Home / Forum / Mein Baby / Hilfe beim trocken werden - Einschätzung von Erfahrenen

Hilfe beim trocken werden - Einschätzung von Erfahrenen

3. Oktober 2016 um 16:08

Hallo ihr lieben, ich brauche mal eure Einschätzung. Meine große ist mitte Juli 3 Jahre alt geworden und wir sind derzeit beim Trocken werden.
Anfangs hat es echt gut geklappt, sie sagte von sich aus, sie will keine Pampers, sie geht sogar ganz alleine zur Toilette, merkt eigentlich wenn sie muss und Unfälle waren selten.
Am ersten Tag zb ging zwar nichts in die Hose, aber als wir ihr die Hose auszogen konnte sie nicht mehr halten, dann an anderen Tagen landeten ein paar Tropfen in der Hose, alles nicht so wild. Sie war ganz stolz auf sich und alles lief soweit gut.
Aber seit 2 Wochen ist es eher bescheiden, im Vergleich zu Anfang. Immer wieder kommt sie an, sie sei ja noch klein und braucht die Pampers (30min. später ist sie dann gern auch wieder ein großes Mädchen) es geht auch häufiger was in die Hose und ich weiß nicht so wirklich, wie ich weiter verfahren soll.
Wenn sie wirklich will, dann klappt es wirklich wunderbar und sie kann tagsüber trocken sein. Aber das ist derzeit weniger der Fall.
Heute zb, sie hat ganz oft bescheid gesagt und ging ganz toll zu Toilette. Dann ging etwas vom großen Geschäft in die Hose und danach verlangte sie die Pampers. Nachdem Papa dies dann ablehnte, lief sie erst jede minute zur Toilette und zog sich dann irgendwann heimlich selbst eine an. Und darauf ging dann auch der rest vom großen Geschäft in die Pampers.

Was soll ich da machen? Einfach weiter so verfahren, erst nochmal abbrechen?
Achso, für den Kiga hatte sie weiterhin die Windel an, aber die Erzieherinnen haben sie trotzdem immer wieder zur Toilette geschickt. In der Pampers war auch nie was.

Mehr lesen

3. Oktober 2016 um 16:08

Hallo ihr lieben, ich brauche mal eure Einschätzung. Meine große ist mitte Juli 3 Jahre alt geworden und wir sind derzeit beim Trocken werden.
Anfangs hat es echt gut geklappt, sie sagte von sich aus, sie will keine Pampers, sie geht sogar ganz alleine zur Toilette, merkt eigentlich wenn sie muss und Unfälle waren selten.
Am ersten Tag zb ging zwar nichts in die Hose, aber als wir ihr die Hose auszogen konnte sie nicht mehr halten, dann an anderen Tagen landeten ein paar Tropfen in der Hose, alles nicht so wild. Sie war ganz stolz auf sich und alles lief soweit gut.
Aber seit 2 Wochen ist es eher bescheiden, im Vergleich zu Anfang. Immer wieder kommt sie an, sie sei ja noch klein und braucht die Pampers (30min. später ist sie dann gern auch wieder ein großes Mädchen) es geht auch häufiger was in die Hose und ich weiß nicht so wirklich, wie ich weiter verfahren soll.
Wenn sie wirklich will, dann klappt es wirklich wunderbar und sie kann tagsüber trocken sein. Aber das ist derzeit weniger der Fall.
Heute zb, sie hat ganz oft bescheid gesagt und ging ganz toll zu Toilette. Dann ging etwas vom großen Geschäft in die Hose und danach verlangte sie die Pampers. Nachdem Papa dies dann ablehnte, lief sie erst jede minute zur Toilette und zog sich dann irgendwann heimlich selbst eine an. Und darauf ging dann auch der rest vom großen Geschäft in die Pampers.

Was soll ich da machen? Einfach weiter so verfahren, erst nochmal abbrechen?
Achso, für den Kiga hatte sie weiterhin die Windel an, aber die Erzieherinnen haben sie trotzdem immer wieder zur Toilette geschickt. In der Pampers war auch nie was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 17:26

Wir wollten es in Absprache mit der Erzieherin
Morgen mal ohne Windel probieren. Ich habe ihr jetzt noch extra Unterhosen genäht, die eine Saugfähige moltoneinlage haben. So wird es bei einem Unfall nicht ganz so schlimm.

Dass das hin und her nicht so optimal war, habe ich auch gemerkt. Vorallem an den Tagen, wo sie nachmittags nochmal wieder in den Kindergarten wollte.

Das mit dem klein sein ist so eine mischung von überall. Als ich sie das erste mal fragte, ob sie mal zur Toilette mag, kam direkt "große Mädchen gehen zur Toilette" und dann im Bezug auf den kleinen Bruder "und F. ist noch klein und hat Pampers"
Die Erzieher stehen da wirklich hinter und unterstützen einen da. Klar, wenn es jetzt so kommt, dass sie 5 mal in den 3,5h umziehen müssen, ziehen sie dann auch wieder die Pampers an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 17:38

Das ist ja blöd
Unsere Erzieherin war total begeistert als ich ihr von den Unterhosen erzählt habe.
Wie gesagt, die stehen da wirklich total hinter. Es war auchvihr Vorschlag, dass ich meine Tochter ohne Pampers hin bringe.

In 2 Wochen sind wir wieder eine Woche am Wohnwagen, da können wir uns auch noch mal verstärkt drauf konzentrieren.

Danke dir für deine Einschätzung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 8:54

Danke.
Ja wie gesagt, jetzt in den Ferien ist sie dann eh nicht im Kindergarten.
Ich war jetzt nur so verunsichert, weil sie erst anfangs so stolz war und es gut geklappt hat und dann jetzt plötzlich doch wiedet "klein" sein will.
Ich werd mal schauen, was das heute im kiga gibt. Sie war total begeistert von den neuen unterhosen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 9:14

Super dass sie es selber möchte
Meiner Meinung nach muss man es dann konsequent durchziehen. Dieses hin und her verwirrt dann nur. Mal Pampers, mal nicht. Meine konnte es schon seit letzten Sommer aber auch nur wenn sie nackig war.^^ Seit ca einem halben Jahr auch mit Hose... Komplett ohne Unfall. Erst jetzt im Kindergarten hat sie öfter Unfälle. Sie fragt auch manchmal noch nach Pampers, bekommt aber keine mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 10:42

Schwieriges
Und auch sensibles Thema...
wenn es im Drama endet, würde ich ihr ne Pampers geben... Viele Kinder in dem Alter wollen auch einfach nur fürs große Geschäft eine, weil sie sich das nich nicht recht in die Toilette trauen.. Sie dann zu "zwingen" bzw. eben die Pampers zu verweigern, endet dann oft in Verstopfung und zu guter letzt nem Einlauf und danach hat man dann erst recht n Problem
Ich würde also so gut es geht versuchen, ihr die Toilette schmackhaft zu machen (mit evtl. Stempel wenn es gut klappt und dann einem kleinen Geschenk bei zB 10 Stempel), aber wenn sie weint und Angst hat würde ich ihr auch ggf. die Pampers geben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 11:46
In Antwort auf afrie1

Schwieriges
Und auch sensibles Thema...
wenn es im Drama endet, würde ich ihr ne Pampers geben... Viele Kinder in dem Alter wollen auch einfach nur fürs große Geschäft eine, weil sie sich das nich nicht recht in die Toilette trauen.. Sie dann zu "zwingen" bzw. eben die Pampers zu verweigern, endet dann oft in Verstopfung und zu guter letzt nem Einlauf und danach hat man dann erst recht n Problem
Ich würde also so gut es geht versuchen, ihr die Toilette schmackhaft zu machen (mit evtl. Stempel wenn es gut klappt und dann einem kleinen Geschenk bei zB 10 Stempel), aber wenn sie weint und Angst hat würde ich ihr auch ggf. die Pampers geben...

Nein, angst oder so hat sie nicht.
Das große Geschäft hat sie auch schon auf toilette gemacht, aber es könnte wirklich sein, dass sie das wirklich lieber in die Pampers macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen