Home / Forum / Mein Baby / Hilfe Hoher Muskeltonus beim Baby - Entwicklungstörungen??? Bitte lesen

Hilfe Hoher Muskeltonus beim Baby - Entwicklungstörungen??? Bitte lesen

15. April 2010 um 9:37

Hallo Mädels,

ich brauch mal eure Meinungen/Erfahrungen mit diesem Thema.
Mein Söhnchen ist jetzt fast 6 Monate alt, und überstreckt sich teils immer noch sehr. Er dreht sich nicht von selbst von Rücken auf den Bauch oder umgekehrt, ich muss ihn immer noch "anschubsen".
Wir gehen seit der U4, also Anfang Februar, zur Krankengymnastik, weil der KiA seinen hohen Muskeltonus festgestellt hat. Bei der Krankengymnastik machen wir Übungen, die ihn "weicher" und "runder" machen sollen.
Die Krankengymnastin meint, er hätte schon super Fortschritte gemacht. Nur leider überstreckt er sich immer noch, versucht aus der Rückenlage seinen Oberkörper so weit es geht anzuheben, streckt oft alle Viere von sich, wenn er auf dem Bauch liegt usw. Seine Hände wandern auch oft nicht "fließend" zu den Spielzeugen, sondern eher ruckartig/verkrampft.
Jetzt mache ich mir echt Sorgen. Wir haben heute und nächste Woche noch Termine, für danach hat der Arzt Montag bei der U5 nichts weiter verschrieben. Habe ihm erzählt, dass das die letzten Termine sind und Felix sich immer noch überstreckt. Kein Kommentar vom Arzt.

Habt ihr auch solche Babies, die das haben, was macht ihr dagegen bzw. um seine Entwicklung zu fördern?
Oder hattet ihr solche Babies, und zeigen diese auch heute noch motorische oder sonstige Entwicklungstörungen??? Hab grad ein paar erschreckende Dinge im Inet über Ursachen/Folgen gelesen, und möchte jetzt, dass ihr mir ein bisschen die Angst nehmt, dass Felix später keine dieser "Probleme/Krankheiten" bekommt bzw. schon hat!

Vielen Dank!!!

Mehr lesen

15. April 2010 um 10:57

Niemand?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 13:42


meine kleine is erst 8 wochen alt, hat sich aber schon mit 2 wochen schon so überstreckt...ich bin gar nicht erst zum kia gegangen, sondern gleich zur osteopathin. da sind wir jetzt 3 mal in behandlung gewesen und es ist schon jetzt wesentlich besser geworden.
meine maus hatte ein festes becken und blockaden im halswirbelbereich...

ähnliche probleme hatte ich bei der großen auch, da schickte mich die kiä zur physio und die hat monatelang mit ihr kg nach voita gemacht, was kaum was gebracht hat und elende langwierig war.
ich denke- ohne fachwissen zu haben- dass osteopathen einfach mehr plan haben...

also ich würde da mal draufkuckenlassen, auch wenns ne privatleistung is und selbst bezahlt werden muß.

alles gute

nbk mit den terrorbienen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2010 um 15:17

Kiss syndrom?!
Hallo,
Mein Sohn hatte in etwa die gleichen Auffälligkeiten wie dein Kind.Waren beim Ostheopathen in Behandlung was aber nicht richtig angeschlagen hat.Hab mich dann anderweitig informiert und durchs Netz gelesen und bin auch auf die Seite Kiss-Kid.de gestoßen.
Diese Seite hat mir sehr geholfen und nach zweimaligen einrenken durch einen Spezialisten(Dr.Aurich) hat mein Sohn sich super entwickelt!
Heute ist er ein kleiner Wirbelwind und man merkt absolut nix mehr !!!!

LG,line

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich hab einen kleinen Busenkneifer...
Von: yoko_12858663
neu
15. April 2010 um 13:26
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen