Home / Forum / Mein Baby / Hilfe. Geschwister mit kleinem Altersunterschied

Hilfe. Geschwister mit kleinem Altersunterschied

27. August 2006 um 12:33

In ca. 2 Wochen kommt unser zweites Baby zur Welt. Meine Tochter ist jetzt 1,5 Jahre alt. Das zweite Baby war wie unsere Tochter ein Wunschkind. Doch inzwischen zweifle ich an unserer Entscheidung. Ich habe Angst, den Kindern nicht gerecht zu weden, da sie beide noch so viel Zuwendung brauchen.
Hat jemand Kinder mit so einem kleinen Altersabstand, die jetzt schon aber größer sind (zur Schule gehen etc.?) Habt ihr das Gefühl, das die Erziehung und die Förderung unter dem geringen Altersabstand leidet?. Habt ihr Tipps für die Anfangszeit?
Vielen Dank für eure Antworten.

Mehr lesen

27. August 2006 um 13:22

17 Monate Unterschied...
haben meine beiden Großen, jetzt schon Schüler (knapp 9 und 7 1/2 Jahre alt). Die Große ist ein Mädchen, der "Kleine" ein Junge. Ich habe das Gefühl, meinen Kinder mit diesem kleinen Abstand etwas Gutes getan zu haben - und mir (oder uns als Eltern) auch. Sicher, am Anfang rotierst du ganz schön mit zwei Windelkindern, dafür hast du weniger mit Eifersucht zu kämpfen (das kommt dann erst später...) und du kannst den Tag viel besser organisieren - du wirst sehen, bald haben sie gemeinsame Schlafzeiten, essen dasselbe, und du hast nicht den Stress wie die Mütter mit größerem Altersabstand, die das Baby ständig wecken müssen, weil der/die Große vom Kindergarten abgeholt, zum Kinderturnen gebracht oder sonstwas werden muss. Sie sind ungefähr gleichzeitig aus dem Gröbsten raus, das heißt, ihr könnt euch wieder an Größere Unternehmungen wagen - das Problem mit der Rücksichtnahme auf das Baby gibts irgendwie gar nicht.

Ich spreche aus Erfahrung, unser Kleinster hatte dann nämlich sechs Jahre Abstand zum Mittleren - das ist schon ein anderes Ding (hat aber auch seine Vorteile). Auch die Erziehung empfand ich immer als eher einfacher, weil man von beiden Kinder ungefähr dasselbe erwarten kann - es gibt einfach nicht ständig die "er darf/muss das schon, aber du noch nicht"-Diskussion, wenn du weißt, was ich meine. Das geht bis hin zu den Schlafenszeiten abends.

Ob sich die Kinder verstehen, ist sicher nicht so eine Frage des Altersabstands. Meine beiden hängen sehr aneinander, obwohl sie auch kräftig streiten können. Im Moment versuchen sie gerade, sich voneinander abzugrenzen, und giften sich dauernd an. Aber sie verstehen einander im Prinzip gut, sind sozusagen auf "einer Augenhöhe". Auf das "Baby" (knapp 1 1/2) blicken sie gemeinsam milde lächelnd herab. Übrigens haben sie uns nach der Geburt gesagt: Nun macht mal schnell noch ein Viertes, sonst ist der Kleine so allein! Sagt das nicht alles? (Uns reichen die drei allerdings... ).

Mein General-Tip für die Anfangszeit: Nimm dir nicht so viel vor, dann schaffst du alles. Der Haushalt muss sauber sein, glänzen muss er nicht. Zu Krabbelgruppen musst du auch nicht unbedingt gehen, die hast du daheim. Und genieß die Babyzeit! Wenn du noch mehr reden willst, schick eine PN.

Alles Gute für euch! tiny

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2006 um 18:32
In Antwort auf birgit_11892245

17 Monate Unterschied...
haben meine beiden Großen, jetzt schon Schüler (knapp 9 und 7 1/2 Jahre alt). Die Große ist ein Mädchen, der "Kleine" ein Junge. Ich habe das Gefühl, meinen Kinder mit diesem kleinen Abstand etwas Gutes getan zu haben - und mir (oder uns als Eltern) auch. Sicher, am Anfang rotierst du ganz schön mit zwei Windelkindern, dafür hast du weniger mit Eifersucht zu kämpfen (das kommt dann erst später...) und du kannst den Tag viel besser organisieren - du wirst sehen, bald haben sie gemeinsame Schlafzeiten, essen dasselbe, und du hast nicht den Stress wie die Mütter mit größerem Altersabstand, die das Baby ständig wecken müssen, weil der/die Große vom Kindergarten abgeholt, zum Kinderturnen gebracht oder sonstwas werden muss. Sie sind ungefähr gleichzeitig aus dem Gröbsten raus, das heißt, ihr könnt euch wieder an Größere Unternehmungen wagen - das Problem mit der Rücksichtnahme auf das Baby gibts irgendwie gar nicht.

Ich spreche aus Erfahrung, unser Kleinster hatte dann nämlich sechs Jahre Abstand zum Mittleren - das ist schon ein anderes Ding (hat aber auch seine Vorteile). Auch die Erziehung empfand ich immer als eher einfacher, weil man von beiden Kinder ungefähr dasselbe erwarten kann - es gibt einfach nicht ständig die "er darf/muss das schon, aber du noch nicht"-Diskussion, wenn du weißt, was ich meine. Das geht bis hin zu den Schlafenszeiten abends.

Ob sich die Kinder verstehen, ist sicher nicht so eine Frage des Altersabstands. Meine beiden hängen sehr aneinander, obwohl sie auch kräftig streiten können. Im Moment versuchen sie gerade, sich voneinander abzugrenzen, und giften sich dauernd an. Aber sie verstehen einander im Prinzip gut, sind sozusagen auf "einer Augenhöhe". Auf das "Baby" (knapp 1 1/2) blicken sie gemeinsam milde lächelnd herab. Übrigens haben sie uns nach der Geburt gesagt: Nun macht mal schnell noch ein Viertes, sonst ist der Kleine so allein! Sagt das nicht alles? (Uns reichen die drei allerdings... ).

Mein General-Tip für die Anfangszeit: Nimm dir nicht so viel vor, dann schaffst du alles. Der Haushalt muss sauber sein, glänzen muss er nicht. Zu Krabbelgruppen musst du auch nicht unbedingt gehen, die hast du daheim. Und genieß die Babyzeit! Wenn du noch mehr reden willst, schick eine PN.

Alles Gute für euch! tiny

10 1/2 Monate Unterschied
Unsere beiden Kleinen (insgesamt habe wir drei Kinder) haben einen Abstand von 10 1/2 Monaten.
Ich glaube, dass ist kaum zu unterbieten )
Bei uns war es so geplant und hat zum Glück auch so geklappt.
Natürlich ist es manchmal sehr anstrengend, aber wir haben diese Entscheidung
noch nicht einen Moment bereut.
Die beiden sind zwar noch nicht so alt (die Kleine ist gerade 10 Monate) aber mittlerweile spielen sie schon total süss miteinander.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2006 um 22:36

Keine Sorge!!
Hallo,
also,erstmal möchte ich dir sagen,das du dir keinen Kopf machen solltest!!!!
Ich habe 5 Kinder,alle mit kleinem Altersunterschied!
Sie sind 7 Jahre und 8 Monate,6Jahre 4Monate,3 Jahre 3Monate,!1Jahr und 10Monate und nun nochmal ein 8 Wochen altes Baby!!
Keines ist je zu kurz gekommen!
Meine beiden großen machen sich super in der Schule und auch im Kiga sind und waren nie Unterschiede in der Entwicklung oder so zu bemerken!!!
Im Gegenteil!Es hat auch viele Vorteile für die Kinder!
Denn was manch anderes Kind mühsam lernen wird,(Konflikte lösen,teilen,usw.) kennen sie garnicht anders!
Mach dich nicht verrückt!
Alles Gute für die Geburt!
LG,sunnie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2006 um 0:12

Das klappt schon
Hallo!
Ich habe auch 2 kleine. Die ältere ist jetzt 19 Monate alt und die Kleine 4 Monate.
Die ersten 2 Monate war es echt eine totale Katastrophe, weil die Ältere viel geweint hat und es wohl nicht verstanden hat, dass ich nicht mehr sooo viel Zeit für sie hatte.
Ich habe in den ersten Wochen auch etwas Unterstützung bekommen, damit ich zwischendurch mal Hausarbeit usw erledigen konnte, und Einkauf wurde auch erledigt.
Da ich auch wenig Schlaf hatte, war ich manchmal echt mit den Nerven am Ende, und sehr depremiert.
Jetzt nach 4 Monaten sieht die Welt schon wieder rosig aus.
Das Baby schläft durch, und ich komme somit auch an meinen Schlaf. Die ältere hat sich an ihr Geschwisterchen gewöhnt und haut auch nicht mehr. Sie umarmt und knuddelt sie immerzu. Auch die Hausarbeit habe ich jetzt im Griff. Alles klappt plötzlich super. Beide machen Mittagsschlaf zusammen und so habe ich mittags 2 Stunden für mich, oder Hausarbeit.
Nur mit dem Stilllen war es schwierig, da ich oft anlegen musste, und da kam die Ältere einfach zu kurz. Habe deshalb nach einigen Wochen abgestillt.
Wünsche Dir alles Gute!!!!
Und schreib mal Deine Erfahrungen in der Anfangszeit auf, würde mich interessieren.
Bis dann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2006 um 18:07

Hallo Ines.
Ich bin Mutter von drei Kindern. Der größte wird im Oktober 3Jahre alt. Unser Mädchen ist 1,5Jahre alt und unser kleinster ist morgen 14Tage alt. Ich muß zugeben, es fordert all meine Aufmerksamkeit den Kinder gerecht zu werden, aber es geht irgendwie. Meine Familie lebt in Amerika, mein Mann ist beruflich hier, ich kenne hier sehr wenig Menschen und bin zum größten Teil mit den Kinder alleine. Ab Morgen ist der Terminplan meines Mannes wieder voller und ich muß zusehen wie ich zurecht komme. Aber es wird gehen und ich freue mich sehr und jeden Tag neu über unsere drei.
Es ist nicht einfach, aber es ist zu schaffen.
Liebe Grüße, Lindsay

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2006 um 23:19

Danke für eure Antworten
Sie haben mir echt viel Mut gemacht. Meine zweite Tochter Sarah Noelia ist inzwischen eine Woche alt. Wir sind gerade dabei uns aneinander zu gewöhnen. Ich bin gespannt, wie der Alltag so laufen wird, wenn mein Mann in einer Woche wieder zur Arbeit gehen wird. Ich werde euch berichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2006 um 21:10

Hi,
wir haben 5 Kinder die immer genau 20 Monate auseinander liegen. Die Grosse ist 7 und die lütte ist 1 Jahr. Ich finde den knappen Altersunterschied super, weil sie so auch viel miteinander spielen, ausserdem helfen sie sich auch gegenseitig. Und man muss nur halb so viel auf sie aufpassen, denn das machen sie auch untereinander.
Immer wenn ein Baby da war, habe ich die Grossen miteinbezogen, auch anderthalbjährige können da schon mithelfen (wollen sie ja oft auch) und zB. die Flasche halten. Meinen Tag teile ich mir so ein, das ich für jeden einzelnen auch mal mindestens eine halbe Stunde alleine Zeit habe. Das klappt gut und es fühlt sich keiner benachteiligt.

liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2007 um 14:40
In Antwort auf chance_12870311

10 1/2 Monate Unterschied
Unsere beiden Kleinen (insgesamt habe wir drei Kinder) haben einen Abstand von 10 1/2 Monaten.
Ich glaube, dass ist kaum zu unterbieten )
Bei uns war es so geplant und hat zum Glück auch so geklappt.
Natürlich ist es manchmal sehr anstrengend, aber wir haben diese Entscheidung
noch nicht einen Moment bereut.
Die beiden sind zwar noch nicht so alt (die Kleine ist gerade 10 Monate) aber mittlerweile spielen sie schon total süss miteinander.


Jaja so is das....
also meine beiden großen sind 17 monate auseinander...Darren *07.07.1989* is somit knapp 18 jahre und Dean *13.12.1990* is somit 16 jahre *gg* also des problem damals war das ich mit 16 den ersten und mit 17 den zweiten bekommen hab und der papa nix mehr von beiden wissen wollte und ich ich mit 17 alleinerziehend war mit den 2 Mäusen..ich hatte viel unterstützung von meinen Ellis und von Freunden zum Glück sonst hätte ich es net gepackt...im Mai 91 bin ich dann mit meinem 2. mann zusammen gekommen der die beiden von anfang geliebt hat und er der perfekte papa war..auch als unsere gemeinsamen kinder: Jayden *28.07.1993* und Paul *05.06.1997* geboren wurden leider is er im august 97 mit auto tödlich verunglückt und von da an wollte sich kein mann mehr mit mir einlassen wegen den 4 kindern..ich war ingesamt bis dezember 03 alleinerziehend ...seitdem hab ich meinem neuen Mann der die 4 ohne einschränkung akzeptiert hat..er liebt alle gleich und möchte keins mehr missen..auch wenn wir seit 14.02.07 zwillingseltern sind wird keins bevorzugt..das war mein leben in kurzfassung *gg* wollte damit nur sagen das meine beiden großen gut gefördert wurden und beide sind wohlgeratene Jungs
auch wenns manchmal schwierig möchte ich keins mehr missen
Lg de julie

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram