Home / Forum / Mein Baby / Hilfe:Baby schläft nur auf dem Arm

Hilfe:Baby schläft nur auf dem Arm

27. Juli 2006 um 11:37

Hallo liebe Mamas,

mein kleiner ist heute 12 Wochen alt und schläft nicht in seinem Bettchen. Anfangs war er ein kleines Schreibaby , weshalb wir ihn viel getragen haben und, damit wir auch mal ein bisschen Schlaf abbekommen ,auch mit in unser Bett genommen.
Mittlerweile ist es mit dem Schreien besser geworden. Jetzt haben wir aber das "Problem", dass er so lange getragen werden will, bis er schläft. Wenn er dann eingeschlafen ist und wir ihn in sein Bettchen legen dauert es keine 5 Minuten und er schreit wieder los. Das Ende vom Lied ist, dass wir ihn zu uns ins Bett holen. Aber auch hier muss er im Arm liegen, bis er tief und fest schläft.
Das Problem ist, dass ich mich ja nicht immer wenn er müde ist, mit ihm hin legen kann
Und schreien lassen, das kann ich nicht...

Kennt das jemand von Euch? Hat vielleicht jemand einen Tip?

Danke und Liebe Grüße

Kathrin

Mehr lesen

27. Juli 2006 um 12:38

Ganz genauso....
....gings mir mit meiner 9 Wochen alten Tochter Leah! Sie wollte von Anfang an nirgends alleine liegen u nur getragen werden. Das haben wir dann auch gemacht u die ersten 1-2 Wochen hat sie auch bei uns im Bett geschlafen.
Wir haben uns dann auch ziemlich ein Baby-Tragetuch angeschafft, damit ich wenigstens mal beide Hände frei hatte und sie hat in dem Teil auch prompt eingeschlafen. Es beruhigt das Baby sehr, ist leicht zu binden und entlastet (ok, der Rücken wird etwas beansprucht!).

Wenn Leah nachts oft nicht einschlafen will u quengelt, dann tun wir ihr ein Mini-Tröpfen von den Sab Simplex Tropfen auf den Schnuller drauf - sie hat auch oft Blähungen (besonders mitten in der Nacht gehts los!) und da ist sie sofort ruhig u nuckelt selig! Das machen wir natürlich nicht ständig.

Seit ein paar Tagen lege ich sie bei mir im Wohnzimmer in ihrem Laufstall auf den Bauch u seltsamerweise bleibt sie da liegen u schläft auch nach einiger Zeit ein. Auf dem Rücken schläft sie tagsüber nach wie vor nicht u fängt schnell an zu schreien. Versuchs mal damit - hab halt immer ein Auge auf Dein Baby wegen Erbrechen usw!
Nachts schläft sie dann in der Wiege aufm Rücken - da hat sie seltsamerweise kein Problem mehr damit! Ich würde Dir raten, das mit dem Elternbett bald abzuschaffen, weil sonst kriegst Du ihn da gar nicht mehr raus und für Euch ist es ja mit der Zeit auch mehr als unangenehm, oder?!

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bißchen helfen und ich kann Dir versichern, es wird besser mit der Zeit! Manche Babys brauchen halt ein bisserl länger. Ich sehe jetzt auch Land.........

Alles Liebe u noch viel Geduld!
Jessica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2006 um 12:51
In Antwort auf huang_12446832

Ganz genauso....
....gings mir mit meiner 9 Wochen alten Tochter Leah! Sie wollte von Anfang an nirgends alleine liegen u nur getragen werden. Das haben wir dann auch gemacht u die ersten 1-2 Wochen hat sie auch bei uns im Bett geschlafen.
Wir haben uns dann auch ziemlich ein Baby-Tragetuch angeschafft, damit ich wenigstens mal beide Hände frei hatte und sie hat in dem Teil auch prompt eingeschlafen. Es beruhigt das Baby sehr, ist leicht zu binden und entlastet (ok, der Rücken wird etwas beansprucht!).

Wenn Leah nachts oft nicht einschlafen will u quengelt, dann tun wir ihr ein Mini-Tröpfen von den Sab Simplex Tropfen auf den Schnuller drauf - sie hat auch oft Blähungen (besonders mitten in der Nacht gehts los!) und da ist sie sofort ruhig u nuckelt selig! Das machen wir natürlich nicht ständig.

Seit ein paar Tagen lege ich sie bei mir im Wohnzimmer in ihrem Laufstall auf den Bauch u seltsamerweise bleibt sie da liegen u schläft auch nach einiger Zeit ein. Auf dem Rücken schläft sie tagsüber nach wie vor nicht u fängt schnell an zu schreien. Versuchs mal damit - hab halt immer ein Auge auf Dein Baby wegen Erbrechen usw!
Nachts schläft sie dann in der Wiege aufm Rücken - da hat sie seltsamerweise kein Problem mehr damit! Ich würde Dir raten, das mit dem Elternbett bald abzuschaffen, weil sonst kriegst Du ihn da gar nicht mehr raus und für Euch ist es ja mit der Zeit auch mehr als unangenehm, oder?!

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bißchen helfen und ich kann Dir versichern, es wird besser mit der Zeit! Manche Babys brauchen halt ein bisserl länger. Ich sehe jetzt auch Land.........

Alles Liebe u noch viel Geduld!
Jessica

Sehr ähnlich..
haben wir die Situation auch: meine Tochter schläft auch nur auf dem Arm ein. Anfangs ging es gar nicht, sie dann schlafend ins Bett zu legen, bis ich den Tip bekam, dass man sie in der Position, wie sie am Arm liegt, auch reinlegen soll. Das heißt, wenn sie bei mir an der Schulter hängend einschläft, am besten am Bauch reinlegen oder Seitenlagen (abgestützt mit Handtüchern).
Rückenlage geht bei ihr überhaupt nicht, da ist sie sofort putzmunter. Sie brauchen den Kontakt, den sie vorher mit Körperkontakt hatten, dann mit den Handtüchern oder so.
In letzter Konsequenz, wenn gar nichts mehr geht, lege ich sie mir auf den Bauch (sie liegt auch am Bauch) und schlafe so ein...

Tragetuch ist sicher ein guter Tip, das beruhigt alle Kinder!

Viel Glück und Erfolg und vor allem GEDULD!!

Lisi

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2006 um 12:53

Hallo
mein kleiner ist heute 6monate und es ist die ganze zeit nicht besser geworden. Ist nur auf dem arm oder im kinderwagen, wenn ich ihn geschoben habe eingeschlafen! Seit montag leg ich ihn, wenn er müde ist ins bett und lasse ihn schreien. Ist die ersten 2tage ziemlich hart gewesen aber es wird immer besser.Ich bin so froh, dass ich es durch gehalten habe.denn so wie vorher hätte es nicht bleiben können. Und wenn man durch hält,lohnt es sich wirklich!!
Viel erfolg
Adina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2006 um 13:07
In Antwort auf salina_11919950

Sehr ähnlich..
haben wir die Situation auch: meine Tochter schläft auch nur auf dem Arm ein. Anfangs ging es gar nicht, sie dann schlafend ins Bett zu legen, bis ich den Tip bekam, dass man sie in der Position, wie sie am Arm liegt, auch reinlegen soll. Das heißt, wenn sie bei mir an der Schulter hängend einschläft, am besten am Bauch reinlegen oder Seitenlagen (abgestützt mit Handtüchern).
Rückenlage geht bei ihr überhaupt nicht, da ist sie sofort putzmunter. Sie brauchen den Kontakt, den sie vorher mit Körperkontakt hatten, dann mit den Handtüchern oder so.
In letzter Konsequenz, wenn gar nichts mehr geht, lege ich sie mir auf den Bauch (sie liegt auch am Bauch) und schlafe so ein...

Tragetuch ist sicher ein guter Tip, das beruhigt alle Kinder!

Viel Glück und Erfolg und vor allem GEDULD!!

Lisi

Danke
euch allen!
Schön, dass es nicht mir so geht
Aber ich finde es schon komisch. Überall liest man, dass man Babys nicht verwöhnen kann.. Aber in der Hinsicht geht es wohl schon
Habe mir auch das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" gekauft. Darin steht auch, dass man es schreien lassen soll. Aber eben "kontrolliert". Allerdings machen die es darin erst mit 6 Monaten, wegen der "biologischen Reifung"!?
Mit dem Baby Björn tragen wir ihn, das hilft, bis wir ihn abnehmen und hin legen...
Und im Kinderwagen schläft Paul nur ab und zu ein. Er ist ziemlich neugierig und wenn wir unterwegs sind muss er alles sehen )
Anfangs hab ich mir das Bett hoch geklappt und ihn auch auf meinem Bauch schlafen lassen.
Oh je.
Dann probiere ich mal Eure Tips aus

Lieben Dank nochmal,

Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2006 um 21:55
In Antwort auf gerda_12343000

Danke
euch allen!
Schön, dass es nicht mir so geht
Aber ich finde es schon komisch. Überall liest man, dass man Babys nicht verwöhnen kann.. Aber in der Hinsicht geht es wohl schon
Habe mir auch das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" gekauft. Darin steht auch, dass man es schreien lassen soll. Aber eben "kontrolliert". Allerdings machen die es darin erst mit 6 Monaten, wegen der "biologischen Reifung"!?
Mit dem Baby Björn tragen wir ihn, das hilft, bis wir ihn abnehmen und hin legen...
Und im Kinderwagen schläft Paul nur ab und zu ein. Er ist ziemlich neugierig und wenn wir unterwegs sind muss er alles sehen )
Anfangs hab ich mir das Bett hoch geklappt und ihn auch auf meinem Bauch schlafen lassen.
Oh je.
Dann probiere ich mal Eure Tips aus

Lieben Dank nochmal,

Kathrin

Gymnastik Ball
Hi du, meine Leti hatte auch immer nur im Arm eingeschlafen. Jetzt ist sie 5 Mon alt, und es wird immer besser. Sie schläft nachts ein, indem ich sie hinlege, und ein bisschen Schnulli und händchen halte. (Max 10 Min)

Habe sie NIE schreien lassen.

Mein Tipp: wie oben schon gesagt auf der Seite legen(ähnlich wie im Arm war)
und für den Rücken - oft ist sie beim Wippen auf dem Gymnastik Ball (vor dem Fernsehen auch) eingeschalfen. Sogar im sitzen manchmal!

Du kannst zuerst ein schöner Spaziergang machen, ein Bad, dann Milch geben.. dann schlafen sie schon.

Wahrscheinlich hat der Kleiner schmerzen, sei verständnissvoll! Bauch oder sonstwas

ciao,
LUcy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2006 um 10:11
In Antwort auf charla_11988703

Gymnastik Ball
Hi du, meine Leti hatte auch immer nur im Arm eingeschlafen. Jetzt ist sie 5 Mon alt, und es wird immer besser. Sie schläft nachts ein, indem ich sie hinlege, und ein bisschen Schnulli und händchen halte. (Max 10 Min)

Habe sie NIE schreien lassen.

Mein Tipp: wie oben schon gesagt auf der Seite legen(ähnlich wie im Arm war)
und für den Rücken - oft ist sie beim Wippen auf dem Gymnastik Ball (vor dem Fernsehen auch) eingeschalfen. Sogar im sitzen manchmal!

Du kannst zuerst ein schöner Spaziergang machen, ein Bad, dann Milch geben.. dann schlafen sie schon.

Wahrscheinlich hat der Kleiner schmerzen, sei verständnissvoll! Bauch oder sonstwas

ciao,
LUcy

Muss mich...
...nochmal einklinken........

Also schreien lassen würd ich den Kleinen in dem Alter nicht, ganz besonders da er ja wieder kurz vor nem Entwicklungsschub steht. Kann zu diesem Thema das Buch "Oje, ich wachse!" - steht wahrscheinlich eh schon bald in jedem Kinderhaushalt rum empfehlen. Habs mir gestern schicken lassen u hab schon die ersten beiden Phasen durch. Ist wirklich sehr gut erläutert und die Autoren sagen ganz klar (Kinderpsychologen mit 30jähriger Erfahrung), dass da nur Tragen hilft u BLOSS NICHT schreien lassen. Die Babys haben Angst und sind unsicher, weil da mit ihnen was passiert, was sie nicht einschätzen können und das verstört sie völlig. Unsereins würde auch den Körperkontakt zu einer vertrauten Person suchen, wenn wir verängstigt sind und nicht weiter wissen.....Oder?

Der Punkt, das Baby so hinzulegen, wie man es getragen hat find ich sehr gut. Danke! Werd ich auch mal ausprobieren. Schnuller, Händchenhalten oder Hand auf den Brustkorb, Köpfchen streicheln kann ich bestätigen, dass das klappt. Da wird auch meine Kleine ganz schnell ruhig!

Im übrigen muss ich mal danke sagen an Euch alle hier im Forum - ihr habt mir schon viel geholfen, wenn ich oft am verzweifeln war.....

Alles Liebe
Jessica + Leah 9Wo

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2006 um 14:49
In Antwort auf huang_12446832

Muss mich...
...nochmal einklinken........

Also schreien lassen würd ich den Kleinen in dem Alter nicht, ganz besonders da er ja wieder kurz vor nem Entwicklungsschub steht. Kann zu diesem Thema das Buch "Oje, ich wachse!" - steht wahrscheinlich eh schon bald in jedem Kinderhaushalt rum empfehlen. Habs mir gestern schicken lassen u hab schon die ersten beiden Phasen durch. Ist wirklich sehr gut erläutert und die Autoren sagen ganz klar (Kinderpsychologen mit 30jähriger Erfahrung), dass da nur Tragen hilft u BLOSS NICHT schreien lassen. Die Babys haben Angst und sind unsicher, weil da mit ihnen was passiert, was sie nicht einschätzen können und das verstört sie völlig. Unsereins würde auch den Körperkontakt zu einer vertrauten Person suchen, wenn wir verängstigt sind und nicht weiter wissen.....Oder?

Der Punkt, das Baby so hinzulegen, wie man es getragen hat find ich sehr gut. Danke! Werd ich auch mal ausprobieren. Schnuller, Händchenhalten oder Hand auf den Brustkorb, Köpfchen streicheln kann ich bestätigen, dass das klappt. Da wird auch meine Kleine ganz schnell ruhig!

Im übrigen muss ich mal danke sagen an Euch alle hier im Forum - ihr habt mir schon viel geholfen, wenn ich oft am verzweifeln war.....

Alles Liebe
Jessica + Leah 9Wo

Im Maxicosi schaukeln
unsere Tochter ist nur abends manchmal ein bisschen quengelig. naja und schreien lassen will ich sie natürlich auch nicht. Wenn wir aber gerade Abendbrot essen wollen machen wir es manchmal so, dass wir sie (mit Schnuller im Mund) in den maxicosi setzen. Der hat ja vorne so eine Schlaufe. Und da schiebt man dann den eigenen grossen Zeh durch und wackelt und wackelt bis das Kind ruhig ist (geht schnell). Und manchmal schläft sie da auch ein.
Dadurch können wir trotzdem ein ruhiges Essen geniessen. Aber das ist eben nur für Notfälle geeignet, weil man die Kleinen nicht stundenlang im maxicosi sitzen lassen soll. Und im Sommer schwitzen sie ja auch dadrin.
Nach dem Essen kommt sie da aber wieder raus, dann haben wir ja wieder beide Hände frei. Meist ist sie dann aber auch schon wieder ruhiger.

Viel Glück

sporti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2006 um 15:23
In Antwort auf maud_12330589

Im Maxicosi schaukeln
unsere Tochter ist nur abends manchmal ein bisschen quengelig. naja und schreien lassen will ich sie natürlich auch nicht. Wenn wir aber gerade Abendbrot essen wollen machen wir es manchmal so, dass wir sie (mit Schnuller im Mund) in den maxicosi setzen. Der hat ja vorne so eine Schlaufe. Und da schiebt man dann den eigenen grossen Zeh durch und wackelt und wackelt bis das Kind ruhig ist (geht schnell). Und manchmal schläft sie da auch ein.
Dadurch können wir trotzdem ein ruhiges Essen geniessen. Aber das ist eben nur für Notfälle geeignet, weil man die Kleinen nicht stundenlang im maxicosi sitzen lassen soll. Und im Sommer schwitzen sie ja auch dadrin.
Nach dem Essen kommt sie da aber wieder raus, dann haben wir ja wieder beide Hände frei. Meist ist sie dann aber auch schon wieder ruhiger.

Viel Glück

sporti

Also
das nun "Bloß nicht schreien" lassen! Habe ich vorher mit vorher mit unserem KA besprochen. Und uns wurde gesagt, da hilft nur schreien lassen.
und mal nebenbei, bei uns klappt es mit dem schlafen nun problemlos!
adina und sebastian(27.1.06)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2006 um 21:39
In Antwort auf anya_12882409

Also
das nun "Bloß nicht schreien" lassen! Habe ich vorher mit vorher mit unserem KA besprochen. Und uns wurde gesagt, da hilft nur schreien lassen.
und mal nebenbei, bei uns klappt es mit dem schlafen nun problemlos!
adina und sebastian(27.1.06)

Danke schön!
Ja, das mit dem Babysave haben wir auch schon gemacht. Leider ist er dann immer wieder aufgewacht, wenn wir ihn raus haben Dann ging es weiter...
Auch versuchen wir Paul immer in der Position ins Bettchen zu legen, in dem er auf dem Arm einschläft. Manchmal geht es auch gut. Wir "wackeln" dann auch am Stubenwagen oder fahren ihn ein bisschen rum. Mittlerweile haben wir auch ein Teil gekauft, das Musik macht und Bilder an die Decke strahlt (weiß leider grad nicht, wie man das nennt..). Was man nicht alles probiert
Na ja, irgendwann klappt es bestimmt. Ach, das Buch habe ich auch; ist echt super interessant undman kann einiges nachvollziehen.

Lieben Dank Euch allen, ich werde mal weiter probieren.

Liebe Grüße

Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2008 um 21:48
In Antwort auf anya_12882409

Hallo
mein kleiner ist heute 6monate und es ist die ganze zeit nicht besser geworden. Ist nur auf dem arm oder im kinderwagen, wenn ich ihn geschoben habe eingeschlafen! Seit montag leg ich ihn, wenn er müde ist ins bett und lasse ihn schreien. Ist die ersten 2tage ziemlich hart gewesen aber es wird immer besser.Ich bin so froh, dass ich es durch gehalten habe.denn so wie vorher hätte es nicht bleiben können. Und wenn man durch hält,lohnt es sich wirklich!!
Viel erfolg
Adina

Das Problem kenne ich...
Mein Kleiner ist 4 Monate alt.. Der schläft nur bei mir auf dem Arm ein.. und das oft auch mit sehr viel widerwillen.. Tagsüber brauch ich ihn dann garnicht erst in sein bett zu legen, dann ist er direkt wieder wach und schreit... wenn ich ihn schreien lassen steigert er sich richtig rein.. und dann laufen tränchen.. das kann ich nicht. abends schläft er meistens mit dem letzten fläschen ein und dann bei mir auf dem bauch so 20 minuten... dann bring ich ihn hoch ins bett, dann schläft er meistens so 12 stunden... Also ich weiß nicht so wirklich was ich machen soll.. Ist er noch zu klein zum schreien lassen.. Soll ich das?? Wie lange denn? Ich hab angst das er nie lernt alleine einzuschlafen und ich ihn immer tragen muss.. Und naja die werden nicht unbedingt leichter...

Also über viele Tips würde ich mich freuen..

Sabs

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2008 um 21:59

Hallo
also mit dem herumtragen ist bei uns seit gestern schluss!!! Ich habe mir Gymnastik - schwangerschaftsball gekauft, und ich hopse drauf mit dem kleinen bis er eingeschlafen ist. Klappt echt wunderbar.
Was wir noch nich im griff haben ist, dass er nur auf dem bauch schläft. Rückenlage ist bei uns schreipunkt nummer 2
Deshalb lasse ich ihn auch so schlafen, allerdings mit schlafsack, und ohne kopfkissen. Er kann ja sein kopf sehr schön halten, und wenn was ist, bin ich eh immer gleich wach. Er schläft bei uns im Schlafzimmer, seit 5 tagen im Bettchen. Jetzt hat er aber wieder 2 tage bei uns im bett geschlafen, weil er fängt an mit zahnen, und ist sehr sehr unruhig, auch nachts.
habe ihn deshalb heute abend Paracetamol zäpfchen verpasst, und jetzt schläft er ganz ruhig im bettchen. Mein KiAt meinte, wenn das mit zahnen anfängt, kann ich ihn ruhig zäpfchen geben.
Bin also gespannt wie die nacht heute wird.

Euch allen noch nen schönen abend

LG Petra mit Adriano 21W6T

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2017 um 15:33
In Antwort auf gerda_12343000

Danke
euch allen!
Schön, dass es nicht mir so geht
Aber ich finde es schon komisch. Überall liest man, dass man Babys nicht verwöhnen kann.. Aber in der Hinsicht geht es wohl schon
Habe mir auch das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" gekauft. Darin steht auch, dass man es schreien lassen soll. Aber eben "kontrolliert". Allerdings machen die es darin erst mit 6 Monaten, wegen der "biologischen Reifung"!?
Mit dem Baby Björn tragen wir ihn, das hilft, bis wir ihn abnehmen und hin legen...
Und im Kinderwagen schläft Paul nur ab und zu ein. Er ist ziemlich neugierig und wenn wir unterwegs sind muss er alles sehen )
Anfangs hab ich mir das Bett hoch geklappt und ihn auch auf meinem Bauch schlafen lassen.
Oh je.
Dann probiere ich mal Eure Tips aus

Lieben Dank nochmal,

Kathrin

Sehr alter Post, aber da muss ich kurz mal meinen Send dazugeben.
und zwar kann man Babies nicht verwöhnen. Dann hast du es falsch verstanden. Im Endeffekt sind Babies 3 Monate zu kurz im Bauch, d.h. bis zum 3 Monat kann man sie einfach nicht verwöhnen. Ab dem 4 Monat sollte man genauer hinhören, warum das Baby weint und da geht's dann los mit deinem -weinen-/-schreien. Da können sie dich dann auch testen. Optimal im Buch beschrieben (das glücklichste Baby der Welt). 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen