehr essen will.
Ach ja, falls Deine Tochter zu Bauchweh neigt: Pass auf mit Hirsebrei, dass hat bei uns tierische Bauchschmerzen gegeben. Reisflocken sind dagegen leicht verträglich.

So! Habe fertig!

LG
Zucker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2011 um 21:24

guck nochmal genauer...
Da steht, dass man das zur Vorbeugung machen soll, wenn das Kind Zöliakie-gefährdet ist.
Also mach Dich bitte nicht verrückt, sondern mach das mit der Beikost nach Gefühl. Da gibts alle naselang neue Empfehlungen. Ich hab das vonCramm Buch noch in ner etwas älteren Ausgabe, da drin steht, dass man Vorbeugend gegen Zoliakie vor dem 6. Monat auf keinen Fall nienimmernicht Getreide geben soll. Und die Empfehlung kam auch von Wissenschaftlern. Die haben damals auvh schon moderne Methoden gehabt und nicht in Fischeingeweiden gelesen.
Es gibt bei der Beikost n paar "Regeln", wie:
Kein bis wenig Salz, kein Honig, nicht zu viel Eiweiss, sparsam Kräuter, noch sparsamer Gewürze.
Ansonsten geh nach Gefühl vor, das spart Dir ne Menge Nerven.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper