Forum / Mein Baby

HIIILFEEE, Diabetiker - Rezept gesucht zum Marmelade kochen ohne Zucker und Brot für Diabetiker??

Letzte Nachricht: 20. November 2015 um 9:46
R
re_11976650
16.11.14 um 21:14

Hallo Mädels,

ich brauche mal Hilfe

Seit Jahren schenke ich meinem Vater zu Weihnachten eine Riesen-Kiste voll selbstgekochter Marmeladengläser seiner Lieblings Marmelade: Ingwer-Marmelade.
Die isst es echt so ziemlich jeden Tag, und nimmt sie sogar in den urlaub mit^^.
Soo..nun hat er dummer Weise kürzlich die Diagnose Diabetis erhalten. Er kommt wohl erstmal ohne Insulin spritzen aus, aber darf halt Null Zucker, Obst, Brot, Nudeln etc. essen.

Nun würde ich Ihm die Marmelade gerne in Diabetiker-Variante kochen, und bestenfalls dazu noch ein Brot, dass er essen darf (der Arzt meinte wohl kein Weißmehl, wenn dann Vollkorn, bestenfalls gar nicht..aber z.B. Reis darf er essen, also vielleicht Brot aus Reismehl oder sowas?? Schmeckt sowas??).

Hier mal mein normales Rezept, ich würde mich seehr freuen, wenn mir einer weiterhelfen kann, wie ich das Umsetze..mit Stevia?? Und wie bekomme ich das am besten geliert??

ca. 500g Ingwer schälen

Die Schalen in einen Topf tun, 1,5 Liter Weißwein dazu und etwas frischen Zitronensaft

Die geschälten Ingwerstücke mit Zitronensaft beträufeln und in den Kühlschrank.

Die Schalen im Weißwein ca. 30 Minuten köcheln lassen, anschließend abkühlen lassen und einen Tag stehen lassen.

Am nächsten Tag fein durchsieben und die Flüssigkeit auffangen.

Die Ingwerstücke fein raspeln/schneiden/hacken und in die Flüssigkeit geben.

1kg Gelierzucker 2:1 oder 3:1 dazu, eventuell noch so ein extra Gelierzeug "Gelfix" oder wie das heißt...

Kochen, abfüllen, fertig

Soooo...nun würde ich den Zucker z.B. durch Stevia ersetzen. Aber wie viel brauche ich da, wenn ich sonst 1kg Gelierzucker hatte??? Und wie bekomme ich die Gelierwirkung hin?? Massenweise Gelfix mit Stevia vermischen vorm zugeben?? Pektin? Gelantine?? Ich habe das echt noch nie versucht, und absolut keine Ahnung... im Internet werde ich auch nicht großartig fündig...es gibt wohl einen Gelierzucker mit Stevia, aber der ist auch nur mit "weniger" Zucker, nicht komplett ohne .

Also, ich wäre wirklich dankbar für Tipps, falls hier schon mal jemand eine Zuckerfreie Marmelade gekocht hat, oder Diabetiker ist, und sich da auskennt (gerne auch zum Thema dazu passendes Brot ).

Liebe Grüße,
Knallhamster

Mehr lesen

K
kagiso_12680523
16.11.14 um 21:44

Soweit ich weiß
gilt für Diabetiker dieser strenge" Kein Zucker"" Grundsatz nicht mehr. Bin keine Ärztin oder Krankenpflegerin,habe aber beruflich viel in Pflegeeinrichtungen zu tun. Und dort sind seit ein paar Jahren schon spezielle Diätprodukte(Süßstoffe) gestrichen.
Diabetiker dürfe dort normale Marmelade usw essen,halt nur in Maßen.

Lg Fumie

Gefällt mir

K
kamala_11901399
16.11.14 um 22:18

Hallo
Ersetz den Gelierzucker einfach durch Gelatine! 1kg Zucker ersetzt du durch ca 20 TL Stevia (die Süßungswirkung von Stevia ist viel höher als bei Zucker, deswegen so wenig).
ABER fumie sagte es bereits; eigentlich spricht nichts dagegen, die Marmelade so wie immer zu machen und dein Papa isst einfach weniger davon. Viele Diabetiker vermeiden diese ganzen Diabetikersachen, weil sie die Zuckerwerte komplett durcheinander bringen können. Aber das soll dein Papa lieber mit seinem Diabetologen besprechen!
Als Brot ein schönes Vollkornbrot, je nach Geschmack!
Die Marmelade klingt übrigens sehr lecker! Ich liebe Ingwer!!!

Gefällt mir

I
injs_12473848
16.11.14 um 22:39
In Antwort auf kagiso_12680523

Soweit ich weiß
gilt für Diabetiker dieser strenge" Kein Zucker"" Grundsatz nicht mehr. Bin keine Ärztin oder Krankenpflegerin,habe aber beruflich viel in Pflegeeinrichtungen zu tun. Und dort sind seit ein paar Jahren schon spezielle Diätprodukte(Süßstoffe) gestrichen.
Diabetiker dürfe dort normale Marmelade usw essen,halt nur in Maßen.

Lg Fumie

Diese Meinung ist überholt
Diabetiker dürfen auch ein Marmeladenbrot essen.
Diese ganzen Diätprodukte die in den 90er Jahren geboomt haben sind oft schädlicher als mal ein bißchen Zucker.
Beschränke dein Geschenk dieses Jahr vielleicht auf ein Paar Gläser weniger, denn übertreiben sollte man es natürlich nicht.
Ansonsten ist ein Spaziergang nach dem Frühstück mit Sicherheit förderlicher als dieser Ersatzkram

Gefällt mir

A
alysha_12345339
16.11.14 um 22:48

Hallo
Siehe unten-völlig richtig,dass inzwischen gilt,das Diabetiker normalen Haushaltszucker essen dürfen.Das Gift macht nur die Menge.Wenn du also eher denkst,dass dein Vater so ist,dass er die Marmelade weiter in den bisherigen Mengen isst,würde ich dir folgendes ratenas Rezept kannst du so beibehalten.Außer natürlich den Zucker.Da würde ich ins Reformhaus gehen und "Stevia plus" ( ich glaub das heißt so) kaufen.Das ist Stevia gemischt mit einer Zuckerart,die für Diabetiker geeignet ist.Das Problem bei Stevia ist,dass du es zB für Marmelade und zum backen pur schlecht verwenden kannst,da man nur wenige Gramm benötigt.Es fehlt dann also die "Masse",wenn du verstehst was ich meine.Daher brauch man diese Mischung quasi als Füllmittel.Dann kauft du auch noch "Gelierfix 2:1", 1 Beutel reicht für 1kg Früchte und 500g Zucker.
Zum Thema Brot:Reisbrot ist eklig,glaub mir
Für einen Diabetiker ist wirklich Vollkornbrot das Beste-aber achte darauf,dass es wirklich 100% Vollkorn ist.

Gefällt mir

M
meghan_988382
16.11.14 um 23:08

.
Du kannst mal schauen, ob Du den
Gelier-Xucker (also mit x geschrieben) bekommst. Ich mag Xylit irgendwie lieber als Stevia, und von Xucker gibt es da paar ganz gute Sachen, ich bestelle die meist online

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
re_11976650
14.12.14 um 23:30
In Antwort auf meghan_988382

.
Du kannst mal schauen, ob Du den
Gelier-Xucker (also mit x geschrieben) bekommst. Ich mag Xylit irgendwie lieber als Stevia, und von Xucker gibt es da paar ganz gute Sachen, ich bestelle die meist online

Danke
übrigens für den Tipp Habe den gelier Xucker jetzt zu Hause und werde mich die Tage ans kochen machen. Ich hoffe, es klappt genauso gut wie mit normalem Gelierzucker, aber bin mal optimistisch

Gefällt mir

R
re_11976650
14.12.14 um 23:33

Das
mit dem doch Haushaltszucker essen wusste ich gar nicht...

werde mich nochmal mit ihm unterhalten, was genau er essen darf, was nicht...aber irgendwie weiß er das glaube ich selbst noch nicht so recht...ist auch nicht der Typ, der sich fürs Thema Ernährung so begeistert..aber nun muss er sich wohl damit beschäftigen...

Die Marmelade mache ich jetzt trotzdem erstmal mit Xylit und hoffe es klappt...habe nämlich die Befürchtung, dass er schwierigkeiten hätte sich bei der normalen Variante der marmelade dann so in der Menge zu beschränken...mit Xylit kann er das dann doch auch in "normalen" Mengen essen, oder???

LG, Knallhamster

Gefällt mir

H
hooda_12167180
15.12.14 um 0:10

Ganz ehrlich??
mach dir die arbeit nicht, es wird was ganz anderes dabei herauskommen , schon von der konstinenz und auch vom geschmack , wird es kaum ähnlichkeit mit deiner marmelade haben.

ja er kann normale marmelade essen , aber wirklich nur in kleinen mengen zu einer mahlzeit. da er kein insulin nimmt , wird er wohl erst ml streng nach diät leben müssen um den diabetes unter kontrolle zu halten...heisst ca 1000 max 1500 kalorien, eher wohl 1000.also wenn er mit einem teelööfel marmelade pro tag klarkommt , kannst du auch bei der normalen rezeptur bleiben.er muss natürlich selbst wissen ob er lieber den einen teelöffel marmelade isst oder ein ganzes brötchen~1 kartoffel~1banane... also ein teelöffel marmelade hat von den broteinheiten ungefähr so viel wie eins von den aufgezählten lebensmitteln.

Gefällt mir

carpe3punkt0
carpe3punkt0
15.12.14 um 0:34

Ganz einfach
Du nimmst Steviafluid.
So koche ich die Marmelade für meinen Vater., der sich auc spritzen muss. Für 500g Obst oder in deinem Fall 500g Ingwer nimmst du 20 Tropfen Steviafluid und 10g Apfelpektin....Saft einer halben Zitrone dazu und das Gebräu einkochen lassen...dauert keine 10 Minuten.
Das kannst du ja such mit deinem ausgekochten Ingwer ohne Probleme machen.
Das Pektin kannst du auch noch erhöhen, wenn es dir nicht dick genug ist.

Gefällt mir

D
deena_12142362
20.11.15 um 9:46

Einfach mal nach Stevia Rezepten googlen.
Hallo Knallhamster,

ich schließe mich den vorherigen Beiträgen an und würde dir auch raten, Stevia flüssig (Fluid) zu nehmen. Wie viel du allerdings verwendest, hängt auch von der Qualität des Stevia ab. Da musst du wohl ausprobieren.
Zu deinen anderen Fragen: Schau mal im Internet lassen sich schon einige Marmeladenrezepte mit Stevia finden, z.B. hier: http://www.steviarezepte.org/. Ob da jetzt ein Rezept speziell für die Ingwer-Marmelade dabei ist, weiß ich nicht, aber du kannst bei den Zutaten gucken, ob du noch was besonderes hinzufügen musst um die Gelierwirkung zu erhalten.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers