Home / Forum / Mein Baby / Hilfe bitte!!! baby 16 wochen will dauernd trinken-zufüttern?

Hilfe bitte!!! baby 16 wochen will dauernd trinken-zufüttern?

25. Februar 2013 um 20:39

Hallo Mamis,

Hab folgendes Problem. Mein kleiner ist fast 16 wochen alt, seit ca drei Wochen will er nachts jede eineinhalb bis zwei Stunden gestillt werden. Tagsüber trinkt er von Anfang an immer im zwei Std Rhythmus. Dachte anfangs Schub, aber das müsste sich doch dann auch mal legen?! Hab heute meine Hebamme gefragt, sie meinte ich soll ganz normal weiterstillen und abends vorm schlafen pre nahrung zufüttern und dann schauen ob er nachts länger aushält. Bin mir aber unsicher ob ich das echt machen soll, hab etwas Angst das er vielleicht Bauchweh kriegt (hatten anfangs schlimme Koliken) andererseits bin ich so verzweifelt das ichs gern testen würde. Hab keine Kraft mehr, der Schlafmangel macht mich fertig, hab ja noch ne Grosse um die ich mich kümmern muss. Oder ist er grad am Zahnen?? Er steckt sich den ganzen Tag die Finger in den Mund. Aber dadurch grösseres Trinkbedürfnis?? Bin iwie ratlos. Kann mir jemand bitte helfen bin grad total überfordert. Danke schon mal

LG

sara

Mehr lesen

25. Februar 2013 um 20:44


Unsere hatte das auch damals in etwa dem gleichen Alter, dauerte etwa eine Woche oder zwei. Unser Kinderarzt meinte damals, dass das meistens nur ne kurze Weile anhält und so war es, zumindest bei uns.
Anschliessend war es sowie zuvor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2013 um 20:45

Also
für mich klingt das für ein völlig normales Verhalten. Es kanns ein, dass die Zähne einschießen und er dadurch häufiger trinkt. Aber so Phasen gibt es immer mal wieder und zufüttern ist da schlicht und einfach nicht das Mittel der Wahl. Stillen ist ja nicht nur Nahrungsaufnahme sondern auch kuscheln.

Wenn Du nicht sicher bist frag eine Stillberaterin, die kennt sich besser aus als Deine Hebamme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2013 um 20:46

Wenn möglich NICHT zufüttern!!
Das ist in dem Alter nicht unüblich und wenn Du es irgendwie stressmäßig aushälst, dann versuche die Phase zu überstehen!

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2013 um 20:50


Aber es geht ja schon seit drei Wochen so und jede Nacht nur stundenweise schlafen pack ich echt nicht mehr. Wäre es denn so schlimm eine Flasche am Tag zuzufüttern???!!! Ach ich weiss auch nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2013 um 21:09


Noch jemand nenTip?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2013 um 21:25

Du,
das kann wirklich sein wenn sich im Kieferbreich was tut und überhaupt, mit 16 Wochen werden sie so helle dass sie dann vllt Mamas Brust viel mehr brauchen.
Ich kann dich aber verstehen dass dich das fertig macht, du könntest das ja mitmachen mit dem Baby, wirst aber von deinem anderen Kind noch in Anspruch genommen. Und das Geschwisterkind ist ja auch irgendwann genervt wenn es alle 2 Stunden heißt, ich muss stillen. Und dann die Nächte auch noch! Hast mein Mitgefühl.
Ich würde weiter stillen und nichts zufüttern. Das heißt, ich habe einfach gestillt und nicht zugefüttert . Es waren echt ganz schlimme Wochen dabei aber irgendwie gings dann doch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2013 um 21:42

Auch
ich würde durchhalten und weiter stillen. ( falls es dir möglich ist ) Zufüttern ist immer der erste Schritt zum Abstillen. Das Verhalten von deinem Sohn empfinde ich ziemlich normal. Kenne das von meinen Kindern auch. Es gab Nächte, in denen mein Sohn alle 45 min gestillt werden wollte. Aber es gab dann auch wieder bessere Nächte.

Zum Thema satt werden: mein Sohn hat bis zum 15 Monat sämtliche Beikost verweigert und ich musste ihn voll stillen. Auch so ein großes Kind mitten im Wachstum und sämtlichen Schüben ist ohne Probleme nur durch Muttermilch satt geworden (die schlimmen Nächte waren wesentlich früher)

Alles Gute für euch, halte durch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest