Home / Forum / Mein Baby / Hilfe an alle mamis - schluckimpfung ggn Rotaviren

Hilfe an alle mamis - schluckimpfung ggn Rotaviren

8. November 2011 um 13:36

hi mamis
mein kleiner (7 wochen) hatte letzte woche freitag die schluckimpfung gegen die Rotaviren-erkrankung.
seit samstag hat er extreme verstopfung, wacht nachts weinend oder schreiend auf, er drückt wie verrückt, aber es kommt einfach nichts.
wir helfen jetzt mit fieberthermometer nach, funktioniert an sich auch ganz gut, es kommt auch gleich mal ne ganze windel voll raus, aber 20 min später drückt er wieder und weint und schreit wie am spieß.
auch kümmelzäpfchen/fencheltee/saab-tropfen/rad-fahren/bauch massieren/flieger-griff helfen einfach nichts.

ich stille voll und weiß, dass still-kinder bis zu 10 tage gar keinen stuhl haben müssen. aber er will ja, nur kommt nichts.
zusätzlich bekommt er jetzt unter tags kamillentee, immer so 50-100 ml, je nachdem wie viel er will/braucht.

könnte die verstopfung eine nebenwirkung von der schluckimpfung sein?? und wann geht seine verstopfung wieder weg? was könnte ich noch tun? medikamente mchte ich nur im äußersten notfall geben, eben wegen baby-leber und nieren...
bitte helft mir, ich kann ihn schon nicht mehr so leiden sehn

Mehr lesen

8. November 2011 um 13:40

Hi
neue Ideen hab ich leider auch nicht, Ihr habt ja schon alles probiert. Im worst case kann man ein Mikroklistier geben (also nur einen Teil davon), aber mit Thermometer klappt es ja auch schon. Ich würde sonst mal die Hebamme anrufen, die ist bei sowas auch vorbeigekommen.

Rotavirenimpfung ist eine Lebendimpfung, da sollten die Nebenwirkungen erst nach 1-2 Wochen kommen. Bei uns waren sie auch Bauchweh und Stuhlprobleme, hab darum auf die nächste Impfung verzichtet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2011 um 13:44
In Antwort auf cadi78

Hi
neue Ideen hab ich leider auch nicht, Ihr habt ja schon alles probiert. Im worst case kann man ein Mikroklistier geben (also nur einen Teil davon), aber mit Thermometer klappt es ja auch schon. Ich würde sonst mal die Hebamme anrufen, die ist bei sowas auch vorbeigekommen.

Rotavirenimpfung ist eine Lebendimpfung, da sollten die Nebenwirkungen erst nach 1-2 Wochen kommen. Bei uns waren sie auch Bauchweh und Stuhlprobleme, hab darum auf die nächste Impfung verzichtet.

Hebammen
hab keine nachsorgehebamme...is in Ö nicht verpflichend bzw is das anders als in deutschland...

was ist ein mikroklistier??

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2011 um 15:09
In Antwort auf pili_12827895

Hebammen
hab keine nachsorgehebamme...is in Ö nicht verpflichend bzw is das anders als in deutschland...

was ist ein mikroklistier??

Ein
Mikroklistier ist quasi ein Einlauf, aber ein kleiner, der das alles verdünnt, damit es rauskommt. Bekommt man in der Apotheke ohne Rezept. Einem Baby darf man aber nicht das ganze Ding verpassen.
Ist aber auch keine glückliche Lösung, nur im Notfall, wenn es dem Kind sonst echt nicht gut geht.

Bei uns hat Fenchel-Kümmel-Anis-Tee gut geholfen, dazu Bauchmassage und warm baden, und eben das Fieberthermometer. Hat bei uns die Hebamme gemacht, als es ganz schlimm war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2011 um 15:47
In Antwort auf cadi78

Ein
Mikroklistier ist quasi ein Einlauf, aber ein kleiner, der das alles verdünnt, damit es rauskommt. Bekommt man in der Apotheke ohne Rezept. Einem Baby darf man aber nicht das ganze Ding verpassen.
Ist aber auch keine glückliche Lösung, nur im Notfall, wenn es dem Kind sonst echt nicht gut geht.

Bei uns hat Fenchel-Kümmel-Anis-Tee gut geholfen, dazu Bauchmassage und warm baden, und eben das Fieberthermometer. Hat bei uns die Hebamme gemacht, als es ganz schlimm war.


aaaaah oke danke, werd ich mir merken
das fieberthermometer hat grad wieder abhilfe geschaffen. mal schaun was KiA sagt....vl is es ja eine lactose-intoleranz...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2011 um 16:21

Wir hatten das auch...
Unsere Kleine hatte nach der Rotavirenimpfung 5 Tage keinen Stuhlgang und hat nur noch geschrien. Beim Kinderarzt hat sie dann einen Einlauf bekommen. Am nächsten Tag konnte sie wieder von allein.
Allerdings hat sie generell eine schlechte Verdauung. Trotz Umstellung auf Aptamil Comfort und Zugabe von Lactulose klappt es nur alle 3-4 Tage.
Sie ist jetzt 11 Wochen und hat heute die 2. Impfung bekommen. Mal schauen, ob sich was tut....
Müde ist sie jedenfalls!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen