Home / Forum / Mein Baby / Hilfe!!! burnout - ich brauche eine auszeit!

Hilfe!!! burnout - ich brauche eine auszeit!

27. November 2011 um 17:48

seit 15 jahren bin ich allein erziehende mutter von drei kindern. mein ätester sohn ist bereits ausgezogen und finanziell unabhängig. meine beiden anderen kinder sind 16 und 14 jahre alt, der vater der kinder hat mich in der schwangerschaft meines jüngsten kindes verlassen und ist vor 15 jahren in eine andere stadt zu seiner jungen freundin gezogen.

der kindesvater sieht seine kinder ca. 5 bis 10 tage im jahr. er ist äußerst erfolgreich, allerdings selbständig und verdient offiziell nicht viel, weshalb ich nur 500 euro im monat alimente bekomme. ich habe für mich nie einen unterhalt beantragt.

als mein lebensgefährte ausgezogen ist, war ich im 4. monat schwanger und mit meiner tochter, die damals gerade ihren ersten geburtstag gefeiert hat, in karenz. damit wir was zu essen haben, war ich putzen, habe nach der geburt meines dritten kindes die karenz abgekürzt und bin wieder arbeiten gegangen. drei kinder kosten sehr viel geld, ein job allein hat nie gereicht, deshalb habe ich immer zusätzlich nebenbei gearbeitet (durchschnittliche wochenarbeitszeit: 60 bis 70 stunden), denn landschulwochen, schilager, nachhilfestunden etc. das alles musste ich alleine finanzieren. die alimente haben dafür natürlich nie ausgereicht.

jetzt, nach 15 jahren, leide ich an einem schweren burnout. auslösendes moment war ein schwerer unfall, nach dem ich monatelang im rollstuhl war. durch meine selbständigkeit konnte ich nicht in den krankenstand gehen und hatte enorme selbstbehalte bei den therapiekosten. deshalb hatte ich nicht nur mit meinen körperlichen krankheiten zu kämpfen, sondern es begannen die finanziellen probleme. nachdem ich selbst keine eltern habe, musste ich putzfrauen und familienhelferinnen bezahlen, all das hat mich finanziell überfordert. jetzt bin ich ruiniert, die bank hat mein konto gekündigt, meinen kredit gekündigt. ich habe forderungen seitens des finanzamtes und der sozialversicherung, ich bin allerdings zahlungsunfähig. exekutionen, pfändungen.... ich weiß nicht mehr weiter.

mein burnout lähmt mich. ich würde so gerne eine auszeit nehmen, allerdings stoße ich dabei sogar bei freundinnen auf unverständnis. aber ich habe das gefühl, wenn ich jetzt nicht an mich denke, und mir eine auszeit gönne, werde ich nie mehr gesund und arbeitsfähig. ich möchte zurück in ein normales leben.... bin ich eine rabenmutter, wenn ich jetzt an mich denke und alles organisiere, dass ich mir zwei bis drei monate auszeit gönne um zu gesunden? ich kann nämlich nicht mehr, ich habe keine kraft mehr. der vater meiner kinder versteht das alles nicht. im gegenteil: er macht mir vorwürfe.

ich wäre euch für eure meinung dazu sehr dankbar.
liebe grüße,
marie



Mehr lesen

28. November 2011 um 21:02

Soll er doch denken, was er will ...
Hallo Marie,

es ist gut und ganz, ganz wichtig, daß Du gesund wirst. Laß Dir von niemandem was anderes einreden!!!!! Deine Kinder brauchen eine gesunde Mama - so viel zum Thema "Rabenmutter".

Nach extremer Überforderung (und was eine Überforderung und Überanstrengung ist, ist höchst individuell und keinesfalls sollte man das bagatellisieren) ist es wichtig, daß Du Schritt für Schritt wieder auf die Beine kommst.

Ich bin gerade selbst Mutter geworden und habe inzwischen sehr große Achtung vor dem, was Frauen leisten. Dabei hab ich nur ein Kind alleine. Hut ab, Marie.

Es läuft nicht leider nicht immer alles glatt im Leben. Jeder macht auch Fehler und andererseits passieren auch Ungerechtigkeiten.

Ich finde es gut, daß Du realisierst, wie es gerade um Dich steht und was Du brauchst. Das machst Du genau richtig.

Ich hoffe und wünsche Dir, daß Du Dir die Auszeit organisieren kannst, notfalls mit Schuldgefühlen, die werden besser Kann Dich irgendwer begleiten (Beratungsstelle, Krisendienst, Seelsorge)?

Ich drück Dir die Daumen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen