Home / Forum / Mein Baby / Stillen und Entwöhnung / HIIILLFEEE !!! DRINGEND

HIIILLFEEE !!! DRINGEND

22. Oktober 2011 um 21:42 Letzte Antwort: 23. Oktober 2011 um 20:37

Hallo bitte helft mir.
Seid heute in der früh schmerzt meine linke brust aber nur das auf der seite der achsel. Es tut so weh als hätte ich einen riesen blauen fleck. Sehen tut man aber nichts. Das stillen selber tut auch nicht weh. Und gegen Mittag wurde mir ganz komisch als würd ich eine grippe kriegen. Hatte schüttelfrost und extrem kopfweh. Und mir war extrem schwindlig. Und war nicht ganz bei mir! Kann das was mit der brust zu tun haben ??? Bitte helft mir und sagt mir was eure meinung ist was das eventuell sein kann. Arzt hat ja keiner offen am wochenende! Bitte um ganz schnelle antworten danke

Mehr lesen

23. Oktober 2011 um 14:52

Oje
Hallo!
Ich habe einen 13 monate alten sohn den ich nach wie vor stille. Ich hatte solche schmerzenden stellen schon häufiger und es ist auch schon vorgekommen dass mir dabei übel war und manchmal auch schwindelig. Ich denke dass du eine brustenzündung hast. Ich habe in so einem fall meinen sohn noch häufiger an der schmerzenden brust angelegt damit sich nicht zusätzlich die milch anstaut und zwischendurch die brust gekühlt (aber nicht direkt vor dem stillen). Meistens läuft es so ab dass eine stelle zu schmerzen beginnt und man spürt eine etwas harte stelle, am zweiten tag sieht man dann einen blauen schatten/ fleck an der stelle und nach weiteren 1-2 tagen ist das ganze wieder fast vorbei und die brust wird wieder weich und die schmerzen werden auch deutlich besser.
Ich kann mir sehr gut vorstellen das diese sache mit dem schwindel und unwohlsein zusammenhängt da beim stillen ja der ganze körper "mitwirkt" und wenn da mit der brust mal was nicht stimmt dann hast du gleich im ganzen körper "alarm".
Ich hatte solche brustentzündungen schon mindestens 10 mal, ich war nur beim ersten mal beim arzt und der hat mir damals geraten sie zu kühlen.

Ich hoffe dir gehts bald wieder gut und ich konnte dir ein bisschen helfen.

Gefällt mir
23. Oktober 2011 um 17:39
In Antwort auf gro_12697086

Oje
Hallo!
Ich habe einen 13 monate alten sohn den ich nach wie vor stille. Ich hatte solche schmerzenden stellen schon häufiger und es ist auch schon vorgekommen dass mir dabei übel war und manchmal auch schwindelig. Ich denke dass du eine brustenzündung hast. Ich habe in so einem fall meinen sohn noch häufiger an der schmerzenden brust angelegt damit sich nicht zusätzlich die milch anstaut und zwischendurch die brust gekühlt (aber nicht direkt vor dem stillen). Meistens läuft es so ab dass eine stelle zu schmerzen beginnt und man spürt eine etwas harte stelle, am zweiten tag sieht man dann einen blauen schatten/ fleck an der stelle und nach weiteren 1-2 tagen ist das ganze wieder fast vorbei und die brust wird wieder weich und die schmerzen werden auch deutlich besser.
Ich kann mir sehr gut vorstellen das diese sache mit dem schwindel und unwohlsein zusammenhängt da beim stillen ja der ganze körper "mitwirkt" und wenn da mit der brust mal was nicht stimmt dann hast du gleich im ganzen körper "alarm".
Ich hatte solche brustentzündungen schon mindestens 10 mal, ich war nur beim ersten mal beim arzt und der hat mir damals geraten sie zu kühlen.

Ich hoffe dir gehts bald wieder gut und ich konnte dir ein bisschen helfen.

Danke
für die "entwarnung"
Heute gehts schon ein wenig besser. Hab den kleinen extra mehr angelegt weil ich so angst hatte vor einen milchstau. Obwohl es sehr schmerzte die Brust tut noch immer sehr weh. Mittlerweile tut mir die ganze brust schon weh. Und weiß nicht mehr wie ich mich bewegen soll. Ich kann nicht mal mehr richtig die hand heben ohne das ich fast zum schreien anfange. Und das blöde ist das der kleine herr marc luca am liebsten einschläft wenn ich am rücken liege und er auf meinen brustkorb und das tut noch mehr weh!!! Ich hoffe es ist so wie du es beschrieben hast das es wieder weg geht. Ansonsten werde ich mal ins krankenhaus schauen .
Danke noch mals glg

Gefällt mir
23. Oktober 2011 um 20:37
In Antwort auf alys_11840623

Danke
für die "entwarnung"
Heute gehts schon ein wenig besser. Hab den kleinen extra mehr angelegt weil ich so angst hatte vor einen milchstau. Obwohl es sehr schmerzte die Brust tut noch immer sehr weh. Mittlerweile tut mir die ganze brust schon weh. Und weiß nicht mehr wie ich mich bewegen soll. Ich kann nicht mal mehr richtig die hand heben ohne das ich fast zum schreien anfange. Und das blöde ist das der kleine herr marc luca am liebsten einschläft wenn ich am rücken liege und er auf meinen brustkorb und das tut noch mehr weh!!! Ich hoffe es ist so wie du es beschrieben hast das es wieder weg geht. Ansonsten werde ich mal ins krankenhaus schauen .
Danke noch mals glg

Hallo
Hört sich wirklich nach Brustenzündung an....
Bei mir wars auch am WE und ich hab bei meiner Hebamme angerufen. Die hat mir Globolis (nur leider weiß ich nicht, welche.... ) gegeben und ein paar Tips:
Keinen BH, sondern ein enges Top das den Busen stüzt, anziehen. Und nach jedem Stillen kühlen.
Beim Kühlen hast du veschiedene Möglichkeiten:
Quarkwikel. Einfach den Quark auf die enzündete Stelle schmieren. Ist einfach, aber bisserl umständlich. Vor allem nachts...
Kohlwickel: Ein Kohlblatt flach klopfen und auflegen (ich habs nicht ausprobiert)
Mir hat am besten eine "Auflage" mit Retterspitz geholfen. Ist zwar nicht ganz billig, aber sehr gut.
Einfach 1 Teil Retterspitz, 1 Teil Wasser mischen, ein Stück Mull (geht auch ein Spucktuch vom Baby) zurechtschneiden, eintunken und auflegen. Das zient die Enzündung raus.
Und leg deinen Kleinen so an, dass vor allem die die schmerzende Stelle leer getrunken wird.
Ich drück dir die Daumen, dass es dir bald besser geht!
LG
Tina

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers