Home / Forum / Mein Baby / Hilfe, bitte. 24 Stunden Baby

Hilfe, bitte. 24 Stunden Baby

13. Juni 2012 um 15:22 Letzte Antwort: 13. Juni 2012 um 18:15

Hallo ihr Lieben.
Mein kleiner Mann (fast 5 Wochen) hat sich zu einem echten 24-Stunden-Baby entwickelt.
Wenn ich ihn stille, will er nie von der Brust weg, selbst dann nicht, wenn er längst satt ist. Man kann ihn nirgendwo ablegen, er schreit sofort, selbst wenn er grade geschlafen hat. Kinderwagen geht nur kurzzeitig und den ganzen Tag Tragetuch schaff ich einfach nicht (will er auch nicht, davon abgesehen). Er schreit sogar, wenn ich ihn nicht direkt anschaue.
Ich kann mir das alles nicht erklären, er wird nach Bedarf gestillt, schläft im Familienbett, wurde nie schreien gelassen und scheint trotzdem solche extremen Verlassängste zu haben. Selbst wenn ich neben ihm sitze und ihn streichel ist das zu wenig Nähe für ihn. Mobile und Co mag er gerne, aber auch NUR so lange ich dabei bin. Ich kann den Raum nicht verlassen, mich keine 2 Meter von ihm wegbewegen.

Wirklich friedlich ist er nur, wenn er in meinen Armen liegt und ich mit ihm spreche/singe. Ich möchte ihm die Nähe und Aufmerksamkeit wirklich geben, aber ich krieche auf dem Zahnfleisch. Ich kann nichtmal aufs Klo, ohne dass er weint.

Wie habt ihr das geregelt mit so einem anstrengenden kleinen Schatz? Selbst wenns nur für eine halbe Stunde ist...

Mehr lesen

13. Juni 2012 um 15:47

...
Meine hatte das um die Zeit auch. Vll. steckt dein Kleiner auch in einem Schub oder ist das schon seit der Geburt so? Ich saß die ersten 8 Wochen fast nur zu Hause auf meinem Stillstuhl mit Baby im Arm, im Bett mit Baby auf der Brust und am Tag 2-3 Stunden spazieren gehen... Das war's.
Inzw. mag sie auch keinen KiWa mehr. Ich muss sie meistens irgendwie mit mir rumschleppen. Hab mir jetzt ein Ring Sling besorgt. Schlafen tut sie zum Glück alleine, sodass ich in der Zeit wenigstens ein paar Sachen wie Wäsche erledigen kann... Ja jaaa, die lieben Kleinen ^^. aber irgendwann geht auch diese Phase vorbei. Halte durch. Zur Not nimm ihn mit auf die Toilette, leg ihn vor dich in die Wippe, dass er dich sieht und wenn er dann mal 1-2 Minuten rumplärrt ist das auch nicht so schlimm. Du kannst ja nicht nie wieder auf Klo gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2012 um 15:48
In Antwort auf liron_12926085

...
Meine hatte das um die Zeit auch. Vll. steckt dein Kleiner auch in einem Schub oder ist das schon seit der Geburt so? Ich saß die ersten 8 Wochen fast nur zu Hause auf meinem Stillstuhl mit Baby im Arm, im Bett mit Baby auf der Brust und am Tag 2-3 Stunden spazieren gehen... Das war's.
Inzw. mag sie auch keinen KiWa mehr. Ich muss sie meistens irgendwie mit mir rumschleppen. Hab mir jetzt ein Ring Sling besorgt. Schlafen tut sie zum Glück alleine, sodass ich in der Zeit wenigstens ein paar Sachen wie Wäsche erledigen kann... Ja jaaa, die lieben Kleinen ^^. aber irgendwann geht auch diese Phase vorbei. Halte durch. Zur Not nimm ihn mit auf die Toilette, leg ihn vor dich in die Wippe, dass er dich sieht und wenn er dann mal 1-2 Minuten rumplärrt ist das auch nicht so schlimm. Du kannst ja nicht nie wieder auf Klo gehen

Achso
Sie ist etwas über 5 Monate alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2012 um 16:12

Genau
sonwie du es beschreibstbwar mein Kind auch, ich bin zu 100 % seinen Bedürfnissen nachgegangen, auch wenn ich dabei fast umgekippt wär vor Erschöpfung. Augen zu und durch heisst die Deviese. Zumindest war das bei mir so.
Ich kann dir nur raten es genau so weiter zu machen wie bisher, dann machst du alles richtig es wird langsam aberbstetig besser. Erwarte keine Wunder und passe dich der Geschwindigkeit deines Kindes an. Meiner ist jetzt 15 Monate alt und ein Traum-Kleinkind geworden ich konnte die ersten 8-9 Monate überhaupt nicht geniessen, leider. Aber dafür ernte ich jetzt die Früchte des 24 Stunden jobs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2012 um 17:41


Halt durch!!! Dein Kleiner wird dadurch ein sehr zufriedenes Menschlein und es dir irgentwann danken.

Ich hab übrigens auch so einen Spatz, der 24 h bei mir sein möchte. Ich schlepp ihn einfach überall hin mit- Klo, Badewanne,.... Dadurch schreit er so gut wie gar nicht mehr- und das ist auch viel wert.

Zum Glück unterstützt mein Mann mich da auch und nimmt ihn abends auch gerne, so dass ich meine Arme ausschlackern kann. Und ich liiiiiieebe meinen Bondolino!!!!

Ich glaube, dass er irgentwann selbst bestimmt weniger Nähe braucht....aber die sind doch noch sooo mini.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2012 um 17:53


ihr macht mir echt mut, wenn ich so höre wie positiv sich bei euch alles entwickelt hat

@vanillacreampie
ich hatte tatsächlich schon in erwägung gezogen, nie wieder aufs klo zu gehen
im ernst: hatte schon probleme, weil ich nicht gegangen bin, als ich musste. da achte ich jetzt besser drauf.

so, dann will ich der dicken grinsebacke mal 24 stunden liebe geben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2012 um 18:15

Hey
in dem alter völlig normal könnte aber auch eine verspannung sein oder koliken. In der Zeit haben die kleinen auch oft einen wachstumsschub.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook