Home / Forum / Mein Baby / Hilfe-hundefutter-baby problem

Hilfe-hundefutter-baby problem

6. August 2008 um 13:19 Letzte Antwort: 6. August 2008 um 15:02

meine maus krabbelt soooo oft zum napf und bedient sich fröhlich am futter*bähhh* nun, das futter ist nicht giftig, aber ich finds sowa von wiederlich-gibts da irgend ne lösung? wie habt ihr das gemacht???

schimpfen sogar handklapsr helfen nüüüscht... vlg marina mit mellina 10,5 mon

Mehr lesen

6. August 2008 um 13:21

Kann man das nicht höher stellen
bzw. nur so lange stehen lassen, wie der Hund frisst und dann wegstellen?

Ansonten hilft nur sie immer wieder wegnehmen und wenns 1000mal ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 13:23
In Antwort auf sannie79

Kann man das nicht höher stellen
bzw. nur so lange stehen lassen, wie der Hund frisst und dann wegstellen?

Ansonten hilft nur sie immer wieder wegnehmen und wenns 1000mal ist

Andere Lösung
hätte ich auch nicht. Bei uns wars der Katzenwassernapf, mit dem ständig die Küche geflutet wurde. Jetzt steht er halt woanders. Die Katzenfressnäpfe sind im Bad und da ist ein Türgitter vor (Katzenklo ist auch im Bad).

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 13:25

Das gleiche Problem
haben wir auch.Ich stelle zur Zeit alles hoch und sobald sie schläft(sie schläft noch 3 mal über den Tag verteilt),hole ich es wieder runter.
Aber am ehesten macht sie sich über den Trinknapf her,da kann man so schön drin matschen.

Über nen tollen Lösungsvorschlag wäre ich auch dankbar.

Sorry,bin dir keine Hilfe,Ich weiß.

Kerstin mit Elisa(10 Mo.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 13:27
In Antwort auf jewel_12627393

Das gleiche Problem
haben wir auch.Ich stelle zur Zeit alles hoch und sobald sie schläft(sie schläft noch 3 mal über den Tag verteilt),hole ich es wieder runter.
Aber am ehesten macht sie sich über den Trinknapf her,da kann man so schön drin matschen.

Über nen tollen Lösungsvorschlag wäre ich auch dankbar.

Sorry,bin dir keine Hilfe,Ich weiß.

Kerstin mit Elisa(10 Mo.)


wenigstens sind wir nicht allein damit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 13:30
In Antwort auf noah_12558413

Andere Lösung
hätte ich auch nicht. Bei uns wars der Katzenwassernapf, mit dem ständig die Küche geflutet wurde. Jetzt steht er halt woanders. Die Katzenfressnäpfe sind im Bad und da ist ein Türgitter vor (Katzenklo ist auch im Bad).

LG
Morgaine

Das türgitter
hindert doch genauso den hund am reinkommen??? sie zieht sich halt auch überall hoch und dewegen MÜSSTE ICHS HALT RICHTIG HOCH STELEN; DANN KÄME MICO ABER WIEDER NICHT ANS FUTter

mellina schreibt mit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 14:04

Lösung
Wenn der Napf leer ist, kann man sich nicht draus bedienen.

Ein Hund sollte nur zu seinen Fütterungszeiten Futter im Napf haben. Frisst er nicht, wird der Napf weggenommen und erst zur nächsten Fütterungszeit wieder angeboten.

So einfach ist das Problem gelöst.

Zu den Fütterunszeiten kannst du dein Kleines ja vom Naschen aus dem Napf abhalten.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2008 um 15:02

(
Hundehalter können Nichthundehalters Ansichten nicht immer teilen und andersrum ist es ebenso.

Sogalnge keiner Schaden nimmt, ist doch alles ok. Egal auf welcher Ansichtsseite man steht.

Meine Kind und mein Hund sind ein Herz und eine Seele. Auch wenn im Vorfeld viele skeptische Blicke wegen der Größe des Tieres kamen)

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club