Home / Forum / Mein Baby / Babys Schlaf und der seiner Eltern! / Hilfe! Baby geht spät ins Bett!

Hilfe! Baby geht spät ins Bett!

24. Januar 2008 um 17:06 Letzte Antwort: 30. Januar 2008 um 15:58

Hi!

Wie macht ihr es mit euren Kleinen, wenn es ums Schlafen abends geht???
Mein Kleiner (5 1/2 Monate) schläft an sich ruhig und fast immer durch. Um 6/7 Uhr trinkt er morgens zur Zeit wieder und schläft dann erneut weiter, aber dann oft bis halb elf. Was ich schon als lang empfinde.
Leider und das ist das Problem geht er meistens erst um 23-24 Uhr ins Bett (hin und wieder auch mal ne Stunde früher). Das Problem ist das er abends z.B. zwischen 5-7 oder auch später richtig lang schläft also 2-3 Stunden (er schläft einfach wann er will, da hält ihn niemand).
Dann wird er auch wieder wach, trinkt nochmal und ist dann fit wie ein Turnschuh. Wäre er müde würde er bestimmt jammern und quengelig sein..aber nein er lacht und will das man mit ihm spielt und ihn unterhält. Haben schon oft versucht ihn früher ins Bett zu bringen..aber der schläft einfach dann nicht ein, weil er nicht müde ist und zappelt so lang rum, bis wir ihn wieder rausnehmen....

Positiv ist mittlerweile das er dann um ca. 23 Uhr wirklich im Bett schnell einschläft. Wir haben auch schon ein kleines Ritual. Er kriegt seien Gutenachtkuss dann den dudu (den er dann rausschmeist wenn er ihn nimmer will) und dann nachdem das Licht aus ist sing ich ihm noch ein Liedchen vor z.B. Lalelu. Oft schläft er direkt dabei schon ein.. Ein Erfolg.. Nur leider geht er gar nicht gern alleine ins Bett. Es muß jemand nebendran liegen, sonst jammert er so lange rum, bis man ins Bett kommt.

Wir würden es nur gerne schaffen, dass er mal früher heia macht (und vielleicht alleine!) und dann auch weiter schläft und nicht noch mal wach wird.
Andere Eltern erzählen immer wieder das ihre Kinder schon um 18/19 Uhr schlafen gehen und dann schlafen bis 5 Uhr morgens und dann nach dem Trinken nochmal schlafen.. Mach mir jetzt Gedanken, ob 23 Uhr zu spät ist für so einen Kleinen??
Was kann man tun, das er zumindestens um 20/21 Uhr schläft..
Hab nur die Befürchtung das er dann um 4/5 Uhr morgens auf der Matte steht und dann nicht mehr schlafen möchte..

Manchmal bekommt man echt den Eindruck das es nur perfekte Kinder gibt, die alle brav schlafen.
Unsere Hebamme meinte damals auch schon, man soll nicht alles glauben was einem die Leute erzählen..

Welche Erfahrungen habt ihr denn gemacht?

Danke vorab und Gruß
Timolino2007






Mehr lesen

24. Januar 2008 um 20:31

Keine Sorge,
das gibts Meine Tochter hat in diesem Alter auch keinesfalls vor Mitternacht geschlafen, dann aber bis früh um 7 durch. Sie ist nach wie vor (inzwischen 10 Jahre alt) eine Nachteule. Seid geduldig, mit der Zeit verlagert sich das Einschlafen nach vorn. Nutzt die Wachzeit am späten Abend zum Spielen und versucht, nicht genervt zu sein. Nach drei Kindern bin ich der festen Überzeugung, dass das Zusammenleben mit einem Baby am besten funktioniert, wenn man sich möglichst seinem Tagesablauf anpasst. Und 23 Uhr ist nicht "zu spät", der Kleine muss doch nicht früh in die Schule und inzwischen weiß man, dass es für den Körper ziemlich egal ist, ob er seinen Schlaf vor oder nach Mitternacht kriegt!

Viel Spaß noch! Tiny

Gefällt mir
30. Januar 2008 um 15:58

Keine sorge
mach dir mal keinen kopf! dein kleiner schläft laut deineer beschreibung wirklich gut! ob nun 24uhr oder 19 uhr, ist erstmal egal. und du solltest nicht von ihm verlangen, dass er allein einschlafen muss. er will deine nähe wissen. kinder können erst so ab einem jahr wissen, dass mama auch noch da ist, wenn sie nicht in unmittelbarer nähe ist. also gib ihm die nähe und die einschlafhilfe. und sei froh, dass dein kleiner so lange durchschläft, das ist nicht die norm.

nimm das nicht so tragisch mit der uhrzeit, es tut ihm ja sichtlich gut. in anderen ländern gehen diekinder auch sehr viel später ins bett

gruß, manu

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers