Home / Forum / Mein Baby / Hilfe!baby 4 monate harnwegsinfekt u will nicht trinken

Hilfe!baby 4 monate harnwegsinfekt u will nicht trinken

8. Januar 2007 um 11:41

hallo

meine tochter wie gesagt ist 4 monate alt sie hat eine harnwegsentzündung bekommt antibiothikum und hat nun endlich auch kein fieber mehr..
unser neues problem ist das sie uns ausser ihrer milch(da aber auch lang nicht so viel wie im normalzustand) nichts zu trinken abnimmt
wir haben folgende sachen kalt wie warm mit traubenzucker u ohne aus der flasche u vom löffel probiert..

apfel tee
melissen tee
pfefferminztee
kräutertee
fencheltee
apfelsaft verdünnt
kirschsaft verdünnt
wasser

bin langsam echt ratlos
habt ihr vielleicht irgendwelche tipps
war jemand auch schon in der situation?
bitte um viele antworten
liebe grüsse dana und romy josephine

Mehr lesen

8. Januar 2007 um 12:13

Hey
schon ma mit verdünnter milch versucht??? vllt auf 100 ml nur 1-2 löffel rein,wenn nicht sogar nur einen.

Viel Glück und gute Besserung für die Kleine

LG Eva mit Connor (*24.Mai 2006)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2007 um 13:41

Ja
Chrissi hat Recht, die Milch reicht völlig aus. Erst wenn es fast nur noch Beikost und nur noch eine Milchflasche am Tag gibt, dann wird das Trinken wichtiger.
Und deine Tochter nimmt sich was sie braucht.Wenn ihr die Milch reicht, dann lass sie. Und wenn du wirklich der Meinung bist das es zu wenig ist,dann verdünnte Milch,denn das scheint ja das einzige zu sein,was sie mag.
Als mein Sohn hohes Fieber hatte, verweigerte er die Beikost, nur die Milch mochte er, so haben wir dann halt für 2-3 Tage fast nur Milchfläschle gegeben,so war er zufrieden und die Kinderärztin auch,da ja die Milch alles enthält was der Körper braucht.

LG nochmal
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2007 um 14:33
In Antwort auf elena_12118624

Hey
schon ma mit verdünnter milch versucht??? vllt auf 100 ml nur 1-2 löffel rein,wenn nicht sogar nur einen.

Viel Glück und gute Besserung für die Kleine

LG Eva mit Connor (*24.Mai 2006)

Meine Tochter...
Ist nu 4 Monate und eine Woche alt.Sie bekommt ab und zu ein bischen Brei...ansonsten nur Milch.Habe auch noch keine Flasche ersetzt.
Sie nimmt auch kein tee - kein saft .. sei doch froh.Die anderen beiden mädelz haben recht.
Chiara nimmt , wenn überhaupt , wasser! Und wiegesagt ansonsten nur Milch...Mach dir da mal keine Sorgen.Oder was sagt der KiA dazu????
Rina mit Chiara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2007 um 22:29

ERSTMAL LIEBEN DANK FÜR EURE ANTWORTEN
Es ist so das sie im normalzustand so ca 900 ml milch am tag trinkt und dazu ein paar löffelchen gemüse mittags ...

seit drei tagen kommt sie auf gerade mal knapp!!400ml milch pro tag und die auch nur mit "gut zureden"

das macht mich mit dem wissenum die krankheit dahinter doch etwas ängstlich und unsicher.

laut kinderarzt und auch laut meiner hebamme ist das definitiv zu wenig...
ich hab mich etwas belesen und auch der kinderarzt meinte das man die veranlagung zu dieser krankheit erblich mitgeben kann
ich war bis zu meinem 12 lebensjahr bettnässerin hatte mehrere dieser infekte und sechs nierenbeckenentzündungen..viell versteht ihr meine sorge jetzt etwas besser?
hab einfach angst denn eine dehydrierung kann!in deíesem alter schneller gehen als man denkt..
probiere nun verdünnte milch mal sehen wie das funktioniert..

liebe grüsse dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook